Trail Hardtail um 1000€

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
8.024
@SinusJayCee bzgl. Trails ging er aber nicđŸ€·â€â™‚ïžht sehr ins Detail.
Und Spaß kann man auch mit Bikes haben die nicht der Topware entsprechen.
Ja NatĂŒrlich. Darum wurde hier auch u.a. das Cragger genannt, welches alles andere als "Topware" ist und dennoch was komplett anderes (!) als dieses Trekking Bike.... und zwar in Positiven.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.599
@SinusJayCee bzgl. Trails ging er aber nicht sehr ins Detail. đŸ€·â€â™‚ïž
Ich kenne die Trails zufÀllig :D

Und Spaß kann man auch mit Bikes haben die nicht der Topware entsprechen.Oder man ist halt leidensfĂ€hig:D
Dem möchte ich nicht widersprechen. Damals wurde ja auch mit Starrgabel gefahren und die Leute hatten trotzdem Spaß. Wenn man sich ein neues Bike anschafft, sollte man aber schon darauf achten, dass es dem aktuellen Stand der Entwicklung entspricht und keine 10-20 Jahre alte Geo oder Technik verwendet. Dass das nicht teuer oder High-End sein muss zeigt das vorgeschlagene Cragger :)
 
Dabei seit
1. September 2022
Punkte Reaktionen
20
Ich kenne die Trails zufÀllig :D


Dem möchte ich nicht widersprechen. Damals wurde ja auch mit Starrgabel gefahren und die Leute hatten trotzdem Spaß. Wenn man sich ein neues Bike anschafft, sollte man aber schon darauf achten, dass es dem aktuellen Stand der Entwicklung entspricht und keine 10-20 Jahre alte Geo oder Technik verwendet. Dass das nicht teuer oder High-End sein muss zeigt das vorgeschlagene Cragger :)
Das Cragger macht echt nen guten Eindruck fĂŒr den Preis.WĂ€re noch ne Alternative fĂŒr nebenher.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
755
Wieso ist die SX "deutlich drunter"? Das ist doch eigentlich nur die OEM-Variante der NX, oder?
Das SX Schaltwerk ist nicht das OEM der NX. es gibt von der SX zwei Versionen (A1 und A2). Eine noch billiger als die Andere und OEM. Die hat z.B. einen schlechteren Anschluss/FĂŒhrung des Schaltzugs und keine Kugellager in den Schaltröllchen.

Wichtigster Unterschied der SX zur NX ist das fehlen der Clutch -> Rumschlackern der Kette macht KettenabwĂŒrfe leichter und ist laut.
Ansonsten ist sie einfach billiger gemacht. z.B. Sitzen die Einstellungsschrauben nicht in einem Metallgewinde, sondern sind Grobgewindeschrauben mit Kreuzschlitz, die einfach direkt ins Plastik geschraubt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 613303

Guest
Hey Leute,

ich nochmal. Vielen Dank fĂŒr eure Empfehlungen. Hab nun das Cragger bestellt, allerdings hat sich mein Budget durch glĂŒckliche UmstĂ€nde erhöht.
könnte die Bestellung noch stornieren
 und spiele ein bisschen mit dem Gedanken, mir jetzt doch ein Fully zu gönnen.
(Klar brauche ich aktuell keins, aber ich denke mir, besser als zweimal kaufen)
Das Ground Control 1 könnte ich mir leisten. Mit Ach und Krach auch das Neuron 7. Letzteres ist wahrscheinlich die deutlich bessere Wahl
 Allerdings bin ich dann auch erstmal fast komplett blank. wĂŒrde mich also bei den 2000 fĂŒrs ground Control etwas wohler fĂŒhlen.

es nĂŒtzt mir natĂŒrlich nichts, jetzt fast all mein Geld in ein Fully zu investieren, wenn das Ding nach einem Jahr Schrott ist.
 hm. Was meint ihr dazu?
 
D

Deleted 613303

Guest
Hast du denn alles an AusrĂŒstung beisammen? Nutzt ja nix, wenn das Rad super ist, du dir aber Pedalen, Helm und Minitool nicht mehr leisten kannst...
Hab ich alles noch im Keller.

ja also ich denke das neuron zu kaufen wÀre aber in Anbetracht menschlicher Vernunft doch keine so gute Idee. Möchte ja auch kein schlechtes Gewissen haben Beim Kauf.
Das Ground Control 1 wÀre jetzt zwar gut drin, aber das Cragger ist vermutlich das solidere Rad?
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
163
Ich wĂŒrde auch erst einmal das Cragger fahren fĂŒr die Restsaison und bis Ende 2023. Damit kommst du alles runter und die ersten SprĂŒnge gehen auch.
Wenn du dann "mehr" Bike willst, dann weißt du auch besser was es werden soll und wenn dann wirklich der Fokus in Richtung schwierigere Trails geht dann wird es vielleicht eher was anderes als das Neuron oder das Ground Control. PS: Das Ground Control taugt sicherlich auch erst einmal aber die Komponenten (Gabel: Recon Silver, Bremse: MT200) sind nur Base-Level und auch die Geo ist weniger auf Trails angelegt; da wĂŒrde ich auch erst einmal mit dem Cragger anfangen und mir das Geld sparen.
 
Dabei seit
25. Mai 2016
Punkte Reaktionen
172
Habe bis 2019 in Harburg gewohnt, wenn sich die trails bis heute nicht in verblockte Steinfelder verwandelt haben reicht das Cragger mehr als aus. Hatte in HH ein Canyon Nerve und ein 100mm XC Bike. Bin hauptsĂ€chlich mit dem XC Bike gefahren. Das hat schön Spaß gemacht. Daher mein Tipp: bleib bei dem Cragger.

Bei dem sandigen Boden kombiniert mit Regen wirst froh sein wenn du möglichst wenig bewegliche Teile am Rad hast ;)
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.599
Habe bis 2019 in Harburg gewohnt, wenn sich die trails bis heute nicht in verblockte Steinfelder verwandelt haben reicht das Cragger mehr als aus.
2019 war ich noch nicht da. Aber allein im letzten Jahr sind die Trails durch den Sturm Anfang des Jahres, Starkregen und die trockenen Bedingungen diesen Sommer ganz schön ausgewaschen. Der ein oder andere Trail ist dadurch merklich schwieriger geworden. Trotzdem stimme ich dir zu, dass man so gut wie alles mit dem Cragger fahren kann, wenn man die Jumps mit schlechter Landung auslÀsst. Nur beim Bacardi Rumble und bei 760 könnte es vielleicht schwierig werden, aber da habe ich auch mit meinem Fully Schwierigkeiten. Und beim Leitplankentrail muss man etwas ambitionierter sein ;)

Bei dem sandigen Boden kombiniert mit Regen wirst froh sein wenn du möglichst wenig bewegliche Teile am Rad hast ;)
Auf jeden Fall :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Heyho .
Ich kann dir wÀrmstens das Orbea Laufey empfehlen...
Super Bike...
Uphill super angenehm und die Gabel auf 160mm umgebaut,ist es auch Downhill eine super Spassrakete, die sich auch haklige verblockte Trails verdammt schnell und prĂ€zise runterprĂŒgeln lĂ€sst...
Auch vor SprĂŒngen,Drops etc brauchst du damit keinen Respekt haben,da fĂŒhlt es sich erst richtig wohl..
FĂ€hrt sich wie ein großes Dirtbike,aber auch lĂ€ngere Touren gehen damit einwandfrei...
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.599
Ich kann dir wÀrmstens das Orbea Laufey empfehlen...
Das kann ich mir auch gut vorstellen. Allerdings geht es da erst bei 1500€ los und dann auch nur mit 11-fach Schaltung. 12-fach gibt es erst ab dem H10 fĂŒr 1900€.

Noch weniger Clutch/SchaltwerksdĂ€mpfung als NX Eagle? Geht das ĂŒberhaupt?o_O
Ich finde das brauchbar. Mit X-Sync 2 KB ist mir die Kette noch nie runter geflogen. Man sollte aber natĂŒrlich einen Kettenstrebenschutz haben ;)
 
Dabei seit
1. September 2022
Punkte Reaktionen
20
Also ich hab mit jetzt spontan beim HÀndler ein leichtes Scott Scale mitgenommen...die Scale Reihe startet aktuell ab 1300 aufwÀrts.
Schön mit Rockshox Gabel und SramDX12 Gang Schaltung. Die Maxxis lassen ich erst mal drauf. Grip erstaunlich gut...Rollwiderstand auf Asphalt gering. Ne perfekte ErgÀnzung zum schweren EFully.
 

AnhÀnge

  • 20220918_133718.jpg
    20220918_133718.jpg
    335,8 KB · Aufrufe: 110
  • IMG-20220916-WA0004.jpeg
    IMG-20220916-WA0004.jpeg
    524,5 KB · Aufrufe: 90
  • IMG-20220914-WA0010.jpg
    IMG-20220914-WA0010.jpg
    422,5 KB · Aufrufe: 109
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.599
Wenn Du wĂŒsstest mit was ich schon Trails und Jumps gefahren bin😁.Die namentliche Einstufung eines Bikes ist fĂŒr mich nebensĂ€chlich
Mir ist auch ziemlich egal wie eine Firma den Einsatzzweck eines Bikes bezeichnet. Vorallem die Geometrie, aber auch Federweg und Bereifung sagen mir genug. Außerdem ist der Begriffe "Trail" ziemlich weit gefasst ;)
 
Dabei seit
1. September 2022
Punkte Reaktionen
20
@sebhunter
Mir ist auch ziemlich egal wie eine Firma den Einsatzzweck eines Bikes bezeichnet. Vorallem die Geometrie, aber auch Federweg und Bereifung sagen mir genug. Außerdem ist der Begriffe "Trail" ziemlich weit gefasst ;)
Das Rad muss halt immer wieder neu erfunden werden...10mm mehr Federweg und eine neue Modellreihe ist geboren. Hier mal ein Beispiel eines verblichen Hartcoretrailbikes😁
 

AnhÀnge

  • 217415478_4345174978909186_855773382092592878_n.jpg
    217415478_4345174978909186_855773382092592878_n.jpg
    133,6 KB · Aufrufe: 79
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.399
Ort
AllgÀu
@sebhunter

Das Rad muss halt immer wieder neu erfunden werden...10mm mehr Federweg und eine neue Modellreihe ist geboren. Hier mal ein Beispiel eines verblichen Hartcoretrailbikes😁
GlĂŒckwunsch zum neuen Bike und viel Freude damit.
TatsÀchlich hat es aber nichts mit einem Trail-HT gemeinsam. Ob 10mm mehr oder weniger Federwegweg machen da auch keinen einen Unterschied.
Die Einteilung nach Federweg ist sowieso ĂŒberholt.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.206
Ort
MĂŒnchen / TĂŒbingen
GlĂŒckwunsch zum neuen Bike und viel Freude damit.
TatsÀchlich hat es aber nichts mit einem Trail-HT gemeinsam. Ob 10mm mehr oder weniger Federwegweg machen da auch keinen einen Unterschied.
Die Einteilung nach Federweg ist sowieso ĂŒberholt.
Wobei ja "Trail" jetzt auch nicht standardisiert ist? XC ist dann ja auch irgendwie Trail😆
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.599
@sebhunter

Das Rad muss halt immer wieder neu erfunden werden...10mm mehr Federweg und eine neue Modellreihe ist geboren. Hier mal ein Beispiel eines verblichen Hartcoretrailbikes😁
Federweg wird ĂŒberbewertet. Aber 69,5° zu 65° Lenkwinkel machen da schon einen Unterschied :)

Wobei ja "Trail" jetzt auch nicht standardisiert ist? XC ist dann ja auch irgendwie Trail😆
Im Prinzip sind XC und Enduro Rennformate und bilden die obere und untere Grenze von Trail ;)

Was jemand der ein neues Bike sucht unter "Trail" versteht ist noch einmal eine andere Frage, die erfahrungsgemĂ€ĂŸ nicht jeder gut beantworten kann. FĂŒr den ursprĂŒnglichen TE wĂ€re das Scale jedenfalls nicht das passende Bike gewesen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.399
Ort
AllgÀu
Federweg wird ĂŒberbewertet. Aber 69,5° zu 65° Lenkwinkel machen da schon einen Unterschied :)
Starre SattelstĂŒtz, 690gr Reifen, 30er Gabel und eine MT200 sind nicht unbedingt was ich mich ermuntern wĂŒrde Enduros zu jagen mit dem HT.

@sebhunter du kennst doch meine Vorlieben fĂŒr Hack-Flow đŸ€Ł

@SinusJayCee hatten ein kleines IBC Treffen und dabei gemerkt, wie der Begriff Flow sehr auseinander gehen kann đŸ€Ł
 
Oben Unten