Trek Fuel Ex 8 XT oder GX

Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.586
Ort
Regensburg
Klar das neue, das CF 7 hat die neue Geo ;)

LW: Fuel 66° Spectral 64,5°
SW: Fuel 75°, Spectral 76,5°
Reach in M: Fuel 440mm, Spectral 460mm
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.655
Ort
München
Habe selber zwei Trek in der Garage. Die bauen schon tolle Fahrräder, werden halt häufig nur wegen dem schlechten PLV madig geredet. Ich fahre das PC und TF und bin mega zufrieden.
Was mich mal interessieren würde da Du ja trekerfahren bist, und das ist bestimmt auch für die TE interessant:
Die Trek Bikes sind tatsächlich recht teuer im Verhältnis zur Ausstattung. Die Geos sind soweit ich das beurteilen kann gut, aber eher auf der konservativeren Seite. Was macht denn die Trek Bikes dann noch so gut und teuer? Sind es die Rahmen? Bei den Fullys deutlich bessere Lager? Ist die Produktion besonders nachhaltig? Werden die z.b. in USA geschweißt? Nur die Marke kann´s ja nicht sein?
 
Dabei seit
17. April 2020
Punkte Reaktionen
10
Ort
Neuburg an der Donau
Was mich mal interessieren würde da Du ja trekerfahren bist, und das ist bestimmt auch für die TE interessant:
Die Trek Bikes sind tatsächlich recht teuer im Verhältnis zur Ausstattung. Die Geos sind soweit ich das beurteilen kann gut, aber eher auf der konservativeren Seite. Was macht denn die Trek Bikes dann noch so gut und teuer? Sind es die Rahmen? Bei den Fullys deutlich bessere Lager? Ist die Produktion besonders nachhaltig? Werden die z.b. in USA geschweißt? Nur die Marke kann´s ja nicht sein?
Also ich bin bisher 3 Trek Hardtails gefahren und kurz ein Remedy 8 und jetzt ein Fuel Ex 8 und muss sagen dass mich die Rahmen sehr ansprechen.Sehr schöne Schweißnähte(bin ein Fan von Alu Rahmen😊) und sie machen für meinen Geschmack sehr schöne Lackierungen!!
Des zweite was mir wichtig ist,sind alle Garantie Sachen mit Rahmen und Hinterbau?!
Trek ist hier ziemlich gut und sehr kulant?!
An meinem Remedy ging nach 2 Ausfahrten nicht mehr genügend Luft in den Dämpfer wurde ohne weiteres getauscht👌🏻
An meinem Hardtail Roscoe waren nach einem Jahr Lackschäden (schlechte Grundierung)
Wurde auch komplett ausgetauscht.
Das macht Trek für mich so interessant...wobei ich ganz knapp zu GIANT gewechselt wäre!!
Und so schlecht finde ich die 8er Alu Modelle jetzt auch nicht von der Ausstattung her
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
7.128
Ort
Staffelsee
Meinst du das 🚜?. 🤣

recht teuer im Verhältnis zur Ausstattung.
Hier werden häufig Direktversender mit Händlerbikes verglichen. Und Cube ist wohl eher kein Maßstab. Zumindest für mich.
Die Geos sind soweit ich das beurteilen kann gut, aber eher auf der konservativeren Seite
Länger, steiler, flacher muss nicht immer besser sein. Habe das Gefühl hier findet gerade ein Überbietungswettbewerb statt. Eine Probefahrt(zur nur schwierig möglich und auch sonst die 2km vor dem Laden geben oftmals keinen Aufschluss über das eigentliche Fahrverhalten im Gelände) hilft meistens weiter, und die hatte ich bei meinen bikes über mehrere Tage.
Was macht denn die Trek Bikes dann noch so gut und teuer?
Gut: raufsetzen und wohlfühlen. War mein Eindruck. Lebenslange Rahmengarantie und auch bei den LRS aus Carbon. Trek soll da relativ kulant sein. Dann haben sie auch im Profibereich Teams, die müssen auch bezahlt werden.
Bei den Fullys deutlich bessere Lager?
Keine Ahnung, fahre die Teile ja erst ein paar Monate. Aber lt Aussage eines Kumpels von mir, der mir Trek empfohlen hat, gibt es anscheinend eine sehr lange Ersatzteilversorgung.
Ist die Produktion besonders nachhaltig? Werden die z.b. in USA geschweißt?
Bestimmt nicht. Aber bei wem ist das schon der Fall. Und wenn sind die Bikes nochmal teuerer. Ausnahmen gibt es sicherlich. Kenne nicht den gesamten Bikemarkt.
Nur die Marke kann´s ja nicht sein?
Nein. Die Empfehlung von einem sehr guten Freund, die Probefahrten die ich machen konnte(wie bereits gesagt über das Wochenende z.B., und da habe ich eine signifikante Verbesserung zu meinen bisherigen Bikes feststellen können, also warum sollte ich noch fünf weitere Marken testen), und der sehr gute Händler vor Ort, der mir auch einen sehr guten Rabatt gegeben hat. Und bei der Summe wollte ich nicht im Internet bzw. bei einem Direktversender bestellen. Buy local!
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
848
Ort
Niederkassel
Ich habe ein Trek Remedy und bin sehr zufrieden. P/L war beim 18er sehr gut, ich denke das muss man mit dem gleichen Jahrgang vergleichen, da sich Preise auch bei den Zulieferern ändern.
Ich habe den Service von Trek schon in Anspruch genommen, das ABP-Lager am Hinterbau war defekt und der Knockblock wurden getauscht. Tatsächlich habe ich eine komplett neue Schwinge bekommen, war wohl einfacher als das Lager zu tauschen:ka:
Hat ca. 3 Wochen gedauert, Anfang September wohlgemerkt. Die defekten Teile wurden eingeschickt und neue Teile kamen dann zum Händler zurück, der die Reparatur durchgeführt hat. Könnte schneller gehen, aber in Summe problemlos. Ich bin jetzt auch niemand, der sein Rad schont, das Remedy wird artgerecht gehalten.
 
Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
13
;) ... noch ein Trek- Verfechter.

Nachdem hier immer mehr Favoriten kommen, schwirrt es immer mehr - bin ich immer noch unentschieden. Da man ja auch nicht Probefahren kann, ist das wohl auch nicht die beste Zeit für nen Bikekauf.
Da ich aber - jetzt nicht lachen, oder doch. ok. - immer noch ein Uralt Stumpjumper FSR Elite mit 26 Zoll ! in M fahre, ist es nötig. Hey, es ist/ war immer noch großartig - komm damit auch die Trails in Finale, Latsch, Livigno etc. gut und spaßig runter.
Wär jetzt gerne mit nen neuen Bike in die Saison gestartet, aber was solls. Warte auch noch bis Juni/ Juli - Hauptsache es ist dann das Bike für mich.

Trek hätte ich jetzt in M genommen; war auch die Meinung der Händler.
Canyon Spectral 7.0 in S, oder ?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
7.128
Ort
Staffelsee
Passt. Aber bei Trek geht oder muss ja das M. S wäre da definitiv zu klein. Wären also beide fast gleich beim Reach. Oder habe ich schon wieder eine falsche Tabelle erwischt?
Aber das alleine macht ja nicht ein Bike aus.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
7.128
Ort
Staffelsee
immer noch ein Uralt Stumpjumper FSR Elite mit 26 Zoll !
da wird dann das neue auf jeden Fall ein großes Update, aber auf alten Pferden lernt man das Reiten...🤣

Wenn du aber selber auch viele Höhenmeter erklimmen möchtest, dann hast du mit dem Trek oder Trance ohne X super Allrounder und die anderen wären mir zu viel des Guten. Und wirf ruhig mal einen Blick auf das ein oder andere DC Fully. Die können mehr als man manchmal vermutet.
Wär jetzt gerne mit nen neuen Bike in die Saison gestartet
Wenn dir das Trek zugesagt hat, dann schlag doch zu. Gibt es eine bessere Motivation als mit einem neuen Bike in die neue Saison zu starten? Und wer weiß wie Lage auf dem Markt im Sommer ausschaut, wenn im Frühling alle in die Bikeshops rennen und neue Räder kaufen wollen.
In der Regel kannst du die meisten Fahrräder eh nur für 1000m vor der Ladentür bewegen bzw. Probesitzen. Und die Versender wahrscheinlich gar nicht, wenn du nicht nach Bonn oder Koblenz reist.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.655
Ort
München
Wenn dir das Trek zugesagt hat, dann schlag doch zu. Gibt es eine bessere Motivation als mit einem neuen Bike in die neue Saison zu starten? Und wer weiß wie Lage auf dem Markt im Sommer ausschaut, wenn im Frühling alle in die Bikeshops rennen und neue Räder kaufen wollen.
In der Regel kannst du die meisten Fahrräder eh nur für 1000m vor der Ladentür bewegen bzw. Probesitzen. Und die Versender wahrscheinlich gar nicht, wenn du nicht nach Bonn oder Koblenz reist.
seh´ ich auch so, sie bekommt nen fairen Preis für´s Trek, Größe passt, warum also nicht? Ich wäre mir auch sicher das im Sommer die Situation nicht besser wird. Also wenn noch dieses Jahr mit nem neuen Bike gefahren werden soll, dann jetzt kaufen.

@Revelstoke : Man kann sich die Kiste ja auch kommen lassen und zuhause probesitzen, ggf. genauso über den Hof fahren wie beim Händler...und wenn´s ganz dumm läuft muß man halt zurückschicken und bleibt auf den Versandkosten sitzen...das sollte aber kein wirkliches Problem sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
13
@ Dino: 🤣 ... da hast Du Recht

.... das Giant Trance 1 in S gäbe es bei mir um die Ecke bei nem Händler für 3000.- Euro. Bzgl. Reparaturen und Service find ich das ja besser als Onlineversand.
Was haltet ihr davon ?

Wie kommt es aber dazu, dass Fuel und Remedy in manchen Testberichten von 2019/ 2020 dermassen überragend abschneiden ? Werden die gesponsert ?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.655
Ort
München
Hier mal ne Tabelle zum Vergleich, damit wir wissen über was wir reden.
@Revelstoke : hoffe mal das ist das Stumpjumper das Du fährst?

Das Trance in S ist genauso kurz wie das alte Stump. Nur hat das Stump einen 75mm Vorbau, das Giant 40mm, also 35mm weniger. Damit ist das Trance in M inkl. Vorbaulänge sogar 10mm kürzer als dein aktuelles Bike!

Wenn dir also das aktuelle soweit von der Länge passt, wird Dir das Trance in S definitiv viel zu kurz sein.

1612977773082.png
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
7.128
Ort
Staffelsee
Was haltet ihr davon ?
Denke man kann es schon fahren. Bessere Gabel und Bremsen. Aber schon kürzer als die anderen, wobei das eine sehr individuelle Sache ist ob jemand ein längeres oder kürzester Trailbike bevorzugt. Für FlowTrails hat aber das längere so seine Vorteile. Zum Vergleich eine Probefahrt machen oder probesitzen wenn möglich. Wo würdest du denn das Trek herbekommen? Wenn auch vor Ort dann kann man das doch sehr gut vergleichen.
Wie kommt es aber dazu, dass Fuel und Remedy in manchen Testberichten von 2019/ 2020 dermassen überragend abschneiden ? Werden die gesponsert ?
keine Ahnung. Gefühlt wird Canyon aber fast immer in den Himmel gelobt und Testsieger. Den Trek Bikes werden oft sehr gute Fahrwerke bescheinigt und verlieren dann Punkte wegen der Ausstattung.
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
848
Ort
Niederkassel
Wie kommt es aber dazu, dass Fuel und Remedy in manchen Testberichten von 2019/ 2020 dermassen überragend abschneiden ? Werden die gesponsert ?
Wer weiß, aber ich sehe einige Slashs und Fuels auf meinen Strecken. Remedys weniger, die sind in 27,5 Zoll. Das sind schon insgesamt gute Räder. Ein Freund fährt das Spectral von vor 2 Jahren. Ich mag das Remedy lieber, wahrscheinlich weils es meins ist. Mir sagt das Fahrwerk bei Trek etwas mehr zu, ich empfinde als etwas lebhafter.
Ansonsten würde ich persönlich das nehmen, was ich sofort oder mittelfristig haben kann, vor allem wenn es eh gleichwertige Kandidaten sind. Aber ich bin da auch ungeduldig. Verschleißteile werden eh irgendwann fällig und gewechselt. Ich fahre seit 2,5 Jahren eine von mir mäßg geschätzte GX Eagle. Die ist natürlich jetzt durch, wenn Shimano quasi ausverkauft ist.
 
Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
13
Sorry, ich "eiere" immer noch etwas rum.
Hab jetzt mal wirklich die Ausstattung des Fuel im Vergleich zu den anderen Bikes angeschaut und frage mich dann schon, warum das Bike genauso viel kostet wie Bikes mit besseren Komponenten. Gut, Fahrwerk und Wohfühlcharakter top. Aber ihr schreibt, Ihr tauscht einfach Federgabel, Bremse etc. .... ich bin aber kein Schrauber und mit Werkstatt summiert sich das.

Da ich ein geduldiger Mensch bin, warte ich.
Bin das Propain Tyee mal gefahren und war total begeistert; mag die Marke einfach. Und da ich 3.000 - 3.500,- auch nicht wenig für ein Bike finde, möchte ich was, woran mein Herz hängt.
Also, Propain Hugene, - auch wenn es laut mancher Meinung etwas too much ist - aber man wächst ja bekanntlich mit den Aufgaben😅
Laut Propain könnt ich von der Größe auch M nehmen - untere Grenze. Wär dann eher laufruhig. Könnt Ihr mich bzgl. der Geometriedaten nochmals beraten. Würdet Ihr da eher zu S oder M greifen ? Was sprechen die Fachleute ?
1,68; Schrittlänge 79, Armlänge 52
Danke nochmals.

Propain.png
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.655
Ort
München
Sorry, ich "eiere" immer noch etwas rum.
Hab jetzt mal wirklich die Ausstattung des Fuel im Vergleich zu den anderen Bikes angeschaut und frage mich dann schon, warum das Bike genauso viel kostet wie Bikes mit besseren Komponenten. Gut, Fahrwerk und Wohfühlcharakter top. Aber ihr schreibt, Ihr tauscht einfach Federgabel, Bremse etc. .... ich bin aber kein Schrauber und mit Werkstatt summiert sich das.

Da ich ein geduldiger Mensch bin, warte ich.
Bin das Propain Tyee mal gefahren und war total begeistert; mag die Marke einfach. Und da ich 3.000 - 3.500,- auch nicht wenig für ein Bike finde, möchte ich was, woran mein Herz hängt.
Also, Propain Hugene, - auch wenn es laut mancher Meinung etwas too much ist - aber man wächst ja bekanntlich mit den Aufgaben😅
Laut Propain könnt ich von der Größe auch M nehmen - untere Grenze. Wär dann eher laufruhig. Könnt Ihr mich bzgl. der Geometriedaten nochmals beraten. Würdet Ihr da eher zu S oder M greifen ? Was sprechen die Fachleute ?
1,68; Schrittlänge 79, Armlänge 52
Danke nochmals.

Anhang anzeigen 1205583
Nochmal falls du darauf antworten willst; hab ich jetzt in meiner Geotabelle dein aktuelles Bike richtig dargestellt? Und wie bist du aktuell mit Größe und Länge zufrieden?
Nur mit Geotabelle von neuen Bikes kann ich nicht so viel anfangen, wenn ich keinen Vergleich habe.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.586
Ort
Regensburg
Prinzipiell machst du mit dem Hugene schon viel richtig, denke dass du da ruhigen Gewissens bestellen kannst. Ich würde wohl das M nehmen. Am besten rufst du bei denen mal an und lässt dich beraten
 
Oben Unten