Übersicht Protektoren

Dabei seit
5. November 2006
Punkte für Reaktionen
26
Hat jemand diese Fox Weste bereits im Einsatz?

http://www.chainreactioncycles.com/de/de/fox-racing-titan-sport-jacke-armellos-2016/rp-prod131081

Ich will von meinem 661 Pressure Suit weg, das fahre ich seit 2010. Für das Fox spricht der Preis und der Rückenprotektor scheint recht weiter runter zu gehen um Vergleich zum Jacket von Leatt:

http://www.chainreactioncycles.com/de/de/leatt-protektorweste-5-5-2016/rp-prod123769

Oder könnt ihr mir ganz andere Westen empfehlen? Bis 200€ sage ich mal. Brauche dann ja noch einzelne Ellbogenschützer. :)
Wichtig ist mir natürlich primär eine gute Schutzwirkung, da ich hauptsächlich in Wildbad unterwegs bin. Wärme und Tragekomfort darf gerne gut sein, aber nicht zu Lasten des Schutz. :)
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.371
Standort
München
Sehen aus wie bei den MX Kinderklassen, dort funktionieren die weil die Proportionen der kleinen noch ganz anders sind, sprich breite Helme auf schmalen Schultern. Und der Nackenschutz dort vor allem gegen stauchen (also direkt auf den Kopf fallen) und um die Schlüsselbeine zu schützen. Und die Geschwindigkeiten und Sprünge sind dort noch nicht so hoch.
Bei einem Erwachsenen ist der Ring nur eine Verlängerung vom Helm, und leitet bei einem Abknicken des Kopfs die Kraft genauso in den Nacken, im schlimmsten Fall wirkt es noch als Drehpunkt/Hebelverlängerung.

Also die Aussage besser als nichts würde ich nicht unterschreiben, muss aber jeder selber für sich entscheiden.
Hebelverlängerung? Die Physik musst du mir erklären. :daumen:
Die Oneal-Styropor-Halskrausen gibt schon lange. Früher ohne zusätzliche Stützen. Sie schränken die Kopfbewegung ein.
 

suizoloco

in velo veritas
Dabei seit
3. März 2014
Punkte für Reaktionen
3.083
Hebelverlängerung? Die Physik musst du mir erklären. :daumen:
Die Oneal-Styropor-Halskrausen gibt schon lange. Früher ohne zusätzliche Stützen. Sie schränken die Kopfbewegung ein.
Dass es die und ähnliche schon länger gibt weiss ich, aber kenne sie wie gesgt nur aus dem junioren MX.
Wenn der Helm rechts aufliegt könnte sich links der Zug erhöhen da der nicht so Breit abgestützt ist wie ein Brace. Aber wie gesagt das sind Mutmassungen.
 
Dabei seit
10. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Mainz
Dass es die und ähnliche schon länger gibt weiss ich, aber kenne sie wie gesgt nur aus dem junioren MX.
Wenn der Helm rechts aufliegt könnte sich links der Zug erhöhen da der nicht so Breit abgestützt ist wie ein Brace. Aber wie gesagt das sind Mutmassungen.
Ich glaube da ist schon was dran. Für mich müsste der Neck Brace wohl breiter sein oder 100% sicher zu befestigen (also ohne den Spielraum den er jetzt hätte durch die elastischen Bänder). Der kann so recht easy unter den Helm rutschen wenn ich abknicke und dann drücke ich ihn mir in den Hals. Damit wird einer Überdehnung nur minimal entgegen gewirkt aber ein zusätzliches Verletzungsrisiko kommt dazu. Schade, ich finde das Teil an sich echt nicht schlecht, es müsste nur etwas größer sein oder besser zu befestigen :(
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.371
Standort
München
Das Ding sieht schon etwas mickrig aus (Kinderversion?). Ich kann mich nicht mehr erinnern wie breit das Oneal-Ding damals war, das ich mal auf einer (1) Abfahrt getragen habe - hat mich zu sehr eingeschränkt.
Das Verletzungsrisiko durch "in den Hals drücken" schätze ich doch eher theoretisch ein. Aber wenn der Helmrand drüber rutschen kann ist das wirklich nix.
 

suizoloco

in velo veritas
Dabei seit
3. März 2014
Punkte für Reaktionen
3.083
Ja das hier ist alles theoretisch. Im endeffekt findet man es erst heraus wenn es gebraucht wird.
 

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
967
Standort
Köln
Fahre auch die K Pact auf Touren und im Park. Würde ich immer wieder kaufen da die beim Sturz auch nicht verrutschen.
 

Blenni

schnellster Chickenwayfahrer
Dabei seit
26. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
221
Standort
Wuppertal
Habe mal das Jacket von Held für meine Frau in Damengröße S bestellt. Brust und Rücken sitzen perfekt nur die Schulterpolster sitzen etwas zu Weit hinten so das ein Teil der Schulter nicht abgedeckt ist und der Halsausschnitt ist viel zu groß. Die SAS-Tech-Polster werden durch öffnungen in die dafür vorgesehenen "Taschen" gesteckt. Leider ist der Saum um die Öffnung herum nicht dehnbar genug so das der Saum schon etwas aufgeribbelt ist. Desweiteren drückt der Saum auf das Ellenbogengelenk. Im Ansatz ist das Teil nicht schlecht aber glücklich wird meine Frau damit nie werden. Geht also wieder zurück.
Stehen noch in Kontakt mit Ortema, mal sehen was da rauskommt.

Es kann doch nicht so schwer sein eine Protektorenjacke zu schneidern. Ich frag mich nach welchen Kriterien die Hersteller ihre Schnitte machen. Wenn ich nähen könnte hatte ich mich schon längst drangegeben ein Jacket zu nähen. Die Polster kann man ja einzeln kaufen.
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.371
Standort
München
Ich hab früher die Protektorshorts von Dainese benutzt. Die hatte harte Protektoren. war gut.
661 bomber short? hatte ich kurz, war nur Schaumstoff - hatte keine spürbare Schutzwirkung - hab trotzdem ne Woche schräg gesessen.
Bestimmt gibts jetzt welche mit Sastec.
Wenns passt, passts vermutlich. Mit Rumrutschen hatte ich nie Probleme. :ka:
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
172
Standort
Düsseldorf
Hosen...
Habe eine One Industries mit leichtem Protektor.
Bei meiner Scott hört der Protektor seitlich zu weit vorne auf.
Beste Erfahrung bisher mit POC. Seite und hinten gut mit vpd geschützt. Allerdings nur ein leichtes Sitz pad. Bisher aber die 'besten' Sturzergebnisse. Würde ich wieder kaufen.
Empfehlenswert auch die Ortema. Schutzwirkung, Sitzpolster und Schnitt (fuer mich).
 

Blenni

schnellster Chickenwayfahrer
Dabei seit
26. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
221
Standort
Wuppertal
Den Knieprotektor ION K Cap gibt im Moment für 50€. Wie ich das auf der HP von ION sehe wird er demnächst nur noch ohne die Kunststoffplatte hergestellt. Hab mal ein Paar bestellt.
 

Blenni

schnellster Chickenwayfahrer
Dabei seit
26. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
221
Standort
Wuppertal
Nach langer Suche haben wir das POC VPD 2.0 Jacket für meine Frau für 280€ gekauft. Ist das was bisher am besten sitzt.


 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
172
Standort
Düsseldorf
Kann ich bestätigen... Und schützt auch gut. Mit Leatt brace auch top. Hab hier einige Jahres zum testen angehabt...
 
Dabei seit
10. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Mainz
Unglücklicherweise sind meine uralten Dainese Hartschale-Protektoren ziemlich durch. Der Mesh-Strumpf hat etliche Löcher/Risse, wodurch sie nicht mehr ordentlich halten. Ich meine solche Teile hier:

Leider werde ich mit den aktuellen Protektorentrends so gar nicht warm. Ich fahre auf Touren mit Knieschonern von Bluegrass, habe jetzt aber immer wieder blaue Schienbeine gehabt weil mir Steine entgegen fliegen (gerne auch etwas oberhalb Knöchelhöhe, weswegen viele aktuelle Schienbeinschoner auch nicht wirklich helfen, da diese nur die obere Hälfte des Schienbeins schützen).

Konkret suche ich also Knie/Schienbein und Ellenbogenschoner die möglichst viel Fläche abdecken. Diese dürfen gerne eine Hartschale haben und am besten einen Strumpf. Das meiste was ich im günstigen Bereich finde hat nur Gummibänder und schwachen Seitenschutz (Bluegrass Big Horn, iXs Hammer, dergleichen) oder ist sündhaft teuer, deckt das Schienbein trotzdem nur teilweise ab und/oder hat keine Hartschale die mich vor Steinen schützt (TLD KG540, iXs Dagger/Cleaver, etc.).

Bei Ellenbogenschonern verstehe ich nicht, warum fast keine mehr den Unterarm schützen.

Ich werde mir für die Beine jetzt wohl mal testweise Fox Launch Pro Knee/Shin und Sixsixone Rage oder Rage Hard bestellen. Diese empfinde ich als preislich schon stark an der Schmerzgrenze. Raceface Flank und O'neal Sinner in der langen Version sind mir zu teuer, ansonsten würde ich die auch mal angucken. Habt ihr sonst noch Vorschläge?

Für die Ellenbogen klingen die Sixsixone Evo ganz gut, die kriegt man aber fast nicht mehr.
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.371
Standort
München

sneakerzoom

Feia Fonga
Dabei seit
3. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
313
Wer alles schützt, schützt nichts ;)

Ne im Ernst, würde was gegen steckbare Schienbeinschoner vom Fußball sprechen? In Verbindung mit langen Socken evtl. ganz sinnvoll, wenn du den unteren Schienbeinbereich auch abdecken willst. Is zwar nicht so "cool" aber naja ...
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
172
Standort
Düsseldorf
Fahre den ion k cap select oder so aehnlich. Hat sas tec und Schienbeinschutz. Ab 2016 is der auch abnehmbar.
 
Oben