Vorsatz 2021: Der Speck soll weg!

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
297
Ort
Wuppertal
Guten Morgen zusammen und herzlich willkommen an alle neu dazu gekommen sind.
Ich habe hier für mich schon tolle Tipps bekommen.

Die Podcastfolge zum Impulsessen werde ich mir gleich mal direkt anhören.

Bei mir kam es gestern Abend leider zum Impulsessen. Es fing mit einem Apfel an und ging dann über Haferflocken mit Milch über Chips, die meine Frau auf hatte bis hin zu Resten Kartoffelpürree vom Abendessen und Pudding....

Dafür geht es jetzt positiv mit bewusstem Essen weiter.
Ich tracke meine Portionen über eine Excel Liste. Bisher konnte mich keine App überzeugen.
Ich gucke mir die hier vorgeschlagene aber noch an.
Denn meine Ernährung bewusst zu anzugehen ist meine größte Aufgabe.

Heute Vormittag steht auch wieder Sport auf dem Programm.
In der kommenden Woche muss ich noch zaubern um meinen Sport unter zu bekommen.
Mein Bruder ist von weiter weg zu Besuch und ich muss wieder arbeiten gehen.

Irgendwie muss ich da noch 3-4 Tage Sport unterbekommen.
Vermutlich 2x Morgens MTB und 1x in der Mittagspause laufen gehen.
Ob ich dann noch zusätzlich nen Nightride unterbekomme werden wir sehen :)

Grüße,
Alex
 

MarkMcGrain

Tretlagerzerstörer
Dabei seit
7. November 2009
Punkte Reaktionen
4.106
Ort
Hochtaunusgreis
Ich habe mir morgen als den offiziellen Starttag festgelegt um das letzte Urlaubswochenende
ohne "Zwang" zu verbringen und so kam es gestern abend noch zu einem Rotwein-Impuls :D
Aber gut, nachher geht's raus aufs Rad und auf die Hügel im Hintertaunus.
Denn meine Ernährung bewusst zu anzugehen ist meine größte Aufgabe.
Sehe ich genauso bei mir.
Durch Homeoffice sollte es aber aktuell einfacher sein.

Ich habe mir nun die Yazio App geladen.
In der App kann ich Kalorien tracken und Intervallfasten begleiten.

Wenn ich vom Biken zurück bin gibts gegrillte Lachsfilets mit Gemüse 8-)
Eigentlich wollte ich mir oben am Berg einen Glühwein gönnen,...
mal sehen ob ich wiederstehen kann.

Schönen Sonntag
Markus
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.412
Eigentlich wollte ich mir oben am Berg einen Glühwein gönnen,...
mal sehen ob ich wiederstehen kann.
Dann widerstehe...! Und gönne dir am nächsten Sonntag ein Glas. Es geht nicht um permanente Askese, nur manchmal ist Verzicht der einzige Weg. Ich habe einen guten Freund und Philosophen, mit dem ich im Sommer bei einer Flasche Wein und einer fetten Zigarre über Gott und die Welt rede. Auch das bin ich, nur soll das kein Dauerzustand sein. Die Dosis macht die Medizin.

Es hört sich pathetisch an, aber Fitness und Gewicht halten ist eine Lebenseinstellung. Und ja, manchmal fällt der Verzicht auch schwer, da müssen wir uns nichts vormachen. Gleichwohl gelingt mir der "leere Teller" und das Vorbeigehen am Kühlschrank idR. recht gut. Anfänglich erfüllt es dich mit Stolz, mit der Zeit wird es zur Normalität. Der Begriff Verzicht ist zu negativ behaftet. Es soll kein Kampf gegen den Kühlschrank werden, kein Kampf gegen den inneren Schweinehund, kein Kampf gegen Irgendwas - aber gleichwohl die Erkenntnis, dass es nichts umsonst gibt. Und das ist nunmal nicht immer angenehm. Wie oft höre ich "ja, was willst du, du bist ja fit und schlank und blablabla". Mag sein, aber ich stopfe mir auch nicht vor Arbeitsbeginn in der Kantine zwei Nussgipfel in die Birne - das wird gerne ausgeklammert. Oder der Spruch "du fährst halt auch viel Rad". Ja, dann fahr doch auch..! Wer hält dich auf?
Gut zu sehen gestern bei meiner kleinen Waldrunde in der Nähe unseres Naturweihers; Familien mit Kindern und ältere Leute, zu denen ich mich auch zähle. Ein bestimmter Menschenschlag, der den Weg hoch im Fahrverbot bei Minustemperaturen unter die Füsse nimmt und dementsprechend daherkommt (im Sommer haben wir jetzt die E-Biker, die man vorher nie gesehen hat, aber das ist ein anderes Thema). Oder bei mir in der Boulderhalle; da hat es recht fitte Jungs und Mädels. Aber das sind auch die, die du immer siehst, vor dir dort sind und nach dir nach Hause gehen. Ich habe mal einen tollen Satz gelesen "Einem Erfolg über Nacht gehen 20 Jahre harter Arbeit voraus". Was läuft hinter den Kulissen, behind the scenes, auf das kommt es an.

Wie schon gesagt, bei mir ist es Jammern auf hohem Niveau. Bis auf den kurzzeitigen 108 kg Ausreisser, der einer emotional belasteten Situation geschuldet war, war ich nie wirklich dick. In Kleidern werde ich gerne 15 kg leichter geschätzt. Und weil ich in der Sache doch recht diszipliniert bin, stört es mich, dass die letzten gewünschten 5 kg nicht fallen wollen. Das ist rein der Eitelkeit geschuldet, das gebe ich unumwunden zu.

Allen viel Erfolg im Vorhaben, wäre doch gelacht, wenn wir das nicht packen würden...:daumen:
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
883
Ort
Münster (Flachland)
eigentlich wollte ich nur still mitlesen weil ich selber nicht betroffen bin, aber ich kann @Sespri nur zustimmen.
Früher habe ich auch regelmäßig Süßes gegessen Mit (deutlich) mehr Sport (teilweise 10x Training die Woche. Damals hauptsächlich Kampfsport) ist die Erhährungsumstellung etwas automatisch gekommen. Ohne die hätte ich das Pensum ansonsten nicht durchgehalten.
Mit der Zeit wurden die bewussten Entscheidungen unbewusst und immer häufiger hatte ich nicht mal mehr Appetit auf die Schokolade oder Chips die auf dem Tisch standen. Der Trick ist die Dinge dann auch einfach liegen zu lassen.

Da ich wie gesagt nicht betroffen bin möchte ich keinem irgendwelche Tipps geben, sondern nur betonen, dass ich glaube dass zwei Dinge helfen:
1. Ehrlich mit sich sein was/wieviel man investieren möchte.
2. Wiederholung bis es sich nicht mehr nach Zwang sondern Gewohnheit anfühlt. Eine Motivation oder ein bestimmtes Ziel helfen dabei die erste härtere Zeit besser zu überstehen.

In diesem Sinne ein dickes Respekt an alle das Thema hier überhaupt öffentlich zu machen und viel Erfolg.
 
Dabei seit
17. September 2020
Punkte Reaktionen
19
Hey Sespri
Das mit den letzten Kilos kenne ich...
Ich habe nurnoch den kleinen Bauch der sich mit fünf bis zehn Kilo breit macht... Aber ich komme nicht weg von der 80...
Ich kann zwar froh sein nicht mehr 90 zu haben aber 80 Kilo samt Ausrüstung wäre mein Ziel...

Bleibt ehrgeizig
Gruß Florian
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.367
Ort
da wo andere Urlaub machen
Seit Jahren verfolge ich eueren Thread, obwohl ich nicht wirklich betroffen bin. Was mir hier so gefällt, ist die offene, sehr optimistische Stimmung. Vielleicht kann ich euch auch etwas weiter helfen.

Im Buch von Brendan Brazier "Vegan in Topform" habe ich das erste Mal was von Maca gelesen: Soll gut für die Regeneration und den Stoffwechsel sein, und auch stimmungsaufhellend. Das mit der Regenration kann ich nicht wirklich nachprüfen, aber die stimmungsaufhellende Wirkung meine ich sehr wohl zu spüren. Und das hilft dann sehr, die berühmte Frustfresserei bleiben zu lassen. Und damit wird es indirekt auch gut beim Abnehmen helfen.

Ich war (bin) ein halber Schokojunkie. Meine Gelüste sind aber schon immer in Richtung Bitterschokolade gegangen, so um die 70% Kakao. In Italien habe ich dann (mal wieder) eine 100% Schoki entdeckt. Saugut! Die gibt's hier bei uns leider nicht, aber ganz ähnliche mit 99% und 100% Kakao. Seitdem ich die daheim habe, ist mein Schokiverbrauch massiv gesunken. Während vorher mal schnell eine halbe Tafel weg war, ist es jetzt nur ein halbes Stück, und der Schokoanfall ist weg. Auch wenn die Hochprozentigen (99% und 100%) recht teuer sind, sind sie unterm Strich für mich günstiger, weil ich viel weniger davon esse. Übrigens, die Schokolade ist bei mir immer im Kühlschrank. Dadurch ist sie schön knackig.
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
297
Ort
Wuppertal
So Ihr Lieben,

bei mir geht so langsam ein erfolgreicher Tag zu Ende.

Keine ungeplanten Naschereien (OK, beim Apfelkuchen war dann doch Sahne dabei) und am Ende 2400kcal bei 90min intensivem MTB fahren (Netto Fahrtzeit).
Wenn ich jetzt bis 23:00 Uhr (Schlafenszeit) keinen Misst baue, dann wirds ein richtig guter Tag werden :)

Wie läufst denn bei Euch?
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
297
Ort
Wuppertal
Nein, nein, ich habe mich unpräzise ausgedrückt.
Ich tracke an manchen Tagen meine Kalorien und ich habe heute 2400kcal aufgenommen und hatte 90min intensive MTB Ausfahrt.
 

Bensemer

Fahrzeuglackierer mit Lackdoseintoleranz
Dabei seit
8. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.617
Ort
Nördlich von Hepprumm
Wie läufst denn bei Euch?
Tags mehr radeln und abends mehr knabbern. Morgen ist die Darts-WM 🎯 fertig, dann wird es hoffentlich wieder besser wenn ich bei Zeit ins Bett komme.
Hab aber am dritten Januar 3 Touren zu verbuchen.
Also es steht 3:3 zwischen MtB und Kühlschrank :lol:
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
101
Ort
Kärnten
speck muss auch bei mir wieder weg.
bin seit ende oktober nicht mehr am rad gesessen da mich eine lungenentzündung leider bissl getroffen hat. hab in der zeit erst ~7kg abgenommen um das ganze jetzt in fett wieder aufzufuttern ;)

will jetzt von den 92 runter auf ~85kg.
Bin zwar noch etwas schaumgebremst lt lungenfacharzt soll ich noch bis ende jän im ga1 bleiben um keine herzschädigung zu riskieren. aber weniger essen beginn ich "heut".

Methode zur gewichtsabnahme

lauf jetzt seit gestern auf einem laufband wo ich mir immer gedacht die sinnloseste erfindung die es gibt... (in der freien natur halt ich den puls unter 130 sehr schwer)
und tischtennis alle 2 tage, jedoch noch auf hobbyniveau.
dazu eben weniger futtern indem ich die zwischenmahlzeiten/naschereien einstelle, und meine kalorienzunahme dokumentiere ...

ab ende jänner kommt dann je nach witterung bzw coronaverordnungen
mtb, langlaufen, laufen, fussball dazu.

gründe fürs abnehmen:
erstens besser mtbn, da weniger gewicht auch mehr freiheiten geben ;)
zweitens auch restl. sportarten mehr geniessen.
und drittens die anstehende hochzeit :p.


ziele f. 2021 triglav im august (per pedes)
großglockner im sept
und ca 70000 hm mitn mtb
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
297
Ort
Wuppertal
Klingt doof, ist aber so.
Am Ende ist die Kalorienbilanz für den Gewichtsverlust primär entscheidend.
Und das hat geklappt. Abends gabs dann nix mehr und es ging wie geplant ins Bett.

Heute Morgen dann -500g auf der Waage.

Ich habe gestern Abend noch mein Mittagessen für heute Vorbereitet (Bürotag) und mir nen Plan fürs heutige Frühstück zurecht gelegt. Hat alles auch soweit gut geklappt und ich bin auf Spur :)
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte Reaktionen
455
So, die bittere Wahrheit von heute morgen lautet: 89,3!
Uff. Dann mal los, bis Ende März will ich wieder sicher unter 80 sein, also so um die 77...
 
Dabei seit
25. April 2015
Punkte Reaktionen
61
Toller Thread, hab auch vor mindestens 10 Kg zu verlieren. 85 Kg auf 75 Kg.

Möchte die Berge leichter hochkommen, insbesondere stehen Klettersteige, Bikeparks (Stromberg, Serfaus etc.) und Wanderungen diesen Sommer auf dem Programm. Das lässt sich wesentlich leichter umsetzen mit 10 Kg weniger und man möchte ja mit den Kollegen mithalten können. Außerdem lässt es sich mit 10 Kg weniger besser springen auf den Trails😄.

Wie möchte ich das Ziel erreichen?

Abwechselnd Radfahren und Joggen, auch nach Möglichkeit unter der Woche.

Ernährung ist berufsbedingt schwierig unter Kontrolle zu halten. Kaffee und Alkoholkonsum konnte ich bereits kpl. auf null runterfahren. Versuche ab 19 Uhr nur noch Wasser zu trinken. Morgens viel Obst und Nüsse.

Mal schauen ob ich es bis spätestens April schaffe.
Werde immer mal berichten.

VG
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.125
Für die Arbeit koch ich mir etwas zu Hause vor

Da ich da angeschrieben wurde, möchte ich dies gerne für alle kundtun:

  • Nudeln (Vollkorn, Kichererbsen oder Rote Linsen), Gemüse (TK geht auch) und Hähnchen, Pute oder Fisch (Lachs).
  • Kartoffeln, Quark und Kräuter
  • Omelett + Vollkorn-Brot oder Brötchen
  • Salat (ohne fettiges Dressing) + Fisch/Fleisch
  • Schinkennudelauflauf mit Harzer Käse überbacken
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.129
Hallo,
ich arbeite schon seit Anfang Dezember am Fettabbau, Gewicht ist mir egal - get in shape ist die Devise.
Gestartet habe ich mit 22% KFA (73kg auf 171). Durch Kraft-Basics (Pushup, Pullup, Dips, Core), leichtem Defizit von 500-600kcal und erhöhter Proteinzufuhr (2g/kg) bin ich jetzt bei knapp 20% KFA und 76kg. Muskulaturzuwachs ist sichtbar an den Schultern und Armen, der Brustkorb wird etwas definierter - die Bauchmuskeln sind im Ansatz erkennbar. Durch das Krafttraining habe ich sicherlich auch 1.5-2kg Wassereinlagerung.

Ziel sind 15-16% KFA, der Schwimmring am Bauch und der Hüfte soll schmelzen. Ich bin guter Dinge das bis März zu erreichen. Das schwierigste ist die Ernährung. Protein kann ich ganz gut durch Milchprodukte (Magerquark, Milch etc.), Fleisch und Whey decken. Parallel habe ich Süßes und Alkohol zu 99% abgeschafft.

Hab mich lange gegen Whey gewehrt, aber komme mit normalem Essen über den Tag nicht auf meine Proteinmenge um den Tagesbedarf zu decken. Wenn das Körperfett geschmolzen ist, werde ich mich dem Muskelaufbau widmen. Aktuell habe ich Erfolge bei Push-Übungen, also Dips und Pushups - fallen mir deutlich leichter und ich kann mehr Wiederholungen. Zugübungen stagnieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarkMcGrain

Tretlagerzerstörer
Dabei seit
7. November 2009
Punkte Reaktionen
4.106
Ort
Hochtaunusgreis
Habe mir mal schnell eine Motivationshilfe gebastelt und hinter den Monitor gehängt :D
Diesmal wird es klappen.

Folie1.jpeg
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.552
Ich muss wohl auch Mal wieder ran. Die Jeans kneifen und alle Hemden spannen.
Aktuell 90,7kg bei 1,87m.
Die letzten Jahre ist das Training durch zwei kleine Kinder doch Recht kurz gekommen.
Meist habe ich zwischen 6 Uhr morgens und 20 Uhr abends immer Vollgas. Dieses Jahr steht aber im Juni ein Langstreckenevent mit 300km an einen Tag an, das muss als Motivation reichen.
Die zusätzlichen Kilos kommen hauptsächlich von Süßkram in Büro.
Das wird die größte Herausforderung.
Training wird dann in die Abendstunden verlegt, entweder auf den Gravelbike oder bei Zwift.
Ziel sind wieder 83 kg im Juni.
 
Oben