Winterprojekt 20/21 Beratung für den Aufbau eines All-Mountain

Dabei seit
23. September 2020
Punkte Reaktionen
6
Nachdem ich nun endlich mein Traumenduro, Orbea Rallon M-Team, bekommen habe und damit schon einige Male in den Bikeparks der Gegend meinen Spaß hatte wird es nun Zeit für ein Winterprojekt.

Ich würde mir gerne ein All-Mountain selbst aufbauen. Ich brauche ein Bike für Touren, aber mit dem ich auch noch die vorhandenen Trails in der Umgebung fahren kann, ohne das Bike vollkommen an seine Grenzen zu bringen.

In den Sinn kamen mir folgende zwei Bikes.

- YT Jeffsy, leider sind momentan auf dem Gebrauchtmarkt keinerlei Rahmen in der Größe XXL erhältlich. Das Core 2 ist zu teuer und nur aus ALU erhältlich! 2019 hätte man für den Preis ein COMP in Carbon bekommen.

- Orbea Occam, leider kann mein Händler keinen Liefertermin nennen. Wird wohl erst auf nächstes Jahr hinauslaufen. ABER ich würde fast über 20 % bekommen. Somit würde ich mich für das M10 entscheiden und hätte eine sehr gute Ausstattung. Hier hätte ich noch die Qual der Wahl in dem Konfigurator...Fox 34 oder für einen Aufpreis von 149 € die Fox 36 mit 150 mm Federweg.

- Weitere Bikes kamen noch nicht in betracht. Falls ihr Empfehlungen habt immer her damit.
 

Ben-HD

Forum-Team
Dabei seit
15. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
1.752
Ort
HD
Wenn du auf Rumpeltrails unterwegs bist, könnte es sein, dass du einen Zahnarzttermin für neue Plomben wahrnehmen möchtest.

Ein weicher Rahmen reicht nicht alles an deinen Körper weiter, sondern schluckt zusätzlich als federndes Element nebst dem Fahrwerk Unebenheiten.

Zum Ballern ist das Occam nicht so toll. Wenn du aber gern hoch und vielleicht auch weit fährst, dann ist es nicht nur wunderschön, sondern auch effizient.

Ich hatte es mit 150 mm vorne und eher einer stabilen Ausstattung (Saint Bremse, 203er Scheiben, Fox 36...). Das ging schon gut. Aber durch die Ausstattung kannst du ja auch die Ausrichtung des Bikes bestimmen.
 
Dabei seit
23. September 2020
Punkte Reaktionen
6
Wenn du auf Rumpeltrails unterwegs bist, könnte es sein, dass du einen Zahnarzttermin für neue Plomben wahrnehmen möchtest.

Ein weicher Rahmen reicht nicht alles an deinen Körper weiter, sondern schluckt zusätzlich als federndes Element nebst dem Fahrwerk Unebenheiten.

Zum Ballern ist das Occam nicht so toll. Wenn du aber gern hoch und vielleicht auch weit fährst, dann ist es nicht nur wunderschön, sondern auch effizient.

Ich hatte es mit 150 mm vorne und eher einer stabilen Ausstattung (Saint Bremse, 203er Scheiben, Fox 36...). Das ging schon gut. Aber durch die Ausstattung kannst du ja auch die Ausrichtung des Bikes bestimmen.
Ich habe jetzt nochmal lange überlegt. Mir gefällt das Design von dem Jeffsy einfach am besten.
Aber ich weiß leider nicht, wann neue Modelle vorgestellt werden und wo die Reise für YT hingeht, wo jetzt Ex-Amazon-Manager Sam Nicols den Platz von Flossmann übernommen hat und Ardian die Mehrheitsanteile besitzt.

Darüber hinaus zerbreche ich mir den Kopf ob ich evtl. Probleme bekomme einen Dämpfer mit dem richtigen Tune für das Jeffsy zu bekommen.
 
Oben