WM 2020 in Albstadt: MTB-WM findet im Juni nicht statt! [Update]

Toobold

Forum-Team
Dabei seit
17. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
510
Zuletzt bearbeitet:

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte für Reaktionen
133
Standort
Rottweil
Wer glaubt in diesem Jahr noch ein Rennen bestreiten zu können oder eine Veranstaltung zu besuchen,
lebt doch in einer Traumwelt, glaubt wirklich jemand das sich das Virus in wenigen Wochen in Luft auflösen wird?
In China zeigte es sich, das diese ca. 3 Monate benötigt haben, um über den Berg zu kommen.
Denke auch nicht, dass man bis Mitte Juni "Weltweit" über den Punkt gekommen ist.
Das Risiko wäre derzeit viel zu groß (auch wegen erneuter Einschleppungen von Corvid-19) und ob bis dahin die Reisesperren bzw. Kontaktsperren aufgehoben sind, steht auf einem anderen Blatt!
Die Chancengleichheit ist so auch aktuell nicht gegeben, wie bei Olympia auch nicht (Doping Kontrollen finden eigentlich nicht mehr statt usw.)!


Wäre zwar echt schade, wenn diese WM abgesagt wird, aber IMHO vernünftig.
Ob eine Verschiebung vorläufig auf z.B. September möglich wäre?
Vernünftig ist, die Sicherheit der Menschen / Sportler in den Vordergrund zu haben und nicht auf Geld ist Geil abzufahren!

Wobei ich nicht mit der Meinung konform gehe, das Albstadt sich nicht um weitere XC Worldcups bemühen soll.

Zudem rufen die Räte dazu auf, dass die Stadt Albstadt sich in den kommenden Jahren nicht weiter um eine Ausrichtung des XC-Weltcups bemühen solle, obwohl dies zunächst am 12. März 2020 in einem Beschluss des Finanz- und Verwaltungsausschusses so beschlossen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. November 2015
Punkte für Reaktionen
589
Wäre zwar echt schade, wenn diese WM abgesagt wird, aber IMHO vernünftig.
Ob eine Verschiebung vorläufig auf z.B. September möglich wäre?
Würd ich auch sagen. zumal Olympia eh schon wegfällt könnte man wieder in den Herbst gehen. WM im Juni ist irgendwie eh unpassend. Unter unter dem Umstand halt dass sich bis Frühsommer wieder halbwegs Normalität eingependelt hat.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.993
Standort
Wien
„Wir würden viel zerstören, was wir in Jahren
an Wald, Erde, Schotter, Lehm, Gras.

Kann man auch positiv sehen, was uns bzw dem Wald da erspart wird...:rolleyes:.

Und in ein paar Monaten oder Jahren werden wir dann ähnliche Berichte wie über das grüne Band (Grenze BDR-DDR, Eisener Vorhang) oder Tschernobyl lesen, wie sich die Natur wieder erhohlt hat bzw zurückgenommen hat, was der Mensch, bzw, die pösen Mountainbiker, genommen hat.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
138
Bin mal gespannt ob ein Ersatztermin gefunden wird.

Aber besonders besorgniserregend finde ich diesen Satz: "Zudem rufen die Räte dazu auf, dass die Stadt Albstadt sich in den kommenden Jahren nicht weiter um eine Ausrichtung des XC-Weltcups bemühen solle"
Das fände ich aus mehreren Gründen extrem Schade.
 
Dabei seit
25. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
890
Aber besonders besorgniserregend finde ich diesen Satz: "Zudem rufen die Räte dazu auf, dass die Stadt Albstadt sich in den kommenden Jahren nicht weiter um eine Ausrichtung des XC-Weltcups bemühen solle"
Das fände ich aus mehreren Gründen extrem Schade.
Das ist leider das verbreitede "Schwarz - Weiß" denken in der heutigigen Gesellschaft!
Was gestern noch gut war - ist heute schlecht.
Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt.
Zwischenstufen - Grautöne gibt es fast nicht mehr.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.993
Standort
Wien
Bin mal gespannt ob ein Ersatztermin gefunden wird.

Aber besonders besorgniserregend finde ich diesen Satz: "Zudem rufen die Räte dazu auf, dass die Stadt Albstadt sich in den kommenden Jahren nicht weiter um eine Ausrichtung des XC-Weltcups bemühen solle"
Das fände ich aus mehreren Gründen extrem Schade.
Welche?
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
138
1. Ganz egoistisch: Ich wohne 50 km von Albstadt entfernt und bin dort geboren. Es ist super angenehm so nen kurzen Anfahrtsweg zu haben und auch selbst mal auf einer Weltcup-Strecke zu fahren.
2. Ich fand die Stimmung in Albstadt schon immer super. Durch diesen Kessel wirkt es immer besonders laut wenn die Fahrer durch kommen.
3. Die Strecke ist super Zuschauer freundlich, finde ich. Man sieht von ganz vielen Stellen sehr viel. Das ist in La Bresse oder auch Lenzerheide anders.
4. Schade, dass es dann vorerst keinen Worldcup mehr in Deutschland gibt. Vielleicht springt ja ne andere Strecke ein.
5. Schade, dass Albstadt MTB nicht als so wichtig für sich ansieht, dass es für sie vielleicht auch ein weg aus der Krise sein kann.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
332
Standort
ODW
Nur weil ein paar "Albras" nix wollen, was es dort nicht schon mindestens 1000 Jahre gibt, heißt das nicht, dass die Mehrheit dagegen ist. Allerdings könnte allein ein einziger negativer Kommentar seitens der Kommune dazu führen, dass dort nie wieder etwas stattfindet, wonach sich ungezählte Orte auf der Welt die Finger lecken :wut:
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.993
Standort
Wien
1. Ganz egoistisch:
Ganz egoistisch: Was haben wir (Mountainbiker) davon?
Also diejenigen, die gerne im Wald, in Albstadt oder sonstwo in Deutschland oder Österreich, mountainbiken wollen?

Ok, es ist eine Sportveranstaltung
und es mag schön sein, wenn man
[/QUOTE]
Ich wohne 50 km von Albstadt entfernt und bin dort geboren. Es ist super angenehm so nen kurzen Anfahrtsweg zu haben und auch selbst mal auf einer Weltcup-Strecke zu fahren.
2. Ich fand die Stimmung in Albstadt schon immer super. Durch diesen Kessel wirkt es immer besonders laut wenn die Fahrer durch kommen.[/QUOTE]
da (vor Ort) mitfiebern kann.

Wenn wenigstens das MTB und die Freigabe der Strecken damit einher gehen würden.
Von FahrernInnen, Teams oder Sponsoren kommt da, im Verhältnis zum Rennaufwand, so gut wie gar nichts.
(Von vereinzelten "Auftritten wie zB Sabine Spitz bei der DIMB mal abgesehen).

3. Die Strecke ist super Zuschauer freundlich, finde ich. Man sieht von ganz vielen Stellen sehr viel. Das ist in La Bresse oder auch Lenzerheide anders.
Ist halt die Frage, was besser, sinnvoller, anspruchsvoller oder von Zusehern gewollt ist.
Im Fernsehen/Internet ist es egal, wo die fahren.
Und meistens ist es auch anspruchsvoller, als wenn durch künstliche Strecken versucht wird, Spannung aufzubauen.


Und ob sich andere Orte die Finger danach lecken?
Man sieht es ja bei Olympia, Weltausstellung usw. Viel Aufwand an Zeit und Geld. Und wenn man nicht aufpasst, dann rutscht man schnell ins Minus. Und muss dann wieder, für den finanziellen Ausgleich, betteln gehen: Aber dafür hat die Stadt, das Bundesland, das Land, die Region viel Werbung erhalten, was wieder viele Touristen anlockt und somit Geld sowie Steuergeld in die Kassen spühlt...
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
3.208
Standort
Am dunklen Walde
Alles halb so wild, zur Zeit sind eben andere Dinge wichtiger...der "normale MTB'ler hat ja nix davon wenn einige wenige Profis um die Wette fahren!
 
Oben