X Games Real MTB 2021: Veronique Sandler fliegt quer

X Games Real MTB 2021: Veronique Sandler fliegt quer

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC9TY3JlZW5zaG90LTIwMjEtMDQtMjAtYXQtMTMuMTkuMzAuanBn.jpg
Als einzige Frau hat die in Großbritannien ansässige Neuseeländerin Veronique Sandler beim X Games-Videocontest mitgemacht – und geht ordentlich steil! Macht euch gefasst auf fette Whips, viel Style und traumhafte Strecken.

Den vollständigen Artikel ansehen:
X Games Real MTB 2021: Veronique Sandler fliegt quer
 
Dabei seit
13. Juli 2012
Punkte Reaktionen
289
nur so by the way, frauen können fahren wie sie wollen und aussehen wie sie wollen. und das sogar ohne männliche erlaubnis oder beurteilung. ich finde das problem liegt hierbei nicht in dem wie etwas gemacht wird, sondern in dem wer die wertungshoheit hat oder glaubt zu haben. also pimmel runter und einfach mal machen lassen.
das video ist cool!
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.444
Ort
Koblenz
Wenn die Sponsorengelder einheitlicher verteilt wäre, könnten mehr Frauen den Sport professionell betreiben und sich komplett auf das Radfahren konzentrieren. Davon ist die Branche aber leider sehr weit entfernt.

Klassisches Henne-Ei Problem, welches von den männlichen Athleten in den 90ern auch gelöst werden musste.

Sollten sich die weiblichen und diversen Athletinnen aus deiner Sicht Quersubventionieren lassen oder mit eigenen Kräften den Durchbruch schaffen?

Gruß xyzHero
 
Dabei seit
7. April 2007
Punkte Reaktionen
1.044
Ort
Schwäbisch Hall
Klassisches Henne-Ei Problem, welches von den männlichen Athleten in den 90ern auch gelöst werden musste.

Sollten sich die weiblichen und diversen Athletinnen aus deiner Sicht Quersubventionieren lassen oder mit eigenen Kräften den Durchbruch schaffen?

Gruß xyzHero
Niemand schafft im Profisport aus eigenen Kräften den Durchbruch.
Das Henne-Ei Problem, welches mMn in diesem Fall kein solches ist, kannst du dir hier etwas näher anschauen: https://www.mtb-news.de/news/sophie-knechtl-interview-feminismus-mtb-sport/
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.340
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn ich mich mit der Veronique vergleiche: ich kann nicht Radfahren.
Ich sicher auch nicht. Ich bin in den letzten Tagen mit @ykcor gefahren, der mich auf mir sehr bekannten und ihm unbekannten Trails so was von nass gemacht hat.

Wenn er dann sagt, dass er z.B. bei Nina Hoffmann kein Land sieht, dann würde ich sagen, dass es viele viele Frauen gibt, die die große Mehrheit der Männer hier abhängt.

Dafür kann ich besser dumm schwätzen. 😁
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.444
Ort
Koblenz
Niemand schafft im Profisport aus eigenen Kräften den Durchbruch.
Das Henne-Ei Problem, welches mMn in diesem Fall kein solches ist, kannst du dir hier etwas näher anschauen: https://www.mtb-news.de/news/sophie-knechtl-interview-feminismus-mtb-sport/

Ein interessanter Artikel. Ich sehe darin aber keine Antwort auf Deine oder meine Frage.

Ich kann doch nur Sponsorengelder verteilen, die erwirtschaftet werden. Wenn jetzt in Bereich A mehr Gelder erwirtschaftet werden als in Bereich B, kann A natürlich auch mehr verteilen. In dem Fall liegt es doch im Interesse von Bereich B dafür sorgen, sein "Produkt" weiterzuentwickeln, so dass es erfolgreicher wird.

Wenn du jetzt sagst, dass man erst mehr (Sponsoren) Geld benötigt, um das Produkt erfolgreicher zu machen. Man aber erst mehr Geld bekommen kann wenn das Produkt besser ist, dann würde ich das als Henne-Ei Problem bezeichnen.

Gruß xyzHero
 
Dabei seit
7. April 2007
Punkte Reaktionen
1.044
Ort
Schwäbisch Hall
Ein interessanter Artikel. Ich sehe darin aber keine Antwort auf Deine oder meine Frage.

Ich kann doch nur Sponsorengelder verteilen, die erwirtschaftet werden. Wenn jetzt in Bereich A mehr Gelder erwirtschaftet werden als in Bereich B, kann A natürlich auch mehr verteilen. In dem Fall liegt es doch im Interesse von Bereich B dafür sorgen, sein "Produkt" weiterzuentwickeln, so dass es erfolgreicher wird.

Wenn du jetzt sagst, dass man erst mehr (Sponsoren) Geld benötigt, um das Produkt erfolgreicher zu machen. Man aber erst mehr Geld bekommen kann wenn das Produkt besser ist, dann würde ich das als Henne-Ei Problem bezeichnen.

Gruß xyzHero
Und jetzt stell dir vor, Bereich A würde Bereich B Gelder überlassen um Bereich B zu fördern.
Einfach nur, weil Bereich A möchte, dass Bereich B gefördert wird.
 
Oben