XT M8000-1 1X11 - einfach mit Bash?

Dabei seit
7. November 2006
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Im schönen Oberallgäu!
Hallo biker,

da mir momentan die Zeit fehlt, mich mit allen neuen Standards zu befassen:

Ich möchten mein neues Bike mit XT 11fach aufbauen.
Wird vorwiegend sehr steil bergauf gefahren oder getragen und technisch bergab gefahren.

Würde bei BC ein Set kaufen:
https://www.bike-components.de/de/S...6866/schwarz-175-0-mm-32-Zaehne-11-42-o28247/


Daher: möchte ein 26er oder 28er Blatt fahren und dieses mit einem Bash schützen.
Das Blatt ist wohl einzeln erhältlich (und das 32er kann dann z.B. für Finale Ligure herhalten)....
Wenn ich es richtig sehe ist die Kurbel immer identisch, man kann also innen das Blatt montieren und außen an sich einen Bash.

Hat hier jemand Erfahrung bzw. Tipps, woher ich den Bash bekomme?

Spricht sonst etwas gegen den Aufbau?

Und: gibt es für die neue XT auch die "Schutzschuhe" aus Kunststoff wie für die Race-Face (schützen die Kurbelspitzen vor Steinschlag)?

Danke vorab für Eure Tipps!
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte für Reaktionen
848
Standort
Ibiza
Ohne iscg schauts in der tat schlecht aus, gibt zwar Führungen die durch das BB geklemmt werden, aber idr ohne taco. (Würde sich wohl auch nur verdrehen)
sry, dass ich beim bashguard für die xt Kurbel nicht helfen kann, hab mich mit dem neuen lochkreis noch nicht näher beschäftigt.
 

Don Stefano

Northern Lights
Dabei seit
8. April 2003
Punkte für Reaktionen
162
Standort
Karlsruhe
.. Daher: möchte ein 26er oder 28er Blatt fahren und dieses mit einem Bash schützen.
Diese kleinen Kettenblätter lassen sich bei der M8000 wie bei der alten XT nur auf der Position des kleinen KB fahren. Daher ist die Kettenlinie dann etwas nach innen versetzt und damit die Kurbel für dein Vorhaben nicht optimal. Wenn du eine alte Shimano Kurbel nimmst, hast du die gleiche Kettenlinie und das Problem mit dem Bash nicht. So werd ich es zunächst machen, der Bash verdeckt dann auch den hässlichen Spider der ohne Kettenblätter von außen etwas nackt aussieht.
Evtl. werd ich später eine passende Kurbel (z.B. SRAM 1400) anschaffen, dann halt ohne Bash.
 
Dabei seit
7. November 2006
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Im schönen Oberallgäu!
ja, das war auch meine Idee.
Bash wäre keine Problem, aber eben die Kettenlinie....
Ohne Bash ist schlecht - manchmal setzt man eben doch auf (so wie früher mit der Hammerschmidt), und dann gibt es ohne bash Zahnausfall....
Sonst jemand noch Ideen?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Mal geschaut, ob du mit einer boost-Kurbel die Kettenlinie hinbekommst? Die von Sram hat ja wenigstens einen normalen LK, aber dann geht nur ein 30er Bash.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.744
Standort
Allgäu
Ohne Bash ist schlecht - manchmal setzt man eben doch auf (so wie früher mit der Hammerschmidt), und dann gibt es ohne bash Zahnausfall....
Bei 1-fach ist die Kette immer auf dem "größten" Kettenblatt. Wie soll da ein Zahn rausbrechen?

Da müsste man vermutlich schon sehr böse ins Steinfeld reinhalten bis etwas passiert...
 
Dabei seit
7. November 2006
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Im schönen Oberallgäu!
Technisches, steiles Gelände am Berg (nicht im Park - Steinfeld), Stufen, Wurzeln, Fels, .... hier setzt man auch mit kleinem Blatt mal auf, darunter leiden Kette und Blatt....
Genau um das Problem geht es mir

@cxfahrer: gute Idee, wobei dann wohl die Breite der Kurbel gewöhnungsbedürftig wird...
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.744
Standort
Allgäu
Mag sein, aber oben war von Zahnausfall die Rede und das ist bei 1-fach mit nem 28er doch eher unwahrscheinlich...

Ich bin selbst eine Saison mit nem 28er mit 64er LK und Bash mit 104er LK am HT gefahren und der TrialsGuard sah danach aus wie neu. Optisch war das ne gute Lösung aber "nötig" war der Bash nicht...
 
Dabei seit
7. November 2006
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Im schönen Oberallgäu!
Mag sein, bei uns ist ein Aufsetzschutz nötig und wird so auch von Freunden verbaut (Bash-Eigenbau für 28er) und ordentlich beansprucht - ich suche halt noch eine Alternativlösung, um nicht am neuen Rad "alte Technik" verbauen zu müssen.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.744
Standort
Allgäu
Nachdem die 11-fach für dich keinen relevanten "Vorteil" haben wird, würde ich zur "alten" Technik greifen und einen Truvativ Trials Guard oder Ähnliches verbauen. Die Auswahl an Kettenblättern und Bashs ist bei 104mm einfach größer!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Technisches, steiles Gelände am Berg (nicht im Park - Steinfeld), Stufen, Wurzeln, Fels, .... hier setzt man auch mit kleinem Blatt mal auf, darunter leiden Kette und Blatt....
Genau um das Problem geht es mir

@cxfahrer: gute Idee, wobei dann wohl die Breite der Kurbel gewöhnungsbedürftig wird...
Die Breite der Kurbel ändert sich nicht, nur die Kettenlinie. Schau dir die SRAM mal an, gibts grad bei probikeshop relativ günstig. Der 104er LK erfordert zu Shimano nur etwas feilen.


@duc-mo: es gab hier schon ein Foto von einem 1fach N/W Blatt mit umgeknichten Zähnen wegen Aufsetzern, glaub das war in einem Dauertest von Maxi.
 
Oben