• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

XTR Pedal Dichtungen?

Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Hallo zusammen,

eins meiner XTR-Pedale hat den Dichtring verloren, der zwischen Pedalachse und Pedalkörper liegen sollte. Das Pedal ist ansonsten noch komplett in Ordnung. Ich habe schon häufiger Pedalachsen gewechselt oder das Spiel eingestellt, d.h. ich weiß schon, wie eine neue Dichtung zu montieren wäre. Das Problem ist nur, dass es die offenbar nicht einzeln gibt, sondern nur in Kombination mit einer neuen Shimano-Achse.
Hat jemand mal probiert, ob man da alternativ auch einen dünnen Standard-Dichtring aus dem Baumarkt verwenden kann? Oder einfach ohne Dichtung weiterfahren?

Cheers,
D
 

Bikeman

Thorsten
Dabei seit
15. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Fröndenberg / Ruhr (NRW)
Schon traurig, dass bei den recht teuren Teilen, die Dichtungen verloren gehen. Meine lösen sich bei jeder Fahrt. Hoffe, dass ich das Problem in den Griff zu bekomme.

Hast du eine Lösung gefunden?
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Ich kann Dir nicht sagen, ob es beim Material der Achse einen Unterschied zwischen XTR und XT gibt. XTR ist mir jetzt zum dritten Mal gerissen, daher habe ich mich davon getrennt. Nicht wegen der Dichtung.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Der Aufbau ist definitiv ähnlich, aber eventuell sind die Achsen aus unterschiedlichen Serien oder einer anderen Legierung. Ist auch egal. Ich bin das XTR noch bis zum Achsbruch ohne die Dichtung gefahren und daran ist es nicht kaputt gegangen. Habe gestern spaßeshalber mal einen kleinen O-Ring über eine der kaputten Achsen gezogen... der bleibt nicht dort, wo er sein soll. Entweder einfach ohne Dichtung weiterfahren oder irgendwoher die Originaldichtung besorgen.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Du kannst versuchen, das Pedal mal zu demontieren und die Stelle, an der die Dichtung sitzen soll, richtig zu reinigen. Die Dichtung selbst würde ich mit Spüli schön sauber machen und ohne Fett montieren. An der Stelle zieht jede Art von Schmierung nämlich einfach nur den Dreck an. Der Job der Dichtung ist es, Fett drinnen und Dreck draußen zu lassen.
Eventuell mit einem stumpfen Kunststoffteil die Dichtung nach der Montage nochmal an die richtige Stelle drücken. Im besten Fall bleibt die dann da. Ach ja - zu viel Fett im Pedal führt auch dazu, dass die Dichtung rausgedrückt wird.
 

Bikeman

Thorsten
Dabei seit
15. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Fröndenberg / Ruhr (NRW)
Nach einem Jahr, und ganz wenig Fett im Lager hat sich das Problem mit der Dichtung nicht wirklich gebessert. Durch meine Tourten im Winter mit Wasser, Sand und Schlamm hatten nun auch die Lager gelitten. Die Dichtungen gibt es nur in Verbindung mit einer neuen Achse und für das Geld bekomme ich auch fast neue.

Die neuen XTR PD-M9100 habe letzten Sonntag probe gefahren, echt toll wie die alten auch! Allerdings auch mit dem Gleichen Problem, die Dichtung war draußen. Der Verkäufer hat das Produckt zurück genommen und mir den Betrag erstattet.

Schon traurig, dass die TOP Gruppe XTR (mit TOP Preisen) von shimano immer wieder mit Problemen glänzt. Pedale und Ihre Dichtungen, Bremsen die bei niedrigen Temperaturen Probleme machen usw. Sollte ich mir noch mal ein Bike zusammenstellen werde ich nach alternativen aussschau halten.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.685
Beim MX80 sieht's so aus: In der Spannbuchse ist ein Gleitlager aus Kunststoff drin. Das passt aber (im Gegensatz zu z.B. M540 und MX30) nicht zur Achse, so daß Spiel zwischen Achse und Pedalkörper ist. Dadurch werden natürlich Fett und Gummidichtung durchgeknetet.
Murks scheint irgendwie in Mode zu sein. Das linke Nukeproof Horizon Comp konnte ich neulich 1cm auf der Achse hin und her schieben, nach wenigen Fahrten. :ka:
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Schon traurig, dass die TOP Gruppe XTR (mit TOP Preisen) von shimano immer wieder mit Problemen glänzt. Pedale und Ihre Dichtungen, Bremsen die bei niedrigen Temperaturen Probleme machen usw. Sollte ich mir noch mal ein Bike zusammenstellen werde ich nach alternativen aussschau halten.
So sehe ich das auch. Ich war jahrelang mit Shimano zufrieden. Dann fing das mit den brechenden Achsen und den sich verabschiedenden Dichtungen an.
Ich bin bei Mavic Crossmax SL Pro Ti (baugleich Time ATAC XC12 Carbon Ti) gelandet und seither wunschlos glücklich. Das Zeug funktioniert einfach.
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.183
Standort
Saarland
So sehe ich das auch. Ich war jahrelang mit Shimano zufrieden. Dann fing das mit den brechenden Achsen und den sich verabschiedenden Dichtungen an.
Ich bin bei Mavic Crossmax SL Pro Ti (baugleich Time ATAC XC12 Carbon Ti) gelandet und seither wunschlos glücklich. Das Zeug funktioniert einfach.
Die wollte ich auch mal testen, wenn man dann nicht müsste alle räder müsste umrüsten bzw. sich noch extra Schuhe kaufen :rolleyes:
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Das ist defintiv ein Ärgernis. Ich habe an einem Rad die teuren, leichten Times. Die günstigeren ATAC XC2 oder XC4 bekommt man schon für um die 30€ und die funktionieren auch gut. Ich brauche nicht in jedem Rad die High-End Variante und dann wird der Umstieg auch günstiger...
 
Oben