YT INDUSTRIES – CAPRA 27,5

Dabei seit
17. August 2014
Punkte für Reaktionen
52
Hey!
ich habe mal eine Frage an die Capra Fahrer..und zwar wenn ich mir den Hinterbau anschaue, sieht es für mich so aus als wenn der Federweg ohne Umlenkung direkt auf den Dämpfer geht.
Ich befürchte, dass somit die Lager sehr schnell ausschlagen, die Kraft direkt auf den Rahmen trifft wo der Dämpfer angebracht ist und bei einer nicht so sauberen Landung der Dämpfer viel schneller durchschlägt.
Das 17er Modell ist nämlich von Preis Leistung super und eine echte Wahl, aber irgendwie habe ich bedenken bezüglich der Langlebigkeit.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine.
Grüße
 
Dabei seit
12. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
175
Standort
aargau
fast unmöglich, den dämpfer zum durchschlagen zu bringen, weil der hinterbau gegen ende des federweges sehr progressiv wird
 
Dabei seit
18. April 2009
Punkte für Reaktionen
71
Standort
im Flachland
Hey!
ich habe mal eine Frage an die Capra Fahrer..und zwar wenn ich mir den Hinterbau anschaue, sieht es für mich so aus als wenn der Federweg ohne Umlenkung direkt auf den Dämpfer geht.
Ich befürchte, dass somit die Lager sehr schnell ausschlagen, die Kraft direkt auf den Rahmen trifft wo der Dämpfer angebracht ist und bei einer nicht so sauberen Landung der Dämpfer viel schneller durchschlägt.
Das 17er Modell ist nämlich von Preis Leistung super und eine echte Wahl, aber irgendwie habe ich bedenken bezüglich der Langlebigkeit.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine.
Grüße
fast unmöglich, den dämpfer zum durchschlagen zu bringen, weil der hinterbau gegen ende des federweges sehr progressiv wird
und der Umlenkhebel zwischen Dänpfer Rahmen und Sitzstrebe nimmt die Kraft auf und verteilt diese auf alle Lager
 
Dabei seit
17. August 2014
Punkte für Reaktionen
52
Achso es gibt also eine "vernünftige" Umlenkung?
Das war mir irgendwie nicht so richtig ersichtlich!
Ein Arbeitskollege von mir fährt nämlich ein Fully, bei dem sind über die Jahre durch die Schläge auf Däpfer und Hinterbau, die Lageraufnahmen so mitgenommen, dass er sich neue Buchsen drehen lassen musste, da keine Standardbuchsen mehr gepasst haben.
Auch der Rahmen soll wohl da wo die Däpferaufnahme ist, etwas eingedellt sein.
 
Dabei seit
18. April 2009
Punkte für Reaktionen
71
Standort
im Flachland
Achso es gibt also eine "vernünftige" Umlenkung?
Das war mir irgendwie nicht so richtig ersichtlich!
Ein Arbeitskollege von mir fährt nämlich ein Fully, bei dem sind über die Jahre durch die Schläge auf Däpfer und Hinterbau, die Lageraufnahmen so mitgenommen, dass er sich neue Buchsen drehen lassen musste, da keine Standardbuchsen mehr gepasst haben.
Auch der Rahmen soll wohl da wo die Däpferaufnahme ist, etwas eingedellt sein.
es ist eine Abstützung und bitte vergleiche nicht Äpfel mit Birnen

was fährt er denn für ein Bike,dass sich der Rahmen an der Dämpferaufnahme verformt ???
 
Dabei seit
17. August 2014
Punkte für Reaktionen
52
@Black-Down ich vergleiche nicht, ich frage nach und das ist ein Unterschied!
Ich habe leider nicht von jedem Bike welches es auf dem Markt gibt Ahnung sonst hätte ich hier nicht fragen müssen.
Aber danke für deine vorletzte Antwort!
Kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, es war nur seine Aussage als er den Hinterbau des Capra gesehen hat!
 
Dabei seit
22. September 2015
Punkte für Reaktionen
0
Denke ehrlich gesagt das das bei modernen "high end" bikes kein problem darsellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. April 2009
Punkte für Reaktionen
71
Standort
im Flachland
@Black-Down ich vergleiche nicht, ich frage nach und das ist ein Unterschied!
Ich habe leider nicht von jedem Bike welches es auf dem Markt gibt Ahnung sonst hätte ich hier nicht fragen müssen.
Aber danke für deine vorletzte Antwort!
Kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, es war nur seine Aussage als er den Hinterbau des Capra gesehen hat!
Naja wie auch immer
stimmt schon was thomaso sagt
bei modernen Bikes
die Anlenkung beim Capra verteilt eben die Kraft auf mehrere Lager und beim Fox Dämpfer sind Kunststoffbuchsen verbaut die sich eher abnutzen sollen als das Dämpferauge leiden soll
Eine Beule im Rahmen wird wohl auch nichts werden dank Carbon Rahmen
 

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
392
Standort
Regensburg
Das, was du befrüchtest, klingt etwas unrealistisch. Ich glaube nicht, dass der Verschleiß beim capra höherer ist als bei anderen Räder. Wenn beim capra die Dämpferaufnahme oft zerstört wäre, würde das Rad nicht so erfolgreich sein, meinste nicht?

Dass die Dämpferaufnahme beschädigt wird, klingt in meinen Augen an zerstörten Lagern. Daraus resultiert Spiel und mehr Schläge/Kraft auf den Rahmen...
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte für Reaktionen
1.393
Standort
Zürich
Das, was du befrüchtest, klingt etwas unrealistisch. Ich glaube nicht, dass der Verschleiß beim capra höherer ist als bei anderen Räder. Wenn beim capra die Dämpferaufnahme oft zerstört wäre, würde das Rad nicht so erfolgreich sein, meinste nicht?

Dass die Dämpferaufnahme beschädigt wird, klingt in meinen Augen an zerstörten Lagern. Daraus resultiert Spiel und mehr Schläge/Kraft auf den Rahmen...
Deine Mutter hat die Dämpferaufnahme von Capra beim Sag messen verbogen...
 
Dabei seit
9. September 2007
Punkte für Reaktionen
196
Standort
Zürich
so... nun mal ein halbwegs anständiges Bild von der Ziege! Entgegen dem Serienzustand wurde über Winter so einiges angepasst...



Die Gabeleinsteller werden allenfalls noch schwarz eloxiert, dem X2 der 2-position Lever gegönnt und die Griffe durch Renthals Ultra-Tacky ersetzt... mal schauen!
 
Dabei seit
2. März 2013
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Nürnberg
so... nun mal ein halbwegs anständiges Bild von der Ziege! Entgegen dem Serienzustand wurde über Winter so einiges angepasst...



Die Gabeleinsteller werden allenfalls noch schwarz eloxiert, dem X2 der 2-position Lever gegönnt und die Griffe durch Renthals Ultra-Tacky ersetzt... mal schauen!
Sehr schick,

Welchen Vorbau, Lenker hast du montiert?

Mir gefällt das Renthalgold überhaupt nicht. Bin am überlegen gegen was ich die ausstausche...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

ale2812

ignorance is strength
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.722
Hallo,

die Größendiskussion kommt hier ja immer wieder auf und ich bin doch erstaunt, wie sehr hier auf die Körpergröße Bezug genommen wird. Ich denke Schrittlänge, Oberkörperlänge und Armlänge sind hier entscheidende Faktoren. Ich zum Beispiel bin 178 cm und fahre ein L auf dem ich mich pudelwohl fühle!! Warum? Ganz einfach. Ich habe eine, für meine Körpergröße sehr große Schrittlänge von 87 cm und einen recht kurzen Oberkörper. Ich fahre eine 150er Sattelstütze die ca. 2 cm aus dem Sattelrohr herausgezogen ist.
Somit ist es wirklich wichtig diese Faktoren zu berücksichtigen. Gerade die Sitzrohrlänge beim XL kann hier problematisch werden, wenn ihr den Sattel dann zu hoch habt und am Ende auf eine 125er Sattelstütze reduzieren müsst.
Kleines Resümee daraus, L sollte vom Sitzrohr her ab ca. 85 cm Schrittlänge passen. Die XL Daten sind ja leider noch nicht aufgelistet.

P.S. Habe gerade gesehen, dass die Daten für das XL jetzt online sind. Somit müsste das XL ab einer Schrittlänge von 88 cm passen. Aber am besten pobesitzen und ob ihr dann das richtige habt merkt ihr an dem breiten Grinsen in eurem Gesicht!!!!

Grüße


Markus
das widerspricht meiner logik: lange beine und daher kurzer oberkörper - warum brauchst du da mehr reach als jemand mit langen oberkörper und kurzen beinen?

ich bin 179 mit 89 sl und möchte sitzend nicht gestreckter sitzen. bergab wäre eine L auf jeden fall auch io


----

zu den ganzen L empfehlungen bei Personen über 1,86 m wäre ich sehr vorsichtig. viele schreiben hier halt, dass die L perfekt passe, weil das nunmal früher die größte carbon größe war und diese personen damit nun leben müssen. dazu kommt, dass man man auch in der vergangenheit als großer mensch tendentiell immer zu kleine räder fahren musste...
ich würde definitiv XL empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
50
Moin Leutz!
Stehe vor der Entscheidung, mir entweder ein Jeffsy AL TWO oder ein CAPRA AL (beide 2017er) zuzulegen. Bin am letzten WE mal en STRIVE von nem Kumpel gefahren und en bisschen vom Enduro-Virus angefixt....
Mir geht´s um folgendes: Beide bikes haben "nur" den Monarch (Plus) R verbaut - der, soweit ich weiß, nicht mit nem Hebel blockierbar ist.....welches bike schlägt sich dann im Uphill besser? Denke bergab haben beide bikes ihre Stärken...
 

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
392
Standort
Regensburg
Moin Leutz!
Stehe vor der Entscheidung, mir entweder ein Jeffsy AL TWO oder ein CAPRA AL (beide 2017er) zuzulegen. Bin am letzten WE mal en STRIVE von nem Kumpel gefahren und en bisschen vom Enduro-Virus angefixt....
Mir geht´s um folgendes: Beide bikes haben "nur" den Monarch (Plus) R verbaut - der, soweit ich weiß, nicht mit nem Hebel blockierbar ist.....welches bike schlägt sich dann im Uphill besser? Denke bergab haben beide bikes ihre Stärken...
Im Zweifelsfall hilft nur: beide fahren und vergleichen!
Das jeffsy ist halt ein trailbike, das capra ein enduro. Rate mal, was besser bergauf fährt ;)
Wo willst du fahren? Wie fährst du? Strecken? Höhenmeter?...
Der Monarch funktioniert sehr gut im capra. Jeffsy bin ich noch nicht gefahren, aber ich behaupte mal, dort passt der Monarch ebenfalls gut. Und ohne dir nahe zu treten zu wollen, es klingt nicht so, als wenn du es merken würdest, ob ein besserer Dämpfer verbaut wäre ;)
 
Oben