1 Woche Urlaub in Corvara (Stern) Routenempfehlungen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Tschoepel

    Tschoepel

    Dabei seit
    12/2015
    Wir ( ich und meine bessere Hälfte) fahren eine Woche zum Wellness und Bike-Urlaub nach Corvara ( Stern )

    Welche Touren sollte man unbedingt in diese Woche reinpacken?


    - Shuttle oder Seilbahn muss nicht unbedingt sein wir sind zum Biken da :)
    - ca. 1000 bis 2000 Hm bergauftreten sollten kein Problem sein
    - S0/S1 wenn möglich wenige S2 und keine S3 Trails

    Vorschläge zu Tagestouren wären toll und sind gewünscht......
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. burki111

    burki111

    Dabei seit
    07/2014
    Falls eine gewisse Abneigung (bei mir ist diese tief verwurzelt :D) gegen Seilbahnen und durch den Skitourismus verschandelte Regionen besteht, kann ich zunächst nur von der Sellaumrundung und der Pralongia abraten.

    Sonst direkt von La Villa:
    (i) Cap Alpina - Col di Logia (etwas tragen) - Limojoch - Pederü - kurz vor St. Vigil hinauf zum Ritjoch - den 15er (erst kurzer Trail, dann etwas Strasse - Forstweg und zuletzt wieder etwas Trail) zum Heiligkreuz und einen der Trails der Wahl hinab nach Villa.
    --> S0-S1

    (ii) Badia - Joeljoch - Campiller Tal - Schlüterhütte (teilweise kurz etwas schieben tragen) - Gömajoch - Trail nach St. Martin (hier manchmal Richtung S3 --> man könnte auch vorm Gömajoch nach Campill und auf ein paar Trails nach St. Martin abfahren) - über Costa nach Wengen - hinauf zu den Armentara-Wiesen (oder auch wie in (i) zu Heiligkreuz) - Badia - Villa.
    --> S0-S3, wobei die S3-Stellen wirklich sehr kurz sind

    (iii) Badia - Heiligkreuz - 15 B nach Spessa (S1-S2) - neue Forststraße zum Ritjoch - Abfahrt bis St. Vigil - Kreuzjoch - Pragser Wildsee - Plätzwiesen - Peutelstein - Große Fanesalm (aufgrund des Untergrundes recht harter Anstieg) - Cap Alpina (einige Höhenmeter hinuntertragen/schieben) - Villa.
    --> zumeist S0/S1, ausser Trail zum Pragser Wildsee (S2 kurz auch mal S3) und Abfahrt (oberstes Stück) zur Cap Alpina; insgesamt eine richtig harte und lange Runde, die die meisten wohl eher als Zweitagestour fahren werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2017
  4. cschaeff

    cschaeff

    Dabei seit
    09/2010
    @Tschoepel@Tschoepel
    Schaut mal bei meinem Tourbericht St. Vigil, das ist ja quasi um die Ecke.
    Wenn ihr am Falzarego startet, geht noch ne schöne Runde über die Cinque Torri und Rifugio Averau ("Strada della Vena").
    Bei Start in Cortina kann man eine schöne Runde mit Forcella Ambrizzola basteln.
    Viel Spaß!
     
  5. Tschoepel

    Tschoepel

    Dabei seit
    12/2015
    danke für die Tipps bis hierhin