1989 WCS Don Myrah, die Zweite - Tom Ritchey P23 Team Prototyp

Dabei seit
7. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.457
Standort
HAM
Hello Hello

es ist schon länger her, dass ich neben meinem eigenen Aufbaufäden - www.steelfightsback.com - auch hier dokumentieren. Aber dieser gehört hierher, denn ich gestehe, dass ich zwar seit 1992 Fan von Breezer & der feinen Welt des stahl MTBs bin, aber so richtig restaurieren und dokumentieren habe ich mit dem 1990er Ritchey Team P23 hier begonnen....
Ca. 5 Jahre später dann, erreichte mich diese Nachricht, die ich dann erstmal so stehen lassen will

"I actually own the P-23 in the article you posted from Mountain & City Biking magazine. I was the editor at the time. It was frame #6 built by Tom.
Er meinte hat diese Seite gelesen: https://www.steelfightsback.com/ritchey/p-23-team-don-myrah-replica-1990/


1602970718552.png


This bike was possibly/probably a prototype. It was one of the team bikes before this bike was every "produced". And in fact, he did not keep doing as much of the fillet brazing after these bikes. These were all done by Tom Ritchey at his house on Skyline drive.
I was the co-founder and editor of Mountain Biking Magazine. I wrote under my own name and with an alias. During that time, I met Tom and we became friends. Then he hired me to design and write his catalogs for him. I did some of these in trade for bikes. I still have one of his very rare road bikes, which I will never sell. It fits me perfectly, and I still love steel. But I also got one of his first P-23's. Back in the rigid fork/hardtail days, nothing was better.
Over the next few years I did a lot with Tom. I was the one who came up with "Logic" as his parts brand. Logic tubing, headsets, etc. I also named his Megabyte Hardrive and Overdrive tires."
The frame is still hanging in my garage, though painted by Jeff Lindsay of Mountain Goat fame.
I don't really remember exactly the series of events, but I loved the P-23, and it was a great bike for So Cal. Then Rock Shox hit, and I got a Mag 21 from them. Jeff Lindsay was a friend, but didn't have a big ego, so he didn't mind my riding a Ritchey (a competitor), but he loved painting, and he offered to paint the frame and fork for me. I sent them up north, and he painted them. It's cool paint, but not really my style.
As for the fork...scratching my head. Not much memory there...but here is my guess...Tom used Tange Prestige forks a lot, until he came out with Logic tubing. I was slow on putting Rock Shox, so I think he swapped out the white Tanges for these Logics. When I was working for Tom, I was up in Redwood City 2x a month. These red forks have ever so slight TIG beads, visible on the back. Not fillet. But not really bigger...still 1” steerer, and not oversized yet like Koski or Tioga. I think they are prototype Logic forks. Pics attached.
One other VERY important point I just remembered looking at the photos (which, believe it or not, I probably took myself at the magazine office!)...Jeff Lyndsey, of Mountain Goat fame, when he did the paint, welded up the stem, which you saw in the earlier pics, but also moved the cable guides to the top tube like some guys on the team did. We called this “Yeti style”. I don’t think Tom like it! To be a correct restore, you would want to braze the on the top and down tubes per the production models."

Um diesen Artikel geht es (siehe bessere Auflösung unten)
1602970753327.png
Dieses Bild bekam ich dazu...
1602970944473.png

Ein paar Wochen später
1602971530257.png

und hier, die Aufgabe (Bild von heute)

1602970831446.png

Das war im Paket
1602970925157.png

neben teils originalen teilen ist sind das meine Highlights
1. - ein original Team Hinterad, mit Seriennummer von Wheelsmith.
1602972313919.png
(Das VR mit Shimano 600 Nabe und Wheelsmith Speichen) wurde nachgebaut mit der silbernen Vintage Comp (hab ich auch noch nicht gesehen.In dem folgenden Bild ist noch ein anderes VR, da wäre die passende Felge
2. eine der wohl ersten Ritchey Force Directional Forged Stützen (schlechtes Bild, aber die hat noch nicht mal das Ritchey Logo oben am Kopf gehabt). Mehr Fotos mache ich später mit bezug zum Katalog...
1602972578787.png

und in die Richtung gehts ...
1602971632361.png

anderenVorbau brauchst, ja.

bis bald
 
Zuletzt bearbeitet:

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
2.863
Standort
bei Berlin
Wieso nicht Andre?
Der Ziegenlack ist auch die zweite Generation
Auch wenn ich deine Restaurationen bewundere aber irgendwie sehe ich das so wie Frank. 🤔
Ist sicherlich schwierig da eine Entscheidung zu treffen.
Aber evtl. liegt es auch daran, dass ich die Mountain Goat Lackierungen irgendwie alle ziemlich heiß finde.😍

Ich denke, ich würde es auch eher von der Sustanz abhängig machen.🤔

Auf jeden Fall ist es was besonderes und "megaselten"o_O

Lieben Gruß
Andre
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
2.863
Standort
bei Berlin
Boah!o_O

Ich habe mir jetzt eben nochmal das Rahmenset mit der RS und dem MG Vorbau angesehen.
Ich würde es definitiv so lassen.:love:
Das sieht so geil aus.:bier:
Maximal die Ritchey Gabel an den Lack anpassen. Aber das wird sicherlich auch nicht einfach.🤪

LG
Andre
 
Dabei seit
7. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.457
Standort
HAM
Weil es dann todrestauriert ist. Sicherlich alles perfekt, aber dann auch der Historie beraubt.
Franky, Andre & Co - klar, unter normalen Umständen muss man Lack erhalten und natürlich habe ich mich auf diese Diskussion schon gefreut....
In diesem Fall hat Jeff Lindsey es getötet, weil der Depp das Konkurrenten Rad nicht nur umlackiert, sondern auch noch eine Federgabel in den 0,0 dafür ausgelegten Rahmen gebaut und obendrauf dann noch die Kabelzüge umgeschweisst hat. Tzzz, sagt mein Ritchey Herz dazu
Brian, der Besitzer, Freund von Tom und Redakteur aller Ritchey Veröffentlichungen aus den frühen 90igern + Chef des Magazins Mountain & City Cycles würde gleiches machen
Vielleicht ist das aus dem englischen Text nicht so ganz hervorgegangen
Es geht hier um einen Prototypen des Project Team Fillet brazed, Rahmen Nr 6 denn Tom gebaut hat.
Brian's ursprünglicher Plan war es zurück zu bauen und Joe Breeze es für das Museum in Marin zu spenden. Ihm fehlt aber die Zeit,hat recherchiert und mich kontaktiert. Ich hab da Bock drauf.
Wenn es man die Mountain Goat Version als original nennt, dann könnte ich es eigentlich auch zu Rick Stefanie von D&D schicken, alles schon geklärt. Kostet incl der Kabelzüge ca. $1000 + 2x Versand + nochmal Zoll...,yihaa.
Dafür ist es dann aber ein wirkliches original?
Screenshot_20201018-111105.png

Screenshot_20201018-111248~2.png

Ganz ehrlich, wir haben so gute Lacker hier (er weiß schon Bescheid) und Rahmenbauer ebenfalls (weiß auch schon Bescheid) mir fehlen die Argumente das a) grundsätzlich so zu lassen und b) wenn ich es mache, das Ding wieder um die halbe Welt zu schicken mit das ich eine andere Farbbasis und anderen Lacker + Schweißer hab.
Es geht um das Projekt, die Geschichte bleibt bzw geht weiter, das dokumentiere ich hier und am Ende dort: www.steelfightsback.com - dann wird's International auch gefunden und verstanden.
Alles was ich dazu habe an Teilen & Rädern werden natürlich aufgearbeitet und dann verwand.
Oder wie würdet ihr das machen unter diesen Gesichtspunkten, im Ziegendress mit Federgabel und das wäre "ich und Erscheinungsbild" des Prototyps und Magzinrad damit nicht wieder herstellen? @SYN-CROSSIS @Dean76 ?
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
2.863
Standort
bei Berlin
Also zunächst muß ich ja mal sagen, dass ich das wirklich toll von dir finde, dass du uns überhaupt an dieser Restauration teilhaben läßt. :daumen: Insbesondere, weil dir ja schon im Vorfeld klar gewesen ist, dass die Meinungen auseinander gehen werden.;)

Ich kann deine Ansichten absolut verstehen. Und es wird sicherlich eine Rarität bleiben.
Vielleicht habe ich mich auch zu sehr auf den "Ist" Zustand versteift.🤔

Auch wenn du es als negativ betrachtest, dass die Züge und Lackierung geändert wurde aber ich finde, es ist ein Teil der Geschichte.🙄

Aber in erster Linie bleibt es dein Rad und auch dir überlassen, was du damit machst.:daumen:
Wo wir uns auf jeden Fall einig sind, ist die Tatsache, dass man die Arbeiten auch hier in Deutschland ausführen lassen kann.:bier:

Ich bin weiter gespannt, wie es wohl weitergeht.:)

LG
Andre
 
Dabei seit
18. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
2.647
Mmhhh. Schwere Entscheidung! Du hast mir davon ja schon im Harz berichtet ... Aber obwohl ich die Lindsay Lackierung spannender (wenn auch nicht so richtig geil) finde, als die etwas spartanische Ritchey Team Lackierung kann ich deinen Plan das originale Original wieder herzustellen total nachvollziehen. Zum einen natürlich, weil Du nach deinem Myrah Replica jetzt das ECHTE Bike hast, andererseits, weil das Rad von Dir ja mit Sicherheit auch gefahren wird und da sollte es passen.

Egal wie: ein geiles Projekt!
:wink:
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
8.297
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Frage ist für mich ja eher, was nach der Restauration damit passiert. 3x fahren und dann verkaufen? In dem Falle würde ich es wohl eher so lassen. Falls es aber bleibt könnte ich den Neulack eher nachvollziehen. Und wenn schon Neulack dann hier, qualitativ gibt's hier ja einige die doch ganz passabel lackieren :D
 
Dabei seit
7. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.457
Standort
HAM
Die Frage ist für mich ja eher, was nach der Restauration damit passiert. 3x fahren und dann verkaufen? In dem Falle würde ich es wohl eher so lassen. Falls es aber bleibt könnte ich den Neulack eher nachvollziehen. Und wenn schon Neulack dann hier, qualitativ gibt's hier ja einige die doch ganz passabel lackieren :D
Für mich persönlich ist das egal, ob 3, 30 oder 300x fahren. Das was davor passiert, ist der Aufbau und die erste Fahrt schon wert. Unser Hobby kostet immer mehr als das es einbringt, insb solche Projekte.
Und wenn es danach jemand genauso glücklich macht wie mich, noch besser. aber das ist auch mein ganz persönlich-privater Hobbyansatz :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.457
Standort
HAM
und weiter gehts im Program, hier ein paar Details der Teile und des Rahmens.
1603049756191.png

1603049774629.png

1603051792307.png

die 300mm version, nicht 330 ab 1990

1603051962871.png

1603051855829.png

1603052094719.png

interessant. der Steuersatz ist im Magazin ist ein Tange, ich habe dazu diesen Logic Comp bekommen. Cool finde ich die Hanger, beide habe ich noch nie gesehen.
1603051915864.png

1603052478314.png

und hier die Ritchey typische Kabelzuführung. Zusehen auch die Yeti-Style angeschweißten.Passen mE garnicht zum fließend schönen fillet Ritchey.
1603052224626.png

1603052436393.png

1603052314245.png

hier die angeschweißte Öse für die Umlenkrolle
1603052372400.png

und zum schluss noch, das schöne Shimao Drop out ü Schaltauge
1603052719261.png


nächster Schritt: Enlacken.
 
Dabei seit
15. August 2001
Punkte für Reaktionen
44
Standort
WB DD IN
ich bin ja sonst auch kein Freund von Neulackierungen, aber in diesem Fall hat dir der Vorbesitzer beim Überlassen quasi den Auftrag dazu erteilt, oder?
 
Dabei seit
21. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
359
Standort
Willisau
In diesem Fall hat Jeff Lindsey es getötet, weil der Depp das Konkurrenten Rad nicht nur umlackiert, sondern auch noch eine Federgabel in den 0,0 dafür ausgelegten Rahmen gebaut und obendrauf dann noch die Kabelzüge umgeschweisst hat. Tzzz, sagt mein Ritchey Herz dazu
@SYN-CROSSIS @Dean76 ?
auf den Punkt gebracht.
da kann ich selbst als Fetischist originaler Farben und Verfechter unnötiger Repaints, nur beipflichten.
 
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
49
nächster Schritt: Enlacken.
Ab jetzt hat der Faden für mich etwas, was ich nur von Splatterfilmen kenne. Man will eigentlich nicht hinschauen aber irgendwie will man doch sehen wies weitergeht :D
Bitte nimm die Analogie nicht persöhnlich. Ich lasse mich wirklich gerne überzeugen und bin mega gespannt.
Bitte weiter machen!
 

zook

Umwerfend
Dabei seit
28. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
314
Standort
München
Mountain Goat und Geschichte in allen Ehren, abey Ritchey sein sechster Rahmen muss rotweißblau.
Freu mich auf Entlacken :)
 

jejamm

Bergmannspfadfinder
Dabei seit
4. November 2004
Punkte für Reaktionen
814
Standort
Field of Iron, NRW
Hammer!!!🤩
... ich bin dafür - wofür du dich auch entscheidest, Matthias!
Allein die 89er Stütze fönt mich ja schon weg, wenn ich an mein Timber Comp denke!!!
Auch der schwarze Cantigegenhalter mit dem rot-weißen Logo - noch nie gesehen!
(... also in echt bin ich also für den Ritchey-Look...😉)
LG
Dietrich
 
Oben