!!! 7-GB Verbot/gesperrt !!!

Dabei seit
8. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
316
Standort
Arnoldsweiler
Bissige Köter gehören verboten! :mad:
Blödsinn, die Hunde können nix dafür, den Besitzern gehört die Haltung verboten.

Also in meiner MTB - Zeit, also ca. 16 Jahre, hatte ich auch noch nicht einen einzigen wirklich schlimmen Vorlauf.
Da ich ja selber Jahrzehntelang Hunde hatte, und verstehe, wie ein Hund tickt, reagiere ich vielleicht auch passend.
:bier:
Sobald ich merke, dass ein Hund ansetzt, mir hinterher zu kommen, oder ähnliches, halte ich an, und gehe ihm selbstbewusst und energisch entgegen.
Das ist dann eine Situation, die ein Hund nicht erwartet, wenn die vermeintliche "Beute", ihn massregelt.

Wenn ich unbeirrt weiter radeln würde, sieht's sicher anders aus, dann jagt der Hund halt weiter hinterher.
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
6.098
Muss wohl mal mit dem Besitzer der Köter reden wenn die immer so aggressiv daher kommen :ka:😂

Aber was mach ich hier eigentlich ... über Hunde weinen ? Geht ja gar nicht !
Getreu unserem Motto "Heul nicht, fahr !" hör ich damit auch jetzt auf.
Hier gehts ja schliesslich auch im Streckensperrung und nicht was andere falsch machen könnten :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.571
Standort
Bonn
Die Mountainbiker haben in den letzten Tagen wieder das 7G verwüstet, ich warte auf die Artikel des Forstes im Generalanzeiger und beim 7G Verschönerungsverein. Dagegen muss endlich etwas unternommen werden ("gefühlte Probleme vs. echte Probleme").
Das Photo stammt von heute
IMG_5627.jpeg
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
872
Die Mountainbiker haben in den letzten Tagen wieder das 7G verwüstet, ich warte auf die Artikel des Forstes im Generalanzeiger und beim 7G Verschönerungsverein. Dagegen muss endlich etwas unternommen werden ("gefühlte Probleme vs. echte Probleme").
Das Photo stammt von heute
Anhang anzeigen 981793
So siehts auch im Ennert aus. Da hat mal der Förster einen Riesen Aufstand gemacht weil mein Kleiner eine kleine Hütte im Wald gebaut hatte. Jetzt steht dort kein Baum mehr, aber ein Harvester.
Eigentlich sind solche Rodungen nach dem Waldgesetz ja verboten, aber dank dem Borkenkäfer ist es dann doch wieder möglich. Was hat der Borkenkäfer eigentlich vor 20 Jahren gemacht?
 

Edged

Ab dafür!
Dabei seit
28. September 2009
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Mitten im Land.
Da hat der noch kopulieren geübt.
War aber sehr anstrengend und im gesunden Holz wenig fruchtbar. 💝😳
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.571
Standort
Bonn
Für mich sieht die Forstwirtschaft im 7G genauso aus, wie in jedem Staatsforst oder Privatwald, der betriebswirtschaftlich geführt wird. Der Fokus liegt auf der gewinnorientierten Holzwirtschaft. Von echtem Naturschutz sind die Lichtjahre entfernt. Deswegen nervt mich auch die MTB Diskussion so. Das ist eine reine Alibidiskussion aufgrund einseitiger Interessen der Jäger und des Forstes.
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
6.098
Für mich sieht die Forstwirtschaft im 7G genauso aus, wie in jedem Staatsforst oder Privatwald, der betriebswirtschaftlich geführt wird. Der Fokus liegt auf der gewinnorientierten Holzwirtschaft. Von echtem Naturschutz sind die Lichtjahre entfernt. Deswegen nervt mich auch die MTB Diskussion so. Das ist eine reine Alibidiskussion aufgrund einseitiger Interessen der Jäger und des Forstes.
Geld regiert die Welt !
 
Oben