9fach/10fach - was lässt sich mischen?

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.043
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Warum hat der Händler sich für eine 9-Fach Kette entschieden? Wäre es nicht sinnvoller ne 10 Fach zu nehmen?
Wenn du 'ne 10fach-Cassette (und damit auch 10fach Schalthebel und -werk) hast, solltest du schon 'ne 10fach-Kette nehmen. Die Ritzelabstände der Cassette sind geringer, so dass auch die Kette etwas schmaler sein muss.
Muss man bei den Kettenblättern bei einer 10 Fach Kette dann auch spezielle 10er Blätter montieren?
Dabei ist das Innenmaß der Kette im Vgl. zu 9fach gleich geblieben, so dass du bei den Kettenblättern die freie Auswahl hast.

Und was hat es mit dem neuen Dyna-Sys Produkten von Shimano auf sich, ist das noch alles kompatibel?
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was Dyna-Sys nun genau sein soll. Was die Kompatibilität angeht kann ich dir auf jeden Fall sagen, dass beim E-Type-Umwerfer der neue für 10fach-Dyna-Sys nicht zum 44er Kettenblatt passt. Da muss dann wieder der alte her. Da die Umwerfer untereinander AFAIK aber kompatibel sind, kannst du den problemlos nehmen. Immer 3fach vorausgesetzt.
 
Dabei seit
20. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Dorsten
Hallo,

danke für eure schnellen und aussagekräftigen Antworten.
Habt mir wieder mal kompetent geholfen :)
Gruß,
Goover
 
Dabei seit
22. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Nyon
Vorab eine Beobachtung zur Verwendung von 9-fach Ketten mit den 10-fach MTB-Umwerfern von Shimano:

Ich habe den 2-fach XT Umwerfer FD-M786 der 10-fach Serie hier. Die Leitbleche dieses 10-fach Umwerfers haben meiner Messung nach genauso viel Abstand wie die Leitbleche des XT 3-fach Umwerfers FD-M771 der 9-fach Serie.
Ich habe deswegen wieder eine (preiswertere) 9-fach Kette montiert, und der Antrieb schaltet gut mit einer von 3-fach auf 2-fach umgebauten Kurbel (Kettenlinie 2 mm schmaler als mit FC-M785 (10-fach Serie)). Die Kette schleift leicht an den Leitblechen bei klein-klein und groß-groß. Damit kann ich leben, auch wenn ich dies mit meinem alten Hone Umwerfer FD-M600 nicht hatte.


Umbau des 3-fach Schalthebels SL-M770 der 9-fach Serie zur Verwendung mit dem 2-fach Umwerfer FD-M786 der 10-fach Serie:

Vorbemerkung:
Bei Verwendung eines 3-fach Schalthebels mit einem 2-fach System schaltet man i. d. R. von Position 1 nach Position 2 und zurück und begrenzt mit den Einstellschrauben den Schaltweg nach oben, so dass Position 3 nicht angewählt werden kann. Würde man von Pos. 2 auf Pos. 3 schalten, könnte es passieren, dass man aus Versehen auf Pos. 1 schaltet und somit Zug freigibt. Dann müsste man zweimal hochschalten, um den Umwerfer auf das grössere Kettenblatt zu stellen.

Zuerst habe ich also versucht, den Umwerfer mit Pos. 1 und 2 anzusteuern. Dies führte aber dazu, dass extrem hohe Bedienkräfte nötig waren, um den Schalthebel in Rastpunkt 2 einrasten zu lassen, da die Begrenzungsschraube des Umwerfers früher blockiert, als dass der Schalthebel einrastet.
Eine Lösung, die mir nicht gefiel, ist nun, den Zug nicht straff zu montieren, sondern locker zu befestigen, so dass er mit dem ersten Stück Weg der Hebelbewegung gestrafft wird. Findet man die perfekte Mischung aus straff und locker, blockiert die Befestigungsschraube wenn der Schalthebel einrastet.
Eine zweite mögliche Lösung ist, den Schalthebel auf Pos. 2 und 3 zu betreiben. Dann kann aber oben beschriebenes Verschalten passieren. Bei dieser Variante waren keine grossen Handkräfte nötig, um den Umwerfer zu schalten. [Die neuen Shimano 10-fach Schalthebel schalten auch von Pos. 2 auf 3, wenn man den Drehschalter von '3x' auf '2x' stellt.]

Damit man sich bei Lösung 2 nicht mehr verschalten kann, habe ich den Schalthebel geöffnet und die Rastnase weggefräst, mit der man von Position 2 auf Position 1 schaltet (links bzw. oben vorher, rechts bzw. unten nachher):

Der Nachteil dieser Lösung - neben der Beschränkung auf einen Schaltweg - ist, dass man nun zum Wechseln des Schaltzugs das Gehäuse öffnen muss, da man den Schaltzughalter nicht mehr in die Position stellen kann, in der man den Zug wechseln kann. Der zweite grössere Nachteil ist offentsichtlich: Der Schalthebel kann nicht mehr in einer 3-fach-Konfiguration benutzt werden.
Der Vorteil ist wie erhofft, dass das Schalten des 2-fach-Umwerfers nun perfekt funktioniert. Da ich die Möglichkeit 3-fach zu fahren, nicht benötige, ist diese Lösung damit perfekt für mich. Das erschwerte Wechseln des Schaltzugs stört mich nicht.

Interessanterweise hatte ich mit meinem Hone Umwerfer und einem SLX Schalthebel keine Probleme mit der Schaltkonfiguration 1-auf-2.

Tipp für diejenigen, die dies auch ausführen wollen:
Wenn man vorher das überschüssige Fett entfernt, kann man damit nach der Säuberung von den Metallspänen den Schalthebel wieder fetten. Außerdem kann das Fett so keine Metallspäne binden.
Habe auch das Problem mit Einstellung. Ich habe einen Sl-m780 Trigger und eine zweifachkurbel von BOR die eigentlich eine umgebaute dreifach ist mit 36/22.
Wenn ich den Trigger auf dreifach stelle, kann ich zwischen dem kleinen und grossen Blatt schalten aber am Ende wird es schwer und der Umwerfer kommt zu nahe an die Innenseite vom Blatt wo er auch stehen bleibt.
Stelle ich dienSchraube so ein, dass er nicht mehr so nah kommt, dann rastet es nicht ein.

Stelle ich den Hebel auf Zweifach um, dann bleibt er einfach in der grossen (mittleren) position stehen und ich kann garnicht schalten. Auf jeden fall nicht mehr aufs Kleine. Deshalb verstehe ich nicht, wie du bei Zweifach beide Instellungen hinbekommst ohne die Blätteposiion zu wechseln, den eigentlich schaltet der Zweifachbetrieb von mitte auf gross und nicht von klein auf mitte, soweit ich shimano verstehe. oder hast du einenTip wie ich in der Zweifach einstellung vom kleinen aufs mittlere (bei mir das Gosse) schalten kann ?
 
Dabei seit
22. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Nyon
Das habe ich eigentlich schon aber schön ist das nicht, dass man quasi den Schaltzug so locker haben muss und eigentlich denke ich auch das da was nicht normal sein kann ...
Ist evtl. die Kurbel zu nah am Rahmen bzw. die Kettenblätter ? Und warum geht die Zweifach Einstellung nur mit den 2 Ausseren Blättern ?
 
Dabei seit
7. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
3
[...]

Stelle ich den Hebel auf Zweifach um, dann bleibt er einfach in der grossen (mittleren) position stehen und ich kann garnicht schalten. Auf jeden fall nicht mehr aufs Kleine. Deshalb verstehe ich nicht, wie du bei Zweifach beide Instellungen hinbekommst ohne die Blätteposiion zu wechseln, den eigentlich schaltet der Zweifachbetrieb von mitte auf gross und nicht von klein auf mitte, soweit ich shimano verstehe. oder hast du einenTip wie ich in der Zweifach einstellung vom kleinen aufs mittlere (bei mir das Gosse) schalten kann ?
Du wirst den Schaltzug neu klemmen müssen. (etwas länger)
Prince hat recht. Du musst den Schalthebel auf zweifach stellen und in der niedrigen Gangeinstellung, den Schaltzug am Umwerfer lösen und wieder festschrauben.
So wie Du es beschreibst, hast Du im Schalthebel auf "2x" umgestellt, ohne den Schaltzug vorher gelöst zu haben.
 
P

prince

Guest
Das habe ich eigentlich schon aber schön ist das nicht, dass man quasi den Schaltzug so locker haben muss und eigentlich denke ich auch das da was nicht normal sein kann ...
Ist evtl. die Kurbel zu nah am Rahmen bzw. die Kettenblätter ? Und warum geht die Zweifach Einstellung nur mit den 2 Ausseren Blättern ?
Geht der Umwerfer auf das kleine Blatt wenn du den Schaltzug entfernst?
 
Dabei seit
22. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Nyon
Na dann sag ich mal Danke an euch denn genau so gehts ...
Man lernt nie aus und in den Shimano Anleitungen habe ich dazu nix gefunden...
Jetzt kann endlich die Kette auf mein Schätzchen und es ist fertig gebaut...
 
Dabei seit
26. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
93
Dann frage ich auch mal hier, funktioniert folgendes:

- X.0 Trigger 3fach links / 9fach rechts
- X.0 Schaltwerk 9fach, 9fach Kassette
- Kurbel SRAM X.0 2fach
- Umwerfer entweder ein älterer 3fach oder ein neuer SRAM X.0 2fach

Bin bisher alles 3fach/9fach gefahren mit "alten" Sachen, aber evtl. bietet sich eine günstige Gelegenheit für einen Kurbelwechsel, die eben zufällig eine 2fach ist.

Wie passt das mit 3fach-Trigger, 2fach-Kurbel und mit welchem Umwerfer (3fach alt, neuer 2fach) würde das zusammen funktionieren?
 
Dabei seit
22. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Nyon
Ich fahre einen dreifach X0 Trigger mit einem Zweifach XX Umwerfer auf einer Zweifach XX Kurbel und das geht... Ich würde einen Zweifach Umwerfer nehmen. Der Dreifach ging nicht runterzustellen, da die Kettenstrebe beim Schalten im Weg war. Mit dem Zweifach stimmt nun der Abstand zum grossen Kettenblatt
 
Dabei seit
5. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Wolfenbüttel
abend.sorry wird bestimmt der falsche thread sein aber frage einfach mal hier.

kann man an jeden Rahmen eine 10er kassette nehmen?
oder was muss man für vorraussetzungen haben für ne 10er?

grüße
 
P

prince

Guest
In JEDEN Rahmen NEIN, aber in jeden Rahmen in dem auch 9fach reinpasst, passt höchstwahrscheinlich auch 10fach.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.543
warum sollte man das rad nicht mehr montieren können?
die kassette kann nicht weiter über den freilauf nach außen stehen als eine 9 fach.

die 10fach kassetten passen auf einen 9 fach freilauf.
schalthebel und schaltwerk, sowieso die kette musst du auch tauschen.
 
Dabei seit
5. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Wolfenbüttel
jo das ich das alles tauschen muss habe ich mir auch schon gedacht.

jetzt muss ich nur wissen ob mein Rahmen (Univega Ram 970) 9er tauglich ist :D
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.526
Standort
Allgäu
Haben sich bei Shimano auch die Übersetzungsverhältnisse geändert?
Sonst könnte man doch auch ein 9fach Schaltwerk lassen, denn nur der Trigger macht die Gänge.

Bei SRAM geht das nicht, da hat sich das Übersetzungsverhältnis geändert.
 
Dabei seit
15. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Hallo!
Nachdem ich nun den kompletten Thread durchgelesen habe, bin ich etwas verwirrt. J
Erst mal zur Info, was ich vorhabe:
Ich benötige für den Aufbau eines älteren CroMo-Stahlrahmens, den ich fest auf meinen Rollentrainer stellen will, einen kompletten Antrieb (Kassette, Kette, Kurbel, Schaltwerk… ihr wisst was ich meine). Diese Gelegenheit möchte ich nun nutzen, um mein „Waldautobahn/Schotter/Strasse/Flachland-Crossbike“ von 9-fach auf 10-fach mit enger gestufter Ultegra-Kassette (11-28) umzurüsten. Die Teile, die dabei übrigbleiben, wandern in den Rollentrainer-Rahmen. Derzeit ist im Crosser eine XT-Gruppe von 2009 mit der 48-36-26-Kurbel und eine 11-32er Kassette verbaut. Schaltwerk, Umwerfer, Schalthebel, alles XT 3x9 von 2009.
Soweit ich das nun überblicken kann, brauche ich zur Umrüstung folgende Teile:
1x 10-fach Ultegra-Kassette
1x 10-fach Schaltwerk (XT RD-M773-10 (2011) Shadow, Langer Käfig)
1x 10-fach Kette (KMC X10 SL)
1x 10-fach Schalthebel (XT SL-M780)
Kurbel/Umwerfer (Das ist das, was mich verwirrt)
Wenn ich alles richtig verstanden habe, kann ich die Kurbel und den Umwerfer weiterverwenden. Macht es dann überhaupt Sinn einen neuen Umwerfer für 10-fach zu kaufen? Meines Wissens nach ist der neue 10-fache ja schmaler als der alte für Mega9. Wenn aber der alte 9-fache ohne weiteres die schmalere 10-fach-Kette schalten kann, dann hab ich doch mehr „Einstellspielraum“, oder? Damit würde die Kette bei bestimmten Gängen doch nicht so schnell im Umwerfer schleifen. Damit wäre die alte 9-fach-Kurbel mit Mega9-Umwerfer doch immer die bessere Wahl. Ich würde das gerne wissen, da ich ja ohnehin eine neue Kurbel und einen Umwerfer fürs zweite Bike brauche. Warum soll ich aber die neue 10-fach-Dynasys kaufen, wenn das Bike mit der alten aus der 9-fach-Gruppe besser laufen würde?
Ich denke ihr wisst, was ich meine.
Für Anregungen und Richtigstellungen wäre ich sehr dankbar.
MfG
Nomel
 
Zuletzt bearbeitet:
P

prince

Guest
Hier hat schon einmal einer die Umwerfer ausgemessen und dabei festgestellt, dass der 10fach Umwerfer nicht schmäler als ein 9fach Umwerfer ist.
 

Thaddel

Geht dich nix an...
Dabei seit
25. November 2010
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Neben Spongebob
Aber der Käfig ist soweit ich weiss anders geformt. Habe das für mich abklären lassen, und die Antwort war, dass der 10-fach Umwerfer nicht mit der 9-fach-Kette kompatibel ist.
 
Dabei seit
15. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Hier hat schon einmal einer die Umwerfer ausgemessen und dabei festgestellt, dass der 10fach Umwerfer nicht schmäler als ein 9fach Umwerfer ist.
Wenn das wirklich so ist, dann ist das ganze "DynaSys"-Zeugs ja wirklich zu 100% ein Marketing-Gag. Dann wurde ja nur das Design leicht verändert und alles etwas komplizierter gemacht. Wenn ich allein die XT-Umwerfer-Flut für verschiedene Kapazitäten (bis 44 Zähne, bis 48 Zahne...) anschaue, wundert mich nicht, wenn man den Überblick verliert. Mein alter Mega9-XT-Umwerfer schaltet alle Kettenblattkombinationen (3-fach) ohne Probleme. Bei sauberer Einstellung schleift da bei mir auch nix, selbst wenn ich mal (aus Versehen natürlich) vorne gross und hinten gross schalte. Wenn der wirklich auch bei 10-fach alles schaltet, werd ich wohl lieber wieder den alten 9-fach Umwerfer kaufen.
 
Dabei seit
15. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Aber der Käfig ist soweit ich weiss anders geformt. Habe das für mich abklären lassen, und die Antwort war, dass der 10-fach Umwerfer nicht mit der 9-fach-Kette kompatibel ist.
Das wäre sozusagen die "umgekehrte Mischung". Ist aber soweit egal, eine 10-fach-Kette kommt bei mir auf jeden Fall rein. Das schmälere Aussenmass kann ja eigentlich nur ein Vorteil sein. Das sollte eigentlich zu mehr fahrbaren Gängen durch mehr Spielraum im Umwerfer führen. Vorausgesetzt der 9-fach-Umwerfer schaltet die 10-fach-Kette trotzdem ohne Probleme.
 
P

prince

Guest
Aber der Käfig ist soweit ich weiss anders geformt. Habe das für mich abklären lassen, und die Antwort war, dass der 10-fach Umwerfer nicht mit der 9-fach-Kette kompatibel ist.
Klar die Formgebung des Dynasys ist für 24-32-42 optimiert, während die des 9fach für 22-32-44 optimal ist.

Aber was das jetzt mit der Kette zu tun hat, leuchtet mir nicht ein.
 
Oben