Andix - von Kolumbien nach Feuerland

IanThorpe

Selfist
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
97
Jetzt wird's sau guat! Gute Aktion mit dem Esel.

Ich war letztens auf einem Kammerlander-Vortrag. Sein neues Ziel: die Matterhörner dieser Welt besteigen. Da wird dieser Berg mit Sicherheit dazu gehören. Kannst ihm ja mal eine Mail schreiben, ob er den schon kennt.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.620
Ort
München
27.07. 09:45 Punto Union auf dem Santa Cruz Trek, 4750m


Warme Nacht auf 4200 Metern... das heisst nix gutes: Am Morgen überraschen uns geschlossene Wolkendecke, dichter Nebel und Nieselregen. Karamba... das hatte ich nicht bestellt. Wo ist das Andenpanorama hin? Die Wettergötter bestrafen meine kleinen Aufstiegshilfen hier scheinbar wirklich sofort. Da helfen jetzt auch die Eiersandwhiches nix, die Laune ist nicht besonders.


Aber es hilft nix: Der Pass will bezwungen werden, auch bei Dreckswetter und heute ganz ohne Johannes. Schlepp ich Specki eben selber und bin mein eigener Esel, ist ja nicht das erste Mal. Zweihundert Höhenmeter gestern und fünfhundert heute sind jetzt auch nicht so besonders aufregend, auch wenn man hier oben schon ein bisserl mehr am schnaufen ist wie daheim. Perfekte Akklimatisierung hin oder her, so ab viereinhalbtausend Metern gehts bei mir doch etwas langsamer wie sonst. Kletterbestzeiten sind da keine zu erwarten.


Die letzten Meter zum Pass: Immerhin trägt jemand anders das Zelt und den Großteil des restlichen Futters, das sind schon mal zwei gespaarte Kilo. So eine Kombitour mit Fußgänger ist manchmal doch ganz praktisch ;-).


Punta Union, 4750m. Das Wetter auf der anderen Seite des Passes macht zum Glück schon einen deutlich freundlicheren Eindruck. Von den Gipfeln sieht man zwar mal wieder nix, aber immerhin regnets nicht und der Trail ist halbwegs trocken. Gut für meine Spaßbereifung... bei nassen Felsen oder Matsch hätt ich sicher weniger Spaß.


Na dann mal los... und bitte Platz machen, Specki ist nicht mehr zu bremsen! Wollen doch mal sehen, wie fahrbar der Santa Cruz Trek jetzt wirklich ist.
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.334
Ort
neben Bingen am Rhein
Nennt mich Klugscheißer, aber vielleicht lernt ja mancher gerne etwas dazu.
Stuntzi, bei den grandiosen Bildern bist du eigentlich entschuldigt, aber die permanent falsche Verwendung von wie ist bei dir ziemlich fortgeschritten: http://www.wie-als.de
Schade, dass das Wetter da oben nicht mitgespielt hat, aber warum sollte es dir anders gehen als den vielen Alpenüberquerern. Immerhin hattest du schon Panorama.
 

IanThorpe

Selfist
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
97
Nennt mich Klugscheißer, aber vielleicht lernt ja mancher gerne etwas dazu.
Stuntzi, bei den grandiosen Bildern bist du eigentlich entschuldigt, aber die permanent falsche Verwendung von wie ist bei dir ziemlich fortgeschritten: http://www.wie-als.de

Das ist schon ok, dein Kommentar. So etwas dient doch nur der Herzens- und Weiterbildung. Er soll ja auch nicht glauben, dass er nur von Prügelpersern hier bejubelt wird. Nein, der Anspruch sollte auch hier im Forum nicht leiden. Also meinen Segen hast du.

Ansonsten: beste Fotoaufnahmen (nicht Builds :mad:), die der Thread bisher hervorgebracht hat. Hartes Alpenfeeling pur. Danke!
 
Dabei seit
5. Januar 2009
Punkte Reaktionen
35
Ort
69121 Heidelberg
Wie heißt das "Matterhorn"?
Und, zur Kräftigung und Aklimatisierungshilfe schieb ich dir mal 10 extrem eisenhaltige Mate-Tees rüber. Die sind besser als/wie PauerBah. ;)

P.S.: Johannes könnte ein 96er sein.
 

ohmtroll

Rotznase
Dabei seit
10. September 2004
Punkte Reaktionen
61
Ort
Breitenworbis
Wie heißt das "Matterhorn"?
Sieht aus als wie der Artesonraju, aber irgendals fehlt das Eis?

Artesonraju_Peru.jpg
 
Dabei seit
30. Juli 2011
Punkte Reaktionen
125
Ort
Nizza / Paderborn / Penzberg
Nennt mich Klugscheißer, aber vielleicht lernt ja mancher gerne etwas dazu.
Stuntzi, bei den grandiosen Bildern bist du eigentlich entschuldigt, aber die permanent falsche Verwendung von wie ist bei dir ziemlich fortgeschritten: http://www.wie-als.de
Schade, dass das Wetter da oben nicht mitgespielt hat, aber warum sollte es dir anders gehen als den vielen Alpenüberquerern. Immerhin hattest du schon Panorama.
Ich komm auch von "da unten". Ich kann bestätigen, dass stunzis Verwendung von "wie" absolut korrekt ist. Und was soll dieses "als" bitte sein? Kann man das essen?
Ich setze mich seit Jahren dafür ein, das universelle "wie" in Hessen einzuführen, aber bisher leider ohne nennenswerten Erfolg.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.620
Ort
München
27.07. 12:00 Westabfahrt von der Punta Union auf dem Santa Cruz Trek, 4200m


Die Abfahrt von der Punta Union beginnt mit ein paar coolen Slickrock-Passagen, wie sie griffiger nicht sein könnten. Die Aussicht nach oben bleibt zwar immer noch verwehrt, aber egal... beim Downhill schaut man ja doch meistens nach unten.


Dann wirds langsam ernst: Steile Felsstufen, grobes Geröll, enge Serpentinen, das Wegerl wird zum harten S3-Trail in bester Gardaseetradition. Bin durchaus froh, einiges an Gepäck im Tal und einiges auf dem Rücken der Spionin gelassen zu haben.


Es kommen auch immer mal wieder flachere Stückerl zum ausruhen, ansonsten sind die oberen 500 Hömes von der Punta Union harte und schwierige Trailarbeit. Durchaus lustig... und im Prinzip komplett fahrbar. Ein paar Stellen spar ich mir dann allerdings doch. Peru ist nicht der beste Platz für Fahrtechnikexperimente und in der dünnen Luft fällt man sicher härter ;-).


Ein Stückerl weiter unten haben die Wolken von der anderen Seite endlich ausgespielt und die Anden zeigen sich von ihrer besten Seite.


Das Tal scheint undendlich lang. Ist es zwar nicht, aber zum Ausgang sinds wohl noch schlappe 35 Kilometer.


Trailspaß...


... unter den Eisriesen der Anden. Und das Wetter spielt auch wieder mit!
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.620
Ort
München
@matterhornsucher, weiss nicht, was das für ein Berg ist... ihr könnt ja mal auf der Karte suchen. Endpunkt vom 26.07. bzw Startpunkt vom 27.07. mit Blickrichtung talauswärts (ungefähr Südosten), Entfernung geschätzte 100km (12er-Tele). Der Artesonraju ists nicht, der steht woanders.
 
Oben Unten