Atmungsaktive Regenjacke gesucht - Leatt DBX 5.0 vs Endura Mt500 II

Dabei seit
19. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
7
Standort
52146 Würselen (bei Aachen)
die endura ist schon eine super jacke. nutze sie nicht nur als regenjacke, sondern viel mehr als allzweck-jacke für frühling und herbst. die membran ist top und man hat mit den reissverschlüssen alle optionen. der einzige nachteil ist der bauchige und kurze schnitt. ich kann die endura definitiv empfehlen.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.568
Kommt wohl ne neue MT500, ohne II:
https://www.hibike.de/endura-mt500-...acke-herren-p5e98649fb1c3e0a4d2ed47ea2bdca28c

Wie es scheint mit Fach für die Liftkarte und ohne die oft undichten Stretcheinsätze?
Ah Moment immer noch mit Stretch...



Ich hab auch eine bei dem Sonderangebot bestellt, find so naja - ganz schön viele Nähte = Nahtabdichtungen die kaputt gehen können und wenig sinnvolle Taschen und vorne fast weng kurz, dafür trotzdem noch bauchig?

Da find ich wieder die Platzangst TT Evo schon echt gut gemacht was Taschen (Liftkarte, Gogglefach. Napoleon + normale Taschen) und Passform angeht, bis auf das viele warme Futter/Innennetz innen und Packmaß+Gewicht.
Die tt is dafür komplett undicht und viel zu warm
 
Dabei seit
16. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Köln
Ich klinke mich hier einfach mal ein.
Gesucht ist ne gut belüftete Jacke mit geringem Packmaß und Rucksackverträglichkeit, wasserfestigkeit muss nicht allzu hoch sein, da ich sie eigentlich nur einsetzen möchte, wenn ich mal unterwegs vom Regen überrascht werde.
Anprobiert habe ich bisher die Endura MT500 sowie Luminite, wobei mir die 500 nicht und die Luminite sehr gut vom Schnitt gefallen hat.
An sich hätte ich gerne etwas wie die Luminite, nur nicht so hell und stabiler - zumindest meinte die Verkäuferin, dass diese Jacke meinen Rucksack nicht lange überleben wird :/.
Habt ihr da vielleicht irgendwelche Ideen?
Oder sollte ich lieber zu ner Softshell greifen?
 
Dabei seit
3. September 2018
Punkte für Reaktionen
34
Kommt wohl ne neue MT500, ohne II:
https://www.hibike.de/endura-mt500-...acke-herren-p5e98649fb1c3e0a4d2ed47ea2bdca28c

Wie es scheint mit Fach für die Liftkarte und ohne die oft undichten Stretcheinsätze?
Ah Moment immer noch mit Stretch...



Ich hab auch eine bei dem Sonderangebot bestellt, find so naja - ganz schön viele Nähte = Nahtabdichtungen die kaputt gehen können und wenig sinnvolle Taschen und vorne fast weng kurz, dafür trotzdem noch bauchig?

Da find ich wieder die Platzangst TT Evo schon echt gut gemacht was Taschen (Liftkarte, Gogglefach. Napoleon + normale Taschen) und Passform angeht, bis auf das viele warme Futter/Innennetz innen und Packmaß+Gewicht.
Eigentlich war ich auch auf die neue mt 500 am warten da die dann ganz in schwarz kommt ohne gelbe Reißverschlüsse und einer Innentasche...
Aber für fast 100€ weniger kann ich mit den Abstrichen leben und musste zuschlagen :D.

Finde den Schnitt auf den zweiten Bilck doch ganz ok. Man kann bequem auch noch was warmes drunter tragen.
Erster fahrtest steht aber noch aus.
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
152
Standort
Köln
stand auch vor der Entscheidung und hab dann zum Glück durch Zufall dieses Teil hier gesehen:

https://www.decathlon.de/funktionsj...302503.html?searchedText=jacke+&isVocal=false

Kann ich absolut empfehlen, kommt für ne schmale Mark und hält was das Techsheet verspricht....
Ich hab den Vorgänger aus dem letzten Jahr. Sie ist einigermaßen winddicht, wasserdicht konnte ich noch nicht ausprobieren, allerdings sucht man hier Atmungsaktivität vergebens. Ich habe die letzen Herbst ein paarmal zum Radfahren angehabt und jedes Mal war die Jacke nachher innen triefend nass.
Das ist aber auch eine Regenjacke fürs Wandern und nicht unbedingt für die Tagestour auf dem Fahrrad.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.568
Steht ja auch nur Sinngemäß in der Beschreibung zur Atmungsaktivität:" manchal extra Reissverschluss":lol::crash:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.520
Diese "Atmungsaktivität" ist kein Kaufargument. Auf dem Bike wird man in jeder Jacke schwitzen, sei es nach 5 oder erst nach 15min.. Bemerke diesbezüglich keinen Unterschied zwischen einer 60€ Endura und meiner sauteuren Gore tex. Da kommt es meiner Meinung nach ausschließlich auf die Belüftungsöffnungen an. Ich hab mich für Gore Tex entschieden weil diese einfach zuverlässig und dauerhaft dicht sind. Als einzige bisher.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
447
Diese "Atmungsaktivität" ist kein Kaufargument. Auf dem Bike wird man in jeder Jacke schwitzen, sei es nach 5 oder erst nach 15min.. Bemerke diesbezüglich keinen Unterschied zwischen einer 60€ Endura und meiner sauteuren Gore tex. Da kommt es meiner Meinung nach ausschließlich auf die Belüftungsöffnungen an. Ich hab mich für Gore Tex entschieden weil diese einfach zuverlässig und dauerhaft dicht sind. Als einzige bisher.
genau dahin tendiere ich mit meinen überlegungen auch, also hinsichtlich der armöffnungen.
allerdings lässt sich das klassische goretex (inkl paclite, pro etc.) sehr wahrscheinlich nicht mit dem active (als auch neoshell, dermizax nx, event) vergleichen.
wie gross der unterschied ist bzw wie sich das in der praxis äussert, kann ich halt nur nicht beurteilen.
aber wie erwähnt, laut "labor/meßwerten" ist die dampfdurchlässigkeit doppelt so gross, was sich schon bemerkbar machen wollte und ich glaube diesem ganzen marketing geschwurbel eh niemals auch nur ein wort ;-)
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.520
genau dahin tendiere ich mit meinen überlegungen auch, also hinsichtlich der armöffnungen.
allerdings lässt sich das klassische goretex (inkl paclite, pro etc.) sehr wahrscheinlich nicht mit dem active (als auch neoshell, dermizax nx, event) vergleichen.
wie gross der unterschied ist bzw wie sich das in der praxis äussert, kann ich halt nur nicht beurteilen.
aber wie erwähnt, laut "labor/meßwerten" ist die dampfdurchlässigkeit doppelt so gross, was sich schon bemerkbar machen wollte und ich glaube diesem ganzen marketing geschwurbel eh niemals auch nur ein wort ;-)
Ich hab dieses Active Shell. Alles Werbung. Mag sein das es messbar ist, das glaube ich schon. Aber bei den Mengen die man da so permanent schwitzt staut es sich einfach mehr als abgegeben werden kann. Aber Gore Tex ist 100% dicht. Allein deswegen würde ich sie mir immer wieder kaufen.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
447
Ich hab dieses Active Shell. Alles Werbung. Mag sein das es messbar ist, das glaube ich schon. Aber bei den Mengen die man da so permanent schwitzt staut es sich einfach mehr als abgegeben werden kann.
ahhh, endlich jemand der einen auf erfahrung beruhenden vergleich anstellen kann, danke!
und ja, dass sagt mir mein verstand halt auch, wobei ich jetzt nicht unbedingt ein extrem schwitzer bin.

das würde dann für meine entscheidungsfindung bedeuten, irgendeine gt jacke egal mit welcher membran inkl armöffnungen zu finden.
wenn es rucksacktauglich sein soll, entweder pro oder mit speziell dafür ausgelegten verstärkungen.
da sich dies ja beim preis recht deutlich niederschlägt, wird es wohl auf ne paclite hinauslaufen, denn die gore pro kost gleich wieder mehr als 150€ extra, wäre aber wohl schnitt technisch eher fürs biken geignet und nicht so empflindlich wie paclite (und active).
für touren mit rucksack hab ich dann noch meine froste von klattermusen, welche an den seiten bis zum oberarm durchgängige reizverschlüsse hat und sich damit die gesamte rückenpartie hochrollen lässt oder halt lüftungsöffnung an jeder stelle in jeder grösse realisieren lässt.
Aber Gore Tex ist 100% dicht. Allein deswegen würde ich sie mir immer wieder kaufen.
das stimmt. selbst meine inzwischen vor rund 30 jahren in den usa per fax bestellte alte gt überhose der wohl aller aller ersten linie ist immer noch dicht. allerdings das von klattermusen verwendete cutan ebenso.
alle anderen getragenen membranen hatte ich niemals so lange, als das ich da bei langjähriger nutzung was zu sagen könnte...
 
Oben