Befestigung auf Anhängerkupplungsträger optimieren

Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Ich weiß nicht, warum Thule und andere Hersteller (z.B. Uebler) nicht auch andere Arme anbietet, oder zumindest was mit Band anstatt einer Klemme.

Bei der Gartenschlauchlösung habe ich Bedenken, weil auf die Befestigung ein relativ hohes Drehmoment wirkt (Massenträgheit des Bikes beim Anfahren/Bremsen mit dem Hebelarm des Arms nach oben). Daher weiß ich nicht, ob so eine "Bastellösung" hier ideal ist, zumal bei 25mm die Auflagefläche kleiner ist als bei 30mm. Anderseits erscheint mir das in der Tat recht failsafe. Gummi auf Metall sollte schon gut halten.

Unabhängig davon brauche ich aber ohnehin einen neuen Träger, weil bei meinem EuroWay der Schienenabstand von 185mm zu schmal ist um zwei Bikes (eines mit Boost-Naben) beschädigungsfrei zu transportieren. Nur für einen dickeren Haltebügel würde ich bestimmt keine 300-500 EUR ausgeben ;)

Aber wenn ich dann schon einen neuen Träger kaufe, kann ich direkt auch auf einen Bügel achten, wo der Fiamma-Arm dran passt. Außerdem hat der VeloSpace 250mm Schienenabstand. Da sollten dann auch zwei Bikes mit Boost-Naben bequem passen.
 

r4n

Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
265
Von Eufab gibt es schon Rahmenhalter mit Bändern, nur halt weder gebogen noch mit Gelenk.
Du musst natürlich für Dich entschieden, was Du machen möchtest. Ein Gartenschlauch hält schon einiges aus und ich würde es so machen, bzw. werde es so machen, wenn ich mit meinem Halter ähnliche Probleme habe. Dein Träger ist, wie Du schon schreibst sowieso austauschwürdig wegen dem geringen Schienenabstand.
 
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
28
Ort
Voralpenland
So hier mal die Fotos.
Ich hoffe das hilft dir.
IMG_1748.JPG
IMG_1749.JPG
IMG_1750.JPG
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Von Eufab gibt es schon Rahmenhalter mit Bändern, nur halt weder gebogen noch mit Gelenk.
Die EUFAB Halter hatte ich mir schon angeschaut. Die würden auch an den Thule mit 25mm Bügel passen. Ist dann eventuell etwas besser als mit Klemmzange, aber leider kann man dann auch nicht an einer anderen Stelle klemmen.

Super, vielen Dank für die Bilder und für's Messen! Genau so würde ich mir das bei mir wünschen und 30mm sind ja genau richtig für die Fiamma-Arm.

Ich denke noch einmal bis heute Abend drüber nach, aber ich denke, dann wird es der VeloSpace werden.
 

r4n

Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
265
Die Kombi Fiamma und VeloSpace von @Phelbz sieht sehr gut aus. Wenns preislich und räumlich passt sicher die beste Lösung. Thule ist ja generell qualitativ 1a.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Die Kombi Fiamma und VeloSpace von @Phelbz sieht sehr gut aus. Wenns preislich und räumlich passt sicher die beste Lösung. Thule ist ja generell qualitativ 1a.
Ja, mit der Qualtität von Thule bin ich auch sehr zufrieden. Räumlich passt das schon irgendwie, der VeloSpace ist zusammengeklappt etwa 30cm breiter und 10cm länger als mein EuroWay. Preislich bin ich bereit das Geld zu investieren, wenn ich dafür die Bikes stress- und beschädigungsfrei transportieren kann ;)
 
Dabei seit
17. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
11
Auch wenn der letzte Post schon ein paar Monate her ist:
Bei Volvo gibt es einen baugleichen Kupplungsträger zum Thule XT2, nur mit silbernem Befestigungsrohr, ohne die Transportaufnahme für den 13-poligen Stecker und der seitliche Aufdruck ist "Volvo" anstatt "Thule". Dafür gibt es den "Volvo"-Träger immer wieder mal für 399 Euro im Angebot, also deutlich günstiger als der orig. XT2... Ist nicht zusammenklappbar, aber evtl. eine Alternative, wenn Stabilität und Platz (25cm Schienenabstand) gesucht wird.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Danke für die Info! BMW verkauft die Thule Dachträger auch mit eigenem Logo und zu einem fairen Preis. Macht Volvo vermutlich genau so.

Den VeloSpace XT2 habe ich aber jetzt schon, habe 520 EUR bezahlt. Das ist zwar teurer als bei Volvo, aber zumindest deutlich unter der UVP von Thule ;)
 
Dabei seit
15. April 2004
Punkte Reaktionen
225
Ort
63533 Mainhausen
Ich weiß nicht, warum Thule und andere Hersteller (z.B. Uebler) nicht auch andere Arme anbietet, oder zumindest was mit Band anstatt einer Klemme.

Bei der Gartenschlauchlösung habe ich Bedenken, weil auf die Befestigung ein relativ hohes Drehmoment wirkt (Massenträgheit des Bikes beim Anfahren/Bremsen mit dem Hebelarm des Arms nach oben). Daher weiß ich nicht, ob so eine "Bastellösung" hier ideal ist, zumal bei 25mm die Auflagefläche kleiner ist als bei 30mm. Anderseits erscheint mir das in der Tat recht failsafe. Gummi auf Metall sollte schon gut halten.

Unabhängig davon brauche ich aber ohnehin einen neuen Träger, weil bei meinem EuroWay der Schienenabstand von 185mm zu schmal ist um zwei Bikes (eines mit Boost-Naben) beschädigungsfrei zu transportieren. Nur für einen dickeren Haltebügel würde ich bestimmt keine 300-500 EUR ausgeben ;)

Aber wenn ich dann schon einen neuen Träger kaufe, kann ich direkt auch auf einen Bügel achten, wo der Fiamma-Arm dran passt. Außerdem hat der VeloSpace 250mm Schienenabstand. Da sollten dann auch zwei Bikes mit Boost-Naben bequem passen.

Von Uebler gibts mittlerweile auch Ratschen:

uebler.jpg
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Habe für dich grade mal nachgemessen: Der Bügel vom Uebler i21 hat einen Durchmesser von 34,8mm.

Durch die Gummieinlage hat man sicher noch wenige mm Spiel.
Super, danke! Dann wird es aber leider beim Thule eng. Der hat nur 30mm. Ich befürchte, das ist zu knapp für einen sicheren Halt. Also bleiben hier als Ersatz die Fiamma Arme.
 
Dabei seit
11. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
148
Habe jetzt nicht alles gelesen, aber das hier war für mich beim Enduro und Kenevo immer die beste variante. Nutze ich noch heute an jedem Carbon rahmen, auch wenn die von der Form her wieder besser wären zum Klemmen.

Adapter Thule

20191207_152955.jpg
20191207_153012.jpg
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Habe jetzt nicht alles gelesen, aber das hier war für mich beim Enduro und Kenevo immer die beste variante. Nutze ich noch heute an jedem Carbon rahmen, auch wenn die von der Form her wieder besser wären zum Klemmen.

Adapter Thule

Anhang anzeigen 1325085
Anhang anzeigen 1325086
Endlich mal jemand, der den Adapter im Einsatz hat! Wie ist deine Erfahrung damit? Kann man das Rad damit auch auf der vorderen Schiene (die direkt am Auto) montieren? Und wie stabil ist das ganze?
 
Dabei seit
11. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
148
Endlich mal jemand, der den Adapter im Einsatz hat! Wie ist deine Erfahrung damit? Kann man das Rad damit auch auf der vorderen Schiene (die direkt am Auto) montieren? Und wie stabil ist das ganze?
Hält bombenfest. Nie ein Problem gehabt.

Auch ganz vorne möglich, dann brauche ich aber immer die mittellange Stange, wodurch das Rad etwas schräg steht und wahrscheinlich keine drei Räder drauf passen. Drei aktuelle MTBs inkl. EBike sind aber irgendwie eh unrealistisch meiner Erfahrung nach.

Bei einem Bike stelle ich es meistens in die mittlere Schiene, nehme die mittellange Stange und das Rad lehnt dann etwas schräg Richtung Kofferraum. Wie schräg hängt sicherlich von Rahmengeo/ -design und der Rahmengröße ab.

So steht dann zB mein Rise auf der mittleren Schiene:
IMG_1378.JPG

die auf dem Bild sichtbaren Atera Haltestangen habe ich wieder weggebaut. Das war mal ein Versuch mein Enduro und das Kenevo (beide mit X-Wing Rahmen) gleichzeitig zu transportieren ohne die Thule Stange. Das war aber eher kacke, weil die Teile einfach zum Thule Träger nicht richtig passe und auch mega unflexibel sind, weil permanent befestigt. Da heißt es dann shcnell wieder: rad drauf, ausrichten, Rad runter, Halter positionieren, Rad wieder drauf, Rad wieder runter, Kurbel richtig drehen, Rad wieder drauf etc etc . :wut:

Am liebsten wären mir die Ami Träger, wo das Bike nur an den Rädern "geklemmt" wird:
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Danke für die Infos!

Auch ganz vorne möglich, dann brauche ich aber immer die mittellange Stange, wodurch das Rad etwas schräg steht und wahrscheinlich keine drei Räder drauf passen. Drei aktuelle MTBs inkl. EBike sind aber irgendwie eh unrealistisch meiner Erfahrung nach.

Bei einem Bike stelle ich es meistens in die mittlere Schiene, nehme die mittellange Stange und das Rad lehnt dann etwas schräg Richtung Kofferraum. Wie schräg hängt sicherlich von Rahmengeo/ -design und der Rahmengröße ab.
Mein Träger hat ja nur zwei Schienen. Daher war meine Überlegung, ob ich dann überhaupt zwei Räder drauf bekomme.

Am liebsten wären mir die Ami Träger, wo das Bike nur an den Rädern "geklemmt" wird:
Ja, die finde ich auch super. Sind leider in Deutschland nicht zugelassen :(
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Schon mal wer die Halter von Atera probiert?
Diese haben ja auch eine Ratsche.
Muss ich morgen mal ausmessen ob diese an den Thule Bügel passen!
Laut Kommentaren bei Amazon sind die für einen Bügeldürchmesser von 30mm, d.h. die passen an den VeloSpace und den aktuellen EasyFold, aber nicht an den EuroRide, den EuroWay und den älteren EasyFold.

Welchen Träger hast du?
 
Dabei seit
25. August 2020
Punkte Reaktionen
955
Ort
Schwarzwald
Schon mal wer die Halter von Atera probiert?
Diese haben ja auch eine Ratsche.
Muss ich morgen mal ausmessen ob diese an den Thule Bügel passen!
Ich meine es die Tage hier in einem Thread gelesen zu haben das ein IBC-User davon deutlich abrät weil er das Fahrrad mit dem Atera verloren hat. Die Ratsche ist in Richtung Gestänge wohl lediglich mit einer M3 Schraube befestigt, welche bei Ihm gerissen ist und er aufgrund dessen das Rad mehrere Meter über den Asphalt gezogen hat.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
30mm (Thule) vs. 31mm (Atera) 🤷🏻‍♂️
Wenn da ein bisschen Gummi zwischen ist, dann passt das vermutlich.

Ich meine es die Tage hier in einem Thread gelesen zu haben das ein IBC-User davon deutlich abrät weil er das Fahrrad mit dem Atera verloren hat. Die Ratsche ist in Richtung Gestänge wohl lediglich mit einer M3 Schraube befestigt, welche bei Ihm gerissen ist und er aufgrund dessen das Rad mehrere Meter über den Asphalt gezogen hat.
Du meinst wahrscheinlich die Diskussion hier:

3mm Schraube ist schon mutig. Bei Thule ist die Gewindestange wesentlich dicker. Wenn es mit Ratsche sein soll, dann vielleicht doch lieber den Fiamma nehmen. Keine Ahnung, wie der genau aufgebaut ist, aber bei dem habe ich das noch nicht gehört.
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1.101
Ort
Neuseenland
Also ich hatte mit dem Atera M2 Sport jahrelang keine Probleme mit dem Haltearmen. Jetzt hab ich eher ein anderes Problem mit dem Ding. 😉
Deswegen hab ich mir gestern einen 929 gekauft.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
891
Was ist denn kaputt gegangen? :D

Wenn die Haltearme noch gut sind, spricht prinzipiell nichts dagegen die an deinem 929 zu verwenden. Die Diskussion oben ist ja auch schon etwas älter. Vielleicht wurden die Arme mittlerweile verbessert. Und das scheint ja auch nicht massenhaft aufzutreten.
 
Oben Unten