„Bergab-Urlaub“ in Österreich / in der Schweiz

Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
19
Hallo Zusammen,

bin derzeit auf der Suche nach Anregungen hinsichtlich meines „Bergab-Urlaubes“ im nächsten Jahr.

Der Plan ist folgender:

Mit dem Auto und dem Rad im Kofferraum Richtung Österreich oder der Schweiz. Dort am liebsten Zentral in einem Gebiet unterkommen welches für schnelle Abfahrten a la Flowtrail bekannt ist. Auch wenn es einigen aufstößt, habe ich nicht allzu viel Lust auf uphill. Schön wäre eine Möglichkeit motorisiert / Gondel wieder nach oben zu kommen. Also man kann es kurz zusammenfassen: Ich hab Bock auf ballern. ;-)

Darüber hinaus wäre ein Hotel oder Resort / spa in der Nähe noch von großem Vorteil da die weibliche Begleitung mit an Board ist.

Wenn man online nach dieser Art des Urlaubes sucht bin ich bislang nur auf Pauschalangebote mit geführten Radtouren gestoßen.

Vielleicht hilft mir ja das geballte Wissen aus dem Forum weiter um herauszufinden in welche Richtung ich mich umsehen müsste.

Vorab vielen Dank für eure Anregungen!

MfG
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
346
Ort
München
Ich würde dir Livigno empfehlen. Ist zwar Italien aber nur kurz hinter der Schweizer Grenze und ein zollfreies Gebiet. Da hast du auf einer Seite den Motolino Bikepark und auf der anderen Talseite im Gebiet Carosello 3000 viele schöne lange Flowtrails. Beides mit Liften erschlossen. Im Tal ist viel los, muss man ertragen oder halt auch mal shoppen gehen. Dank zollfreiem Einkaufen günstiger als bei uns.
Livigno ist, seit meinem Urlaub Anfang August, mein absoluter Favorit.
Wenn du gerne Flowtrails magst, dann könntest du auch nach Sölden fahren. Ich finde die Strecken in Livigno aber viel besser gebaut. Vielleicht kannst du uns noch sagen was du sonst so fährst (Bikepark, Trails, Schwierigkeit) und was für ein Rad (Federweg) du hast, dann werden die Vorschläge sicher besser passen.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
2.366
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Bock auf Ballern ohne Uphill? Also irgendein beliebiger Bikepark. Flowtrails wohl am ehersten in Österreich. Leogang/Saalbach, Sölden, Serfaus, ...
Wegen "Komplettangebote" musst halt schauen, bisher gab es in Saalbach die Jokercard, wird wohl ab nä. etwas anders. Aber recht viel günstiger als dort wirst nicht wegkommen. Hotels mit Wellness hast dort auch genügend.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.244
Ort
Leipzig
In Sölden das Freizeitbad soll sehr gut sein.
Wellness bieten auch Hotels im Vinschgau, und wenn man Nähe Goldrain ist dürfte das Shutteln auch kein Problem sein, und ab und an St. Martin rauf.
 
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
19
Besten Dank für die schnellen Rückmeldungen und super Tipps!
Da werde ich auf jeden Fall mal schauen was Livigno im „Angebot“ hat. Das hört sich nach einer guten Mischung an!

Aktuell fahre ich ein Last Herb, welches mein letztes Winterprojekt war. Habe das Rad aus „alten“ Teilen und ein paar neuen Teilen zusammen geschraubt nach 8 jähriger Fahrradabstinenz. Da es sich bei dem Rad nicht unbedingt um einen Lightweight Modell handelt und ich wert auf Haltbarkeit gelegt habe ist permanenter uphill nicht unbedingt mein liebstes Hobby ;-)

6EE2AC32-C822-4754-90B6-E5689ED1965C.jpeg
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
2.623
Sölden, so von den Wegen her. Ist aber im Dorf häßlich, also nix für deine Gegensprechanlage, wohl aber für die Flowtrails.
Saalbach-Hinterglemm. Viele Flowtrails, auch 2 anspruchsvollere Strecken. Nettes Dorf zum Flanieren für Sie. Kannst außerdem auch mal an Ausflug nach Zell am See machen.
Kirchberg bei Tirol, auch super und viele Trails... wo aber glaube ich heuer welche gesperrt sind wegen Bauarbeiten an den Liften (musst auf der Homepage schauen)

Für mich hört sich das aber klassisch nach Saalbach an.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
346
Ort
München
Nachdem du uns jetzt dein Bike gezeigt hast würde ich dir umso mehr zu Livigno raten. Da gibt es auch einige super Enduro Strecken mit Lift. Teilweise kurze Uphills, aber es lohnt sich.

Es werden da auch viele Shuttle Touren angeboten z. B. Bernina Freeride. Die haben aber alle mehr oder weniger Uphill Anteil. Und das Dorf an sich ist viel schöner als Saalbach, die Berge sind viel höher und die Flaniermeile mit Fußgängerzone ist auch viel länger. Aber wie gesagt den Trubel muss man mögen.
 
Oben