Bike der Woche: Privateer 141 von IBC-User nollak

Bike der Woche: Privateer 141 von IBC-User nollak

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMy9Qcml2YXRlZXJfMjAyMjAyMjQtMS1zY2FsZWQuanBn.jpg
Mit dem Privateer 141 hat sich IBC-User nollak seinen Traum vom Trailbike mit breitem Einsatzbereich erfüllt. Das Bike steht auf 29"-Laufrädern und kommt mit einer modernen Geometrie daher. Das schlichte Design wird mit einigen lila Farbakzenten perfekt ergänzt. Bei der Ausstattung wurde ein besonderes Augenmerk auf ein hochwertiges Fahrwerk gelegt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bike der Woche: Privateer 141 von IBC-User nollak
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
9.259
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Den drei vorherigen Posts kann ich nur vollstens zustimmen! :D

Also das es neben dem Madonna evtl Ueberschneidungen gibt passt, deswegen isses ja bei mir auch kein 161 oder Madonna geworden. Ersatzteile ist ja nur nen anderes Schaltauge und nen paar Lager :D
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
506
Ort
Gaaden bei Wien
Also das es neben dem Madonna evtl Ueberschneidungen gibt passt, deswegen isses ja bei mir auch kein 161 oder Madonna geworden. Ersatzteile ist ja nur nen anderes Schaltauge und nen paar Lager :D

Hmmm, meine Kiste hat da ein deutlich großzügigeres Angebot, unter anderem Hauptachse, Rockerachse, Schrauben, Abdeckkappen und Dichtungen für die Lager, Steckachse, Shock Spacer und eine Bremsaufnahme. ;)
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
9.259
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn ich die Bilder so nebeneinander sehe frage ich mich mal wieder warum das beim Privateer angemecktert wird in den verschiedenen Tests.
Hatte jetzt auch den Hinterbau auseinander und hab die Lager neu geschmiert. Das hat am Privateer auf jedenfall auch jemand konstruiert der an Raedern schraubt. Alles sehr durchdacht und alle Lager sollten leicht raus zu bekommen sein.

Hmmm, meine Kiste hat da ein deutlich großzügigeres Angebot, unter anderem Hauptachse, Rockerachse, Schrauben, Abdeckkappen und Dichtungen für die Lager, Steckachse, Shock Spacer und eine Bremsaufnahme. ;)
:oops: Ok so Zeug was soooo selten kaputt geht hab ich nicht zu Haus liegen.
 
Dabei seit
8. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.018
Ort
Monaco
@nollak mal ne persönliche Frage 😁 fährst du den Rahmen klein, groß, passend laut Hersteller? Mir war das 161 in P4 selbst bei 198cm leider zu groß (obschon schnell).
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
9.259
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
@nollak mal ne persönliche Frage 😁 fährst du den Rahmen klein, groß, passend laut Hersteller? Mir war das 161 in P4 selbst bei 198cm leider zu groß (obschon schnell).
Äh groß :D
Mit meinen 178cm bin ich an der unteren Kante für die Größe. Ich glaub Privateer selbst hatte jemandem mit der Größe schon das P2 empfohlen.
Ich find das im sitzen echt super kompakt, ist auch kürzer im Sitzen als der Vorgänger. Im stehen merk ich die Länge kaum, hatte am Anfang schon vermutet ich hab nen P2 bekommen bis ich gemessen hab. Als es dann neben dem XL Hightower vom Kumpel stand und noch 2-3mm mehr Radstand hatte war dann klar das es P3 ist :D Ich hab mir dann sogar noch son langes DH Rad gekauft, weil ich am alten gefühlt T-Rex Arme hatte 🙈 Eigentlich hab ich aber tendenziell eher lange Beine.

War dir das im sitzen oder im stehen zu groß?
 
Dabei seit
8. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.018
Ort
Monaco
Äh groß :D
Mit meinen 178cm bin ich an der unteren Kante für die Größe. Ich glaub Privateer selbst hatte jemandem mit der Größe schon das P2 empfohlen.

Super interessant und zeigt schön, dass unterschiedliche Geometrien (bzw. Größen) nicht einfach schlechter oder besser sind, sondern Fahrer unterschiedlich damit klarkommen. Vielfalt ist halt immer gut :)

Ich hab das große 161 nach einem Whistler Urlaub bestellt, wo ein Freund ein Pole dabei hatte, das super funktioniert hat. Wollte dann mal testen ob der Superlong Lifestyle für mich auch funktioniert. Hab mich leider nie an die geo gewöhnt. Hab nie meine Position im Stehen gefunden. Ich hatte immer das gefühl zu weit nach hinten zu gehen oder so, ganz komisch. mehrere dumme Stürze aufgrund von zu wenig Druck am Vorderrad inklusive.
Direkt langsam war ich aber nicht damit, das zeigen objektive Zeiten auf Strava Segmenten, die ich ziemlich gut kenne (Skull am Gardasee zB). Das Rad war halt geil irgendwohin zu zielen, bremse auf und durchrauschen. Leider taugt mir diese Fahrweise nicht so. Vielleicht ist sie mir zu aggressiv, schon rein körperlich. Mit meinem aktuellen Rad bin ich ziemlich ins Gegenteil gegangen und liebes es :)

Wie gesagt, ich finds cool, dass es unterschiedliche Geotypen gibt und am Ende kommts drauf an, wo sich der Fahrer wohl fühlt.

Das Privateer (egal ob 161 oder 141) ist auf jeden Fall ein Mega Rad und wenn ich mehr Platz hät, hät ichs gern behalten, allein schon wegen dem wunderschönen Rahmen :)
 
Dabei seit
12. März 2019
Punkte Reaktionen
20
Astreine Kiste das 141, super ausbalanciert und fähig sowohl im Up- als auch im Downhill. Verarbeitung ist absolut in Ordnung (kommt jetzt nicht an Nicolai ran, aber hey). Ausserdem werden RAAW und Privateer meines Wissens in der gleichen Fabrik in Taiwan geschweisst. Einziges Manko sind Unterrohr- und Kettenstrebenschutz, aber die die sind schnell gegen was besseres getauscht.

Aufbau mit Lyrik und Float X taugt, Größe P3 bei 183cm.

IMG_9919 Large.jpeg
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.858
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Super interessant und zeigt schön, dass unterschiedliche Geometrien (bzw. Größen) nicht einfach schlechter oder besser sind, sondern Fahrer unterschiedlich damit klarkommen. Vielfalt ist halt immer gut :)

Ich hab das große 161 nach einem Whistler Urlaub bestellt, wo ein Freund ein Pole dabei hatte, das super funktioniert hat. Wollte dann mal testen ob der Superlong Lifestyle für mich auch funktioniert. Hab mich leider nie an die geo gewöhnt. Hab nie meine Position im Stehen gefunden. Ich hatte immer das gefühl zu weit nach hinten zu gehen oder so, ganz komisch. mehrere dumme Stürze aufgrund von zu wenig Druck am Vorderrad inklusive.
Direkt langsam war ich aber nicht damit, das zeigen objektive Zeiten auf Strava Segmenten, die ich ziemlich gut kenne (Skull am Gardasee zB). Das Rad war halt geil irgendwohin zu zielen, bremse auf und durchrauschen. Leider taugt mir diese Fahrweise nicht so. Vielleicht ist sie mir zu aggressiv, schon rein körperlich. Mit meinem aktuellen Rad bin ich ziemlich ins Gegenteil gegangen und liebes es :)

Wie gesagt, ich finds cool, dass es unterschiedliche Geotypen gibt und am Ende kommts drauf an, wo sich der Fahrer wohl fühlt.

Das Privateer (egal ob 161 oder 141) ist auf jeden Fall ein Mega Rad und wenn ich mehr Platz hät, hät ichs gern behalten, allein schon wegen dem wunderschönen Rahmen :)
Zu wenig Druck auf dem Vorderrad ist strange bei so modernen Geometrien. Da hat irgendwas nicht gepasst. Aber ist nicht für jeden und jede Art von Strecken was.
 
Dabei seit
26. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
676
Wenn du nicht so tappich wie nollak bist kannst bei PT die verbesserte Version kostenlos anfragen,
zumindest der Kettenstrebenschutz ist um welten besser.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
9.259
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Super interessant und zeigt schön, dass unterschiedliche Geometrien (bzw. Größen) nicht einfach schlechter oder besser sind, sondern Fahrer unterschiedlich damit klarkommen. Vielfalt ist halt immer gut :)

Ich hab das große 161 nach einem Whistler Urlaub bestellt, wo ein Freund ein Pole dabei hatte, das super funktioniert hat. Wollte dann mal testen ob der Superlong Lifestyle für mich auch funktioniert. Hab mich leider nie an die geo gewöhnt. Hab nie meine Position im Stehen gefunden. Ich hatte immer das gefühl zu weit nach hinten zu gehen oder so, ganz komisch. mehrere dumme Stürze aufgrund von zu wenig Druck am Vorderrad inklusive.
Direkt langsam war ich aber nicht damit, das zeigen objektive Zeiten auf Strava Segmenten, die ich ziemlich gut kenne (Skull am Gardasee zB). Das Rad war halt geil irgendwohin zu zielen, bremse auf und durchrauschen. Leider taugt mir diese Fahrweise nicht so. Vielleicht ist sie mir zu aggressiv, schon rein körperlich. Mit meinem aktuellen Rad bin ich ziemlich ins Gegenteil gegangen und liebes es :)

Wie gesagt, ich finds cool, dass es unterschiedliche Geotypen gibt und am Ende kommts drauf an, wo sich der Fahrer wohl fühlt.

Das Privateer (egal ob 161 oder 141) ist auf jeden Fall ein Mega Rad und wenn ich mehr Platz hät, hät ichs gern behalten, allein schon wegen dem wunderschönen Rahmen :)
Hmm aber interessant das dir das Pole gepasst hat aber das 161 dann nicht. Die sind ja auch eher lang, unterscheiden die sich arg in der Geometrie?
Aber ja ich hab schon nen sehr aktiven bzw. aggressiven Fahrstil daher passt mir das in der Groesse vermutlich ganz gut. Aber es war auch ein bewusstes Experiment ob mir so eine Geometrie zusagt. Bei dem Preis hab ich das mal blind probiert.

Wenn du nicht so tappich wie nollak bist kannst bei PT die verbesserte Version kostenlos anfragen,
zumindest der Kettenstrebenschutz ist um welten besser.
Ey das ist der deutsche Zoll nicht ich. Liegt da uebrigens immer noch irgendwo rum und ich hab weder von FedEx noch vom Zoll noch was gehoert :/

Aber hey 3M Mastic Tape kann man auch schon verkleben.
 
Oben Unten