Bombtrack Arise 2 (All-in-one-bike): Aufbauthread

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
3.063
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Verdammt. Dachte, dass SRAM auch bei 11-fach die selbe Zugspannung hat :(

Der Seilweg pro Schaltvorgang ist genau genommen dass Problem. Immerhin hat JTek anscheinend den Zugeinsteller schon in den Shiftmate integriert. Aber so eine 10oder11-42 Kassette bietet auch schon eine große Bandbreite. Wenn man eine große Tour mit Gepäck vorhat, kann man ja auf ein kleineres Kettenblatt vorn wechseln.

Edit: Aber wenn du unbedingt eine große MTB-Kassette benutzen willst, kannst du auch gleich ein Shimano-Schaltwerk nehmen wenn die dir besser gefallen, da du ja sowieso einen Shiftmate brauchst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
Aber so eine 10oder11-42 Kassette bietet auch schon eine große Bandbreite. Wenn man eine große Tour mit Gepäck vorhat, kann man ja auf ein kleineres Kettenblatt vorn wechseln.

Dann läuft man aber Gefahr, dass die Länge der Kette nicht mehr passt!?

Aber wenn du unbedingt eine große MTB-Kassette benutzen willst, kannst du auch gleich ein Shimano-Schaltwerk nehmen wenn die dir besser gefallen, da du ja sowieso einen Shiftmate brauchst.

Wollte eigentlich SRAM nutzen, da mir die Doubletap besser gefallen. Ich habe das unglaubliche Talent gerne mal in der Hektik den großen Hebel auch zu erwischen, wenn ich den kleinen Hebel betätigen will. Das nervt, wenn man dann erstmal "ins Leere schaltet" :D

Einen Shiftmate für SRAM Doubletap + Shimano 11-fach MTB habe ich leider noch nicht gesehen :D

Man man man, wer die Wahl hat (oder auch nicht)... :D
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
92
Da ich auch bald ein Bike mit ähnlichem breiten Einsatzgebiet aufbaue.... Und nicht ganz durchsteige... Ich kann SRAM 2*10 STI mit SRAM RR Umwerfer und SRAM MTB 10(11?) Schaltwerk fahren?
Vorne 43/30 und hinten 10/42 klingt schon sehr reizvoll.... Und wer weiß wann GRX lieferbar ist...
 

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
3.063
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Da ich auch bald ein Bike mit ähnlichem breiten Einsatzgebiet aufbaue.... Und nicht ganz durchsteige... Ich kann SRAM 2*10 STI mit SRAM RR Umwerfer und SRAM MTB 10(11?) Schaltwerk fahren?
Vorne 43/30 und hinten 10/42 klingt schon sehr reizvoll.... Und wer weiß wann GRX lieferbar ist...

Allora: Sram 10fach und 11fach STI sollten ein sram 10fach mtb Schaltwerk schalten können, aber kein 11fach mtb Schaltwerk, siehe hier. Die 10fach Sram MTB Schaltwerke die ich gerade kurz ergoogelt habe können offiziell aber nur 36 Zähne, von der Kapazität sollte aber 43/30 auf 10-42 gehen, das sind ja 45 und die langen 10fach können angeblich 47. Soll heissen das könnte eventuell so gehen (wahrscheinlich nicht) oder mit Roadlink machbar sein, funktioniert dann aber wahrscheinlich nicht gut bei den kleineren Ritzeln, siehe hier.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
92
Ah okay... Hatte schon gedacht ich kann die 2x11 GX Gruppe mit den Red STIs bedienen.
Das wäre ja zu schön gewesen:D
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
So, ein kleines Update:

Nachdem mich Arbeit und Studium etwas mehr als sonst gefordert haben, kann ich mich wieder etwas mehr mit meinem Projekt hier auseinandersetzen. Währenddessen hab ich weiterhin nach ein paar attraktiven Angeboten der SRAM Rival 1/Apex 1 Gruppe Ausschau gehalten; leider ohne Erfolg.

Nun denke ich doch über ein "selfmade" 1x System nach, entweder mit Shimano oder SRAM (um alle Möglichkeit offen zu halten).

Wie gut funktionieren die Schaltaugenverlägerungen (RoadLink)?

Bin den Dingern gegenüber noch etwas skeptisch. Ich hatte in der Vergangenheit immer ziemliches Pech mit verbogenen Schaltaugen. So ein RoadLink könnte da vielleicht eher kontraproduktiv sein?! Ohne solch ein RoadLink und ohne 1x spezifische Gruppen fällt mir nur die Tiagra 4700 ein, die bis zu 36T hinten fahren kann. Aber wie schon gesagt, bei Shimano gefällt mir die Schaltlogik der STI nicht so ganz. Ich denke mal, dass ich so langsam keine andere Wahl mehr habe :D Oder ich kaufe mir die SRAM Rival 1/Apex 1 neu.

Ich denke mir halt, umso mehr "Hack-Gadgets" benötigt werden (RoadLink, Shiftmate etc.) desto schlechter und/oder anfälliger könnte die Schaltperformance werden. Weiß nicht, ob das im Allgemeinen auch so zutrifft.
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte Reaktionen
315
Währenddessen hab ich weiterhin nach ein paar attraktiven Angeboten der SRAM Rival 1/Apex 1 Gruppe Ausschau gehalten; leider ohne Erfolg.
.

Rival VR Bremse 75€ https://www.chainreactioncycles.com/de/de/sram-rival-1-bremshebel/rp-prod181072
Rival HR Bremse 160€ https://www.bike-discount.de/de/kau...halthebeleinheit-scheibenbremse-hinten-840879
+ Bremsleitung und Olive: 40€

Billiger wirds nur mechanisch. Und da könntest du dir die Microshift Advent anschauen.
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte Reaktionen
315
Vielleicht liest du den Thread von Anfang an. Es geht nicht nur um die Hebel.

Hab ich, aber du schreibst weder dass es rein mechanisch sein soll und als Budget gibst du nur an dass du eine "mittelklassigen, eierlegenden Wollmilchsau" suchst.

Dann schreibst du, dass du kein günstiges Angebot für Rival 1/Apex 1 bekommen hast (definiere günstig) und du jetzt über die Zusammenstellung nachdenkst einer eigenen Gruppe - lieber mit SRAM Stis weil du Shimano nicht magst.

Also poste ich die STIs um die du deine Gruppe aufbauen kannst (egal ob mit Shiftmate, gebrauchten Schaltwerken und Co) und frag dich nach deinem Budget und es kommt keine sinnvolle Antwort von dir. Danke.
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
Dann schreibst du, dass du kein günstiges Angebot für Rival 1/Apex 1 bekommen hast (definiere günstig) und du jetzt über die Zusammenstellung nachdenkst einer eigenen Gruppe - lieber mit SRAM Stis weil du Shimano nicht magst.

Da die meisten Überlegungen um eine Rival 1 kreisen und auch ein anderer Aufbau-Thread eines BT Arise 2 die selbe Gruppe verbaut hat, habe ich die Rival 1 als "Favorit" auf meiner Wunschliste.
Was mich im Moment noch etwas beschäftigt ist, ob eine Gruppe für knapp 500 Euro an einem 600 Euro Rad Sinn macht oder ob es da evtl. eine ähnlich gute Lösung gäbe. Die Apex 1 habe ich mir auch noch mal angeschaut und da kommt man erheblich günstiger weg. Jedoch habe ich nicht so viel positives gehört/gelesen.

Damit ist ein grobes Budget-Fenster denke ich gesetzt.

Also poste ich die STIs um die du deine Gruppe aufbauen kannst (egal ob mit Shiftmate, gebrauchten Schaltwerken und Co) und frag dich nach deinem Budget und es kommt keine sinnvolle Antwort von dir. Danke.

Aber vielleicht kannst du mir ja eine Frage beantworten, die mich schon die ganze Zeit umtreibt. Die Apex 1 und Rival 1 Shifter unterscheiden sich teilweise nur um 10 Euro. Sind sie identisch in ihrer Bauweise, sprich nur anderes grafisches Design? Ziehen die genau so viel Schaltzug wie die Rival 22 und andere SRAM 2x11 Schaltungen (das interessiert mich generell)?
 
Dabei seit
17. November 2015
Punkte Reaktionen
26
Das ist eventuell etwas teuer... Du könntest auch Campa Ergo Power für 90 EUR (zwei Stück) kaufen und diese mit einem SRAM Road Schaltwerk kombinieren (beides 10fach mit Umwerfer). Ist nicht ganz deine Philosophie, aber die Hebel sind schick und die Kombi funktioniert sehr gut. Dann noch TRP HY/RD für 120 EUR aus der Bucht und das bremst dann auch ordentlich.
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
Leider musste ich aus gesundheitlichen Gründen vorerst das Fahrrad stehen lassen, sodass ich auch am Projekt nicht weiter getüftelt habe. Seit zwei Monaten aber darf ich wieder auf den Drahtesel und habe auch am Projekt weiter gebastelt.

Ich bin schließlich noch ein Update schuldig. Ich fahre jetzt ein RD-RX400 Schaltwerk mit ST-4700 Hebel in einer 1x10 Konfiguration. Gepaart habe ich alles mit einer 10fach 11-40 Kassette von Sunrace (CSMS3), der Bombtrack-Kurbel mit dem Standard 42er Kettenblatt und einer CN-HG54 Kette. Habe die Kette ungekürzt mit 116 Gliedern montiert. Auf dem kleinsten Ritzel ist genug Spannung auf dem Schaltwerk und beim größten Ritzel ist der Käfig nicht voll durchgestreckt.

Alles schaltet wunderbar und butterweich. Das ist eine 1a Kombination. Ich werde wohl später auch die Kurbel (170mm) gegen eine 165mm tauschen mit einem 40er Kettenblatt aber da das keine Dringlichkeit ist, weil es auch so sehr gut fährt, lasse ich mir da noch Zeit, bis das Kettenblatt durch ist.

Ferner habe ich noch den Lenker gegen einen Ritchey Venturemax Comp (40cm) getauscht. Ein klasse Teil. Dadurch hat sich aber der Reach etwas verlängert. Eventuell tausche ich demnächst den aktuellen Vorbau (90mm) gegen einen 80er und/oder die Sattelstütze gegen eine ohne Seatback. Was definitiv als nächstes kommt ist ein Gepäckträger, auf dem ich einen 20L Dry Bag montieren kann.

Achja, die Laufräder sind immer noch die von Bombtrack. Da hat sich noch nix verändert.

Bilder werden folgen.

Kleiner Nachtrag: der Antrieb läuft nicht flüsterleise (auf dem Montageständer). Allerdings hört man nicht wirklich etwas, wenn man tatsächlich draußen fährt, da die allgemeinen Umgebungsgeräusche und "Rollgeräusche auf losem Untergrund" lauter sind.

Für die STI's + Schaltwerk + Kassette + Kette + Lenker + Kleinteile (Schaltzug, Zughülle, Kabelführung am Tretlager, Lernkerband) habe ich knapp 195 € bezahlt. Ich denke, dass sich das sehen lassen kann für einen Umbau von Singlespeed auf 1x10 GRX-Schaltung .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
an welche denkst du da?
Ich habe das Hook EXT und es ist eine 170mm verbaut. Diese soll weichen gegen einekürzere Kurbel. Wollte direkt auf 160mm gehen aber es findet sich fast nichts, selbst 165mm ist schwer zu finden.

Da stimme ich dir zu. 165mm ist verdammt selten und eine 160mm Kurbel habe ich noch nie gesehen! Ich würde gerne bei Shimano bleiben. Noch bin ich mir nicht ganz sicher ob es eine Road- oder MTB-Krubel wird. Je nach dem, wo es einfacher ist eine Kurbel mit 165/160mm zu bekommen. Das Problem ist allerdings aber auch, dass ich wohl 40 oder 38 Zähne fahren will und der entsprechende Lochkreisdurmesser stimmen sollte. Leider ist es meist so, dass man eine 165mm Kurbel findet, dann aber mit dem falschen Lochkreisdurchmesser. Und dann gibt es ja noch das Thema mit der Kettenlinie. Da habe ich noch gar keine Ahnung leider.
Ich hatte an die FC-M8000-1 gedacht aber hier eröffnet sich das o.g. Problem. Sram möchte ich meiden. Es wird noch etwas dauern, bis ich etwas passendes gefunden habe wohl.

Hier nun auch die versprochenen Bilder. Das putzen habe ich mir gespart. Ist ja kein Colnago Master, was man sich nur an die Wand nagelt :p
Die Lenkerposition muss ich ggf. noch mal irgendwann ändern, da ich in den Drops schlecht an die Hebel komme.







 
Dabei seit
26. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Abend,
erstmal, schöner Aufbau! Ich denke zur Zeit über etwas ähnliches nach. Hat sich deine Vorstellung eine Eier legenden Wollmilchsau mit dem Rad erfüllt? Wie fährt sich das Rad im Gelände und/oder mit Gepäck?

Vielleicht kannst du mir bei der Entscheidung zur richtigen Größe helfen. Ich liege mit 185 genau zwischen M und L. Obwohl ich prinzipiell zum etwas gemütlicheren L Rahmen tendiere, kommt mir der Reach + Vorbau + Lenker doch gewaltig vor.
Eigentlich suche ich ein Rad, auf dem ich nicht allzu gestreckt und mit moderater Sattelüberhöhung sitze. Bin ich mit dem Arise auf dem Holzweg?

Beste Grüße
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte Reaktionen
253
Ort
Wuppertal
@GravelTravel Interessant, das Du die GRX RD-RX400 mit einem 40er Ritzel betreiben kannst. Laut Specs kann die nur bis max 36T. Hat du dafür irgendetwas modifiziert?
Ich habe in meinem Nachbarthrrad eine derartiges Problem und suche eine Lösungsoption.
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
Abend,
erstmal, schöner Aufbau! Ich denke zur Zeit über etwas ähnliches nach. Hat sich deine Vorstellung eine Eier legenden Wollmilchsau mit dem Rad erfüllt? Wie fährt sich das Rad im Gelände und/oder mit Gepäck?

Da ich im Moment kurz vor meinem Examen stehe, habe ich aktuell wenig Zeit weiter am Drahtesel zu schrauben. Noch ist es nicht fertig aber das wird es wahrscheinlich nie sein :p Mit dem "Budget-Aufbau" bin ich sehr zufrieden und ich würde sagen, dass das Radl sehr vielseitig ist. Man kann es als Rennrad (mit entsprechender Bereifung), als Cyclocross und als Touren-/Bikepacking-Fahrrad nutzen (meine "Wollmilchsau" halt). Wenn man ganz verrückt ist, kann man auch ein paar einfache Single-Trails fahren. Das habe ich hier in meiner Umgebung versucht und es hat enorm Spaß gemacht, obwohl es kein MTB ist. Empfehlen würde ich es dafür aber ausdrücklich nicht, da man sehr schnell aus dem Sattel geholt werden kann. Man muss (wenn man nicht schon eine Dropper-Post hat) den Sattel imemr vorher von hand ganz runter stellen und immer im stehen fahren, damit die Beine und Arme die heftigen Erschütterungen abfedern können. Aber wie gesagt, es ist ja kein MTB und man pusht mit dem Single-Trail-Einsatz den Anwendungsbereich von so einem Fahrrad schon extrem.

Am meisten macht es natürlich auf hügeligen Schotterpisten Spaß. Mit ordentlich Gepäck bin ich noch nicht gefahren, da ich daran noch "arbeite". Das Fahrverhalten ist aber auch stark davon abhängig, wo man das Fahrrad belädt.

Vielleicht kannst du mir bei der Entscheidung zur richtigen Größe helfen. Ich liege mit 185 genau zwischen M und L. Obwohl ich prinzipiell zum etwas gemütlicheren L Rahmen tendiere, kommt mir der Reach + Vorbau + Lenker doch gewaltig vor.
Eigentlich suche ich ein Rad, auf dem ich nicht allzu gestreckt und mit moderater Sattelüberhöhung sitze. Bin ich mit dem Arise auf dem Holzweg?

Was die Größenentscheidung angeht ist es immer eine schwierige Sache. Auch ich habe auf gut Glück die kleinste Größe online gekauft. Allerdings auch mit der Absicht mich nicht vor dem Rückversand im Zweifel zu drücken. Wenn du nicht unbedingt (wie ich) nach dem besten Angebot suchst, empfehle ich lieber das Rahmenset zu kaufen, da dort der Gabelschaft nicht gekürzt ist. Mir ist nämlich der Schaft beim Komplettrad zu kurz und konnte es glücklicherweise mit einem extra Spacer und dem umgedrehten Vorbau ausgleichen können. Da also aufpassen!

Was den Reach anbelangt folge ich immer meiner laienhaften Regel "im Zweifel die kleinere Größe" kaufen. Stack und Reach kann man verlängern (wenn man genug Gabelschaft zum Kompensieren vorne hat). Verkürzen hat dagegen irgendwann seine Grenzen - entweder rein tatsächlich/physisch oder einem wird das Fahrverhalten aufgrund des sehr kurzen Vorbaus zu "nervös".

Insgesamt würde ich also tendenziell M empfehlen und wenn möglich das Rahmenset aufgrund dem Problem mit dem gekürzten Gabelschaft beim Komplett-Bike.
ABER! Es geht nichts über eine Probefahrt. Wenn es ein Komplett-Bike werden soll dann sollte man (wenn man online kauft) sich nicht vor einem Widerruf und dem Rückversand scheuen. Ein nicht passendes Fahrrad macht kein Spaß! Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen, da Größe immer sehr individuell ist.
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
@GravelTravel Interessant, das Du die GRX RD-RX400 mit einem 40er Ritzel betreiben kannst. Laut Specs kann die nur bis max 36T. Hat du dafür irgendetwas modifiziert?
Ich habe in meinem Nachbarthrrad eine derartiges Problem und suche eine Lösungsoption.

Ich habe absolut gar nichts modifiziert. Nur das Schaltwerk montiert, die Kette mit 116 Gliedern aus der Verpackung genommen und ungekürzt montiert und alles zusammen eingestellt (was sehr schnell und einfach ging).

Allerdings muss ich noch nachtragen, dass das Schaltwerk im Vergleich zu dem RD-RX812 nicht für 1x gebaut ist. Das Parallelogramm (also der Teil zwischen Aufhängung und Clutch, wo die große Feder zu sehen ist) hat eine andere Bauform. Gerade zickt mein Schaltwerk etwas aber wahrscheinlich nur, weil sich mittlerweile die Züge etwas gedehnt haben und ich die Schaltung etwas nachstellen sollte.
Man muss aber immer sich bewusst machen, dass der Einsatz als 1x10 nicht vorgesehen ist und ich das Schaltwerk quasi "unsachgemäß" verwende, weil es nur für 2x10 vorgesehen ist. Es kann also sein, dass bei anderen eine ähnliche Konfiguration zu mehr Problemen führen könnte.

Was mich aktuell beschäftig ist die Frage, wie lange es noch 10-fach Kassetten als 11-40 Konfigurration geben wird. Das ist schließlich keine gängige Abstufung.
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
Ein kleines Update:

Ich schaue aktuell immer noch nach geeigneten Gepcäkträgern. Leider gibt es beim Arise 2 ein kleines Problem. Die Scheibenbremse ist hinten so montiert, dass ein Montageloch von insgesamt zwei verdeckt wird. Das zweite liegt einigermaßen frei aber hier kann die Zugaußenhülle im Weg sein. Ich befürchte, dass hierbei die Funktion der Hinterradbremse beeinträchtigt werden kann, weil auch die Einstellschraube für die Zugspannung im Weg sein könnte.

Ein geeigneter Gepäckträger wäre wahrscheinlich der Blackburn Deluxe.

Daher überlege ich doch mal eine 10-15L Satteltasche auszuprobieren (entweder eine von Pro Discover oder von Topeak). Eine weitere Alternative wäre ein Gepäckträger, der an der Sattelstütze montiert wird und nicht am Rahmen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das deutlich besser hält als eine nach link und rechts schwingende Satteltasche.

Hat da jemand Erfahrungen mit den beiden o.g. Satteltaschen bzw. mit einem Gepäckträger mit Sattelstützenmontage + Dry Bag?
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.274
dass ein Montageloch von insgesamt zwei verdeckt wird. Das zweite liegt einigermaßen frei aber hier kann die Zugaußenhülle im Weg sein.

Mach doch mal ein Foto. Eine Bremse außerhalb des Rahmendreiecks macht die Montage oft schwieriger. Einen Tubus kann man in der Regel weit genug aufspacern, dass der vorbei geht. Alu würde ich bei Trägern so weit es geht vermeiden.

Ansonsten gibt es noch den Tubus Disco für solche Fälle.
 
Dabei seit
28. März 2019
Punkte Reaktionen
10
Ich habe mich jetzt für einen Gepäckträger mit Sattelstützenmontage entschieden. Taugt der nichts, geht das Teil zurück. Werde eh nur einen 12-15L Dry Bag "unterm Sattel" mitnehmen. Das sollte so eigentlich ganz gut passen (jedenfalls in der Theorie).
Ich werde dann mal berichten :)
 
Oben