Canyon Neuron 2019

Registriert
30. Januar 2007
Reaktionspunkte
1
Hallo zusammen,
leider sind alle 2018er Neuron AL 9.0 in meiner Größe (M) bereits ausverkauft.
Da ich unbedingt ein 2-fach Kettenblatt (XT) und einen Alu-Rahmen haben möchte, war das Neuron 9.0 ideal. Ein 1-fach KB und ein Carbon-Rahmen wären für mich absolute Ausschluss-Kriterien. Zumindest das 9.0 hatte ja ein 2-fach KB. Auch die vergleichsweise steile Geometrie hat mir sehr gut gefallen.
Hat jemand Informationen, wie und ob es mit dem Neuron in 2019 weitergeht?
Danke und Grüße
M.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Maik_S

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Es gibt die Möglichkeit den 1 fach Antrieb abzubauen, zu verkaufen, und dann einen 2fach zu montieren. Wird dann zwar etwas teurer, aber Du hast dann Dein Wunschbike.
Auf Frazenbuch und Co heißt es nur, daß die neuen Modelle für 2019 Ende des Jahres vorgestellt werden. Welche das sind werden wir erst in 3-4 Monaten erfahren.

Meine Vermutung: Ein MA sagte mir mal dass die Herstellung einer Carbonform (dieser Alu Block) sehr teuer wäre. Daher lohnt sich das nur wenn man ein komplett neues Modell herausbringt, aber nicht wenn man ein bestehendes Alu Modell nachträglich als Carbon anbietet. Dies wurde dann auch so beim 2018 Spectral umgesetzt. Durch den boost standard der nun beim Spectral und LUX Einzug erhalten hat, wird auch das Neuron diesen erhalten, sobald es ein neues Modell gibt. Da Canyon bereits beim Carbon Spectral auf Alu Kettenstreben setzt, wird dies beim All Mountain Neuron vermutlich ebenfalls der Fall sein; die Kettenstreben dem boost entsprechend anzupassen ist recht einfach. Die größte Änderung ist also nur der Rahmen selbst wenn er denn in Carbon kommen sollte. Ich könnte mir daher vorstellen, daß wie beim Spectral das Neuron in weniger Modellen angeboten wird, dafür aber im Mix mit Alu und CF. Und da jedes Canyon Modell für 2019 bisher 10mm mehr Federweg bekommen hat, ist es naheliegend daß dies auch für das Neuron gilt = 130mm bei 29" in Alu und CF
Alternativ kommen die Herren aber eventuell auch auf die traurige Idee aus dem Neuron ein Neur:on zu formen, sprich ein überflüssiges eBike. Und das bisherige Neuron erstmal noch so zu belassen, lediglich für 2019 mit neuer Ausstattung neu aufzulegen.
Beim experiance day ist da leider auch nichts durchgesickert.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Maik_S

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Oder Du nimmst das 7.0, und wenn die Teile verschlissen sind, kaufst Du einen XT Antrieb (Schalthebel und Umwerfer können SLX bleiben).
 
Da haben aber die Tastenkombination für das Emoji und die Meinung des Erstellers zufälligerweise genau gepasst. :D

Ich hoffe ja genau auf das, was @filiale beschrieben hat. Also 29 Zoll und ca. 130mm Federweg (hinten 120-140, vorne 130-140). Wie ich im anderen Fred bereits geschrieben habe wäre ein neuer Rahmen für mich dazu eine absolute Verbesserung, rein aus ästhetischer Sicht. Das neue Lux und auch das Torque (das Spectral weniger trotz gleicher Formgebung) gefallen mir optisch außerordentlich gut.

Steile Winkel und 2-fach Schaltung möchte ich genau nicht (außer einen steilen Sitzwinkel). Aber da sind die Geschmäcker und Einsatzgebiete eben unterschiedlich. Carbonrahmen brauche ich auch nicht, auch wenn mir, wie o.g., die Rahmen sehr gut gefallen.

Informationen, ob es überhaupt ein neues Neuron gibt, habe ich bisher auch noch keine gefunden. Aber ich würde mich wundern, wenn das Neuron nicht in Richtung der Midtravel 29er geht, die es spätestens seit den neuen 2019er Modellen, im Grunde bei jedem Hersteller gibt. Das 2019er Giant Trance 29 geht in die Richtung. Ghost und Commencal ebenfalls. Das Trek Fuel EX gibt es schon länger mit 130mm und GX Eagle. Propain Hugene in Carbon. Selbst viel teurere Hersteller wie Santa Cruz, Yeti, Pivot, Norco, Ibis etc. haben diese Kategorie mittlerweile. Das 2019er Cube Stereo 120 hat jetzt auch 130mm vorne und 1-fach Schaltung. Das Jeffsy ist ja bereits länger in dieser Kategorie und hat sogar 140mm. Mit 140mm wäre bei Canyon der Schritt zum Spectral vermutlich zu nah.

Ich war auf jeden Fall enttäuscht, als das aktuelle Spectral nur in 27,5 rauskam. Der Markt an 29ern ist seitdem noch mal um ein vielfaches angewachsen. Ich würde behaupten da hat Canyon viele Käufer verloren, da sie einfach kein Modell in dieser Kategorie hatten.
Das "alte" Neuron ist mit Sicherheit ein super Bike (wenn ich die Kohle nicht für meine Hochzeit verplant hätte, hätte ich mir vermutlich auch eins gekauft), aber ich glaube der Markt hat sich an der Nachfrage orientiert und daher sprießen überall die Midtravel 29er mit 1-fach Schaltung aus dem Boden. Die können im Grunde alles. Sind nicht die besten Tourer und auch keine Downhill Bikes. Können aber beides relativ gut.

*Midtravel geht für mich ab 130mm los bis max. 150. Aber man muss hier auch keine Haarspalterei betreiben. Runterfahren kann man mit dem alten Neuron mit Sicherheit auch fast alles. Mir geht es darum, dass das alte Neuron eher ein Tourer ist und weniger abfahrtspotent, als die Bikes, die ich weiter oben genannt habe. Gleichzeitig kann man diese auch sehr gut für Touren nutzen.

So, etwas ungeordnet und nicht ganz on-topic. Aber das sprudelte gerade so spontan aus mir heraus zum Thema 2019er Neuron.
Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Das neue Lux und Spectral orientieren sich an der Canyon Formensprache mit dem Knick im Oberrohr...(hatte ich mal in einem Bericht von Canyon gelesen). Daher erwarte ich bei einem Neuron update eine ähnlich Optik, allerdings mit geänderter Geo.
Da SRAM nur noch 1 fach/12x anbietet könnte es auch sein daß Canyon für 2019 nur ein Ausstattungupdate des derzeitigen Neuron bringt und erst für 2020 dann ein Rahmenupdate mit boost und auch 1 fach/12x Shimano XT / SLX.
 
Screenshot_20181009-220454__01.jpg Screenshot_20181009-215806__01.jpg Und wieder enttäuschend -.-
Bis auf das Sitzrohr sieht der Rahmen aus wie vorher und nicht wie das Lux.
Aber wie @filiale schon schreibt, die restlichen Anpassungen an die neusten Trends wurden gemacht. Dass die schönste Farbe nur für das WMN Modell erhältlich ist, finde ich schade (natürlich Geschmackssache). Aber die Farben werden ja bekanntlich nach und nach erweitert. Es gibt ja auch erst 2 Modelle. Da kommen ja vermutlich noch mehr dazu.
 

Anhänge

  • Screenshot_20181009-220454__01.jpg
    Screenshot_20181009-220454__01.jpg
    327,6 KB · Aufrufe: 368
  • Screenshot_20181009-215806__01.jpg
    Screenshot_20181009-215806__01.jpg
    327,7 KB · Aufrufe: 1.810
Zuletzt bearbeitet:
Die Schweißnähte am Sitzdom sind zum Heulen und hoffentlich Vorserie! Warum gibt man die ästhetische Lösung des 2018er Modelljahres auf?
Schade auch, dass die Montage des vorderen Umwerfers geändert wurde. Als überzeugter 2-fach Täter fand ich dass super gelöst und im Übrigen auch leicht an verschiedene Kettenblattgrößen anpassbar. Ist wohl ein Zugeständnis dafür, dass hauptsächlich 1-fach gefragt wird.
Ein Freund der immer flacheren Lenkwinkel bin ich übrigens auch nicht. Mit einem Trailfully will ich ums Eck und nicht nur Bergab. Wenn es mir darum geht, habe ich überall bereits genug Auswahl - u.a. auch bei Canyon.
Sorry, bin gerade echt genervt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Finde es auch sehr schade. Das neue Neuron ist genau das Rad das ich vor einem Jahr erwartet habe. Da wurde ich dann enttäuscht, weil gar nichts kam (von den minimalen Änderungen mal abgesehen). Fand es dann aber halb so wild, weil ich eh nichts kaufen konnte, da das Geld anderweitig verplant war. Aber jetzt kommen Torque und Lux mit so einem schönen Rahmen und das Neuron wird einfach nicht an die neue Designsprache angepasst. Der Knick im Oberrohr ist nur der Lackierung geschuldet und das komische Sitzrohr wurde dran geschweißt. Preistechnisch natürlich wieder heftig, wobei ich die Bremse erst einmal googlen musste.
 
Find's eig. für'n Touren-/Trailbike (130mm) ganz gut und nicht übertrieben (Geo, Boost) an die aktuellen Standards angepasst.
Canyon ist ja eher etwas konservativ mit Neuerungen und fährt damit (Verkaufszahlen) doch recht gut.

Wenn man ne ho....freundliche : - ) Überstandshöhe haben will, muss man das Sitzrohr wohl entweder durch Strebe oder Verstärkung stabilisieren - letzteres sieht m.M.n. nur bei den Carbonrahmen (Spectral, Torque,...) wirklich chic aus - bei den Alu-Rahmen wirkt es (je nach Können/Sorgfalt des Schweißers -> Schweißraupen!) wie drangeklatscht und passt nicht zum Gesamtbild.

Der "stehende Dämpfer" ist (gerade bei Canyon) ne ausgereifte (Rahmen-)Konstruktion und von meinem (!) Verständnis her weniger "seitenkraft-anfällig" als die liegenden Dämpfer bei Lux, Spectral, Torque mit den Yoke-Konstruktionen, die in den entsprechenden Unter-Foren auch schonmal als problematisch (schief, scheuern, ausgehakt) beschrieben werden.
 
Find's eig. für'n Touren-/Trailbike (130mm) ganz gut und nicht übertrieben (Geo, Boost) an die aktuellen Standards angepasst.

Das sehe ich auch so. Genau darauf hatte ich ja letztes Jahr gewartet und jetzt mit einem Jahr Verzögerung bringen sie es raus. Dadurch, dass in der Zwischenzeit aber eine neue, für meinen Geschmack sehr schöne, Rahmenform beim Lux/Torque veröffentlicht wurde, hatte ich halt darauf gehofft, dass das Neuron auch so aussehen wird. Warum auch nicht, die scheinen ja die ganze Flotte so darzustellen. Das neue Neuron jedoch nicht.

Wenn die Dämpferposition der Grund sein soll, warum es nicht gemacht wurde, wäre das ein ziemlich starkes Eingeständnis, dass es bei den anderen Modellen falsch gemacht wurde.

Das P/L-Verhältnis ist natürlich wieder nicht zu schlagen. Mal sehen, ob Radon das Skeen Trail noch für 2019 anpasst. Ansonsten kann da keiner mithalten. Das Commencal beginnt bei 2700 und wiegt 15kg. Giant, Cube und Focus kosten alle 2500 und aufwärts. Das brandneue Cannondale Habit 4 2800. Das Trek 3000 (wobei das 2018er Modell derzeit noch reduziert für 2300 zu haben ist). Specialized sowieso. Das Ghost kann bei der Ausstattung nicht mithalten. Mal sehen was YT mit dem Jeffsy macht. Das ist ja fast komplett ausverkauft. Sind zwar nicht alle komplett vergleichbar, aber haben schon eine hohe Schnittmenge.

Für meinen Einsatzgebiet würde mir das derzeitige 7.0 sogar reichen. Sehe da die Bremsen als Schwachstelle, die man natürlich für wenige Hundert-€ upgraden kann. Und dann wäre man immer noch unter den Preisen der Konkurrenz. Mal sehen wie die weiteren Modelle aussehen werden. Es kann ja nicht bei den beiden derzeitigen Modellen bleiben. Weitere Farben bringt Canyon ja normalerweise auch mit einiger Verzögerung. Die Saison ist für mich eh so gut wie vorbei. Da kann ich jetzt auch noch warten, bis mir das Gesamtpaket besser gefällt. Es könnte dann auch das 8.0 werden. Wenn ich jetzt mal spekuliere und es für ca. 2300€ eine hochwertigere Bremse bekommt und evtl. noch andere Upgrades (und noch eine schönere Lackierung) würde es sich schon für mich lohnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
die sitzrohrlänge ist doch mal eine richtige ansage. gr. xs und s 44cm. m und l 48cm. xl 52cm.
gehts noch canyon? nur weil die bikes immer schwerer und/ oder teurer werden, wachsen die biker nicht auch im selben mass nach oben!
wer bitte soll bei diesen ewige langen sattelrohren noch ein variostütze nutzen können. eine nummer kleiner wählen bringt ein viel zu kurzes bike. so macht das keinen sinn!
 
Ich werde auch noch bisi warten (...auf die 2,5K-Modelle). Ausstattungstechnisch verschlechtern ohne nachrüsten will ich mich nicht. Das Spectral 7.9, welches ich bisher habe, ist ja recht ähnlich nur halt ohne dickere Gabel und die neuen Standards/Geo auf die ich etwas schiele (Gerade der Reach hat's mir angetan).

So'n neuer Rahmen hat ja bestimmt immer so 2 - 3 Jahre Vorlauf-/Entwicklungszeit - kann gut sein das "C" einfach mal den liegenden Dämpfer "testen" will und bei anderen (Neuron = deren Fully-Besteller) zunächst beim "alten" Layout bleibt: evtl. gibt's auch ein neues Strive mit stehendem Dämpfer..??

Für meinen Bedarf (Home-Trails bis S2+, Flow-Trails und ca. 5x Bikepark/Jahr) wäre das Neuron als "Erbe" des 29er Spectrals voll ausreichend.
 
Kein Ahnung warum sich Herren so über die Sitzrohrlänge aufregen. Das Neuron ist kein Downhiller. Es hat nur 130mm Federweg. Wozu braucht man da eine 200mm absenkbare Sattelstütze ? Das Neuron ist ein spritziger Tourer bergauf mit guten (nicht sehr guten) bergab Qualitäten. Ansonsten kann man auf das Spectral umsteigen.
 
Kein Ahnung warum sich Herren so über die Sitzrohrlänge aufregen. Das Neuron ist kein Downhiller. Es hat nur 130mm Federweg. Wozu braucht man da eine 200mm absenkbare Sattelstütze ? Das Neuron ist ein spritziger Tourer bergauf mit guten (nicht sehr guten) bergab Qualitäten. Ansonsten kann man auf das Spectral umsteigen.
Wer sagt denn 200? Bei 480mm in Größe M könnte ich mir vorstellen dass es schon mit der 125er knapp werden könnte wenn man eher kurze Beine hat. In meinem Strive schaut die 150mm noch geschätzt 2-3cm raus, bei gleicher Höhe wär da im Neuron die 125er schon fast ganz eingeschoben wenn ich mich da nicht verrechne.
 
Kein Ahnung warum sich Herren so über die Sitzrohrlänge aufregen. Das Neuron ist kein Downhiller. Es hat nur 130mm Federweg. Wozu braucht man da eine 200mm absenkbare Sattelstütze ? Das Neuron ist ein spritziger Tourer bergauf mit guten (nicht sehr guten) bergab Qualitäten. Ansonsten kann man auf das Spectral umsteigen.
44 cm für xs und 125er vario stütze? Viel Spaß beim Sitzposition finden wenn man kurze Beine hat...
Das alte xs sitzrohr war um 8cm! Kürzer!
 
Was wäre denn der mögliche Sinn bei M und L das Sitzrohr gleichlang zu machen ? Produktionskosten senken ?
wahrscheinlich ists unmöglich das angeschweißte gusset kleiner zu dimensionieren, von daher wird einfach bei m und l dasselbe sitzrohr mit diesem hässlichen geschwür verwendet!
 
Hallo zusammen,
war mir lange Zeit nicht sicher ob es ein Spectral oder Neuron werden soll. Nachdem ich mich mittlerweile entgültig für ein Neuron entschieden habe habe ich noch Zweifel bei der Rahmengröße.
Ich habe eine Körpergröße von 179 cm und ca. 86 cm Schrittlänge.
Eine Probefahrt in Koblenz fällt aufgrund der Entfernung leider flach.
Die Anforderungen sind eher bequeme Touren statt Trails, wenn doch mal einer auftauchen soll möchte ich aber auch nicht Nein dazu sagen.
Welche Rahmengröße würdet ihr mir empfehlen - M oder L?

Danke und Gruß
 
Hallo zusammen,
war mir lange Zeit nicht sicher ob es ein Spectral oder Neuron werden soll. Nachdem ich mich mittlerweile entgültig für ein Neuron entschieden habe habe ich noch Zweifel bei der Rahmengröße.
Ich habe eine Körpergröße von 179 cm und ca. 86 cm Schrittlänge.
Eine Probefahrt in Koblenz fällt aufgrund der Entfernung leider flach.
Die Anforderungen sind eher bequeme Touren statt Trails, wenn doch mal einer auftauchen soll möchte ich aber auch nicht Nein dazu sagen.
Welche Rahmengröße würdet ihr mir empfehlen - M oder L?

Danke und Gruß


„M“
 
Zurück
Oben Unten