DHX 5.0 Air Ölverlust

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
Ich hab ein neues Canyon Torque 9.0 Vertride und muss an der DHX 5.0 Air leider einen starken Ölverlust feststellen.

Das Canyon Servicecenter meint, das sei normal.

Ich wäre froh, wenn sich der eine oder andere Dämpfer/Fox Experte, der diesen Beitrag liesst, mir einen Tipp geben könnte, ob das auch wirklich so normal ist oder nicht.

Vielleicht liesst es ja auch ein Fox Spezialist oder Mitarbeiter, auch von dieser Seite wäre ich um jede Antwort sehr froh.

Wie gesagt, ein bisschen Ölaustritt, OK, das kann schon sein, aber guckt euch mal folgende Fotos an:

Nach 1 Stunde Fahrt, nur CC Style, keine Drops, nix, aber ein richtig dicker Ölfilm:


Abwischen:


Nach dem Abwischen, nur 10-20 mal gewippt, da sieht's bereits schon wieder so schlimm aus:


Sorry, aber DAS kann nicht normal sein, oder???

Ich muss schon sagen, dass sich hier das Canyon Service-Center alles andere als Hilfsbereit zeigt.

Sie haben mir zwar den Austausch per Rückholschein angeboten, aber gleichzeitg auch angedroht, dass wenn Fox das als OK statt Defekt befindet, mir zusätzliche Kosten enstehen würden.

Super "Kundenfreundlich". Sowohl von Canyon als auch von Fox. :( :mad:
 
Dabei seit
22. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
41
Ich behaupte einfach mal, dass das völlig normal ist ;)
Es handelt sich hierbei um das Fox-Fluid, ein Silikonöl, welches zur Schmierung der Luftkammer und des Dämpferkolbens benötigt wird. Wische es einfach mal mit einem weißen Taschentuch ab. Ist es bläulich, dann ist es das oben beschriebene Öl.
Übrigens war es bei meinem RP23 genauso, nach einer relativ kurzen Fahrtzeit war der Dämpferkolben vollgesifft. Es gibt im Grunde kaum einen Luftdämpfer, der nicht etwas Öl verliert. Im Sommer tritt dieser Effekt etwas stärker auf, weil sich das Öl stärker verflüssigt. Außerdem dehnen sich Metall und Gummi unterschiedlich stark aus.
Ansonsten legt sich das mit der Zeit. Ist der Dämpferkolben aber nach einer gewissen Fahrtzeit vollkommen trocken, dann muss man wieder neues Schmieröl in die Luftkammer füllen. Sonst leidet das Ansprechverhalten und der Verschleiß der Dichtungen ist höher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
Also:
  • Es ist nicht bläulich, sondern ganz frablos
  • Hast du dir mal die Menge an Öl angaguckt? Vor dem "Abwischen" Foto sind das ja 0.5 mm Ölfilmdicke...
  • Nach nur 20x Wippen bereits wieder soviel Öl auf dem Tauchrohr (oder Standrohr? halt einfach das Teil mit dem Öl drauf)

Bei DTSwiss oder Marzocchi hab ich das so noch nie gesehen.

Ich behaupte mal: typisch US Produkt. Funktionieren tut's super, aber: "aussen hui doch innen pfui". Wahrscheinlich liegen noch die Späne von der Bearbeitung drin... :( Das ist bei allen US Produkten so, wenn du die mal auseinandernimmst.

Und: du musst immer zuerst klagen, bevor du zu deinem Recht kommst, da ein paar Erbsenzähler aus der Buchhaltung dem Management vorrechnen, was eine Rückrufaktion kostet und wie klein die Wahrscheinlichkeit ist, dass sich die Mountainbiker gerichtlich wehren, denn: wer unter den MTBiker gibt schon gerne zu, dass er einen Sch.iss eingekauft hat...

Guck dir das dritte Bild nochmal an, eine Minute und nach nur 20 x Wippen nach dem "Abwischen" gemacht...


Ich behaupte einfach mal, dass das völlig normal ist ;)
Es handelt sich hierbei um das Fox-Fluid, ein Silikonöl, welches zur Schmierung der Luftkammer und des Dämpferkolbens benötigt wird. Wische es einfach mal mit einem weißen Taschentuch ab. Ist es bläulich, dann ist es das oben beschriebene Öl.
Übrigens war es bei meinem RP23 genauso, nach einer relativ kurzen Fahrtzeit war der Dämpferkolben vollgesifft. Es gibt im Grunde kaum einen Luftdämpfer, der nicht etwas Öl verliert. Im Sommer tritt dieser Effekt etwas stärker auf, weil sich das Öl stärker verflüssigt. Außerdem dehnen sich Metall und Gummi unterschiedlich stark aus.
Ansonsten legt sich das mit der Zeit. Ist der Dämpferkolben aber nach einer gewissen Fahrtzeit vollkommen trocken, dann muss man wieder neues Schmieröl in die Luftkammer füllen. Sonst leidet das Ansprechverhalten und der Verschleiß der Dichtungen ist höher.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Kiwi-

enjoy the woods!
Dabei seit
12. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.022
Standort
OWL
Moin.
Mach' dir erstmal keine Sorgen. Das sollte normal sein. War damals bei meinem Fox RP2 auch so. Mit der Zeit wurde es weniger.

Gruß, Kiwi.
 

-Kiwi-

enjoy the woods!
Dabei seit
12. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.022
Standort
OWL
Bei mir wurde es halt weniger, nichtsdestotrotz funktionierte der Dämpfer einwandfrei. Bei härteren Abfahrten war ab und zu dann wieder ein leichter Ölfilm zu sehen.

Bei meinem Swinger Expert sieht man gar keinen Ölfilm (bis auf damals bei der ersten Abfahrt), obwohl er ordnungsgemäß geschmiert ist und genug Öl im Dämpfer ist.

Also, mach' dir keinen Stress und fahre einfach. Geniess' die Funktion deines Dämpfers.

Gruß, Kiwi.
 

BenniG.

Kondition statt Carbon
Dabei seit
24. August 2008
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Heidelberg
Deshalb soll man ja auch öfter mal in den Dämpfer schauen und Öl + Dichtungen austauschen. Fox gibt vor dass alle 40 Stunden zu machen.aber auch bei einem Kollegen der 2 Jahre nix gemacht hat, war noch Öl drin..
Bei einem neuen oder frisch gewartetem Fox ist es normal, das Schmieröl austritt. Toxoholics (Fox' Servicepartner in Deutschland legt bei gewarteten Dämpfern extra einen Zettel bei.

Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk 2
 

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
LOL, alle 40 Stunden. Da hätte ich den Dämpfer alle 10 Tage im Service...

Wie würden Asterix und Obelix sagen? Genau: "Die spinnen die Foxianer..." :lol:

Deshalb soll man ja auch öfter mal in den Dämpfer schauen und Öl + Dichtungen austauschen. Fox gibt vor dass alle 40 Stunden zu machen.aber auch bei einem Kollegen der 2 Jahre nix gemacht hat, war noch Öl drin..
Bei einem neuen oder frisch gewartetem Fox ist es normal, das Schmieröl austritt. Toxoholics (Fox' Servicepartner in Deutschland legt bei gewarteten Dämpfern extra einen Zettel bei.

Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk 2
 

zEpHy2k

Thank you, bicycle!
Dabei seit
6. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
532
Standort
Chiemgau
Wenn dir die Erfahrungen der User hier sowieso nicht ausreichen und du immer noch der Meinung bist dass dein Dämpfer nicht in Ordnung ist, sei so gut und schick ihn zu Toxoholics aber führ dich hier nicht so auf.
 

janni88

Abenteurer
Dabei seit
27. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Wallis
Guten Tag,

das sieht doch gut aus mit dem DHX Air, die Dichtungen haben ausreichend Schmierung und so ist gutes Ansprechen gewährleistet. Der Kolben den Du siehst mit dem darauf befindenden Schmieröl ist das Gehäuse der eigendlichen Dämpfung. In ihm befindet sich das Dämpfungsöl und mit dem Piggy eine sogenante Ausgleichskammer mit du Druck auf das öl der Dämpfung ausübst. Technisch gesehen ist das ein geschlossenes System und dies öl der Dampfung befindet sich nicht an dem Kolben. Solltest du aber ein Leerweg der Dämpfung haben und Druckverlust am Piggy, dann müsste der Dämpfer zum Service.

Jetzt zu dem Schmieröl auf dem Kolben, dieses Schmieröl dient zu Redzierung der Reibung der Dichtungen auf dem Kolben und der ölfilm auf dem Kolben ist gewollt. Da er den Abschluss zur Positiv Luftkammer bildet und sich die Negativ Luftkammer auf ihm befindet. In der Negativluftkammer wird der Gegendruck zur positven gebildet der gutes Ansprechen gewährleistet. Diese ganzen Dichtungen brauchen einen Schmierfilm und diese siehst du auf dem Kolben.

Solange du keinen Druckverlust hast und der Dämpfer gut anspricht brauch der Dämpfer nicht zum Service, erst nach dem Jahr oder 100h Laufleistung. Und Luftkammerservice ist Bedienerservice und den solltest du bei zeiten machen. Für den Service brauchst du nur öl und die Dichtungen müssen nicht immer getauscht werden.
Achtung: den Piggy immer unter Druck lassen !!!
 

prolink

Bird of Prey
Dabei seit
31. August 2002
Punkte für Reaktionen
232
Standort
nähe Graz

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.229
Standort
Allgäu
Das soll ohne Witz normal sein? Wie lange geht das gut? Auf dem ersten Foto bildet sich ja schon fast ein Tropfen.
Ihr seit echt hart im Nehmen. Also ich wollte so etwas nicht am Bike haben.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
5.328
Standort
Am Arsch der Welt
Ich weiß ja nicht, wo das Problem ist. Canyon sagt, dass alles gut ist. Also hast du deine Sorgfaltspflicht erfüllt (weil du mit C gesprochen hast, Nachweis nicht vergessen, z.B. Zeugen). Geht der Dämpfer hops, gibts 'nen neuen auf Garantie (innerhalb der Gewährleistung/Garantie).

Sollte der Ölverlust so massiv sein (und nicht nur auf eine anfängliche Überfüllung zurück gehen) ist der Dämpfer bald im Eimer und es gibt einen neuen.
 
Dabei seit
12. April 2010
Punkte für Reaktionen
71
Standort
Ja!
Aufmachen und gucken wo das Öl herkommt?!

Ist doch wahrscheinlich eh nur die Schmierung der Hauptkammer; einmal im Monat bisschen Plörre nachkippen und gut ist ...
 

BenniG.

Kondition statt Carbon
Dabei seit
24. August 2008
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Heidelberg
Wozu den neuen Dämpfer gleich aufmachen? Das ist total normal.
Siehe auch z.B. hier http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=495029

Der Ölfilm hier aus dem ersten Bild ist nix im Vergleich zu dem, was raus kommt, wenn der Dämpfer bei Toxo war.. (Das sieht dann eher so aus wie auf dem ersten Bild aus meinem verlinkten Thread). Wenn die Dichtungen im Eimer wären, würde er Druck verlieren, wenns Öl aus dem Dämpungsbereich wäre, würde man das auch schnell merken, dann wippt der Dämpfer extrem und macht kratzende Geräusche (die aber nur von der Mischung aus Luft/Öl kommen und kein wirkliches Kratzen sind).
 
Zuletzt bearbeitet:

Fabian93

STD`ler
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
1.431
Standort
SU
Ich behaupte mal: typisch US Produkt. Funktionieren tut's super, aber: "aussen hui doch innen pfui". Wahrscheinlich liegen noch die Späne von der Bearbeitung drin...
Das ist bei allen US Produkten so, wenn du die mal auseinandernimmst.
Selbst due Funktion ist nichtmal super :D

Wie viele ml Schmieröl werden da wohl drin sein? Bei dem Ölverlust wird das Schmieröl ruck zuck alle sein. Habe bisher noch keinen Luftdämpfer gesehen der so viel Öl verliert, braucht man aber owhl in Verbindung mit dem Kashima :lol:
 
Dabei seit
22. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
41
Doch, meiner sah in etwa gleich aus. In die Luftkammer gehören etwa 2-3ml Schmieröl. Bei mir hat sich das nach ein paar Fahrten gelegt.
Vor kurzem habe ich ein Luftkammerservice gemacht, allerdings habe ich Motoröl hineingekippt, nun sifft der Dämpfer garnicht mehr, es ist nur ein Schmierfilm vorhanden.
Funktionsbeeinrächtigung habe ich nicht festgestellt, außer dass der Dämpfer dichter geworden ist :D
Aber fragt mich nicht warum, evtl. muss sich die Dichtung erst dem Dämpferkolben anpassen.

Aber nur weil das bei mir so gewessen ist, muss das bei Trailsuender nicht unbedingt ebenfalls so ausgehen. Vielleicht ist ja wirklich was defekt...

MfG Timo
 
Zuletzt bearbeitet:

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
Erst mal besten Dank an alle für die zahlreichen Antworten.

Speziellen Dank an Titty Twister (Geiler Film, gell: From Dusk Till Dawn). Endlich mal jemand, der mir das Gefühl gibt, meine beigelegten Bilder auch mal wirklich angeguckt zu haben.

Ich kam mir bereits so vor, wie wenn man Hausfrauen erklären muss, was beim Parkettboden wischen der Unterschied von "Nebelfeucht" (äquivalent zu "leichter Ölfilm" und so wie's sein soll, resp. man den Parkett wischen soll) und "Nass" (bei meinem Dämpfer tropft's ja schon fast vom O-Ring runter) bedeutet. :lol:;)

Cheers,
Roland

Das soll ohne Witz normal sein? Wie lange geht das gut? Auf dem ersten Foto bildet sich ja schon fast ein Tropfen.
Ihr seit echt hart im Nehmen. Also ich wollte so etwas nicht am Bike haben.
 

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
Hi Timo

Besten Dank für den Tipp mit dem Motoröl. Darf ich fragen, welches du genommen hast?

Keine Temperaturprobleme?

Ich werde mit meinem Problem mal Fox direkt noch kontaktieren, bis jetzt war noch nur mit dem Service von C am mailen.

Mal schauen, was die dazu meinen...

Gruss,
Roland


Doch, meiner sah in etwa gleich aus. In die Luftkammer gehören etwa 2-3ml Schmieröl. Bei mir hat sich das nach ein paar Fahrten gelegt.
Vor kurzem habe ich ein Luftkammerservice gemacht, allerdings habe ich Motoröl hineingekippt, nun sifft der Dämpfer garnicht mehr, es ist nur ein Schmierfilm vorhanden.
Funktionsbeeinrächtigung habe ich nicht festgestellt, außer dass der Dämpfer dichter geworden ist :D
Aber fragt mich nicht warum, evtl. muss sich die Dichtung erst dem Dämpferkolben anpassen.

Aber nur weil das bei mir so gewessen ist, muss das bei Trailsuender nicht unbedingt ebenfalls so ausgehen. Vielleicht ist ja wirklich was defekt...

MfG Timo
 
Dabei seit
22. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
41
Probleme habe ich keine mit dem Motoröl. Ich habe mir einfach gedacht, wenn es in meiner Gabel schon seit längerer Zeit problemlos funktioniert, wieso dann nicht auch im Dämpfer?
5W40 aus dem Keller geholt, die Luftkammer geöffnet, diese gesäubert, und das Öl hineingegen, funktioniert eigentlich gut. Ich habe jedenfalls keine Verschlechterung festgestellt. Viele greifen auch auf Getrieböl zurück, da dieses stärker Viskos ist und den Dämpfer bei hohen Drücken besser Dicht halten soll. Ich habe mit diesem Öl noch keine Erfahrungen gemacht. Die primäre Aufage des Fox Fluids ist ebefalls, das möglichst effektive und langanhaltende Abdichten der Luftkammer.

Aber: Fox und Eigenservice ist so eine Sache...

Bei Komponenten von Fox darfst du selber nicht Hand anlegen, sonst erlischt die Garantie. Von daher wäre ich mit einem neuen Fox-Dämpfer ebenfalls eher vorsichtig, und würde ihn bei Misstrauen einschicken, bevor ich diesen selber aufmache und feststelle, dass irgendein Produktionsfehler vorliegt. Denn sonst muss ich anschließend noch teure Ersatzteile besorgen, weil Fox mir die Garantie verweigert.

MfG Timo
 

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.229
Standort
Allgäu
Alternative zu Motoröl oder Getriebeöl : Bettbahn- bzw. Gleitbahnöl.

Getriebeöl ist eigentlich eher dünnflüssiger.
 
Dabei seit
1. März 2012
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

könnt ihr euch bitte meinen DHX 5 Air angucken - der Ölverlust ist deutlich höher als bei Thread-Starter.



Der Dämpfer wurde vor etwa 2 Monaten von Toxoholic gewartet (stuck-down auf Garantie). In der Zwischenzeit habe ich ihn vielleicht 15-20h bewegt. Der Ölverlust auf dem Foto ist auf meiner Hausrunde (10-12km) entstanden.
Vor dem Garantiefall hat er auch eine zeitlang viel Öl verloren und dann gab es den stuck-down.

Ich bin mir sicher, dass mich die gleiche Geschichte erneut erwartet - und darauf habe ich bei so einem teuren Dämpfer keine Lust mehr, denn irgendwann ist die Garantiezeit meines Canyon Vertride 2012 vorbei.

Danke und Gruss
Enduor
 

BenniG.

Kondition statt Carbon
Dabei seit
24. August 2008
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Heidelberg
Hast du den Zettel gelesen, den Toxo beigelegt hat?
Würde ich als kurz nach dem Wechsel und kaum bewegt noch als normal ansehen.
Stimmt eigentlich deine Einstellung? Entweder ist deine Hausrunde fast eben, oder der Dämpfer zu hart.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.472
Das ist Schmieröl aus der Luftkammer, nicht dramatisch.
Fahr erst einmal einige Touren und schau ob es weniger wird.
Oft kommt es noch vom Zudammenbau.

Ansonsten kannst du die Luftkammer dichtungen austauschen, bekommt man online, Austausch ist easy.
 
Oben