DHX 5.0 Air Ölverlust

Dabei seit
1. März 2012
Punkte für Reaktionen
0
Danke für die Antwort BenniG.
Der Dämpfer ist richtig eingestellt - habe heute einen Kicker ausgelassen. Was den Ölverlust angeht, so war der in den ersten Stunden deutlich weniger und hat erst bei den nächsten Fahrten zugenommen.
Nach dem letzten Ausfall bin ich mit dem Ölverlust etwas vorsichtig - ich werde den Dämpfer in den nächsten zwei Wochen genauer beobachten.

P.S.: Wie geschrieben, der Dämpfer ist mir vor 2 Monaten ausgefallen (Stuck-Down). Alle Dichtungen wurden von Toxoholic auf Garantie ausgetauscht und auch damals hat es mit einem starken Ölverlust angefangen. Aus diesem Grund beobachte ich den Dämpfer seeehr genau ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. August 2012
Punkte für Reaktionen
17
Standort
LM
Es gibt zwei Arten den DHX Air zusammen zu bauen.

Die eine ist die einfache, ich sach ma "lazy" Methode: einfach die Luftkammer drüber schieben, und nur oben über den Kolben Öl/Schmiermittel reinkippen, und hoffen das sich genug nach unten durchgammelt...

Oder die etwas fummeligere Methode: bei der man Öl/Schmiermittel sowohl unterhalb als auch oberhalb des Kolbens einbringt. Da das Einbringen unter den Kolben etwas fummelig ist, kann man da nur schwer abschätzen, wieviel Öl man da wirklich reinkippt.
Ok, man könnte es analytisch angehen mit ner Spritze oder so, ...

Aber das ist unnötig, da sich das zuviele Schmiermittel einfach rausdrückt.

Also macht Toxo da quasie einen wirklich guten Job, und strengt sich an, da auch ausreichend Schmiermittel unter den Kolben zu bringen.

Bringt volgenden Vorteil mit sich: Der Dämpfer ist in jeder Einbaupossition sofort richtig geschmiert und einsatzfähig.

Edit: Dann wisch es immer wieder ab, und guck dir die Farbe an.
Rot sollte es auf keinen Fall sein, dann könnte es tatsächlich das Dämpfungsöl sein (also das sollte meines Wissens nach ja das rote Fox Zeuch sein).
 

BenniG.

Kondition statt Carbon
Dabei seit
24. August 2008
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Heidelberg
Zum Thema richtig schmieren:
am besten nicht diese kleinen Packungen Float Fluid kaufen, sondern gleich dass kleine 'Fässchen' und eine Spritze aus der Apotheke.
Siehe z.b. hier http://www.bike-components.de/products/info/p20058_Float-Fluid-.html
Ich ziehe dann immer ein bisschen mehr als 5ml in die Spritze und verteile es Hälfte/Hälfte vor und hinter dem Trennkolben.
Ist halt blöd, dass beim Dichtungskit auch nochmal Öl dabei ist.aber ich wechsle die Dichtungen auch nicht bei jedem Service.
Beim europäischen Preis für das Kit wird man ja arm. In USA kostet das nur 6-8Dollar.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.462
Die Arbeit "vor" und "hinter" dem Trennkolben kannst du dir sparen.

Positivkammer und Negativkammer haben einen Bypass zum Luftausgleich.
 

BenniG.

Kondition statt Carbon
Dabei seit
24. August 2008
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Heidelberg
Ich weiß, aber bis Öl durch dieses Mini-loch kommt fährst du unten trocken. zumal ich mir bezüglich der Position der Löcher nicht so sicher bin, ob da überhaupt viel Öl fließen kann. ich werde beim nächsten Ausbau mal genau auf die
Position der beiden Löcher achten..
 
Dabei seit
24. August 2012
Punkte für Reaktionen
17
Standort
LM
Positivkammer und Negativkammer haben einen Bypass zum Luftausgleich.
Hä? steh ich grad aufem Schlauch? Wenn Positiv und Negativ Kammer verbunden wären, was federt dann?

die Positiv Kammer hat ein kleines Loch nach außen, in den (ich nenns ma) "Überzug".
Da wo manche ihr Plastikstreifen rein-modden, für mehr Progression.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.462
Bau mal die Lutkammer ab und schau rein.
Da siehst du dann den Bypass.
Er gibt nach rd 10mm für einen kurzen Moment die Möglichkeit des Luftaustausches.
Wenn FoxFluid drin ist, dann hört man oft ein kleines Zischen.
Nach spätestens 5km ist das Öl "unten" im Dämpfer, egal wo du es einfüllst.

FoxFluid hat aber die Eigenart aufzuschäumen.
Es verteilt sich dann meist in beiden Kammern.

Es spielt wirklich keine Rolle wo du es einfüllst.
 
Dabei seit
1. April 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Honnef
Ich habe an meinem Fox DHX Air 5.0 ebenfalls so einen Film. Dieser entsteht jedoch erst nach 2-3 Stunden fahrt und ist auch nicht so groß und dick. Ich hatte mich auch erstmal gewundert, ob bei meinem Dämpfer alles ok ist. Ich glaube aber auch, dass das erstmal nicht so schlimm ist. Mein Dämpfer hat das schon seit fast einem Jahr. Wenn das wirklich so schlimm wäre, dann wäre entweder der Dämpfer mittlerweile kaputt oder es wäre kein Öl mehr drinnen. Ich lasse eine 100h wrtung in einem Monat machen. Ma schauen was bei rum kommt ;)
 

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
Ich hatte das Problem auch, sah bei mir genau gleich aus. Nach einer Wartung bei Fox Schweiz war danach glücklicherweise alles OK.

Bei mir war's auch an meinem Canyon Torque Vertride 2012. Die müssen da eine ganze Serie schlechte Dämpfer/schlecht montierter Dämpfer geliefert bekommen haben.

Siehe auch mein initialer Post hier. Die Fotos sind nach 10-20 mal wippen gemacht, nach 45-60 Minuten Fahrt sah das bei mir genau gleich aus wie auf deinem Foto.


Off Topic:

Nur so zur Info an alle: Kashima + Öl oder Silikon oder sonst was = geht gar nicht.

Das viele Öl verunmöglicht die Funktion des Kashima Coatings. Das Teil sollte genau so trocken laufen wie das z.B. bei der Gabel vorne der Fall ist.

Kashima ist einen Bienenwabenförmige Schicht mit einem eingelagerten Kohlenstoffatom, welches die Schmierung übernimmt - und zwar trocken. Pflastert man die Kashima Schicht mit Öl zu, dann kommt die Funktion nicht mehr zur Anwendung und du hättest den günstigeren Nicht-Kashima Dämpfer einsetzen können...

Zur Pflege der Dichtung, diese hauchdünn mit einem Gabel oder Dämpfer Öl einstreichen, danach wieder trocken wischen! :daumen:


Hallo,

könnt ihr euch bitte meinen DHX 5 Air angucken - der Ölverlust ist deutlich höher als bei Thread-Starter.



Der Dämpfer wurde vor etwa 2 Monaten von Toxoholic gewartet (stuck-down auf Garantie). In der Zwischenzeit habe ich ihn vielleicht 15-20h bewegt. Der Ölverlust auf dem Foto ist auf meiner Hausrunde (10-12km) entstanden.
Vor dem Garantiefall hat er auch eine zeitlang viel Öl verloren und dann gab es den stuck-down.

Ich bin mir sicher, dass mich die gleiche Geschichte erneut erwartet - und darauf habe ich bei so einem teuren Dämpfer keine Lust mehr, denn irgendwann ist die Garantiezeit meines Canyon Vertride 2012 vorbei.

Danke und Gruss
Enduor
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. April 2012
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Pfälzerwald
Hi,
ich habe auch ein Problem mit dem dhx air 5.0 (factory RC2):
Ich fahre ein Canyon Torque Trailflow von 2012. Ich habe gestern festgestellt, dass der Schalter fürs Propedal so leichtgängig geworden ist, dass er sich beim Fahren über Wurzeln, steine etc. von selbst umlegt. Normal hat dieser Schalter einen gewissen Wiederstand, wenn man Propedal aktiviren möchte. Dieser ist jetzt so minimal dass ich den Schalter mit einem Gummi sichere.
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
180
Nur so zur Info an alle: Kashima + Öl oder Silikon oder sonst was = geht gar nicht.
Silikonöl pflegt die Dichtungen.

Kashima ist einen Bienenwabenförmige Schicht mit einem eingelagerten Kohlenstoffatom,
MoS2 (selbe Reibwert wie PTFE)

… welches die Schmierung übernimmt - und zwar trocken.
Es unterstützt nur die Schmierung indem es die
Oberfläche ständig veredelt beziehungsweiße glättet.

Pflastert man die Kashima Schicht mit Öl zu, dann kommt die Funktion nicht mehr zur Anwendung und du hättest den günstigeren Nicht-Kashima Dämpfer einsetzen können...
…

Zur Pflege der Dichtung, diese hauchdünn mit einem Gabel oder Dämpfer Öl einstreichen, danach wieder trocken wischen!
…
 
Dabei seit
1. April 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Honnef
Hey Andreasweiland. Ich fahre ein Torque EX Alpinist 2013 und musste gestern ebenfalls feststellen, dass der schalter bei mir ebenfalls leichtgänig geworden ist :(.
Bei mir ist es jedoch nicht so ganz schlimm. Ich würde auch gerne wissen, was man da machen muss.
 
Dabei seit
21. September 2013
Punkte für Reaktionen
0
Moin, ich hab zwar kein Problem mit Flüssigkeitsverlusten aber mein Fox Float R Dämpfer steckt fest, hab ihn abmontiert..is nichts zu machen.
Frage: In die Tonne kloppen, einschicken oder ......?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.462
stuck- down heißt das wohl.
da ist die dichtung in der luftkammer defekt.
kann man selbst reparieren, kostenpunkt rd 25,- für die dichtungen.
gibt es in fast jedem onlineshop oder beim händle.

nur fürs öffnen brauchts umsicht.
google mal nach videos.
 
Oben