DUB Kurbel demontieren

Al_Borland

Wotzefack?!
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
517
Standort
Kolkwitz
Da braucht's dann aber einen sehr guten Bit. Mit nem kleinen Schlagschrauber habe ich schon einen Wera HexPlus-Bit zerstört.

Hier nochmal meine Technik: Pedal vom rechten Kurbelarm entfernen, linkes Pedal nach vorne. Auf die Kurbel dann einen stabilen T-Inbus oder ne gute Ratsche mit entsprechend gutem Bit und darauf dann ne mind. 50cm Verlängerung.
Dann Bremsen zu, linken Fußs aufs linke Pedal, rechten Fuß auf die Verlängerung und dann mit stärker werdenden Wippbewegungen drauf rum reiten bis es laut knarrzt und irgendeines der involvierten Teile nachgegeben hat.
 

Triple F

Fred Kelly as Bunny
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
153
Standort
Gerlingen
Ich klinke mich aus. Nach Anwenden versch. Hebel-Gesetze, 800er Verlängerung, WD-40, sanften Schlägen und Wärmebehandlung habe ich mich für eine spanende Verarbeitung entschlossen.

Am Ende hat sich der Tretlager-Bereich durch die hohen Kräfte ordentlich verwunden, das war mir nicht mehr geheuer. Auch ein sich lösender und herumfliegender Inbus fand ich nicht so prickelnd....
 

Anhänge

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.292
Rangierwagenheber? :confused::oops:

Nimm nen Schlagschrauber und ne 1/2 Zoll Inbusnuss!!
 

Triple F

Fred Kelly as Bunny
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
153
Standort
Gerlingen
Nochmal: ich habe in meinem Leben 128 Kurbeln demontiert und das ging bequem mit beherzter Handkraft. Jetzt hätte ich an einem Unimog die Räder demontieren können, aber die Kurbel hat sich kein mm von der Welle bewegt. Einen Schlagschrauber habe ich nicht zur Hand.

Edit: Der Kraft bzw dem Drehmoment ist es egal, ob es über einen Rangierwagenheber oder eine Treppenstufe abgeleitet wird.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.292
Dann nimm einen in die Hand! :D
Lass dir helfen, geht zum freundlichen, oder zu ner Autobude,...
Weil so hebelst du solange rum, bis der Sechskannt rund ist - und das ist voll unnötig.

Selbst mit ner 1/2 Zoll Ratsche und ner 1/2 Zoll Nuss hast du viel mehr effektive Kraft, weil die sich nicht verwindet.
Im Gegensatz zu dem schwindligen Inbus auf dem Bild.

Edit: Der Kraft bzw dem Drehmoment ist es egal, ob es über einen Rangierwagenheber oder eine Treppenstufe abgeleitet wird.
Mit den Werkzeugen, die ich auf dem Bild sehe wundert mich das ehrlichgesagt nicht, dass du es nicht aufbekommst.
Manche sitzen halt sehr fest :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.307
Standort
Wien
Dem T-Griffschlüssel würde ich auch nicht vertrauen . Ich nehme für soetwas eine 1/2 " Teleskopratsche . Damit ging bis jetzt alles auf . Auch noch so fest angeknallte Radmuttern .
 

Triple F

Fred Kelly as Bunny
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
153
Standort
Gerlingen
Das Ding ist gelaufen.... ich hatte ja weiter oben geschrieben, dass ich die Kurbel zur Not auch 'zerstörend' demontieren würde und nach den letzten Versuchen ich die Kurbel-Schraube aufgebohrt habe.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.307
Standort
Wien
Wenn du die Schraube ausgebohrt hast würde ich gerne wissen wie du dann den Kurbelarm runtergebracht hast ? Damit ist ja jetzt auch der Abzieher nicht mehr vorhanden .
 

sluette

When the goin' gets rowdy, the rowdy get goin’
Dabei seit
27. August 2003
Punkte für Reaktionen
576
Standort
ruhrgeBEAT
Mit den Werkzeugen, die ich auf dem Bild sehe wundert mich das ehrlichgesagt nicht, dass du es nicht aufbekommst.
Manche sitzen halt sehr fest :ka:
Ich habe damals den gleichen ParkTool Inbus benutzt. Er hat sich mit nem 660er Lenker als Verlängerung so verdreht das der Kunststoffgriff gebrochen ist und wild durch die Werkstatt gesplittert ist. Schade um den Griff, aber der Inbus hatte anschließend keine Verformung.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
874
Mein Bruder ist zum Glück Gewichtheber 👍 - scheiß Konstruktion im Vergleich zu Shimano.
 

Dirty-old-man

Bremsbelagschlitzer und Reifenprofilnachschneider
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
752
A gscheits Werkzeug habt ihr aber?

Also keine Baumarktqualität......

und die Schraube mit Kaeltespray einspruehen.
 
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
165
Standort
Nürnberg
A gscheits Werkzeug habt ihr aber?

Also keine Baumarktqualität......

und die Schraube mit Kaeltespray einspruehen.
Also am Werkzeug liegt es nicht. Ich habe tatsächlich Angst um die Komponenten (Carbon Descent Kurbel) usw. Gestern nach meinem Post habe ich es mit drauf setzen und mit dem linken Fuß gegenhalten auf bekommen. Leider wurde bei der Montage kein Fett von seitens Radhersteller verwenden. Ich hab nun ein Fett mit Grafit anteil verwendet.
 
Dabei seit
4. September 2008
Punkte für Reaktionen
824
Standort
MV
So, ich kann hier jetzt auch mitreden... :D

... eine werkseitig montierte Truvativ Stylo DUB in 175mm sollte gleich demontiert werden. Da ich diesen Thread hier bereits seit einiger Zeit interessiert verfolge, habe ich wohlweislich aufgerüstet...

... 8mm Inbus-Bit von Proxxon für 1/2“ und einen 60cm Gelenkschlüssel mit 1/2“-Aufnahme sowie Liquimoly-Eisspray. In die linke Kurbelseite habe ich ein fettes Hope Plattformpedal eingeschraubt und dieses erhöht horizontal nach hinten gelagert. Sattel runter, Eisspray in die DUB-Kurbelschraube - ich habe dann mein gesamtes Gewicht zwischen Sattel und linkem Pedal verteilt und mit dem 60cm-Hebel von der vorderen horizontalen Position zu mir nach oben ziehend gearbeitet. Fazit: Ein schweinischer Krafteinsatz, metallisches Knacken und dann war die Kurbelschraube locker.

357F93CE-3CE4-46EC-8F54-6DDF5A499AC4.jpeg


Ganz ehrlich, wenn ich diese niedlichen Filmchen z.B. von Schurters Mechaniker sehe, wie er ganz entspannt mit einem längeren Inbusschlüssel und händischem Gegenhalt an der Kurbel und dem Rad im Montageständer die DUB-Schraube zur Reinigung der Kurbel und des Innenlagers löst - damit hatte das eben nicht ansatzweise etwas zu tun. Das war nur rohe Gewalt.

Ich werde jetzt auch gleich eine DUB-Kurbel verbauen, aber peinlichst genau auf ausreichenden Fetteinsatz achten.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.292
Mädchen.


Ich werde jetzt auch gleich eine DUB-Kurbel verbauen, aber peinlichst genau auf ausreichenden Fetteinsatz achten.
Knackt beim nächsten Mal trotzdem wieder :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.687
Mädchen.



Knackt beim nächsten Mal trotzdem wieder :D
Also ich hab schon selber einige dub Kurbel verbaut und wieder Demontiert - aber solch rohe Gewalt wie oben beschrieben habe ich noch nie gebraucht :ka:

Ich glaub da wird bei einigen Herstellern einfach nur am fett gespart
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.292
Vielleicht hilfts, wenn man auf Dremoment festzieht, kurz löst und wieder nicht ganz so fest zieht.

Meine X9 knackt auch immer, kann das nachvollziehen :D
 
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
165
Standort
Nürnberg
Vielleicht hilfts, wenn man auf Dremoment festzieht, kurz löst und wieder nicht ganz so fest zieht.

Meine X9 knackt auch immer, kann das nachvollziehen :D
Sorry aber nein.
Ich spanne meine Schraubenverbindung nicht vor um diese dann zu entspannen um sie nur ein bisschen wieder Vorzuspannen was eventuell meinen Betriebskräften nicht enspricht.

Das ist wie mit dem Auto einparken. Dann zur hälfte wieder ausparken um dann nochmals ein wenig einzuparken damit das Auto ein wenig auf der Straße stehen bleibt...:ka:

Ich denke hier ist Fett der Schlüssel zum Erfolg.
 

Dirty-old-man

Bremsbelagschlitzer und Reifenprofilnachschneider
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
752
Graphit-Fett.
Molycote zb, Das gibt zwar beim Schrauben immer eine Jenseits-Sauerei und das ist wohl der Grund dass es bei der Fahrradproduktion nicht verwendet wird, aber das "gewollte" Lösen von Schraubverbindungen ist damit schreckbefreit
 
Dabei seit
4. September 2008
Punkte für Reaktionen
824
Standort
MV
... ich denke hier ist Fett der Schlüssel zum Erfolg.
Sagen wir mal so, ich hoffe es. Denn ganz fettfrei war die zu demontierende DUB-Kurbel auch nicht vom Werk verbaut worden. Ich habe trotzdem peinlichst genau darauf geachtet, dass ich bei meiner Montage auch wirklich alle Kontaktflächen mit Fett (Motorex Bike Grease 2000) eingepinselt habe und nicht einfach nur drei kleine Fettkleckse in die Antriebsseite drücke - so wurde nämlich die neue DUB-Kurbel geliefert, vermutlich wäre sie so ab Werk auch verbaut worden.
 
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
165
Standort
Nürnberg
Bei mir wurde die Welle von außen gefettet (sehr vorbildlich) um Kontaktkorrosion zu verhindern. Aber in die welle oder auf die Schraube, sprich an das Gewinde kam nur so viel Fett wie zufällig hingefallen ist. Aber ja ich habe von Liquid Molly eine graue Grafitpaste, welche an alle Schrauben kommen die hin und wieder mal gelöst werden wollen.
 
Oben