Erfahrungen mit Downhillbikes auf Kupplungsträger

NuMetal

Fanatiker
Dabei seit
1. Mai 2004
Punkte Reaktionen
20
Ort
Düsseldorf
Kann leider nur vom Atera Strada Sport M2 in der e-Bike Ausführung sprechen. Da ist zwischen dem ersten und zweiten Bike reichlich Platz, sind 24cm Abstand. Da passt mein Demo in L drauf und es ist noch Luft zum verschieben der Reifenführung. Ein zweiter DHler mit 150mm passt locker dazu.
Die Erweiterung für das dritte Bike hat dann "nur" noch nen Abstand von 18cm, da müsste dann der mit dem schmalsten Hinterbau drauf. Sprich, schaut euch die Atera in der e-Bike Ausführung an. Der Träger wiegt in der zweier Ausführung rund 13kg und in M3 rund 15-16kg und es bleiben 60kg Zuladung, was locker gehen sollte, solange die Kupplung genug kann.
 
Dabei seit
16. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Schweiz
Also ich hab mir den Atera Sport für 3 Fahrräder gekauft bekomme zwei Downhiller und ein Allmountain super drauf, mit Lenkerbreite 785, versetzt natürlich.:D

Das habe ich mir auch als Alternative überlegt, den Sport 3 zu nehmen. Die Schienenabstände sind da untereinander auch nur 18cm, richtig?

Wie schätzst Du ein, wäre der Sport 2 zu schmal?
Konkret geht es aktuell darum, ein Specialized Demo und ein Trek Session draufzustellen.
"Problem 1": Beide mit Fox40.
"Problem 2": Das Session hat ja auch einen ziemlich breiten Hinterbau.

..daher bin ich etwas im Zweifel.
 
Dabei seit
16. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Schweiz
Übrigens:
Unser neues Auto wird eine abnehmbare Anhängerkupplung haben mit einer max. Stützlast von "nur" 55kg.
Der Atera Sport M2 benötigt 50kg.
Der Atera e-Bike M 75kg.
Der Atera Sport M3 50kg für 2 Bikes und 60kg für 3 Bikes.

Wie ist das alles zu interpretieren?
Erstens schätze ich, dass bei meinen 55kg, die ich zur Verfügung habe, noch etwas Reserve ist, so dass vermutlich sogar noch die 75kg getragen würden.
Was mich aber eher interessiert: Die 75kg beim Atera e-Bike werden ja wohl daran bemessen sein, weil man vermutet, dass ein e-Bike ca. 25kg wiegen wird. Wenn ich jetzt "nur" zwei Downhiller draufstellen würde mit vielleicht je 17kg, würden ja die nötigen 75kg Stützlast auch nicht erreicht. Wie ist das jetzt aber im Falle eines möglichen Unfalles versicherungstechnisch? Wenn ich den Atera e-Bike hätte mit nur z.B. einem 10kg Bike und das aus irgendwelchen Gründen herunterfliegen würde, kann da trotzdem auf die 75kg min. Stützlast beharrt werden?
 
Dabei seit
3. September 2007
Punkte Reaktionen
112
Ort
Schweiz
Hallo

Da ich ein neues Fahrzeug kaufe, steht bei mir das gleiche Problem an. Wir haben drei DH-Bikes (2 x Norco Aurum S+M und ein Trek Session M), welche mitgeführt werde müssen. Diese haben allesamt breite Hinterbauten (157 mm) und 780-790 mm breite Lenker. Bisher habe ich diese drei Bikes auf dem Dach von meinem Corsa C oder beim Astra H von meinem Bruder transportiert. Das ging soweit gut, nur sind die Bikes auf dem Dach schon extrem spürbar beim fahren. Speziell bei stärkerem Wind, höheren Geschwindigkeiten (+/- 120 km/h) und in Kurven ist einem nicht immer ganz wohl dabei. Da die Räder selbst nach dem kurzen abwaschen vor Ort meist immer noch ein bischen Dreck oder so am Rahmen oder an den Pneus haben, gibt es mit der Zeit feine Kratzer auf dem Dach. Deshalb wird beim neuen Kombi eine abnehmbar AHK nachgrüstet. Darauf müssen die drei Bikes Platz finden. Ohne gemessen zu haben (grob gerechnet) müsste der Abstand mind. 190 mm betragen. Dann muss aber wohl wegen der Bewegung etwas dazwischengeklemmt werden. Besser wäre also 200-210 mm Abstand. Ich habe mir mal eine Auflistung gemacht von ein paar Trägern, die in Frage kommen könnten. Der Preis ist erstmal "egal". Mir ist wichtig das ich die Bikes so auch transportieren kann, dannn sind mir auch 200 Euro mehr egal. Ausgehend von 75 kg Stützlast könnten folgende Träger für 3 Bikes funktionieren. Nicht alle Werte habe ich bei den Herstellern gefunden. Teilweise wurden diese über Google gefunden. Also kein 100%iger Anspruch auf Richtigkeit. Es ist echt schwer. Teilweise ist zudem das Gewicht knapp. Was habt ihr für Erfahrungen? Hoffe ihr könnt mir eine Empfehlung geben, evtl. auch mit Bildern.

@pascal_b: Was kam bei dir raus?


Auflistung der sehr guten Trägersysteme:

Atera Strada Evo 3
Abstand zwischen Aufnahmen: 190 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 18.40 kg

Atera Sport M 3
Abstand zwischen Aufnahmen: 180 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 19.50 kg

Atera Strade E-Bike M mit Adapter für 3. Rad
Abstand zwischen Aufnahmen: 230 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 20.00 kg
Mein Favorit. Grosser Abstand, hohe Zuladung und sehr leicht. Einzig was unbekannt ist:
Max Achsabstand und Abstand vom 2. zum 3. Rad.


Atera Vario 3
Abstand zwischen Aufnahmen: 190 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 18.30 kg

Thule EuroClassic G6 929
Abstand zwischen Aufnahmen: 200 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 18.10 kg

Thule EuroClassic G2 922
Abstand zwischen Aufnahmen: 190 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 17.00 kg (zu wenig...)

Uebler X31 S
Abstand zwischen Aufnahmen: 190/180 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 18.00 kg
Maximaler Achsabstand Fahrrad: 130 cm

Uebler F32
Abstand zwischen Aufnahmen: 190/180 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 18.00 kg
Maximaler Achsabstand Fahrrad: 127 cm
Nicht abklappbar!

Uebler F32 XL
Abstand zwischen Aufnahmen: 190/180 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 20.00 kg
Maximaler Achsabstand Fahrrad: 127 cm
Nicht abklappbar!

Uebler F42 (für 4 Bikes)
Abstand zwischen Aufnahmen: 190/180/180 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 19.30 kg (bei 3 Fahrrädern)
Maximaler Achsabstand Fahrrad: 127 cm
Nicht abklappbar!

Uebler P32
Abstand zwischen Aufnahmen: 190/180 mm
Max. Gewicht pro Fahrrad: 18.00 kg (bei 3 Fahrrädern)
Maximaler Achsabstand Fahrrad: 125 cm

Hier noch Zusammenstellungen die ich gefunden habe:
Thule: http://www.autoteile-immler.de/downloads/thule/thule-kupplungsträger.pdf / http://docs.thulegroup.com/Thule/outdoor/SportsCargo/de_de/
Atera: http://www.atera.de/Dokumente/Atera_Gesamtkatalog_2014_2015.pdf
Uebler: http://www.uebler.com/fileadmin/user_upload/pdf/Uebler_DE_Prospekt_2014.pdf

Alternativen wären 2er Träge für E-Bikes mit grossem Abstand und Adapter für ein drittes Bike. Nur finde ich da keine Angaben zum Abstand des zusätzlichen Adapters...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
2
Also zum Atera Sport M3 kann ich noch sagen dass z.b.: zwei Downhiller wie das Session in M und ein Fury in M nicht nebeneinander Platz haben, hier muss ich die mittlere Schiene frei lassen, selbst bei unterschiedlichen Rahmengrößen werden wahrscheinlich zwei Downhiller nur schwer nebeneinander Platz haben.
 
Dabei seit
16. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Schweiz
@bender83
Ich habe nun den Atera Stada Sport M3. Mir war im Voraus bewusst, dass vermutlich nicht alle drei Schienen mit DH-Bikes beladen werden können, nur schon wegen dem kleinen Schienenabstand - und so war es dann auch. Von den drei Schienen können nur zwei gebraucht werden, da die DH-Bikes schlicht zu breit sind. Auch passen drei Cannondale F29 (Cannondale Racebikes, Hardtail, mit Lefty) nur sehr haargenau drauf, weil bereits die Lefty "zu breit" wird.
Da mir bereits vor dem Kauf bewusst war, nur zwei DH-Bikes laden zu können und drei XC-Bikes Platz haben (wenn auch nur haargenau und die Lefty darf nicht mehr breiter werden), bin ich mit dem Träger ganz zufrieden. Zumindest halten auch die DH-Bikes ganz solide, und das schon viele Kilometer... :)
 

NuMetal

Fanatiker
Dabei seit
1. Mai 2004
Punkte Reaktionen
20
Ort
Düsseldorf
Auf den M2 in der E-Bike Version passen 2 DHler locker und die dritte Schiene wollte ich jetzt auch nachrüsten. Hatte mal ne Angabe gefunden, dass diese dann "nur" noch 21cm Abstand hat. Immer noch mehr als bei Rest
 
Dabei seit
3. September 2007
Punkte Reaktionen
112
Ort
Schweiz
Super, danke für eure Erfahrungen.

@NuMetal: 21 cm wäre super, das würde reichen.
Wie ist es mit der Befestigung der Räder, Habe gelesen das der Radstand knapp ist und bei dicken Reifen (habe 2.5er) die Laschen zu kurz sind...

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk


/Edit: Gerade von Atera eine Antwort bekommen. Intern werden die Abstände für die Zusatzschienen nicht vermessen, es wird jedoch ca. 16 cm geschätzt. Zudem ist diese Schiene nur 1 m lang. Somit sind 3 DH-Bikes unmöglich. Schade. Jetzt muss ich mir überlegen ob ich einen 3-fach Träger nehme, wo die Bikes eng zueinander stehen. Dann alles immer schön einpacken... Oder die Bikes wieder auf's Dach, wobei mir diese Lösung nicht gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
18
Hallo zusammen,

ich bin ein wenig verwirrt (nicht altersbedingt) aufgrund der ganzen Antworten und Vorschläge :)
Hat mir einer von Euch nen Tipp für nen Kupplungs-Fahrradträger der folgende Radgrößen / Anzahl tragen kann:

  • Mind 3 + 1 Räder
  • Fahrzeug Mercedes C-Klasse T-Modell (Kombi), W204
  • 1 x MTB Cannondale Trigger Carbon 2, 26 ZOLL Rahmengröße M, Radabstand HR-Nabe zu VR-Nabe = 111 cm
  • 1 x MTB Cannondale Jekyll Carbon 2, 27,5 ZOLL Rahmengröße L, Radabstand HR-Nabe zu VR-Nabe = 123,9 cm
  • 1 x Kinderrad Cube Team 240
  • 1 x Kinderrad Cube Team 200 (bald 240 :)
Ich plane für mein Fahrzeug ne AHK nachzurüsten und jetzt weiß ich nicht welchen Träger ich nehmen soll da gerade meein Cannondale in Rahmengröße XL und 27,5 Zoll / 650 B doch breiter / länger ist.

Es muss nicht unbedingt der billigste sein. Die Räder sollen gut drauf passen und halten :)

Was ist mit THULE 929 von den Abmessungen? ALTERA?
Danke für jegliiche Tipps und Sachdienliche Hinweise :)

Viele Grüße
Frankie
 
Dabei seit
16. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Schweiz
@Frankie_66

Meine persönliche Erfahrung:
Ich habe den "reinen" Atera Stada Sport M3, d.h. ohne Erweiterung für ein viertes Bike, und ähnliche Bikes wie du: Cannondale Scalpel 29 mit Lefty, Cannondale Jekyll mit Lefty. Und noch Specialized DH Demo mit Marzocchi 888 Gabel, sowie ein Cannondale Rennrad. Alle in Rahmengrösse L. Die Angabe der jeweiligen Gabel habe ich nur gemacht, weil das bei mir ein Limitierungsfaktor ist, d.h. weil die Bikes dann "zu breit" werden. Grundsätzlich bin ich mit dem Fahrradträger zufrieden: Bikes halten gut (ohne grosses Gewackel), Bikes sind schnell und relativ einfach aufladbar, Kofferraumdeckel lässt sich auch bei geladenen Bikes noch öffnen (abklappen), Fahrradträger ist schnell (de-)montiert und lässt sich zusammengeklappt verstauen. Lediglich ist manchmal der Schienenabstand etwas knapp bemessen. Normale Bikes (d.h. normale Gabel (z.B. RockShox SID, aber keine Lefty oder DH-Gabel), maximal 142mm-Achse hinten) haben passend Platz, d.h. drei Bikes sind aufladbar. Allerdings ist der Abstand untereinander (=Schienenabstand) knapp, oder zu kurz, wenn es um "breitere" Bikes geht, wie z.B. Bikes mit Lefty oder DH-Bikes mit 150mm Hinterradachse.


Beispiel:
Wenn ich beim Atera Strada Sport M3 die Bikes lade, dann immer zuerst eines mit Lefty, und zwar die Lefty so, dass sie gegen das Auto zeigt (dann hat das nächste/das mittlere Bike "mehr Platz"). In meinem Fall lade ich dann das Rennrad auf der mittleren Position und zu hinterst dann wieder eines mit Lefty - und die Lefty so, dass sie weg vom Fahrzeug zeigt (dadurch bleibt wiederum mehr Platz für das Bike (oder hier das Rennrad) in der Mitte). Zwischendrin hätte auch ein "normales Bike" (siehe Beschreibung oben) Platz, statt wie hier mein Rennrad.

Wenn ich das DH-Bike lade, dann bleibt eine Schiene frei, da der Hinterbau und die Breite der Gabel es verunmöglichen, ein weiteres Bike auf der Schiene nebenan zu laden (bei cleverem Laden hat vielleicht ein schmales Rennrad gerade noch Platz..).

Ich würde ihn wieder kaufen - ausser der Thule wäre genau "gleich gut" und hätte einen grösseren Schienenabstand, dann würde ich wohl diesen nehmen.
 
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
18
Hallo Pascal,
danke für die Info mit dem Altera Strada Sport M3. Diesen hab ich auf auf dem "Radar".
Ich muss mal schauen wie groß die Abstände beim Thule zwischen den einzelnen Schienen sind. Mir war aber nicht ganz klar dass die "Leftys so dick auftragen :)
Werde das mal an den Rädern messen damit ich mal ein Gefühl bekomme wieviel Platz ich zwischen den Rädern brauche.
Die Lefty am Jekyll ist schon etwas wuchtiger. Am Trigger meiner Frau sieht die dagegen noch etwas filigraner aus.

Wichtig wäre mir dass ich halt das Jekyll und das Trigger zusammen mit einem Kinderrad (cube 240) gut montieren kann und ggf. in Zukunft dann das 240er und noch ein weiteres 26" Rad meines Sohnes draufbekomme (mit der Erweiterung).

Werde mal bei Thule schauen wie groß der Schienenabstand ist. Wenn er so ist wie bei dem Atera würd ich glaub zum Atera greifen da dieser von der Qualität bestimmt ebenbürtig ist und sogar noch rd. 150 Euro günstiger wäre.

Noch ne letze Frage:
Denkst Du die folgende Beladung wäre möglich da die Rahmengrößen ja unterschiedlich sind:

1. Jekyll mit der Lefty zum Fahrzeug
2. Cube 240 in der Mitte
3. Trigger mit der Lefty weg vom Fahrzeug

Besten Dank nochmal.
LG
Frankie
 
Dabei seit
16. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Schweiz
@Frankie_66
Ja, ich schätze, das wird passen. Natürlich auch dadurch, dass eines davon ein Kinderrad ist. (D.h. es würde mich erstaunen, wenn es nicht passen sollte)

Übrigens habe ich auch schon mal zwei Cannondale F29er (mit Lefty) DIREKT nebeneinander geladen und doch so, dass beide Leftys "dazwischen" waren. Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann haben die F29er "noch" eine Hinterradachse von nur 135mm. In diesem Fall war es dann so, dass die Bikes praktisch millimetergenau Platz hatten, ohne dass die Lefty das andere Bike berührt hat (dennoch haben wir dann zwischen den Rahmen und Gabel einen Schutz dazwischen gelegt. Auf z.B. kurvigen Strassen bewegt sich die Ladung ja dann doch ein bischen..)
 
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
18
Hey Pascal!
Ich hab mal ein wenig das Internet durchforstet und gesehen dass sowohl der THULE als auch der ATERA rd. 18 cm zwischen den Schienen Abstand haben. Somit wird's wohl nicht viel ausmachen (außer im Preis). Wenn es zu knapp wird mit den Abständen werde ich auf jeden Fall an den Stellen wo Kollisionsgefahr besteht etwas dazwischen tun (Schaumstoff o. ä.).
Mein Jekyll baut hinten relativ breit und füllt die gut 18 wohl gut aus. Dagegen ist das Trigger meiner Frau als filigran zu bezeichnen :)
Nächste Woche kommt die abnehmbare AHK drauf. Danach werd ich mir mal die Radträger anschauen.

Von der Geometrie scheint mir der ATERA noch ein wenig kompakter zu sein und lt. Angabe passt er auch bei Nichtgebrauch gut ins Auto. Das ist wohl beim Thule nicht der Fall.

Dank Dir nochmal vielmals für die Hilfe. Wenn ich den Träger hab, geb ich mal Feedback! Das Forum und die Leut hier sind echt Klasse und helfen Top!

Viele Grüße
F.
 
Dabei seit
10. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich habe mit großer Interesse eure Beiträge zum Fahrradträger auf der Anhängerkupplung gelesen. Ich möchte mir die nächste Woche auch solch einen Träger zulegen. Auf die Punkte "Abstand zwischen den Bikes" und "montieren der Bikes" habe ich bei der bisherigen Suche weniger Wert gelegt da ich schlicht und einfach davon ausgegangen bin das es passt.

Bei mir gilt es bestenfalls 3 All-Mountainbikes zu befestigen. Alle drei Bikes besitzen die Fox Talas 32 mit 140mm Federweg. Falls die abnehmbare Anhängerkupplung meines Passat die nötige Stützlast aufbringt sollten sich die 3 Räder ja sowohl auf dem "Atera Strade Sport 3" als auch auf dem "Thule EuroWay G2 922" Platz finden oder?

Habt Ihr noch Tipps oder weiter Erkenntnisse?:)

Grüße
Christian
 
Dabei seit
16. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Schweiz
@Twi-x

Wenn deine Bikes "nur" die 32er Talas haben und hinten NICHT 150mm breit sind, sollten deine drei Bikes normalerweise (beim Atera Strada sport M3) Platz finden, ja.

Manchmal ist es noch von Vorteil, wenn die Rahmen der Bikes einigermassen "normal" gebaut sind und nicht der ganze Bereich zwischen dem Rahmen (d.h. zwischen Oberrohr, Unterrohr und Sitzrohr) verbaut/verbraucht ist, beispielsweise für einen grossen Dämpfer, wie es beispielsweise oft bei Intense-Bikes (vgl. Intense 951) der Fall ist. Zwei Bikes kann man aber auch in diesem Falle meist noch Problemlos laden. Mehr Probleme gibt es dann (wohl allgemein bei den Trägern dieser Art der Fall), wenn mehr als zwei solcher "spezieller" Bikes geladen werden müssen. Einzig aus dem Grund, weil die Greifarme des Trägers ja irgendwie alle Rahmen sinnvoll erreichen sollten. In der Regel führt man dann ja die Greifarme "durch" die Rahmen der vorderen Bikes (d.h. die näher am Fahrzeug sind). ...nun ja, dies nur eine kleine Randbemerkung nebenbei...
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
10.867
Ort
Albtrauf
Hallo zusammen,

mit Interesse habe ich die bisherigen Beiträge gelesen. Wichtig finde ich das Thema der Hebelkräfte noch einmal zu beleuchten. Stützlast ist nicht alles. Schaut euch dazu doch mal die hier verlinkte Diskussion in einem Forum von motor-talk.de an. Der Ford Kuga hat eine Stützlast von 100 Kg, darf aber aufgrund der verbauten AHK nur Fahrradträger mit 2 Rädern aufnehmen (mal abgesehen davon, dass diese Einschränkung technisch blödsinnig ist...). Man muss also bei seinem jeweiligen Auto erst mal prüfen, welche AHK verbaut ist, wie hoch der D-Wert ist und dann entsprechend einen Radträger montieren und befüllen:

http://www.motor-talk.de/forum/kuga...-fahrradtraeger-nicht-zulaessig-t4901444.html

Da könnte hier der eine oder andere mit drei Downhillern oder gar vier Bikes hinten drauf auch Probleme bekommen....

Gruß

Robert
 
Dabei seit
10. September 2013
Punkte Reaktionen
0
@Robert

Das hört sich ja weniger gut an und entfacht weiteren Diskussionsbedarf. Ich werde gleich mal die AHK von meinem Passat prüfen, diese habe ich nämlich auch lediglich auf Stützlast (90kg) und D-Wert geprüft.

Gruß

Christian
 
Dabei seit
10. September 2013
Punkte Reaktionen
0
So, ich bin jetzt auch stolzer Besitzer des Atera Strada Sport M3. Habe heute mal den ganzen Tag ein wenig getestet und bin mit Handhabung und Qualität sehr zufrieden. Eine Sache stört mich allerdings ein wenig:
Die Greifarme lassen sich leider nicht abmontieren (oder ich habe es noch nicht geschafft :D). Die Montage von 3 oder mehr Bikes könnte so etwas Fingerspitzen Gefühl und Geduld fordern. Habt ihr da vorab schon irgendwelche Tipps?

Gruß
Christian
 
Dabei seit
10. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Heute war es soweit, die 3 All-Mountain-Bikes wurden auf den Atera Strada Sport M3 geladen. Nach ein bisschen austüfteln und ausprobieren standen die drei Bikes dann auch. Man muss sagen das die 18cm Schienenabstand wirklich nicht sonderlich viel sind, dennoch haben die Bikes draufgepasst. Zwischen den Bikes sind wenige Millimeter bis einige Zentimeter platz. Bei längeren Fahrten sollten die "Kontaktstellen" also abgeklebt oder gepolstert werden, da sich die Bikes ja bei Fahrtwind und Unebenheiten auf der Straße bewegen.

Zu den Bikes selbst: Die Bikes haben alle die Fox Talas 32, 3 mal 10 Gänge und 180mm Scheibenbremsen, also die typischen AM Ausmaße.

Anbei sind noch ein paar Bilder damit man mal sieht wie eng es zu geht. Drei Downhillbikes passen da sicherlich nicht drauf, zwei Stück aber bestimmt wenn man die mittlere Schiene frei lässt.

Hier die Bilder
20140705_192921.jpg
20140705_192935.jpg
20140705_193000.jpg
20140705_193004.jpg
 

Anhänge

  • 20140705_192921.jpg
    20140705_192921.jpg
    235,3 KB · Aufrufe: 658
  • 20140705_192935.jpg
    20140705_192935.jpg
    234,9 KB · Aufrufe: 922
  • 20140705_193000.jpg
    20140705_193000.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 499
  • 20140705_193004.jpg
    20140705_193004.jpg
    193 KB · Aufrufe: 501
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
18
Hi Twi-x

Danke für die Bilder!
Ich habe erst seit ein paar Tagen die AHK an meinem Auto. Hab mir den Uebler P32 mit Erweiterung für ein 4. Fahrrad gekauft. Wenn ich den montiert habe werde ich auch ein paar Bilder einstellen.
LG
F.
 
Dabei seit
9. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
27
ich hab an meiner a-klasse einen selbst gebauten träger,hat den vorteil,dass die abstände der schienen so sind,wie ich sie brauche.ist nicht schön,aber funktioniert,muss ich vielleicht mal lakieren....passen 3 räder ran

Sent from my Lumia 800 using Tapatalk
 
Dabei seit
3. September 2007
Punkte Reaktionen
112
Ort
Schweiz
Hast du Bilder davon? Erlaubt ist dies aber nicht im Strassenverkehr, oder? Bei uns in der Schweiz sicher nicht ohne Prüfung und Abnahme.
 
Oben Unten