Fahrbericht & Verlosung - Twenty6 Predator IBC-Edition Pedale

In der Regel, sehen Pedale wie Pedale aus. Doch im Falle der Predator Pedale von Twenty6 sieht das alles ein wenig anders aus. Bereits an der Form des Pedalkörpers scheiden sich die Geister, obwohl von einem Pedal auf dem Trail eigentlich nichts sichtbar sein sollte. Und dennoch sind die Twenty6 Predator etwas Besonderes.


→ Den vollständigen Artikel "Fahrbericht & Verlosung - Twenty6 Predator IBC-Edition Pedale" im Newsbereich lesen


 

Danny007

danny-007.de
Dabei seit
10. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf/Unterrath
Von der Farbe her passen sie schon gut an mein Bike, da ich auf Grün-Eloksiert kaufe, sobald ich ein neues Kleinteil verbaue.

Diese sind zwar sehr Detailreich gefräst worden und sehen dadurch sehr "strange" aus, aber sie machen dadurch doch schon etwas sehr einzigartiges her.

Am besten finde ich da die Pin's, die haben halt eine gute Lösung, obwohl ich denke, dass Madenschrauben immer die beste Lösung bleiben werden, denn solch eine Schraube frisst sich mit Beginn des Gewindes direkt in die Sole ein.

Grüße,
Marcus :)
 

Kerberos

[insert something cool]
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
20
Ort
Zürich
Die PreRunner hatte ich mal einen Monat lang ausgeliehen und war recht angetan. Jetzt wäre ich gespannt, wie sich der Predator gegen meine grünen DMR Vaults schlägt. Also her zu mir!
 
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
394
Hübsche Pedale. Die würden meinem Radl, welches grün eloxiert ist, ganz hervorragend stehen. Der Preis ist allerdings, mmmh ,aua...
 

goshawk

Miet-Glied
Dabei seit
11. März 2008
Punkte Reaktionen
51
Ort
Bodensee
der preis haut schon rein - allerdings find ich die dinger sehr hübsch...
naja meine wellgo mg sind nun nach 8 jahren fertig da wären schon mal neue fällig..
 

SundayR1D3R

live free or die
Dabei seit
7. August 2009
Punkte Reaktionen
81
Ort
Terra
fahr sie jetzt seit 6monaten ohne probleme ..kann nichts negatives drüber sagen, top pedal:daumen:
ihr habt bei nachteile geschrieben: Aluminiumpins mit hohem Verschleiß.
kann ich eigtl nicht behaupten evtl wenn man viel bei schlammigen bedingungen unterwegs ist. aber sonst zeigt nur meine fiveten sohle übermäßig hohen verschleiß:D
bei den pins bin ich froh wenn die spitzen ein wenig flacher/runder werden ..was bei der stahlversion wohl ewig dauert, ihr meint ja auch das ihr mit der feile kurz drüber seit.
hab mir einmal die pins ins schienbein gerammt ..ist echt nicht lustig wenn die pins fast auf den knochen aufschlagen. das dann bei neuen stahlpins, wo die spitzen wie kanülen sind ..ohh ich wills mir garnicht vorstellen:eek:
da bin ich schon froh wenn ich bei meinen alupins irgendwann 2mm runter hab.
ihr solltet auch noch ergänzen das die eloxierte oberfläche absolut robust ist ..hab selten gesehen das ein eloxal sowas von haltbar sein kann. habe noch keine abnutznungs-erscheinungen von den schuhen ..kratzer/schrammen sind meist von steinkontakt etc.
noch neu:

nach paar monaten ..sehen auch heut noch so aus:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. November 2004
Punkte Reaktionen
1.429
Ort
Lübeck / Maloja / Wien
Ich fahre den Vorgänger "Rallye" mit Stahlachse.
Absolutes Top Pedal! - klar, über den Preis lässt sich streiten aber so ist es doch auch bei anderen Teilen. Ich bin jdfs. froh über die Pedale, die damals als ich sie gekauft habe (Anfang 2009) noch sehr selten waren :)
 
Oben