Fanes AM Steuersatz Problem

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Kurze Vorgschichte: Habe mir gestern den Steuersatz (Acros AiSXE-22, ZS44/28,6 - ZS56/40) einpressen lassen. Zu Hause erst habe ich bemerkt, dass sich das untere Lager extrem schwer drehen ließ. Heute also wieder zum Laden und das Teil auspressen lassen - dabei hats das Lager zerstört :rolleyes: .

Danach haben wir mal die Teile ausgemessen. Der Rahmen hat einen Innendurchmesser von 55,8mm - an mehreren Stelle gemessen, somit ist das Teil schon mal rund und nicht oval. Der Außendurchmesser der Lagerschale beträgt 56,45mm - ebenfalls an mehreren Stelle gemessen.

Meine Vermutung jetzt ist, dass das Teil einfach zu stramm saß und das Lager sich darum schwer drehte. Oder sind die 0,65mm Unterschied im Rahmen und für eine gute Presspassung nötig?

Aja, bevor jemand fragt: Den Jü werde ich gleich am Montag anrufen.
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Erzgebirge
Wir haben die untere Lagerschale auch nicht in den Rahmen bekommen. Mittwochabend mehrfach auch zu zweit probiert, aber wir wollten nicht zu viel Gewalt anwenden. Donnerstag hab ich mit Jü telefoniert und Rahmen samt Lagerschale zu ihm geschickt. Er wollte sich alles anschauen, ggf. nacharbeiten und das Lager einpressen. Mir/ uns wars zu heiß das Lager mit viel Kraft in den Rahmen zu pressen.

Nach dem Datenblatt von Acros war eigentlich alles in den Toleranzen, so gut es sich eben messen lässt.
Laut Datenblatt:
Steuerrohr: 55,95 (+0; -0,05)
Lagerschale: 56,00 (+0,1; -0)

Gemessen hab ich ca. 55,95 und 56,06.
 
Zuletzt bearbeitet:

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Datenblatt ist schon mal sehr interessant, danke: Demnach hätte meine Lagerschale auf jeden Fall Übermaß. Die schreiben ja selber: 56-56,1mm Durchmesser. Da ist meine mit 56,45mm weit darüber. Also auch mal bei Acros nachfragen was die meinen.
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Erzgebirge
Ist halt die Frage welches Maß die Lagerschale vor dem Einpressen hatte. Wenn etwas nicht passt und man presst das Ganze mit Gewalt ein dann verformt sich was. Meist ist es zuerst die Lagerschale und dann das Steuerrohr.
Du schreibst ja selber, dass das Lager sich schwer drehen lies. Das deutet ja schon darauf hin, dass sich die Lagerschale verformt hat und zu viel Spannung auf dem Lager war. Größer werden sollte es dabei aber nicht, aber es muss auch nicht rund bleiben. Kannst ja mal dort noch an verschiedenen Stellen messen auf welche Werte du da kommst.
Ich kann mir nicht vorstellen dass das Lager schon beim Einpressen 56,45mm hatte. Mit 0,6mm Übermaß bekommste das eigentlich nicht eingepresst. Es sei denn du steckst noch einen Lenker als Hebelverlängerung aufs Werkzeug. Sowas sollte man aber auch in der Werkstatt merken (auch wenn dir das jetzt am wenigsten hilft).
Wie ist das Lager denn kaputt gegangen? Beim Ausschlagen etwas falsch angesetzt und das Lager aus der Lagerschale rausgeschlagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
So wie du es sagst: Dass die Lagerschale größer wird, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Verformt ist sie auch nicht. Habs mal rundherum gemessen und die Werte lagen immer bei 56,4-56,5mm.
Lager ging darum kaputt, weil sie kein "Ausschlagewerkzeug" für einen 1,5" Steuersatz hatten. Also Pfuschlösung mit einem 1 1/8" Ausschläger und runderhum rausgeklopft. Dabei abgerutscht und das Lager rausgedroschen.
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Erzgebirge
Dann kannst du wohl nur am Montag mal beim Jü und bei Acros anrufen. Ggf. noch in der Werkstatt und fragen ob sie beim Einbau Schwierigkeiten hatten.
Das mit dem Abrutschen ist mir auch schon passiert, aber ist schon ne Weile her. Acros schreibt zwar, dass das Lager nur bei ihnen getauscht werden soll, aber wir haben auch alle Kugel wieder aufgesammelt, zusammengesetzt und danach lief es wieder ohne Probleme.
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Jap, am Montag wird brav telefoniert. Dass sie in der Werkstatt beim Einbau Probleme hatten weiß ich: Die obere Lagerschale ging recht fix rein, aber bei der unteren musste sich der Mechaniker deutlich mehr abmühen.
Also bei mir ist das Lager ziemlich sicher im Ar***. Das hats nämlich in Raten rausgepfeffert: Zunächst das untere Teil, dann die Kugeln und zum Schluss noch die fein verbogene Dichtung.
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Erzgebirge
Machen kannste jetzt eh nix. Außer versuchen das Lager wieder zusammenzubasteln. Haste was zu tun :D
Ist halt immer blöd, dass sowas am Wochenende passiert. Aber auch das wirste gelöst bekommen und vermutlich noch deutlich früher auf der Fanes unterwegs sein als die ICB-Besteller ;)
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Tja, abwarten und Tee trinken ist jetzt mal angesagt. Und evtl. werde ich auch versuchen das Lager zusammenzuwurschteln.
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Toll, habe nun mit einem weiteren Messschieber nachgemessen und dabei für die Lagerschale Werte bekommen, die völlig in Ordnung sind: 56,06-56,09. Dafür beim Rahmen einen Innendurchmesser zwischen 55,74-55,84mm. Also schauts mit diesen Werten nun so aus, als ob der Lagersitz im Rahmen ein Untermaß haben würde.

Vielleicht mach ich mir den "Spaß" und messe mit einem dritten Messschieber noch einmal.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte Reaktionen
943
Hatte es Basti schon mal gesagt, meine untere Acros Lagerschale ging auch sehr schwer rein. Hatte mir eigentlich mittelfeste Schraubensicherung bereit gestellt, da man des öfteren lesen konnte, dass die untere Schale sich von Hand einpressen lässt.
Das Lager dreht sich bei mir auch etwas schwerer als normal, meine ich.
Es klemmt oder rattert aber nicht, deshalb hab ich es so gelassen.
Komischerweise merkt man im echten Fahrbetrieb davon überhaupt nix mehr.
 

imun

Fahrradfahrer
Dabei seit
27. November 2009
Punkte Reaktionen
7.329
Ort
Ortenau
Also ein Übermaß von 0.65mm bekommst du nie in das Steuerrohr gepresst. Dann nur mit ner Mechanischen oder Hydraulischen Presse. Und dann ist dein Rahmen danach definitiv kaputt. Am genausten misst du das ganze mit einem Mikrometer. Aber ne normale Schieblehre reicht aus. Aber selbst 0.1mm sind schon sehr sehr straff um es einzupressen. Hatte selbst auch Schwierigkeiten beim Einpressen, und hatte ne Differenz vom Acros zum Alutech um 0.07mm. Also nochmal genau nachmessen, und der Lagerkörper ist nicht so schnell zu deformieren, dann eher das Aluminium vom Steuerrohr
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
@Racing basti: Ja, der Spruch könnte hinkommen ;) .

@octaviaRSdriver: Wenns nur ein bissl schwerer gewesen wäre, hätte ich wohl auch nichts gemacht. Aber das Lager war mit den bloßen Fingern nur mit hoher Kraft zu drehen. Und auch bei eingebauter Gabel wars deutlich spürbar - hat teilweise auch gehakelt.

@imun: Ich denke auch, dass meine zweite Messung die richtige ist (der erste Messschieber ist schon ein bissl demoliert). Habe noch einmal gemessen und beim Steuersatz im Durchschnitt 56,06mm (56,03-56,1) ermittelt - was laut dem oben verlinkten Datenblatt ja völlig in Ordnung ist. Das Steuerrohr am Fanes habe ich dann im Durchschnitt mit 55,8mm (55,74-55,86) vermessen. Somit würde der Unterschied 0,26mm betragen. Evtl. habe ich ja einfach Pech und der Rahmen ist am unteren Ende und der Steuersatz am oberen Ende der Toleranz.
Ich schätze, dass ich den Rahmen samt Steuersatz zum Jü schicken werde mit der Bitte, das Teil passend einzupressen.
 

imun

Fahrradfahrer
Dabei seit
27. November 2009
Punkte Reaktionen
7.329
Ort
Ortenau
Aber 0.26mm ist wirklich viel zu viel. Wenn wir Presspassungen drehen dann haben wir in der Bohrung 0 und an der Welle höchsten +0.04mm. Alles andere ist unlogisch und macht die Teile kaputt. Tele mal mit Jü und viel Erfolg
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Erzgebirge
@zec: Jü ist gerade auf dem Weg nach Riva. Ihn selber wirst du diese Woche damit nur sehr schwer ans Telefon bekommen. Aber dafür gehen andere nette Leute bei Alutech ran. ;)
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
So, habe heute mit einem der netten Leute telefoniert: Rahmen geht zurück, wird (falls nötig) nachgefräßt und ein neuer Steuersatz eingepresst. Also noch mal zwei Wochen warten, bis der Aufbau losgehen kann.
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Tja, nur leider hat mein Rahmen einen weiteren Weg aus Österreich nach Ascheffel. Zudem haben wir diesen Mittwoch einen Feiertag und ebenso nächsten Donnerstag.
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Aja, hast du den Rahmen auf eigene Kosten versendet oder ging das über einen Rückholauftrag?
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1.561
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann ich verstehen - bin auch gerade am überlegen es so zu machen.
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Erzgebirge
Rahmen ist wieder da und ich bin etwas :mad:

Das Lager ist eingepresst und läuft seeehr rauh. Einfach mit Gewalt reinpressen hätte ich auch gekonnt. Dafür hätte ich das Ganze nicht wegschicken müssen.
Jetzt wird erstmal der Gabelschaft gekürzt und Morgen aufgebaut. Ich glaube wenn Jü aus Riva zurück ist muss ich mit ihm nochmal telefonieren... So hält das Lager nicht lange.
 
Oben Unten