Fein ansprechende Federgabel für "schweres" MTB (29" und 100-120mm)

free-trade

Absoluter Anfänger
Dabei seit
20. November 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Augsburg
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer neuen oder gebrauchten Federgabel für mein Cube Hybrid Reaction 29" Race.

Ein paar Besonderheiten gibt es allerdings noch:

1. es ist ein Ebike, ursprünglich mit 29" Bereifung, inzwischen sind andere Mäntel drauf(28x2.00")

2. das Rad ist also etwas schwerer und wird von mir sehr zügig und offensiv durch den Stadtverkehr bewegt, also auch Auffahrten rauf und runter, schnell durch Schlaglöcher, Kopfsteinpflaster, schlechte Radwege usw...bei entsprechenden Tempo muss die Gabel schon einiges Schlucken und so ganz zufrieden bin ich daher mit der verbauten Rockshox Recon Silver Air TK 100mm nicht.

[Edit]
3. Das Rad wird täglich bewegt, egal welches Wetter. Die Gabel sollte daher auch robust und zuverlässig sein. Eine angemessene Pflege bekommt bei mir jedes Bauteil am Rad und die Gabel einmal im Jahr nen Service bei regelmässiger Benutzung ist auch selbstverständlich. [/Edit]


Ich kenne mich was Gabel betrifft eher im Downhill und Freeride bereich aus und bitte euch nun deshalb um Hilfe.
Die Gabel sollte in etwas die gleichen Dimensionen haben.100mm sind auch das mindeste.
Ich könnte bei der Recon die Spacer entfernen und würde dann 20mm mehr Federweg haben...120mm, aber ich denke es liegt nicht am Federweg. Die Gabel kommt mir irgendwie matschig vor und wenn ich mehr Luftdruck reinpumpe, dann wird sie hart und unsensible.

Ich habe auch noch ein Specialized Stumpjumper FSR und obwohl das Rad von 2007 ist, finde ich die verbaute Fox Float 32 RL, 120mm um Welten besser.

Bestimmt gibt es inzwischen noch viel bessere Gabeln. Ich würde sogar eher ne gebrauchte Gabel kaufen, da kriegt man etwas mehr fürs Geld(sofern man nicht abgezockt wird). Was könnt ihr mir empfehlen??

Das ist das Cube von dem ich spreche:

http://www.cube.eu/bikes/hybrid/rea...ybrid-hpa-race-29-blackngreyn-neongreen-2015/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.118
Ort
Leipzig
Die Recon hat TK Dämpfung, das macht es so matschig. Da ist schon eine REBA deutlich besser. Oder Manitou Tower/Marvel. Oder FOX32 Evo.

Wenn du aber 100kg wiegst, solltest du lieber gleich ne Endurogabel verbauen. Die Pike gibt es ja auch getravelt für Dirt usw., die sollte dir dann reichen.
 

free-trade

Absoluter Anfänger
Dabei seit
20. November 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Augsburg
Danke, ich werde mir die Gabeln mal anschauen.
Ich plus Rad, Rucksack usw sind sogar noch unter 100kg.
Ich meinte damit eher, dass es schon etwas stabiles sein soll, sprich alltagstauglich und nicht alle 20h n Service oder so...
Ich fahre das Rad fast jeden Tag und nach paar Monaten sind schon ca. 2000km drauf.
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
921
Alle Gabeln brauchen regelmäßigen Service, egal welcher Hersteller. Die Empfehlungen lauten da ab 25-50 Fahrstunden kleiner Service. Wer regelmäßig 2h am Tag fährt für den bedeutet das alle 2 Wochen Casting runter, reinigen und neues Schmieröl rein. Macht auch Sinn, wenn man die maximale Funktionalität erhalten will.

Hol dir die oben empfohlene Reba, ist ein Upgrade zur aktuell verbauten Gabel, ohne jedoch ein zu großes Loch in den Geldbeutel zu sprengen.
 
Oben