Flat pedals Shimano Zee oder XT

Dabei seit
22. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Eschweiler
Moin.

Welche der og. Flats würdet ihr eher kaufen. Die Zee kosten um die 45€ die neuen XT um die 60-65€. Liegt die Zee Gruppe nicht eigentlich oberhalb der xt Gruppe? Oder habt ihr ne bessere Alternative in dem Preisbereich. Vorzugsweise auch im Orange.
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
939
Standort
Freiburg i.Br.
Die Zee ist eine Downhill Gruppe unterhalb der Saint Gruppe. Entspricht also eher der SLX.
Zu Flatpedals in dem Preisbereich kann ich leider nicht mit Erfahrungen weiterhelfen, gibt aber einige threads zu dem Thema.
 

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.772
Race Face Chester wäre der übliche Verdächtige.

Die Saint sind bei mir immer schnell ausgeschlagen weil die Gleitbuchse die falsche Größe hatte. Ist das inzwischen bei Shimano besser? Bei den Japanern schleppen sich Fehler immer ewig durch.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.120
Wenns bisschen leichter sein soll:

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/exustar-e-pb525-mtb-bmx-pedale-schwarz-38339

Guter Preis für kpl. industriegelagert, Pins austauschbar, laufen bei mir am 3. Bike seit ü. 1 Jahr unauffällig.
Das einzige: Pins direkt nach Kauf mit Loctite sichern bzw. nochmal nachziehen, habs nicht gemacht und direkt 2 verloren.
Kann man aber nachbestellen,Madenschrauben passen aber auch
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.120
Die Saint sind bei mir immer schnell ausgeschlagen weil die Gleitbuchse die falsche Größe hatte. Ist das inzwischen bei Shimano besser? Bei den Japanern schleppen sich Fehler immer ewig durch.
Wo is denn da die Gleitbuchse? Hatte Shimano hat doch dieses Patronenlager, welches man rausschrauben kann und servicen/Spiel einstellen?
Sorry das letzte Shimano was ich in der Hand hatte is schon paar Jahre her...:ka:
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.408
Standort
München
Moin.

Welche der og. Flats würdet ihr eher kaufen. Die Zee kosten um die 45€ die neuen XT um die 60-65€. Liegt die Zee Gruppe nicht eigentlich oberhalb der xt Gruppe? Oder habt ihr ne bessere Alternative in dem Preisbereich. Vorzugsweise auch im Orange.
Ich würde die XT nehmen.

An was für ein Rad sollen die Pedale denn?
Ansonsten DMR Vault oder DMR V12 Mag.
Wenns bunt sein soll kann man auch Plastik Pedale fahren. Geht wirklich.
zb HT PA12 oder wie die heißen.
Oder Crankbrother Stamp 1?
 
Zuletzt bearbeitet:

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.408
Standort
München
Die XT würde ich den anderen Vorschlägen im Thread immer vorziehen.


So schwierig ist das eh nicht, einfach bei Bike-Discount zwischen 40€ und 80€ durchblättern. Massenhaft brauchbare Optionen.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.120
Mir wären sie zu schwer.
Bin sicherlich kein Leichtbauer, aber Pedale ü 500 is schon viel...
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.120
Die fahr ich am anderen Bike. Der Grip ist gut, das hochgelobte stabile Plastik hat bei mir nach erstem Steinkontakt ne fette Kerbe hinterlassen.
Optisch sind sie auch eher lala...
Mal sehen,wie lang die leben....
Die Superstar sind zwar klobig, aber seeehhr haltbar. Muss man mal sagen.
Ich fahr sie nicht, kenne aber Leute, die die schon lange in felsigem Geläbde malträtieren, ohne Probleme.

Aber da der TE sich nicht meldet, ists wohl grad egal
 
Dabei seit
22. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Eschweiler
Nene.Ich bin ja selber am Suchen etc.
Evtl. fahre ich Morgen mal nach Bonn zum Bikediscount.

Aber macht das soviel aus ob das paar nun 300gr. oder 500gr. wiegt?
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.408
Standort
München
Nene.Ich bin ja selber am Suchen etc.
Evtl. fahre ich Morgen mal nach Bonn zum Bikediscount.

Aber macht das soviel aus ob das paar nun 300gr. oder 500gr. wiegt?
Bei Pedalen ist halt billig Gewicht gespart.

Billige, Leichte Pedale sind oft von den Abmessungen bzw. der Standfläche recht klein. Wenn man über Schuhgröße 43 hat, kann das interessant sein.

Die Superstar sind super riesig, das viereckige Design ohne abgerundete Ecken aber anfälliger gegen Boden- oder Steinkontakt als ein runderes Design. Ist vielleicht ein theoretisches Problem, ich bilde mir aber ein, mit manchen Pedalen mehr hängen zu bleiben als mit anderen.

Wenn richtig leicht und günstig, dann die Xpedo Spry.
 
Zuletzt bearbeitet:

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.772
Wo is denn da die Gleitbuchse? Hatte Shimano hat doch dieses Patronenlager, welches man rausschrauben kann und servicen/Spiel einstellen?
Sorry das letzte Shimano was ich in der Hand hatte is schon paar Jahre her...:ka:
Patronenlager kann man nicht öffnen. Die Shimanos haben hochwertige Konuslager. Also was ganz seltenes im Gegensatz zu schrottigen Konuslagern. Allerdings läuft auf den Kugellagern nur eine ganz kurze Hülse, die beim Zuschrauben in den Pedalkörper gepresst wird. Zusätzlich ist in der Spannbuchse noch eine Gleitbuchse aus Kunststoff drin. Darum ist die Achse an der Stelle auch poliert.
https://www.mtb-news.de/forum/t/saint-pedal-knackt.638073/page-3#post-12480588
 

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.772
Ja.
Und ohne Gleitbuchse (oder mit der falschen) funktioniert's bei Einigen nicht, z.B. bei mir.
 

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.772
Bei Tretlagern steht Patrone für die Brocken die man nicht zerstörungsfrei aufbekommt. Da sind meistens Rillenkugellager drin, bzw. bei SKF zusätzlich 1 Nadellager. Die mittels Konus und Kontermutter einstellbaren sind Konuslager.
Das M8000 hat den konventionellen Aufbau. Tip für Shimano: "EV-PD-M8000" bei Google eingeben. EV steht für Exploded View.
 

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.772
Vielleicht verbauen die ja inzwischen wieder zur Achse passende Gleitlager. :ka:
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.120
Schön wärs;)
Gleitlager an Pedale tauschen is echt kagge , dann bringt mir auch das Konuslager an sich nix, wenn das eigentliche Problem wieder das Gleitlager ist:rolleyes:
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.120
Bin ich 2 jahre auf 2 Bikes gefahren. Bei manchen brechen sie, bei mir haben sie gehalten. Ein Paar hat leichtes Spiel im Lager. Ich kann das Lager nicht servicen, weil man nicht gescheit mit Werkzeug ansetzen kann(bei meinen, ältres Modell, am Nachfolger gehts).
Im Prinzip war ich zufrieden. (Hatte bis jetzt kein Pedal was nach 2 Jahren keine Mucken gemacht hat, bis auf ein xlc pd m 12.
Das war nach Felskontakt zwar stark verformt, wurde aber mit Vorschlaghammer unf Schraubstock wieder "repariert":wink:, aber die Lager liefen wie am ersten Tag,nie was dran gemacht)
Die Spry kann ich dir günstig überlassen,wenn du die testen willst, liegen nur rum:D
 
Oben