Fox 36 Performance Elite HSC LSC an Radon Slide trail

Dabei seit
16. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo Herrschaften, ich habe mir letzte Woche ein Radon Slide trail gekauft und bin grade dabei die Federelemente (Fox 36 Perf. Elite und Fox Float X) einzustellen. Dabei sind mir 2 Dinge aufgefallen: 1. Es gibt keine gültigen FOX ID´s oder Seriennummern, die man bei ridefox/help.com eingeben kann. Am Dämpfer ist beides nicht vorhanden - an der Gabel ist eine Seriennummer vorhanden sowie ein QR-Code aber mit beiden kann keine Gabel identifiziert werden. Ich habe mir dann ganz "old-school" das Handbuch der GAbel geschnappt. Die Einstellung von HSC und LSC brachte mich dann aber zu Verwunderung Nr. 2: Die HSC soll angeblich 16 Clics haben und als Ausgangswert bei 10 Clics gegen den Uhrzeigersinn eingestellt werden. Meine Gabel hat aber insgesamt nur 8 Clicks. Die LSC soll angeblich 12 Clics haben - meine hat aber 14. Kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich die Gabel einstellen kann und/oder wieso Radon neuerdings identitätslose Federelemente verbaut? Ich werde auch noch eine Anfrage an H&S Bikediscount stellen, mal schauen, was die dazu sagen..
Vielen Dank schon mal und Grüße,
Alex
 
Dabei seit
26. August 2011
Punkte Reaktionen
127
Teilweise (oder immer?) ist auf aktuellen Fox-Teilen die 4-stellige ID nicht mehr aufgeklebt.
Eine Seriennummer findet sich aber sicher! Bei der 36er sollte diese an der Rückseite der Gabelbrücke sein, beim Float X sollte sie grob gegenüber des Piggybacks stehen - in eingebautem Zustand kann es also schwierig abzulesen sein.

(edit: die SN bei der Gabel hast du ja. Poste sie doch mal, vielleicht ist bei der Eingabe auf der Fox-Website etwas schief gelaufen)

Ansonsten gilt genau das, was @senkaeugen geschrieben hat. Die aktuellen 36er Grip2 haben 8 HSC und 16 LSC-Klicks.
 
Dabei seit
16. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten! Anscheinend wurde mir dann eine falsche Gabelanleitung mitgegeben.

Allerdings habe ich die SN der Gabel schon mehrere Male eingegeben und auch den QR-Code verwendet. Beides funktioniert nicht. Die SN ist 1005792-0032-T. Vielleicht klappt es ja bei euch. Beim Dämpfer habe ich grade nochmal nachgesehen. Ich sehe da nix, trotz gymnasikartiger Verrenkungen um den Dämpfer herum :)
 
Dabei seit
26. August 2011
Punkte Reaktionen
127
Den ersten Zahlenblock der Seriennummer kenne ich nur sechsstellig. Besteht die Möglichkeit, dass Du da eine Zahl zu viel notiert hast?

Zwecks Dämpfer kannst Du mal in diesen Thread schauen, da kann man die Position gut erkennen.
Ist wirklich klein angebracht, gutes Licht hilft.
 

DeKa79

Naturradler
Dabei seit
30. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
160
Ort
Ramstein
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten! Anscheinend wurde mir dann eine falsche Gabelanleitung mitgegeben.

Allerdings habe ich die SN der Gabel schon mehrere Male eingegeben und auch den QR-Code verwendet. Beides funktioniert nicht. Die SN ist 1005792-0032-T. Vielleicht klappt es ja bei euch. Beim Dämpfer habe ich grade nochmal nachgesehen. Ich sehe da nix, trotz gymnasikartiger Verrenkungen um den Dämpfer herum :)
Offenbar hat Fox gerade ein Datenbankproblem. Ich habe testweise mal meine Seriennummern/Codes eingegeben. Führen alle zum gleichen Fehler ("The code you entered isn't in our database, please make sure you entered it correctly"), obwohl sie in der Vergangenheit immer funktioniert haben.
 
Dabei seit
16. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Tja, das würde es erklären.

Mir ist auch aufgefallen, dass der erste Zahlenblock 7-Stellig ist - im Bsp. Eingabefeld aber nur 6 Kreuzchen angegeben sind. Die genannte SN ist aber so ganz sicher korrekt! Ich habe auch schon mal versucht die erste 1 wegzulassen - das hat aber auch nix geholfen..
 
Dabei seit
26. August 2011
Punkte Reaktionen
127
Also ich kann über meine Seriennummern problemlos alle Infos abrufen. Dass die Seite (noch) ein Problem hat, würde ich also ausschließen.

Eventuell mal bei Fox durchklingen. In der Regel ist der Support klasse.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte Reaktionen
554

2021 Performance Elite Series 36 FLOAT 29 150 Grip​


Serial number: 1005792-0032-T
Part number: 910-25-580
Description: 2022_21, 36, A, FLOAT, 29in, P-SE, 150, Grip 2, HSC, LSC, HSR, LSR, Matte Blk, Std/Matte Blk Logo, 15QRx110, 1.5 T, 44mm Rake, OE

geht doch
 
Dabei seit
16. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Jetzt gehts bei mir auch! Ich habe inzwischen auch die SN vom Dämpfer gefunden. Die war wirklich sehr versteckt ;)
 
Dabei seit
16. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Inzwischen gibt´s allerdings eine neue Herausforderung: Mit der vorgegebenen Einstellung versackt der Dämpfer in engen Kurven, v.a. Anliegerkurven sehr. Bunnyhops und Manuals fühlen sich auch mindestens sehr ungewohnt an. Ist vll auch etwas Übungssache - ich bin mir da nicht so sicher. Vor der Fahrwerkseinstellung ging das alles aber wesentlich besser. Die Werkstatt in Bonn, wo ich das Rad abgeholt habe, hatte den Rebound wesentlich höher (auf 8 im Vergleich zur Fox-Vorgabe von 4-5)- und den Druck im Dämpfer auf 240 psi, anstatt 200 (Fox Einstellungstabelle) eingestellt. Mit den Werkstatteinstellungen fühlt sich das Fahrrad v.a. bei Bunnyhopps, Sprüngen und Manuals wieder "normal" an. Allerdings springt der Hinterreifen beim entlasten dann, der SAG ist eher so bei 15 - 20% und ich nutze nur etwa 2/3 des Federwegs.

Wenn ich es schaffe, fahre ich morgen nochmal in Bonn vorbei. Hat vielleicht jemand jetzt schon eine Idee, wie man das verbessern kann? Ich habe auch schon Zwischenlösungen zwischen den beiden o.g. Einstellung probiert. Bei den ca. 200 psi fühlt sich das Fahrrad erst ab einem Rebound von 7-8 "gut" an. Ich hatte vorher einen RS SuperDeluxe an einem Canyon Spectral. Ist es vielleicht einfach Gewöhnungssache oder sollte man evtl. mal ein zusätzlichen Volumenspacer einbauen? Ich fahre am Montag eine Woche in den Bikepark nach Winterberg und hoffe ich krieg´s bis dahin einigermaßen eingestellt..
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
8.029
Inzwischen gibt´s allerdings eine neue Herausforderung: Mit der vorgegebenen Einstellung versackt der Dämpfer in engen Kurven, v.a. Anliegerkurven sehr. Bunnyhops und Manuals fühlen sich auch mindestens sehr ungewohnt an. Ist vll auch etwas Übungssache - ich bin mir da nicht so sicher. Vor der Fahrwerkseinstellung ging das alles aber wesentlich besser. Die Werkstatt in Bonn, wo ich das Rad abgeholt habe, hatte den Rebound wesentlich höher (auf 8 im Vergleich zur Fox-Vorgabe von 4-5)- und den Druck im Dämpfer auf 240 psi, anstatt 200 (Fox Einstellungstabelle) eingestellt. Mit den Werkstatteinstellungen fühlt sich das Fahrrad v.a. bei Bunnyhopps, Sprüngen und Manuals wieder "normal" an. Allerdings springt der Hinterreifen beim entlasten dann, der SAG ist eher so bei 15 - 20% und ich nutze nur etwa 2/3 des Federwegs.

Wenn ich es schaffe, fahre ich morgen nochmal in Bonn vorbei. Hat vielleicht jemand jetzt schon eine Idee, wie man das verbessern kann? Ich habe auch schon Zwischenlösungen zwischen den beiden o.g. Einstellung probiert. Bei den ca. 200 psi fühlt sich das Fahrrad erst ab einem Rebound von 7-8 "gut" an. Ich hatte vorher einen RS SuperDeluxe an einem Canyon Spectral. Ist es vielleicht einfach Gewöhnungssache oder sollte man evtl. mal ein zusätzlichen Volumenspacer einbauen? Ich fahre am Montag eine Woche in den Bikepark nach Winterberg und hoffe ich krieg´s bis dahin einigermaßen eingestellt..
Im Manual ist doch eine Einstellempfehlung von Fox, welche sich auf den Luftdruck bezieht.
Einfach aufs Rad setzen und den sag auf etwa 30% passend pumpen.
Mit dem Druck dann in die Tabelle und fertig ist der Lack.
Werkseinstellung gibt es sicherlich nicht.
 
Oben Unten