Garmin Enduro 2: Neue Highend-Smartwatch für Ausdauersportler

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.588
Ort
L-S VI
Ich schlafe immer mit offenem Fenster und ohne Heizung. Da kann man kaum etwas ändern/verbessern. Ich glaube auch nicht, dass eine solche Uhr das zuverlässig messen kann.
Wenn du ohnehin alles richtig machst und nichts verbessern musst oder willst, was fragst du dann ständig (nach) :ka:?
 
Dabei seit
26. Februar 2014
Punkte Reaktionen
151
Es ist ein Unding in der heutigen Zeit, dass bei so teuren Uhren kein Akkutausch angeboten wird.
Nicht sehr nachhaltig von Garmin, Wegwerfprodukte zu produzieren.

Garmin ist ungefähr so nachhaltig wie ein durchschnittlicher Handy-Hersteller.

Im Gegensatz zu einem verklebten Handy kann man eine Garmin Uhr aber relativ leicht selber fixen oder es machen lassen.
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte Reaktionen
2.132
Ort
München
Der Akku meiner Fenix 2 war nach kurzer Zeit kaputt. 3 Jahre mir mäßiger Nutzung.
Anwort von Garmin. Tut mir leid, Akkus tauschen wir nicht, kaufen Sie sich bitte eine neue Uhr.

Nie wieder Garmin Smartwatch. Meine nächste wird eine Coros.
Das ist überraschend. Meine 5er konnte sich nach bissl was über 2 Jahren nimmer im WLAN einloggen. Support angeschrieben: bitte Uhr einschicken. Einige Tage später: ne neue 5er bekommen. Die hatte dann das Problem, dass die die Höhenmeter gefühlt verdoppelt hatte (was gut für die Seele war). Wieder eingeschickt, wieder ne neue 5er bekommen.

Hatte dann gefragt, ob ich gg. Aufpreis auf ne 6er upgraden dürfe, da dies bei einer Freundin (Schweiz) möglich war. Wurde dann allerdings abgelehnt.
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
38.568
Bike der Woche
Bike der Woche
Das ist überraschend. Meine 5er konnte sich nach bissl was über 2 Jahren nimmer im WLAN einloggen. Support angeschrieben: bitte Uhr einschicken. Einige Tage später: ne neue 5er bekommen. Die hatte dann das Problem, dass die die Höhenmeter gefühlt verdoppelt hatte (was gut für die Seele war). Wieder eingeschickt, wieder ne neue 5er bekommen.

Hatte dann gefragt, ob ich gg. Aufpreis auf ne 6er upgraden dürfe, da dies bei einer Freundin (Schweiz) möglich war. Wurde dann allerdings abgelehnt.
Das war bei mir eine Fenix 2, ist schon ein paar Jahre her. Könnte natürlich sein, dass sich in diesem Bezug der Service inzwischen verbessert hat. Ansonsten war ich ein Riesenfan der Uhr.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.588
Ort
L-S VI
Gibt es Erfahrungswerte, wie gut bzw genau die Messdaten sind?

Meistens zeigen selbst dieselben Geräte unterschiedliche Daten an, so auch bei verschiedenen Geräten (Uhr vs Navi; Fahrradcomputer vs Smartwatch etc).

Ich könnte mir vorstellen, dass in einer 1000€ Uhr bessere Mess"instrumente" (-fühler) verbaut sind, als bei einer 200€ Uhr.

Meine Casio G-Shock Pro Trek ist auch ca 51mm breit, so gesehen wäre die Enduro gleich. Nur wesentlich dicker. Bei meiner Pro Trek ist schwarze Beschriftung von N, W und E schon verschwunden, die (linke) Plastikabdeckung über dem Messfühler hat sich auch verabschiedet und gelegentlich geht das LED Licht von selbst an. Da hätte ich mir etwas mehr Robustheit erwartet...
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.849
Ort
Bonn
Gibt es Erfahrungswerte, wie gut bzw genau die Messdaten sind?

Meistens zeigen selbst dieselben Geräte unterschiedliche Daten an, so auch bei verschiedenen Geräten (Uhr vs Navi; Fahrradcomputer vs Smartwatch etc).

Ich könnte mir vorstellen, dass in einer 1000€ Uhr bessere Mess"instrumente" (-fühler) verbaut sind, als bei einer 200€ Uhr.

Meine Casio G-Shock Pro Trek ist auch ca 51mm breit, so gesehen wäre die Enduro gleich. Nur wesentlich dicker. Bei meiner Pro Trek ist schwarze Beschriftung von N, W und E schon verschwunden, die (linke) Plastikabdeckung über dem Messfühler hat sich auch verabschiedet und gelegentlich geht das LED Licht von selbst an. Da hätte ich mir etwas mehr Robustheit erwartet...
das kommt auf das modelljahr an, die instinct 2 (~300€) hat zb die gleichen neuen sensoren wie die aktuell fenix, tactix, epix und enduro
 
Dabei seit
26. Februar 2014
Punkte Reaktionen
151
Hatte dann gefragt, ob ich gg. Aufpreis auf ne 6er upgraden dürfe, da dies bei einer Freundin (Schweiz) möglich war. Wurde dann allerdings abgelehnt.

Ich würde jederzeit meine Fenix 6 47mm Pro/Sapphire gegen die Fenix 5 47mm Titan DLC/Saphir zurücktauschen. Sogar wenn ich dann den Akku selber erneuern muss. Vielleicht interessierts ja jemand hier.

Ansonsten haben die Fenix 5 ja auch das Problem mit den Drückern, die gerne mal hängenbleiben. Da habe ich zwei mal mitbekommen dass das Upgrade auf eine 6er angeboten wird. Man sollte allerdings gut aufpassen: es wurde schon versucht ein Modell aus den unteren Rängen als Ersatz zu geben. Gehäuse, kein Saphirglas, usw.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.851
Ort
Augusta Vindelicorum
Aktuell nutze ich meine 5er als Tagesuhr, zum Aufzeichnen von Lauf-, Wander- und Biketouren. GPS und Barometer sind mir also wichtig. Navigieren kann meine 5er nicht, stelle mir das beim Biken auch bissl schwierig vor.
Das geht mir Lenkerhalterung schon, mache ich mit meiner Polar auch. Aber eher nur fürs Rennrad geeignet, Trails geht da nicht so gut :)
 

Akira

ich
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte Reaktionen
1.128
Ort
Magdeburg
Wenn ich sehe, wie meine Uhr aussieht, mag ich mir gar nicht vorstellen so eine Smartwatch zu tragen.
Ich trage eine Victorynox Inox (D42 mm) die hat schon so einige Stöße abbekommen.
Ohne Uhr am Arm fehlt mir aber etwas. Das ist ganz komisch.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
3.054
Ich hatte eine Fenix 6x, welche mir nun just nach 3y kaputt ging.
Also alle reviews geschaut und die Epix 2 geholt, da tolles display und Akku fuer mich ausreichend.
Nach der ersten Biketour habe ich sie eingepackt und zurueck geschickt. Was alle reviewer vergessen zu erwaehnen ist, dass das Display nach einem timeout stets automatisch dimmt, was nicht abstellbar ist. Dh um beim Biken konstant seine Power, Speed, Nav oder Herzfrequenz zu sehen, muesste man aller paar Sekunden den Screen beruehren, einen Knopf druecken oder die "auf die Uhr schau Handgelenksgeste" machen.
Ich lass die Warnung mal als Dienst an der Allgemeinheit hier.
Ansonsten fand ich das Teil tatsaechlich super.

Hab jetzt die F7, die ist wie die F6 in besser. Touchscreen, schnellere Map Operationen und paar mehr Trainingsfeatures von welchen ich mir noch nicht sicher bin, wieviel die taugen. Bzw sammelt das Teil eh erst mal eine Weile Daten, bis es irgendwann sowas wie zB Training readyness ausspuckt.
Im Gegesatz zu anderen hier nutze ich die Smartwatchfunktionen. Beim Biken schnell mal der Frau per screen touch ein "ja/nein" zurueckzuwhatsappen oder zu sehen, ob die Kollegen gerade im Firmenchat verzweifeln, ohne dauernd das Phone aus dem Hipbag kramen zu muessen, nur um dann festzustellen, dass sich wiedermal jemand im Schnaeppchenjaegerthread vertan hatte, finde ich toll. Ich fahre allerdings auch viel und hasse es, wegen irgendwas anhalten zu muessen.

Zum "man hat ja das Handy eh immer dabei". Klar, aber zum einen beim Biken hochunpraktisch. Zum anderen, wenn man wirklich mal in der Pampa unterwegs ist, wo man sich null auskennt, da moechte ich jedenfalls nicht alles auf eine Karte setzten. Mit Handies ist mir schon von jetzt auf gleich alles Moegliche passiert.

Braucht man sowas, wenn man eh immer nur am gleichen Ort abhaengt und jeden Tag das Gleiche macht? Nein. Und auch ansonsten ist es halt ein mehr oder weniger praktisches Luxusgadget, so aehnlich wie MTBs.

Ueber die Enduro sollte man nachdenken, wenn man tatsaechlich gern tagelang am Stueck ab der Zivilisation unterwegs ist. Aber wer kann sich das schon leisten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
1.291
So geht es mir. Nutze die Fenix 6X und bin damit an sich sehr zufrieden.
Hatte mir auf der Eurobike dann mal die 7er und die Epix angeschaut. Und speziell das OLED-Display bei der Epix ist schon ne andere Liga. Ob das den Wechsel rechtfertigt? Eigentlich nicht, denn die 6er funktioniert schon top.
Aber der "Wollen-Faktor" ist schon da/hoch...
Umso mehr wundert es mich das man es bei einer 1100 Euro nicht schafft ein OLED Display zu verbauen. Ich nutze z.B. eine Garmin Venu mit OLED Display die Uhr hat mich ca. 190 Euro gekostet und kann auch sehr sehr viel. Geladen wird das Teil alle 5 Tage für eine Stunde und gut. Pulsoxi, Schlafaufzeichnung und das ganze gedöns ist mit an Board. Die Bodybattery dir mir sagt "Beweg dich heut bloß nicht mehr du bist am Sack" und trotzdem kann ich ne schöne Runde am Abend drehen und bin fit :D alles eine Spielerei.

Die Apple Watch 5 und 6 brachten mir keinen Mehrwert also Garmin Venu. Fürs MTB nutze ich aber lieber meinen Edge 830 hätte ich keinen Bock auf einer Uhr zu navigieren. Aber es mag auch Leute geben die das zu schätzen wissen.

Ich verstehe jedoch neben der Epix und Fenix den Sinn hinter der Enduro Uhr nicht. Aber egal sie ist teuer (vielleicht auch Edel - wobei die Haptik der Garmin Uhren egal welche ich in der Hand hatte eher unterirdisch ist) und Abnehmer wird es finden. Vielleicht passt daneben noch ein 14000 Euro Speci Bike wer weiß :D
 
Dabei seit
5. April 2022
Punkte Reaktionen
28
Kennst du dich mit den G-Shocks aus?
Die genannte GBH geht ein bisschen in die Richtung. Die G-Shock App ist richtig schlecht und das Modell kann deutlich weniger als eine Garmin Enduro oder Fenix.
Egal welche G-Shock ist hier leider keine echte Alternative, da hat Casio ganz schön gepennt (bzw schläft immer noch).

Der Funktionsumfang der Garmins sucht schon seinesgleichen.

Und Handy...klar hab ichs Handy dabei. Im Rucksack. Bei ner Zwei- oder Dreitagestour aber aus (/im Energiesparmodus) um Akku für den Fall der Fälle zu sparen. Die Uhr macht das die paar Tage locker und klaglos mit.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.588
Ort
L-S VI
Die genannte GBH geht ein bisschen in die Richtung. Die G-Shock App ist richtig schlecht und das Modell kann deutlich weniger als eine Garmin Enduro oder Fenix.
Egal welche G-Shock ist hier leider keine echte Alternative, da hat Casio ganz schön gepennt (bzw schläft immer noch).
Danke.
Vor 2-3 Jahren hab ich mich für die G-Shock, Pro Trek oder andere "Smartwatches" von Casio interessiert.
Schon damals waren sie nicht konkurrenzfähig. Anscheinend hat sich da nicht viel geändert. Schade. Denn so ein renommierter Uhrenhersteller sollte eigentlich den Zug der Zeit (!) nicht so verschlafen...und Konkurrenz belebt ja das Geschäft.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
9.427
Weil die Fenix 5 in Titan/DLC 47mm m.E. ein echt großer Wurf als Uhr war. Da stimmen alle Proportionen am Gehäuse.
Also gehts in erster Linie darum, dass sie dir persönlich optisch besser gefällt?

Ich hingegen bin froh von der 5er auf dir 6er gewechselt zu haben.

Die kann einfach alles etwas besser.

Bessere Tasten, besseres Display (nicht den uralt Look mit Mini-Display in riesen Uhr), ich kann jetzt auch lange Tracks nachfahren, ohne dass sich die Uhr komplett aufhängt, deutlich längere Akkulaufzeit, endlich mehr Datenfelder möglich, endlich Karten auch auf der 47mm Version, viel mehr Speicher usw.
 

MadCyborg

Dr.mad.Cyborg
Dabei seit
24. Juli 2002
Punkte Reaktionen
745
Ort
Dresden
Umso mehr wundert es mich das man es bei einer 1100 Euro nicht schafft ein OLED Display zu verbauen.
Weil der Name (Enduro = ausdauernd (sinngemäß)) dem entgegensteht?
Ich verstehe diese Uhr jedenfalls als Nobel-Fenix. Ich habe eine Fenix 7 Solar, und würde mit mittlerweile eher die Forerunner 955 Solar kaufen, leichter, günstiger, kann fast das gleiche, bzw. teilweise mehr.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.588
Ort
L-S VI
Weil der Name (Enduro = ausdauernd (sinngemäß)) dem entgegensteht?
Ich verstehe diese Uhr jedenfalls als Nobel-Fenix. Ich habe eine Fenix 7 Solar, und würde mit mittlerweile eher die Forerunner 955 Solar kaufen, leichter, günstiger, kann fast das gleiche, bzw. teilweise mehr.
Was genau kann sie mehr oder besser?
Abgesehen von der Akkulaufzeit.
 

MadCyborg

Dr.mad.Cyborg
Dabei seit
24. Juli 2002
Punkte Reaktionen
745
Ort
Dresden
Was genau kann sie mehr oder besser?
Abgesehen von der Akkulaufzeit.
Obacht, nicht, dass wir hier was sinnlos vermischen. Die 955 kann z.B. nicht mehr, sondern weniger Laufzeit, als die Fenix 7. Aber sie hat z.B. Multiband GPS, dass die normale Fenix 7 nicht hat. Braucht man m.M.n. überhaupt nicht, ist aber trotzdem schade, dass die 955 das einfach so bekommt, während man bei der Fenix 7 zu einem teureren (Sub-)Modell greifen muss, um das zu haben. Und das, wo die 955 sowieso schon weniger kostet, als eine Standard Fenix 7.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.588
Ort
L-S VI
Obacht, nicht, dass wir hier was sinnlos vermischen. Die 955 kann z.B. nicht mehr, sondern weniger Laufzeit, als die Fenix 7. Aber sie hat z.B. Multiband GPS, dass die normale Fenix 7 nicht hat. Braucht man m.M.n. überhaupt nicht, ist aber trotzdem schade, dass die 955 das einfach so bekommt, während man bei der Fenix 7 zu einem teureren (Sub-)Modell greifen muss, um das zu haben. Und das, wo die 955 sowieso schon weniger kostet, als eine Standard Fenix 7.
Danke, aber ich meinte den Unterschied oder den Mehrwert zur neuen Enduro 2.

Also vereinfacht gesagt, kann die Enduro alles bzw alles besser. Somit macht man mit ihr keinen Fehlkauf, vom hohen Preis mal abgesehen ;).
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.849
Ort
Bonn
Was genau kann sie mehr oder besser?
Abgesehen von der Akkulaufzeit.
was genau kann die Enduro 2:

Alles was die Fenix 7x kann
plus zusätzlich:
+alle neuen features der Forerunner 955
+SatIQ genaueres GPS und anpassung damit nicht so viel Akku verbraucht wird
+Taschenlampe doppelt so hell wie Fenix 7X
+weitere zusätzliche/erweiterte NAvi funktionen (soll zur Fenix 7 Reihe aber auch noch kommen per update)

hier nochmal akku direktvergleich
Garmin-Fenix7-Enduro2BatterySpecs.png


lampen vergleich
vlcsnap-2022-08-09-13h42m48s170_thumb.png


größenvergleich
vlcsnap-2022-08-09-13h07m48s455_thumb.png
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
48.305
Ort
Dresden
Dh um beim Biken konstant seine Power, Speed, Nav oder Herzfrequenz zu sehen, muesste man aller paar Sekunden den Screen beruehren, einen Knopf druecken oder die "auf die Uhr schau Handgelenksgeste" machen.
Ich bin nach Verlust meine F6s auf die Venu 2 umgestiegen. Das viel bessere Display macht die Gestensteuerung für mich verschmerzbar.
Klaro…. hat ja die Golf-Map auch schon mit drin
Hat die Venu 2 auch - brauche ich aber nicht :)
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
8.140
Ort
Dehemm
Hab die 1er Enduro. Wüsste jetzt nicht groß was ein upgrade rechtfertigen würde. Aber ich bin ehrlich. Schritte. Schlaftracking. Wandern. Mehr nutz ich nicht. Aber für mich aktuell die beste Smartwatch weil der Akku einfach lang hält. Und die 51mm sind super, wenn man wie ich große Uhren mag.

Preis ist aber dennoch krass.
Uhr wäre mir bei dem Teil als letztes als Beschreibung in den Sinn gekommen. :ka:

Unfassbar hässliches Teil, was ich höchsten verschämt tragen würde, wenn ich alleine im Wald unterwegs wäre.

Kann man sich das auch an den Oberarm schnallen? Bei meinen Handgelenken... 😉

Dagegen ist eine Bi-Color Rolex richtig dezent 🤣
 
Oben Unten