GoPro Chesty Filmer...eure Meinung ist gefragt.

Dabei seit
15. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Im Pott
Moin Jungs & Mädels,

Ich habe seit ein paar Tagen endlich meine Brusthalterung für die GoPro daheim und war sie nun auch fleißig testen.
Allerdings gefällt mir die Perspektive nicht.
Man sieht leider überwiegend meine Beine und quasi nichts vom Trail.

Jetzt hab ich die Schultergurte strammer gezogen, sodass die Kamera weiter oben am Körper sitzt.
Allerdings bleibt das Problem bestehen.

Nun wollte ich mal Fragen wie ihr das ganze optimal nutzt ?

Irgendein Hilfsmittel um den Winkel der Halterung ein wenig zu erhöhen oder filmt ihr sogar auf dem Kopf ?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

MfG Sven
 

Fl!p

Kette rechts
Dabei seit
19. April 2008
Punkte Reaktionen
88
Ort
Erlangen
Beim Chestmount ist die Halterung so ne sache. Ich habe auch lange probiert, bis ich eine vernünftige Lösung hatte. Wenn man den kleinen Arm dran schraubt, dann kann man sie zwar super ausrichten, aber der längere Hebel lässt die GoPro dann ganz schön wackeln. Ich hab sie jetzt Upside down direkt am Chestmount montiert. Es wackelt zwar immer noch, aber lange nicht mehr so schlimm wie vorher. Die Perspektive passt auch. Ein beispiel gibts hier:
 
Dabei seit
15. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Im Pott
Oha die Funktion mit dem Upside Down Bild hab ich garnicht so richtig wahrgenommen nachdem ich die neueste Firmware draufgespielt habe.
Aber damit habe ich ja die Chance nen guten Winkel zum Filmen zu nutzen.

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Werde es die Tage direkt testen.
 

JENSeits

Producion
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2008
Punkte Reaktionen
313
Ort
bei Lübbecke / NRW
Mhm das Gewackel ist Anfangs ja fast nicht aus zuhalten ...
Wie eng hast du die Gurte gezogen? Kann man sich noch bewegen bzw. schnürrt es ein? Hast du ein Safety-Jacket drunter gehabt?

Ich überlege mir auch den Chest-Mount zuholen. Oben aufm Helm ist mir das zu wenig vom geschehen .. Die Montage an der Seite des Helm's habe ich noch nicht ausprobiert, da ich wegen des Gewichts und des Hebels skeptisch bin. Zudem möchte ich die Klebepads nicht aufbrauchen.
Könnt ihr ein paar Worte dazu verlieren?


LG & Danke
Jens
 

Fl!p

Kette rechts
Dabei seit
19. April 2008
Punkte Reaktionen
88
Ort
Erlangen
Ich fahre auf dem Video vorraus. Aber hab den Gurt auch schon um gehabt. Es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, vorallem ohne Jacket, da schnürts einem fast die Luft weg. Mit Jacket ist es ganz angenehm und man merkt es kaum. Die Gurte haben wir immer "normal" fest angezogen. Wenns ruppig wird, dann wackelt das ding halt wie sau am chesty. Ich persönlich finde die Montage aufm Helm besser, da weniger gewackel. Die Perspektive vom Chesty ist natürlich besser, aber auch anfälliger. Das video wurde in 60fps aufgenommen, aber wird ja leider wenn mans hochläd immer in 30fps zurückgerechnet. Deswegen ist das gewackel auch so übel. Ich werde aber, sobald die saison angefangen hat, weiter experimentieren. Auch andere Befestigungen. Hab im Winter die Rohbefestigung und den Stativadapter bestellt.

Edit: Hab mir Klebepads aus Alu auf arbeit fräsen lassen. Die dinger sind bombig, man braucht das gummi Teil überhaupt nicht.
 

JENSeits

Producion
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2008
Punkte Reaktionen
313
Ort
bei Lübbecke / NRW
Danke für den guten Post! :)
Ich habe mir die Halterung die Tage in geistiger Umnachtung schon bestellt und sie ist Gestern angekommen. Leider werde ich sie erst Freitag oder Samstag testen können aber ich hoffe einfach mal das es mir taugt.
Sonst wird vom 14-tage Umtauschrecht gebrauch gemacht und das Teil geht wieder zurück bzw. wandert in den Bikemarkt.

Über das Ergebnis deiner Experimente würde ich mich sehr freuen!
Ich werde hier bei Gelegenheit auch berichten.


LG Jens
 

Fl!p

Kette rechts
Dabei seit
19. April 2008
Punkte Reaktionen
88
Ort
Erlangen
Zurückschicken musst du den Chesty nicht gleich. Das Teil ist vielseitig einsetzbar. Hab auch schon normale Touren damit gefilmt. Ein Kumpel hat auch auf einem Fest so gefilmt, dass muss sehr gut ausgesehen haben. Es wackelt halt hauptsächlich beim Downhill, wenns sehr ruppig ist. Ich muss mir nochmal die Videos von Spicak anschauen, obs da auch so gewackelt hat. Wenn ich letztes Jahr beim Wakeboarden den Chestmount schon gehabt hätte, dann hätte ich den da auch eingesetzt.
 

Escobar78

Ride on !
Dabei seit
14. Mai 2007
Punkte Reaktionen
1
Haben Ende letzten Jahres auch mit der Chesty in Hahnenklee gedreht. Ich finde es geht eigentlich vom wackeln her. [ame="http://vimeo.com/15980045"]Hahnenklee Freeride on Vimeo[/ame]. Klar wackelt es ein bißchen, fahren ja auch nicht auf der Straße, aber das tut es auch bei der Helmhalterung auch.
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
84032 Altdorf
Servus,

hhm dachte wirklich mit Brustgurt wäre beim Downhill noch weniger Erschütterung wie mit Helm...
Tja dann werde ich den Brustgurt warscheinlich zurücksenden, geht mir genauso wie Jenseits.
 

k.nickl

Radfahren ist kein Ponyhof.
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte Reaktionen
244
Ort
südlich des Hauptalpenkammes
Die Lösung für verwackelte Brustaufnahmen oder pseudo Mammographien ist den Brustpanzer oder Jacke über dem Trikot zu tragen und die Kamera (neben dem Brustgurt) zusätzlich auf dem Brustschutz mit Klebeband festzukleben!

Sieht schrecklich aus, jedoch sind die Videos nicht verwackelt und auf den Aufnahmen ist der Panzer auch nicht zu sehen!
 
Dabei seit
21. Juli 2004
Punkte Reaktionen
5
mit der alten Kamera (Batterien, nicht Akku) war das Gewackel erträglich. Dies, weil die Kamera kleiner war (man konnte sie korrekt montieren) und sie war leichter.

Mit der neuen Kamera muss man sich leider durch den mount-Arm aushelfen, was leider bei anständigen Strecken wackelt wie Sau. Schade, bin seit der neuen Kamera nur noch mit Helmmontage unterwegs.

Klebepads kannst ja am Helm lassen und das Gewicht, bzw die Hebelverhältnisse sind zu vernachlässigen. Dies fällt nicht auf.

Wackelbeistpiel par excellence:
 

Grinsekater

Nerd in disguise
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
4.051
Ort
Spessarträuber
Der Original Brustgurt taugt eigentlich gar nicht ohne Modifikationen.
Vergrößerung der Auflagefläche ist notwendig um in ruppigen Passagen das Bild ruhig zu halten. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit der Befestigung am Leatt Brace gemacht.

(Aufnahmen mit dem Blauen Lenker)
In der Mitte des Videos sieht man ganz gut die Position der Kamera (der Take beim Goggle Aufsetzen).
 

Fl!p

Kette rechts
Dabei seit
19. April 2008
Punkte Reaktionen
88
Ort
Erlangen
Die befestigung am Leatt-Brace hab ich schon mal gesehen. Wie hast du das gemacht? Klebebad, oder Leatt-Brace bearbeitet? Vielleicht sollten da GoPro und Leatt eine Kooperation eingehen. Würde sich auch für den FMX Bereich lohnen.
 

Grinsekater

Nerd in disguise
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
4.051
Ort
Spessarträuber
J-Adapter...? Schnüffelstück? :D
Zeig mal bitte ein Bild davon! :)

Oben links.

226174_Ersatzklebebef_JAusleger_3661006%5B1024x768%5D.jpg
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
231
Ich hab auch den Chest Mount und eigentlich ist er nicht wirklich zu gebrauchen. Sobad es interessant wird wackelt das Ding einfach zu viel.

Da ich es jetzt schon habe werde ich versuchen es zu modifizieren.
Ich dachte daran eine größere Auflagefläche zu erreichen in dem ich unter der eigentlichen Platte eine größere montiere und die dann mit einem zusätzlichen Gurt nochmal fixiere.

Hat das schon mal wer versucht? Wenn ja welches Material eignet sich als neue "Grundplatte".
Bin für alle Ideen und Vorschläge dankbar.

Gruß Daniel
 

xxFRESHxx

Lichtgestalt
Dabei seit
6. September 2003
Punkte Reaktionen
7.005
Ort
Ruapading, BY
da das mit der Leatt Montage offensichtlich unheimlich wackelstabil ist, ich aber nicht jedes mal mit klebeband herumwerkeln will hab ich mal was ausprobiert:

die montageplatte ist so weit oben, dass der "J-Adapter" im montierten zustand unter der vorderen abstützung des leatt brace liegt und somit alles auf den klettverschluss gepresst wird. dadurch wackelt so gut wie nix und es sollte sich auch nicht lösen können.
fahrtest steht noch aus und werde die kamera beim ersten test vermutlich auch anhängen aber ich bin zuversichtlich, dass das funktioniert.
und ohne kamera bleibt nur der klettverschluss am brace zurück.

momentan natürlich noch recht hässlich aber wenns funktionier kann man ja immer noch was schöneres bauen.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
231
@ xxFRESHxx, das gefällt mir, werde ich im Sommer so ähnlich auch mal versuchen.

Ich hab mir jetz auf die schnelle mal eine Variante zusammengebaut die auch für Touren geeignet ist.

Man nehme den orginal Chestmount, feste Pappe, Panzertape und einen Ikea Spannriemen:

DSC08608.JPG


DSC08606.JPG


Der Ikea Riemen ist bissi zu dünn, muss ein anderer her. Funktioniert aber trotzdem ganz gut.

Hier ein kleines Video, nicht viel Action aber man sieht trotzdem das es viel weniger wackelt als vorher:
[nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=oylfvGu_Who&hd=1"]YouTube - Bardenbach Biketour[/nomedia]
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
231
Echt sehr geil, so ähnlich werd ich das auch machen, wenn ich mit Leatt Brace fahre.
Hat es einen Grund warum du die Kamera nicht mittig postioniert hast?
 
Oben Unten