Günstigste Möglichkeit 12-fach mechanisch für Laie am Gravelbike zu fahren

Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
34
Hallo zusammen,
welche Möglichkeit habe ich als Laie am günstigsten ein 12-fach Schaltung mechanisch an meinem Gravelbike (Dropbar) zu fahren?

Ich habe das ganze Forum zu diesem Thema abgesucht und in verschiedenen Postings kam das hier und da mal Thema auf mit dem Verweis auf folgenden Artikel, ohne konkrete Umsetzungslösung.


Habe ich das richtig verstanden, daß ich zu meinem Fahrradmechaniker gehen kann und sage: "Hey, du verbaust mir gerade meine 11-fach Apex (10-42), hier hast du eine Anleitung wie mit geringem Invest du daraus gleich eine 12-fach (9-46) machst?"

Freue mich über eure Meinungen

Gruß Tobias
 
Dabei seit
6. April 2020
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Graz
Bin die Gevenalle Shifter gefahren. Dann kannst du ne 12 Fach Sram Eagle dran fahren und die 10/11-50 Kassette hinten. Funktioniert ganz gut mit nem 40er vorn und ist kein rum basteln am Schaltwerk usw.

Habe jetzt fürs nächste Projekt die Sensah 12 Fach bestellt und schaue obs mit basteln funktioniert 🦆

Als Fahrradmechaniker wäre mir die Bastelei wohl zu blöd
 
Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
34
Dank deinen Tip mit Gevenalle bin ich auf diesen Artikel gestoßen der Deine Umsetzung und weitere Mullet-Umsetzungen ausführlich beschreibt.

Preislich attraktiv, allerdings habe ich keine Erfahrung mit dieser Art von Schaltung und würde auch bei Sram-Shifters bleiben wollen.
 
Dabei seit
18. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
72
Standort
Dresden
Du brauchst folgendes (ohne Gewähr und eigene praktische Erfahrungen, bei mir blieb es bisher beim Gedankenexperiment):

- Umbau der Schaltkulisse im Bremsschalthebel auf 12 Stufen, Kostenpunkt 99€ zzgl. Versand (du musst den Hebel einschicken), der einzige mir bekannte Anbieter ist Stocky, von dem du oben auch das Video geteilt hast. Mit dem war ich letztes Jahr mal in Kontakt, der macht einen versierten Eindruck.

- 12-fach Kassette, Kosten von 65€ bis über 300€, kommt auch auf deinen Freilauf an

- sollte die neue Kassette mehr als 46 Zähne haben, dann brauchst du einen neuen, längeren Schaltwerkkäfig mit größeren Leitrollen, also entweder ein Eagle-Schaltwerk als Spender nutzen oder was von Garbaruk oder dergleichen, sagen wir mal ab 80€ aufwärts (Alternativ an einem MTB-Eagle Schaltwerk die Schaltfinne durch die vom RR-Schaltwerk ersetzten, dann kannst du das mit dem RR-Sti schalten).

- 12-fach Kette, ab 30€ (Stocky schreibt hingegen, dass auch die 11-fach Kette funzt)

In Summe sind also mindestens 200€ bis 300€ für die Neuteile fällig. Inwiefern ein Laie den Umbau bewerkstelligen kann, möchte ich nicht einschätzen. Vielleicht kannst du ja in deinem Lokalforum um Unterstützung beim Umbau bitten. Im Fahrradladen wirst du vermutlich keine Chance haben, da ist zuviel Gebastel dabei, für das niemand die Gewährleistung übernehmen möchte.
 
Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
34
Danke trailsurfer für den Link

"jedes System,Red, Rival, Apex,Force, Red 2012, Rival22, Apex22, Force22, Red22 und CX1 Systeme sind bei uns upgradebar auf 12 und 13f. ja sogar 14f, oder auch als individuell,nutzerspezifisch erstellte Schaltgruppe oder Vollgruppe erhältlich."

12-fach a la sram force mit 10-50, würde mir schon langen. 13- und sogar 14-fach wären laut Beschreibung auch kein Problem. :oops: Welche Kassette würde da zum Einsatz kommen?
Also ich werde mich mal mit dem Anbieter nach Pfingsten in Verbindung setzen. Hört sich zu gut als wahr zu sein an. :b-day:

Hier sind noch Erfahrungen mit den Umbauten

 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte für Reaktionen
160
Der Umbau wird ja auch hier angesprochen:
https://www.lfgss.com/comments/14116685/



Kann ja eigentlich nicht zu schwer sein, die Indexierung zu ändern bzw. zu "erweitern".
Hat das jemand schon mal gemacht?
Oder kennt jemand im Netz einen link/ Anleitung, wie man vorgehen könnte?

Grüße!
 
Dabei seit
18. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
72
Standort
Dresden
Eine 13-fach Kassette mit 11-52 Zähnen gibt es von ZTTO für ca. 150€.

Außerdem Rotor hat was im Angebot für die eigene Nabe mit einem spezifischen Freilauf (10-39, 10-46 bzw 10-52), hier werden aber schlanke 350€ fällig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben