Gutes Hardtail oder Mittelklasse Fully

Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Würde auch zum Fully tendieren, aber aus anderen Gründen. Auch mit dem Hardtail kann man weit springen solange die Landung halbwegs passt. Was mit einem Hardtail aber gar keinen Spaß macht sind Bremswellen. Davon gibt es in den meisten Bikeparks einfach zu viele.
Also wenn du nur ein Bike für alles nimmst und auch öfter mal in den Bike Park möchtest, dann würde ich das Fully nehmen.
Wenn Bike Park die Ausnahme ist, es dir egal ist wenn du auf ruppigen Trails ein bisschen langsamer bist als die Kollegen oder du lieber im techn. steilen Gelände unterwegs bist, dann ist das Hardtail eine gute Wahl.

Gruß xyzHero

Ich glaube nicht das Bikeparks die Ausnahme werden, wenn ich sie direkt vor der Nase haben werde ;) muss halt sehen wo es mich am Ende mehr hinzieht, Parks oder Trails. Ich ein Fully wäre die beste Variante. Wenn mich nächstes oder in zwei Jahren ein HT immer noch reizt, kommt es halt als Zweitrad ran.
Danke für deine Erfahrung!
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
3.034
Ort
da wo andere Urlaub machen
Die Skala müsste ich echt mal lernen...
Guckst du, falls du das noch nicht kennst: http://www.singletrail-skala.de/

und diese dann in 2/3 Jahren auf ein Fullyrahmen mitnehmen
Wenn ich mir die "Standards" anschaue: BSA/PressFit, Sattelstützendurchmesser, Steuersätze, Nabenbreiten, Radgrößen, ... dann würde ich nicht darauf spekulieren, dass da viel an Komponenten passt. Deshalb lieber gleich ein Fully.

Ich geb's zu, ich bin parteiisch: Ich hab selber ein Tyee, für mich das eine Bike für alles. Geht von harmlosen rumradeln über Bikepark bis hin zu teschnischen Bergbikesteigen alles. Ein Hardtail würde mich da zu viel einschränken. Deswegen klar die Empfehlung für ein Fully, besonders in den Alpen. Bei deiner Tendenz zu Bikeparks wäre vielleicht sogar ein Spindrift eine Überlegung wert ...
 

Jierdan

Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
Dabei seit
22. September 2006
Punkte Reaktionen
1.559
Ort
Tübingen
Da Du ja schreibst, daß Du genügend Kraft/Kondition hast und Gewicht nicht so ne Rolle spielt, denke ich auch daß ein Fully die bessere Entscheidung ist - vor allem, wenn Du nur 1 Bike besitzen willst. Das HT ist doch im Vergleich limitierender, egal ob als CC-, Trail- oder Enduro-Variante.

Beim Hardtail würdest evtl. aus Komfortgründen bergab ohnehin auf robustere, schwerere und breitere Felgen und Reifen setzen als beim Fully und damit möglicherweise den Gewichtsvorteil vom Rahmen verringern. Wenn ich das so überschlage würde ich das höhere Rahmengewicht vom Fully bevorzugen... ;)
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Guckst du, falls du das noch nicht kennst: http://www.singletrail-skala.de/


Wenn ich mir die "Standards" anschaue: BSA/PressFit, Sattelstützendurchmesser, Steuersätze, Nabenbreiten, Radgrößen, ... dann würde ich nicht darauf spekulieren, dass da viel an Komponenten passt. Deshalb lieber gleich ein Fully.

Ich geb's zu, ich bin parteiisch: Ich hab selber ein Tyee, für mich das eine Bike für alles. Geht von harmlosen rumradeln über Bikepark bis hin zu teschnischen Bergbikesteigen alles. Ein Hardtail würde mich da zu viel einschränken. Deswegen klar die Empfehlung für ein Fully, besonders in den Alpen. Bei deiner Tendenz zu Bikeparks wäre vielleicht sogar ein Spindrift eine Überlegung wert ...

Danke. War da ganz gut erklärt. Wird in Zukunft nützlich sein, auch wenn ich sie mal in echt erleben muss, um zu wissen, was jetzt wirklich wie schwer ist.

Ja habe mich halt gefragt, ob bei den Standards in Zukunft überhaupt noch was zu finden ist. Anscheinend ja nicht.
Das Spindrift habe ich mir auch schon mal angeguckt. Ist ja so ähnlich wie das neue Torque aber bei beiddn bezweifel ich die kletteefähigkeiten, wenn es an lange Touren geht.
Und danke!
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Beim Hardtail würdest evtl. aus Komfortgründen bergab ohnehin auf robustere, schwerere und breitere Felgen und Reifen setzen als beim Fully und damit möglicherweise den Gewichtsvorteil vom Rahmen verringern. Wenn ich das so überschlage würde ich das höhere Rahmengewicht vom Fully bevorzugen... ;)

Wie schon gesagt ist das Gewicht mir piepegal solange es nicht übertrieben schwer wird. Das mit dem Hardtail ist so ein Gedanken, der mich total reizt, aber nicht wenn er so unsinnig ist, wie er anscheinend ist
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.680
Ort
Bad Kreuznach
Noch ein kleiner Tipp zur Singletrailskala. Die Bewertung gilt ausschließlich für den Weg, unabhängig davon, wie es links und rechts davon aussieht. Wer also beispielsweise nicht schwindelfrei ist oder bißchen Höhenangst hat, der wird ne Mittelgebirgs-S2 im Wald anders bewerten als ne Hochgebirgs-S2, wo der Treil vielleicht nen Hang quert und es an einer Seite mal gedigen senkrecht bergab geht.
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
2.623
Aber wenn es dich doch mehr in die Bikeparks zieht, hast du ein Fully, welches vermutlich auch nicht mehr mithalten kann und für ne Tour mit Trails wiederum ggf. überdimensioniert ist.

Ich fahre Enduro HT (27,5x2,4", 150mm) und Fully für den Park. Mein Eindruck zum HT:
Am Anfang dachte ich, ich kann nicht fahren. Stimmt auch. Fully ist kein guter Lehrer für Fahrtechnik.
Bei Sprüngen fehlt der Dämpfer mir fast gar nicht, da die Landungen geshaped sind. Also butterweiche Landung.
Fehler werden allerdings nicht verziehen :)
Bei Trails mit DH Charakter ist wird/kann es schwieriger werden als mit dem Fully. Fakt.
Aber das macht alles riesen Spass, zu wissen das mans drauf hat und nicht das Fully dich grad runter gebracht hat, sondern meine gute Technik.
Unter klettern tuts wie ne Ziege, ich fahre auch liebend gerne berghoch.
Ich bin prinzipiell fürs HT oder nen schönes Versender Fully!
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Noch ein kleiner Tipp zur Singletrailskala. Die Bewertung gilt ausschließlich für den Weg, unabhängig davon, wie es links und rechts davon aussieht. Wer also beispielsweise nicht schwindelfrei ist oder bißchen Höhenangst hat, der wird ne Mittelgebirgs-S2 im Wald anders bewerten als ne Hochgebirgs-S2, wo der Treil vielleicht nen Hang quert und es an einer Seite mal gedigen senkrecht bergab geht.
Gut zu wissen. Aber kann man damit wirklich Trails gzt einschätzen oder ist das eher so: Ja wir Mountainbiker wollen auch 'ne Skala, da ist sie?
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.680
Ort
Bad Kreuznach
Na ja, man könnte sich ja auch ne passende Stahlstange bauen lassen, mit der man den Dämpfer des Fully ersetzt und schon hat man ein schweres HT, wenn mans denn unbedingt auch noch haben will, das Geld aber nur für 1 Bike reicht. :D
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Aber wenn es dich doch mehr in die Bikeparks zieht, hast du ein Fully, welches vermutlich auch nicht mehr mithalten kann und für ne Tour mit Trails wiederum ggf. überdimensioniert ist.
Wie meinst du das jetzt? Auf ein Enduro bezogen? Oder aufs Torque/Spindrift?
Weil für einen Downhiller und ein Trailbike reicht mein Geld nicht aus. Das vielleicht eher in ferner Zukunft.:(
Am Anfang dachte ich, ich kann nicht fahren. Stimmt auch. Fully ist kein guter Lehrer für Fahrtechnik.
Genau deswegen reizt mich der Hardtailgedanke so. Mit einem Fully kann jeder eine Strecke runterheizen, aber mit einem HT muss man dafür halt viel mehr lernen.
Was fährst du denn so mit deinem HT und was für eins hast du?
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Na ja, man könnte sich ja auch ne passende Stahlstange bauen lassen, mit der man den Dämpfer des Fully ersetzt und schon hat man ein schweres HT, wenn mans denn unbedingt auch noch haben will, das Geld aber nur für 1 Bike reicht. :D
Man hätte auf jeden Fall immer was, über das man quatschen kann:daumen:
Ist aber an sich ein interessanter Gedanke. Hat bestimmt schon mal jemand gemacht
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.680
Ort
Bad Kreuznach
Gut zu wissen. Aber kann man damit wirklich Trails gzt einschätzen oder ist das eher so: Ja wir Mountainbiker wollen auch 'ne Skala, da ist sie?
Nutz mal die Suchfunktion hier. Dazu gibts auch ne Menge Diskussionen bzgl. der Einschätzung, was S0, S1 etc. so in der Realität bedeutet.
Ist halt so wie beim Klettern: Der eine ist gut im Granit und schätzt ne Tour als ziemlich leicht ein, der andere kommt aus dem Buntsandstein und denkt ganz anders darüber.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.680
Ort
Bad Kreuznach
Genau deswegen reizt mich der Hardtailgedanke so. Mit einem Fully kann jeder eine Strecke runterheizen, aber mit einem HT muss man dafür halt viel mehr lernen.
Siehs praktisch. Stell die Gabel und den Dämpfer sehr hart ein (= kaum SAG) oder blockier sie, falls das bei den verbauten Teilen geht und schon lernst Du saubere Fahrtechnik. Bißchen Kreativität kann ne Garage voller Spezialbikes ersetzen :D
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Nutz mal die Suchfunktion hier. Dazu gibts auch ne Menge Diskussionen bzgl. der Einschätzung, was S0, S1 etc. so in der Realität bedeutet.
Ist halt so wie beim Klettern: Der eine ist gut im Granit und schätzt ne Tour als ziemlich leicht ein, der andere kommt aus dem Buntsandstein und denkt ganz anders darüber.
Gucke ich mir gleich mal an.
Fang nicht erst mit Klettern an. Egal ob Halle oder Fels, gefühlt ist jede Wand anders bewertet, je nach Land und Routenleger.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Siehs praktisch. Stell die Gabel und den Dämpfer sehr hart ein (= kaum SAG) oder blockier sie, falls das bei den verbauten Teilen geht und schon lernst Du saubere Fahrtechnik. Bißchen Kreativität kann ne Garage voller Spezialbikes ersetzen :D
Dann kann ich ja gleich mein altes Cannondale V600 auspacken, bei dem hinten die Feder so hart ist das nix passiert und vorne so weich, dass sie die ganze Zeit durchschlägt.
Wenn man kreativ ist wird man Künstler, kein Biker ;)
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
3.034
Ort
da wo andere Urlaub machen
Das Spindrift habe ich mir auch schon mal angeguckt. Ist ja so ähnlich wie das neue Torque aber bei beiddn bezweifel ich die kletteefähigkeiten, wenn es an lange Touren geht.
Wie geschrieben habe ich selber ein Tyee, und bin mal kurz auf einem Spindrift gesessen, gute 100 hm rauf. Ehrlich gesagt, ich habe keinen Unterschied zum Tyee gemerkt, was die Kletterfähigkeiten betrifft. Da waren andere Faktoren (Übersetzung, Sitzposition, Reifen) weitaus größer. Da hilft nur selber ausprobieren, vorstellen kann man sich das nicht, wenn man von den "alten" Bikes kommt.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Wie geschrieben habe ich selber ein Tyee, und bin mal kurz auf einem Spindrift gesessen, gute 100 hm rauf. Ehrlich gesagt, ich habe keinen Unterschied zum Tyee gemerkt, was die Kletterfähigkeiten betrifft. Da waren andere Faktoren (Übersetzung, Sitzposition, Reifen) weitaus größer. Da hilft nur selber ausprobieren, vorstellen kann man sich das nicht, wenn man von den "alten" Bikes kommt.
Hast wahrscheinlich recht. Probieren geht über Studieren. Dann hakte ich mal die Augen auf und probiere so viele Bikes wie möglich Probe zu fahren
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
13.794
Ort
Nordbaden
Schau doch mal im passenden Lokalforum, ob da nicht jemand Dich mal sein Enduro-Hardtail testen lässt.

Die Mitnahme von Teilen in ein paar Jahren sehe ich kritisch: Da ändert sich einfach zu viel. Jetzt ist ja noch nicht einmal mehr Postmount sicher...

Im Zweifel wäre ich auch für ein Tyee.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Schau
Schau doch mal im passenden Lokalforum, ob da nicht jemand Dich mal sein Enduro-Hardtail testen lässt.

Die Mitnahme von Teilen in ein paar Jahren sehe ich kritisch: Da ändert sich einfach zu viel. Jetzt ist ja noch nicht einmal mehr Postmount sicher...

Im Zweifel wäre ich auch für ein Tyee.
Sowas gibts? Gut zu wissen. Man lernt nie aus.
Ja die Idee mit dem HT habe ich jetzt auch ad acta gelegt. Wenn sich da so viel ändert habe ich keine Lust in 2 Jahren auf Teilen zu sitzen, die keiner mehr braucht.
Also wird es dann ein Fully. Die Frage ist nur welches. Aber da hab ich ja noch Zeit.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
4
Kann man irgendwie Posts löschen...?
Schau doch mal im passenden Lokalforum, ob da nicht jemand Dich mal sein Enduro-Hardtail testen lässt

Sowas gibts? Gut zu wissen. Mache ich dann mal.
Die Mitnahme von Teilen in ein paar Jahren sehe ich kritisch: Da ändert sich einfach zu viel. Jetzt ist ja noch nicht einmal mehr Postmount sicher...
Ja habe jetzt die Idee ad acta gelegt. Ich habe keine Lust dann in 2 Jahren auf Teilen zu sitzen, die ich nicht brauche und auch sonst niemand.
Also wird es ein Fully. Die Frage ist nur was für eins. Aber da habe ich ja noch Zeit.
Danke!
 
Oben Unten