Neues Bike gesucht

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
München
Das Occam ist leider auch nicht wirklich besser als das Stumpy. Wenn ich das richtig sehe 140mm Federweg aus 50mm shockstroke.
Ausserdem vergleichst du 2 unterschiedliche ausstattungsniveaus.

Wenn @RuckZuck33 unbedingt ein Fully haben will würde ich ihm raten nichts ohne ausgiebige testfahrt zu kaufen. Er sollte unbedingt vor dem kauf ausprobieren ob ein Rad überhaupt auf sein gewicht abgestimmt werden kann. Ich glaube es wird wirklich nicht leicht überhaupt ein geeignetes Bike zu finden.

Ein weitere punkt der bei hohem gewicht mehr aufmerksamkeit verlangt sind die Bremsen. Die müssen viel mehr leisten als bei leichten fahrern.
Laufräder könnten auch problematisch sein, je nach einsatzgebiet.
Das alles zusammen mit dem knappen budget macht es sicher schwer ein bike zu finden.
Dafür sollte er vielleicht ein Trance 2 nehmen. Das hat immerhin 50mm für 120mm...falls das besser ist?
Daneben ist der AM29 LRS wahrscheinlich unzerstörbar...jedenfalls hat der 2,5kg, und die Felgen hören sich an als wären die aus dem Vollen gefräst 😆
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Hat wohl nicht so ganz geklappt 😉
Ja, Wurmdose geöffnet 😄
Aber ich glaube es ist jetzt noch ganz okay nen Punkt zu finden.
Danke auch an Maffin_ für die Mühe. War wirklich interessant, so bekommt man die Federraten und Übersetzungen verschiedener Bikes selten gegenübergestellt (auch wenn Stahlfedern natürlich üblicherweise linear sind, im Luftdämpfer herrscht bei z.B. 250psi in der Mitte des Hubes schon 500psi Druck, der Gegenhalt nimmt also proportional zu 🤗)👍
Viel Erfolg an den OP beim Rad finden und dann viel Freude mit dem guten Teil. Egal was es wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. März 2007
Punkte Reaktionen
165
Ort
tief im Süden
Ich habe gerade geschehen, dass das Ghost Riot Trail Essential für 2599,- bei FahrradXXL in Gr. XL noch in ein paar Filialen erhältlich ist. Mmn ein super Angebot, das alle Bedürfnisse des TE erfüllt und in Bezug auf die Ausstattung in diesem Preisbereich keine Wünsche offen lässt.

Gruß
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
507
Ich bin mir wirklich nicht sicher ob du deine Empfehlungen hier so gründlich bedacht hast.
Ich will nicht bestreiten das es evtl fullys gibt die auch mit 135kg-140kg fahrer +ausrüstung funktionieren, das von dir vorgeschlagene Stumpjumper ist allerdings das perfekte beispiel für ein Bike das nichts für einen schweren fahrer ist. Danke dafür.

Das Stumpjumper quetscht 130mm heck Federweg aus 45mm Dämpferhub. Das heißt der Hinterbau arbeitet mit einem ausserordendlich hohen Übersetzungsverhältnis von durchschnittlich 2,889. Das führt wiederum dazu das der druck im Dämpfer steigt. man braucht sozusagen eine härtere feder im verlgeich zu manch anderem mtb.

Ich schätze das ist auch der grund wieso man im Suspension calculator von Specialized maximal 113 kg eingeben kann
Anhang anzeigen 1468789
mit den 113 kg landet man dann schon bei 350 PSI im dämpfer.
Anhang anzeigen 1468790

Wenn man hier jetzt 20kg-25kg mehr mitbringt kann man das rad komplett vergessen.
Das stumpjumper wird sicher nicht das einzige fully mit dem problem sein.
Ich mit meinen "nur" etwas über 100kg hab ein einem Laden ein Rad probiert (ich glaube es war sogar ein Stumpi) und - derzeit leider die Ausnahme - vor der kurzen Probefahrt eine Anpassung der Federelemente auf mich bekommen, hinten 290 psi. Als ich wiederkam, war "mein" Mitarbeiter gerade am Telefon und ein anderer kümmerte sich um mich und machte mir dasselbe Rad eine Rahmengröße kleiner fertig. Als ich ihm sagte, welchen Druck der Kollege reingemacht hatte, wurde er fast blass "Was hat er??? Ich mach max. 250 psi, muss reichen..."
Umso positiver erstaunt war ich, als ich ein paar Wochen später mein Izzo für mich einstellte und bei rund 200 psi landete. Maffin hatte die Problematik durch die unterschiedlichen Hebelverhältnisse in "meinem" thread zwar auch schon angesprochen, aber drauf geachtet hatte ich beim Kauf nicht mehr so recht...

Soll heißen, wenn es wirklich jetzt schon ein Fully sein muss, würde ich darauf schon achten und nur ein Modell kaufen, wo das Hebelverhältnis günstig ist, damit die Drücke bei 130kg noch nicht völlig durch die Decke gehen und nicht vorschnell ein Fully nehmen, nur weil es ein paar Euro günstiger ist.
Aber ich würde beim jetzigen Erfahrungsstand eh nicht mit einem Fully beginnen, außer Geld spielt kein Rolle.
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Also nach langem hin und her und sogar nochmal größe messen ( statt 1.96 bin ich tatsächlich nur 1.90 😅 )
Hab ich mich in Richtung Fully entschieden .war heute in einem Laden und bin das Trek Top Fuel SX gefahren ,war mega die Features und für 2700 Euro noch sogar erschwinglich .macht tatsächlich mein Gewicht auch mit .
Jedoch haben die nur l Rahmen , laut vergleich haben die Rahmen l und XL kaum Unterschiede. Was sagt ihr dazu ? Das ist eig der einzige Grund wieso ich noch überlegen das Bike zu kaufen .
LG an alle .
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
6.114
Ort
Staffelsee
Wusste nicht, dass es so schlechte Trek Händler gibt.
Du brauchst definitiv ein XL. Der Händler will nur verkaufen. Da würde ich nicht mehr reingehen.

Hier mal die Unterschiede

Schaut im ersten Moment nicht nach so viel aus, trotzdem ganz klar XL
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.913
Ort
Allgäu
laut vergleich haben die Rahmen l und XL kaum Unterschiede.
Wieso baut der Hersteller dann die Rahmen so wenn es kaum ein Unterschied ist?
Ernsthaft, mit 1,86m würde ich schon nicht mehr das L fahren.

Da du dich bei der SL und Körpergröße schon geirrt hast, mach den Fehler nicht mit dem Bike. Paar mm für kaum Unterschied zu erklären.

Die MT200 Bremse wirst tauschen können, inklu Scheiben, die Judy bei 130kg, naja geht vermutlich.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
6.114
Ort
Staffelsee
Die MT200 Bremse wirst tauschen können, inklu Scheiben, die Judy bei 130kg, naja geht vermutlich.
Sehr guter Eineand. Daran hatte ich nicht gedacht.

Fahre selbst mit 112kg.
Der Unterschied einer Gabel mit 32mm und 34/35 ist deutlich, und zwar deutlich besser/steifer.
Und die Judy hat nur 30mm. So eine Gabel hat an so einem Bike nichts verloren, erst recht nicht bei deinem Gewicht
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Okay verstehe dann doch ein anderes Bike 😅 wobei mir die Ausstattung sehr sehr gut gefallen hatten . Das der eine Hebel einfach die Gabel und den Dämpfer sperrt und der Hebel direkt darunter die Sattelstütze ausfahren bzw einfach lässt ( wie ein Schalthebel aufgebaut ) fande ich schon mega . Die Trek Bikes sind halt leider mega begränzt an der Auswahl da kaum Bikes auf Lager sind oder lieferbar
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Ja das ist das aus 2021 .
Was mich tatsächlich auch ein wenig geschickt hat ist die Dämpfer Wartung einmal im Jahr mit knapp 200 Euro 😅
Ist immer noch mega schwer mich zu entscheiden, entweder Fully was sich einfach mega bequem fahren lässt oder doch Hardtail .
 

louwaenzo

Du bist ein Verräter, ich FahrRäder.
Dabei seit
15. Januar 2021
Punkte Reaktionen
94
Ort
Wernfoiser Lond
Beim Hardtail kriegste halt für dein Geld ein Bike mit ordentlichen Komponenten dran, die dein Gewicht und den Mountainbike Einsatz auch auf längere Sicht überstehen. Beim Fully biste anfangs bequemer unterwegs aber die Komponenten werden auf Dauer den Geist aufgeben, beziehungsweise nicht so funktionieren wie sie sollten.
 

louwaenzo

Du bist ein Verräter, ich FahrRäder.
Dabei seit
15. Januar 2021
Punkte Reaktionen
94
Ort
Wernfoiser Lond
Was wäre mit dem Trek Roscoe 7 Hardtail ?
Das Bonero finde ich naja .
Das stoic 4 gibt's leider noch nicht :(
Hat schöne Plus-Reifen, das wars leider schon...

Hat die Rockshox Judy, die hier ja schonmal aufgrund der 30mm Standrohre als unpassend deklariert wurde.
Auch die Bremse (Shimano MT 200) hat meiner Meinung nach nur an einem Trekkingrad eine Daseinsberechtigung.
Schaltung (Sram SX) ist die "schlechteste" von Sram, sicher fahrbar aber naja...
Der Dropper mit nur 100 mm Hub ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Was würdest du dann empfehlen ? Vlt gar selber bauen ? Oder das Roscoe 8 sah noch sehr gut aus für 2300 .
Bei Rose hat man halt öfters Mal über einen Rahmenbruch gehört .
 

louwaenzo

Du bist ein Verräter, ich FahrRäder.
Dabei seit
15. Januar 2021
Punkte Reaktionen
94
Ort
Wernfoiser Lond
Was würdest du dann empfehlen ? Vlt gar selber bauen ? Oder das Roscoe 8 sah noch sehr gut aus für 2300 .
Bei Rose hat man halt öfters Mal über einen Rahmenbruch gehört .

Das 8er sieht schon besser aus:

Die Gabel hat immerhin 35er Standrohre, ist sonst aber nichts besonderes (aber deutlich brauchbarer als die Judy!). Inwiefern sich die auf dein Gewicht asbtimmen lässt, müsste einer von den Fahrwerks-Cracks sagen. Ich google mal, aber ohne Gewähr ;)

Schaltung ist diesmal ein NX-GX Mix. Das Schaltwerk ist das GX, das ist grundsolide, da macht man nichts verkehrt.

Bremse hat 4 Kolben (juhu!), aber wieder die schiachen Trekking-hebel, die kannn man aber Bei Bedarf gegen die günstigen MT501 Hebel (25 Öcken das Stück) tauschen.

Die Felgen sind halt nur 28 Loch, das geht stabiler (z.B.: 32 Loch -> 32 Speichen) aber da kommt man vom Hundertste ins Tausendste...

Maximale Gewichtszulassung ist bei 136 kg dürfte also hinhauen.

Ansonsten hätte ich das im Bikemarkt gefunden:


Aber keine Ahnung wie weit das von dir weg ist... Ist auch von 2017 (ergo von der Geo her nicht so suuuper Lang) und der Zustand lässt sich von Bildern halt nur schwer ablesen, es wäre aber vom Konzept passend. (Nur mal so als Denkanstoß)
 

louwaenzo

Du bist ein Verräter, ich FahrRäder.
Dabei seit
15. Januar 2021
Punkte Reaktionen
94
Ort
Wernfoiser Lond
Was würdest du dann empfehlen ? Vlt gar selber bauen ? Oder das Roscoe 8 sah noch sehr gut aus für 2300 .
Bei Rose hat man halt öfters Mal über einen Rahmenbruch gehört .
Selber aufbauen ist halt meist teurer als komplett kaufen, wenn man nicht schon ein paar Teile rumliegen hat. Und bei den momentanen Lieferengpässen ähnlich schwer wie ein Komplettrad zu finden.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.913
Ort
Allgäu
Hat schöne Plus-Reifen, das wars leider schon...
Bist vielleicht beim alten gelandet, das mit der abschreckenden Geo. Die neuen haben alle 2.6 mit neuer Geo. Nur das 6 ist noch das uralte was ich niemanden empfehlen würde.

Schaltung ist diesmal ein NX-GX Mix. Das Schaltwerk ist das GX, das ist grundsolide, da macht man nichts verkehrt.
Ist eine NX Kassette mit 11-50 auf HF Freilauf. Da ist GX Schaltwerk nett gemeint, aber es ist keine "echte GX".

Bei Rose hat man halt öfters Mal über einen Rahmenbruch gehört .
Hab ich noch nicht gehört.

Mit dem Bonero bist bereits beim 2 gut dabei. Haust die Bremse raus und eine 6120 oder 520 rein mit 203 wenn möglich rundum in 2.0mm.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.913
Ort
Allgäu
Okay , das 3er Bonero wäre dann nochmal mehr zu empfehlen ?
Hätte in meinen Augen vor allem den Vorteil der M1900 Laufräder. Die sind nicht leicht, aber robust und bekommst eigentlich schwer kaputt. Hatte selbst die E1900. Die waren nach 15 Monaten am Trail-HT und mit 80kg ohne alles danach fast wie neu. Die Sun sollen doch mal zu Dellen geneigt haben.

Bei der Bremse würde dort vermutlich bereits ein Update auf große Scheiben rundum reichen. Steht leider nicht dabei welche verbaut sind.

Die GX ist eine 10-52, also eine vollwertige GX.

Eventuell könntest über einen stabileren Hinterreifen nachdenken bei deinem Gewicht. Bei deinem Gewicht wäre eventuell eine stabilere Karkasse besser als ein 755gr Reifen. Wobei das schon gehen kann.
 
Oben Unten