Hier gibt's den Test!: Xiaomi Mi Mini-Kompressor im Aldi Angebot

Hier gibt's den Test!: Xiaomi Mi Mini-Kompressor im Aldi Angebot

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9YaWFvbWlfTWlfVGl0ZWwuanBn.jpg
Der Discounter Aldi hat kommende Woche den Xiaomi Mi Mini-Kompressor im Angebot. Wir haben die elektrisch betriebene Mini-Luftpumpe bereits getestet und können eine klare Empfehlung aussprechen. Hier gibts alles, was ihr über das spannende Aldi Angebot wissen müsst.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Hier gibt's den Test!: Xiaomi Mi Mini-Kompressor im Aldi Angebot

Mit guter alter Handarbeit oder elektronisch – wie pumpt ihr eure Reifen auf?
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
2.101
Ort
Tirol
MIr ist sowas zu laut. Glaub auf Heise hams die Dinger auch letztens durchgetestet, auf den Beipackzetteln wird dann Gehörschutz empfohlen.. 🤨 Muss das echt sein? Im Wald?
 
D

Deleted 590027

Guest
Ich habe das Teil zum Testen geschenkt bekommen.

Laut, schwer, langsam. Um einen Booster „Aufzuladen“ braucht es 10min im Vergleich zu 2 Minuten mit einer Rennpumpe
Für unterwegs ist es zu schwer und mal ganz ehrlich, da wird man - zu Recht - ausgelacht.

Ich benutze es nur noch für Autoreifen, weil praktischer als der Kompressor im Kofferraum, Bälle und so.

Anfangs noch um den Luftdruck vor der Tour anzupassen. Allerdings Wenn die Ventile etwas verstopft sind von der Dichtmilch hat man keine Chance, da nehme ich doch doch gleich den 20 Jahre alten Rennkompressor. Sache von 30 Sekunden.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
196
Ich schätze mal, dass sich so eine Pumpe kaum durchsetzen werden. Oder haben die Lifte in den Bikeparks mittlerweile USB Anschlüsse?
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte Reaktionen
1.083
Ort
Mittendrin
Lustig wie viele hier den Umweltaspekt anführen bzgl des kleinen Kompressors und sich aber zeitgleich die Milchplörre in die Reifen kippen, die ja nicht wirklich umweltfreundlich ist...😉
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
6.821
Lustig wie viele hier den Umweltaspekt anführen bzgl des kleinen Kompressors und sich aber zeitgleich die Milchplörre in die Reifen kippen, die ja nicht wirklich umweltfreundlich ist...😉

Eher lustig, wie viele nach wie vor nicht kapieren, dass es einen Unterschied macht, ob man etwas zwingend benötigt um ein gewisses Ergebnis zu erzielen (Dichtmilch im Falle von Tubeless, RIP UST :( ) oder ob es einfach nur ein Nice to Have ohne jede Verbesserung ist. Btw: das ist ne Pumpe, kein Kompressor. Das Ding lässt dir also keinen widerspenstigen Reifen ins Horn ploppen, es geht nicht schneller als ne Handpumpe und hier im Thread haben nun schon diverseste Leute, die das Teil geschenkt bekommen haben, geschrieben, dass sie das Ding nicht kaufen würden. Das mit Dichtmilch zu vergleichen ist an den Haaren herbeigezogen. Sonst kann man es gleich weiterspinnen und sagen "gar nicht in den Wald, wegen Reifenabrieb".
Nur weil man dieses Produkt deppert findet, muss man keinen asketischen Lebensstil führen.

Gibt es eigentlich schon Klopapierhalter mit einem Servomotor, die auf Knopfdruck ein Blatt bereitstellen? Ich hab das Gefühl selbst sowas könnte man hier manchen verkaufen ;)
 
Dabei seit
21. November 2006
Punkte Reaktionen
4
Ort
Beiersdorf / München
Ich hab mir so ein Teil bestellt.

Rennradreifen aufpumpen ist mit der Handpumpe immer Sackgang. Mit der elektrischeb Pumpe ist das schön angenehm. Druck einstellen draufdrücken, am angeschraubten Ventil baumeln lassen und nach etwas Zeit und Krach hat man 9 bar im Reifen. Ganz angenehm.
Aaber: zu schwer um es beim Rennrad mitzuführen.


Beim MTB Reifen dauerts relativ lange. Und auch zu fett für den Rucksack. Könnte aber bei meiner ZEB die Dämpferpumpe ersetzen ;)
Doof nur, dass der Dämpfer hinten viel mehr Druck braucht.


Aber wo das Ding absolut Top ist: unter der Sitzbank beim Motorrad. Da lass ich das Ding lieber 10 min rödeln als mit ner Handpumpe den Motorradreifen nach nem Offroadtag wieder auf Autobahndruck zu bekommen (Unterwegs). Da ist auch das Packmaß ideal (zumindest bei meinem Feuerstuhl) und das Gewicht stört nicht.

Wird bei mir also entweder im Auto oder im Motorrad liegen. Und vorm Biken gelegentlich zum Einsatz kommen. Weil Manometer und Pumpe in einem.
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
420
Lustig wie viele hier den Umweltaspekt anführen bzgl des kleinen Kompressors und sich aber zeitgleich die Milchplörre in die Reifen kippen, die ja nicht wirklich umweltfreundlich ist...😉
Tubeless-Montage ist kein Hexenwerk. Ich bin auch für dich optimistisch !
Zurück zum Thema elektrische Hilfsmittel beim Bike. Wann gibt es endlich den per App funkgesteuerten elektrischen Boa-Verschluss für Bikeschuhe ?
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.023
Ort
Mulinhem-Menethinna
...Btw: das ist ne Pumpe, kein Kompressor...
Aha, ist das so? Bei der Xiaomi wird nur gepumpt? Das bedeutet, im Reifen herrscht auch anschließend nur der Umgebungsdruck? Oder wird evtl. doch verdichtet?
Und weshalb hat SKS seine Standpumpe Renn"kompressor" genannt? Haben die dort etwa einen geheimen Kompressor eingebaut den noch keiner entdeckt hat?
Oder ist es doch so, dass in allen Fällen Luft komprimiert und somit ein Kompressor benutzt wird?
Ich weiß, eine rein technische Frage, aber irgendwie überzeugt es mich mehr als deine Meinung.
In der Tat hat sich der Begriff "Luftpumpe" für einen mechanischen Kompressor durchgesetzt, so wie es beim Schraubenzieher ja auch der Fall ist. Den würde man korrekt natürlich als Schraubendreher bezeichnen.
Trotzdem bleibt das Xiaomi-Teil ein Kompressor.
Mein Nachbar hat sich so ein Teil gekauft und voller Stolz präsentiert. Ich bleib dann doch bei meinem vorhandenen SKS-Rennkompressor für schmale und Joe Blow Fat für fatte Reifen, sowie bei meiner Lezyne für den Rucksack/Hip-Pack. Mit der Micro Floor XL habe ich bisher sogar meine Tubeless Reifen aufgezogen bekommen wenn der Tire-Booster grad nicht zur Hand war. Die ist aber auch nur gut 100 gr. leichter wie das Akkuteil.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
6.821
Aha, ist das so? Bei der Xiaomi wird nur gepumpt? Das bedeutet, im Reifen herrscht auch anschließend nur der Umgebungsdruck? Oder wird evtl. doch verdichtet?
Und weshalb hat SKS seine Standpumpe Renn"kompressor" genannt? Haben die dort etwa einen geheimen Kompressor eingebaut den noch keiner entdeckt hat?
Oder ist es doch so, dass in allen Fällen Luft komprimiert und somit ein Kompressor benutzt wird?
Ich weiß, eine rein technische Frage, aber irgendwie überzeugt es mich mehr als deine Meinung.

Technisch gesehen hast du natürlich vollkommen recht. Allerdings ist es eben kein Kompressor um "MTB-Umgangssprachlichen" Sinn, sprich es gibt kein Reservoir. Somit ist es für MTB Anwendung nicht mit einem solchen zu verwechseln, da es aufgrund des geringen Luftdurchsatzes keinen Reifen auf die Felge bekommen wird, den eine 0815 Handpumpe nicht auch geschafft hätte.

Aber als nächstes könntest du nun noch durch alle Tubeless-Reifen-Threads ziehen, und den Leuten dort erklären, dass eine Standpumpe und ein Kompressor eigentlich das gleiche sind. ;)
 
Oben Unten