Hilfe! ist das eine Carbon - Reparatur?

Dabei seit
6. November 2019
Punkte für Reaktionen
0
Servus,

brauche mal Hilfe von Euch, und Danke schon mal im voraus!

Möchte gerne ein gebrauchtes Rad kaufen, und bin vor Ort fündig geworden,
Bei der Besichtigung habe ich dann am Oberrohr zu Sattelstütze folgendes gesehen,
Bilder anbei, Jetzt die Frage: ist das ein Carbon-Schaden der repariert worden ist ?
Was sagt Ihr dazu?
Der Verkäufer sagt er habe es so gekauft und das er auch keine Schaden an der Stelle verursacht hat.
Frage: was ist das ?


Danke schon mal für Eure Antworten!
 

Anhänge

Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4.858
Wenn du das Rad anschaust, kannst ja auch mal den Verkäufer fragen - aber wenn UD Carbon nur Klarlack drauf hat, sieht das halt anders aus, wie das Waben Zeug (wobei ich das wabenzeug eh uncool finde ?)
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
3.432
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Du siehst ganz klar die einzelnen Layer der Carbon Struktur. Das ist kein Fehler. Darüber ist nur ein klarer Mattlack gelegt, der an einigen besonderen Stellen durch einen schwarzen Mattlack unterstützt wird. Das sieht an meinem Bike exakt genauso aus.
Also alles gut.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Berlin
Wenn du das Rad anschaust, kannst ja auch mal den Verkäufer fragen - aber wenn UD Carbon nur Klarlack drauf hat, sieht das halt anders aus, wie das Waben Zeug (wobei ich das wabenzeug eh uncool finde ?)
Bei einem Rahmen werden doch keine Waben verwendet. Sowas nimmt man doch nur um bei größeren Flächen die Steifigkeit durch mehr Querschnitt zu erhöhen. Ein Bekannter von mir hat mal ein Kanu laminiert. In der Mitte waren Kevlar-Waben. Außen und innen Gewebe. War sehr leicht und stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
50
Hier würde ich zwar gern den vielen Usern recht geben, die meinen dass es normal aussieht. Sieht es aber nicht. Auch wenn man auf den Bildern schlecht erkennen kann wie die Struktur des Gewebes ist, gut, erst recht schön gebaut geht anders. Ja klar, gut möglich dass es keinerlei Einfluss auf die Festigkeit hat. Wer aber Gewebe so in de Form legt, von dem würde ich persönlich kein Carbonteil kaufen.

EDIT. Habe mir die Bilder am PC noch einmal in groß angeschaut. Zwar bin ich nicht völlig sicher, weil insbesondere das letzte (interessanteste) Bild unscharf ist. Dass die durchgehende Mittel"naht" unterbrochen ist wäre jedenfalls ein deutliches Zeichen für eine nachträgliche Reparatur. Es kann gut möglich sein dass der Hersteller bereits einen Lunker ausgebessert hat und das so "ab Werk" ist. Es sieht auch nicht unprofessionell oder gefrickelt aus. Auf keinen Fall aber ist der Rahmen so aus der Form gefallen.

EDIT 2. Ich lege mich "zu 95%" fest: nachträglich ausgebessert, mindestens verschliffen, danach lackiert. Die sichtbare ringartige Carbonoptik kommt beim Verschleifen zustande. Es ist eigentlich unmöglich Gewebe in eine Form zu legen, dass ein solches Bild entsteht. Es hat aber jemand gemacht der sich auskennt, kann sogar eine "2. Wahl" sein, wo der Hersteller nachgearbeitet hat, weil der Rahmen beim ausformen dort fehlerhaft war.

EDIT 3. Kaufen würde ich den Rahmen nicht. Falls die Ausbesserung nämlich nach einem Schaden war, ist das an ziemlich exponierter Stelle. Da wüsst ich dann wenigstens gern was passiert ist und wer es repariert hat. Mit der Aussage "war schon von Anfang an" würde immer ein komisches Gefühl mitfahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.468
Standort
Rostock
Komme von Fach und ich kann bestätigen dass der Rahmen so nicht aus der Form gekommen ist. Die Form ist für das vordere Triangel zwei-schalig und hinterlässt eine umlaufende "Naht" die beim Schleifen erst richtig zum Vorschein kommt.
Es ist jedoch durchaus üblich bei Infusionsfehlern lokal nachzuarbeiten. Ob dies professionell im Werk nach Entformung oder danach beim Endkunden nach einem Sturz gemacht wurde, ist kaum feststellbar.
Wenn ersteres der Fall ist und wir hier von einem teuren Rahmen sprechen ist dies B-Ware. Bei Cube könnte ich mir vorstellen gibt's das auch bei A-Ware.
Um welchen Hersteller und welches Modell handelt es sich dann hier?

Edit:
An dieser Form-Trennung kommt es gern mal zu Poren/Lunkern oder offenen Stellen. Hier sieht es so aus, als wenn hier mit ein paar Patches nachgearbeitet wurde. Dafür spricht auch die Orientierung entlang der "Naht". Groß kann der "Schaden" nicht gewesen sein, denn die Reparaturstelle ist recht überschaubar. Da bei einem Riss oder Loch alle Schichten weggeschliffen und wieder aufgebaut werden muss, kann das schnell recht groß werden. Die Schichten müssen sich ja überlappen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.468
Standort
Rostock
:oops::oops::oops:

Na Du machst mir Hoffnung (fahr u.a. Cube Cross Race SL.62). Sorry, offtopic.
Ist nicht unüblich! B-Ware heißt hier nur optischer Makel. Was meinst du wie es unter der Lackierung so manches Karbonrahmens aussieht. Ein ansehnliches "Sichtcarbon" ist nicht einfach herzustellen. Erst Recht nicht wo die Rohre/Rahmenteile verbunden werden.
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
50
Ist nicht unüblich! B-Ware heißt hier nur optischer Makel. Was meinst du wie es unter der Lackierung so manches Karbonrahmens aussieht. Ein ansehnliches "Sichtcarbon" ist nicht einfach herzustellen. Erst Recht nicht wo die Rohre/Rahmenteile verbunden werden.
Naja, befürchtet hatte ich es ja ... bin parallel im Modellsport aktiv, insofern sind die Herstellungs-Anforderungen an schickes Sichtcarbon (Spread Tow ?) bekannt. Sowas produziert im Modellbau in DE niemand der davon leben kann. Und in China produziert es niemand so, dass man es hier verkauft bekommt. Insofern sind meine Erwartungen an das was "unterm Lack" ist bei den gängigen Carbonrahmen gering, mein Cube hat ja ne hübsche Farbe zum Glück.

Was der TS gezeigt hat wär mir jedoch echt nicht ganz geheuer ...
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.468
Standort
Rostock
Ich warte noch auf die Angabe der Marke und Modell. Wenn sich nämlich heraus stellt, dass es den Rahmen nur mit farblicher Lackierung gab, dann weiß man dass da jemand "bei war"
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
50
Naja, man muss halt auch immer sehn, was die Räder bei Cube kosten. Bei der Ausstattung bleibt halt nicht mehr viel Geld für den Rahmen über
Du hast recht, und ich mach auch kein Hehl daraus dass mich mein Cross Race in Team-blau-grau-rot mit GRX 800 total begeistert. Auch wenn es bei der Qualität der Montage sicherlich deutlich hinter meinem mehr als doppelt so teuren "hand tuned" Focus O1E ansteht, trotzdem gefällt mir das Cube-Konzept. Irgendwo muss der Preis halt her kommen.

Die Frage nach dem Rahmentyp des TS hätt ich auch. Je mehr man darüber nachdenkt um so mehr tendiere ich aber dazu ihm zu raten "Finger weg" - sofern es Alternativen gibt oder nicht der Preis auch einen Rahmenschaden verschmerzen lässt. Am Ende schaut man auf so eine Stelle auch immer drauf, die fährt quasi im Kopf mit.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
4.858
Du hast recht, und ich mach auch kein Hehl daraus dass mich mein Cross Race in Team-blau-grau-rot mit GRX 800 total begeistert. Auch wenn es bei der Qualität der Montage sicherlich deutlich hinter meinem mehr als doppelt so teuren "hand tuned" Focus O1E ansteht, trotzdem gefällt mir das Cube-Konzept. Irgendwo muss der Preis halt her kommen.

Die Frage nach dem Rahmentyp des TS hätt ich auch. Je mehr man darüber nachdenkt um so mehr tendiere ich aber dazu ihm zu raten "Finger weg" - sofern es Alternativen gibt oder nicht der Preis auch einen Rahmenschaden verschmerzen lässt. Am Ende schaut man auf so eine Stelle auch immer drauf, die fährt quasi im Kopf mit.
Es sagt ja keiner, dass die Räder schlecht sein müssen.
Aber ich denk halt, dass wenn man schon so viel Ausstattung fürs Geld bekommt, einfach die Verarbeitungsqualität und Optik davon etwas leiden.bzw einfach nicht so gut sein kann, wie bei deutlich teureren Rahmen
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
50
Danke Rudirabe für die Antwort !
Man kann sich das halt schön reden (lassen). Letzten Endes musst allein Du eine Entscheidung treffen. Meine eigene in diesem Fall wäre klar contra. Diesen Rahmen würd ich nicht kaufen, auf ein mulmiges Gefühl bei jedem Sprint oder schlechten Wegeverhältnissen kann ich gut verzichten. Ich würd auch bei jedem anderen belastungskritischen Carbonteil - unabhängig von Fahrrad oder anderem Einsatzzweck - ohne Kenntnis der Vorgeschichte sowas nicht kaufen. Wenn ein HErsteller sagt "ja, das hab ich so gemacht aus dem und dem Grund", okay. Im konkreten Fall kann aber auch jemand ein bisschen Kohle auf eine Stauchung oder einen Bruch drauf gelegt, Harz rein geschmiert, geschliffen und lackiert haben. Optisch nett kann gleichbedeutend mit null Festigkeit sein. Leider ist hier Probieren unter Umständen mit schmerzhaften Konsequenzen verbunden.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.468
Standort
Rostock
Der TE hat mich per PN angeschrieben und mir einen Link zu einem baugleichen Fahrrad geschickt....einem FAST baugleichem Rad...
Ich denke der TE hat sich geirrt und mir die Felgenbremsversion statt der Disc geschickt. Das Rad vom TE ist augenscheinlich ein Disc. Siehe "Rahmen 3" Bild Schatten.
Wäre zu verrückt ein Felgenbremsrahmen so umzubauen dass er mit Disc fahrbar ist.
Aber die das Bild im Link hat mich auf eine Idee gebracht. Vielleicht hat der Hersteller hier die Form oder sogar ältere Felgenbremsrahmen wiederverwendet und das Loch nachträglich geschlossen. Und schwupps hat er den Rahmen als Disc Version. Aber alles Spekulation.
Gunsha S-Light heißt das Teil. Meines Erachtens ein in China gebauter günstiger Carbonrahmen.
 

Anhänge

Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
50
Yupp, der Gedanke ist super. Müsste es dann nicht aber auch einen "Eingang" für den Zug geben?! Also quasi zwei Stellen die "komisch" aussehen"
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
1.468
Standort
Rostock
Yupp, der Gedanke ist super. Müsste es dann nicht aber auch einen "Eingang" für den Zug geben?! Also quasi zwei Stellen die "komisch" aussehen"
Sehr richtig! Fällt aber hier nicht gleich auf, da unterm Oberrohr.

@RoadMonster schau doch bitte hier auch nochmal nach.
S_Light~2.jpg

Wenn die Lackierung der "Disc" Version komplett vorhanden ist, haben wir den Fall gelöst, denke ich.
S_Light_Disc_1.jpg
 
Oben