IBC Youngtimer Wahl 2021?!

Welche Einteilung der Kategorien wird gewünscht?

  • Eine ganz andere Einteilung (Vorschläge in die Kommentare)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich habe mich mit dem Thema nicht beschäftigt will aber dennoch abstimmen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    30
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
2.159
Ort
Isernhagen
Philipp, Deine Einteilung ist auch nicht schlecht
nur in C bitte Street oder Road damit die Rennrad-Fahrer auch mitmachen können.
Falls es welche gibt.....
Oder ähnlich.... dann sollten alle glücklich werden
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Dann würde ich Fully & Enduro zusammen stecken...


Dann meinend wegen noch Exoten wie frühe Gravel, Kinderräder, BMiX, Tandem,... Rennräder würde ich ausschließen, da die nicht im Gelände tauglich sind und mMn nichts hier verloren haben, es sei denn die sind Geländetauglich gemacht. Oder man einigt sich über ein Mindestmaß an Reifenbreite :D


Also nochmal zusammengefasst

A Hardtail/Softtail
B Fully, Enduro, DH
C Ratten, Urban, Commuter
D Exoten

D.h. also z.B. ein CC-Fully und ein Enduro Hardtail in B oder weswegen hast Du Fully (als allgemeine Definition) und Enduro (als Bike-Disziplin) als Kategoriebeschreibung genommen?

Selbst beim Klassik-Contest sind Rennräder in einer Kategorie erlaubt, ich würde das daher einfach mal zulassen sonst kommt der nächste und zieht die Grenze noch enger, dann noch enger....
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
...nur in C bitte Street oder Road damit die Rennrad-Fahrer auch mitmachen können.
Falls es welche gibt.....
Das fände ich wieder nicht so passend, da Bikes die immer noch einiges mit MTBs zu tun haben (vielleicht einfach nur dicke Straßenslicks auf den Rädern weil damit vor allem in der Stadt gefahren wird) und Rennräder in einer gemeinsamen Kategorie wären...
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
Das fände ich wieder nicht so passend, da Bikes die immer noch einiges mit MTBs zu tun haben (vielleicht einfach nur dicke Straßenslicks auf den Rädern weil damit vor allem in der Stadt gefahren wird) und Rennräder in einer gemeinsamen Kategorie wären...
Wie meine Bikes. Deswegen finde ich das auch nicht passend. Rennräder einfach raus nehmen, es sei denn die haben mindestens 1,9er Reeefen druff.


D.h. also z.B. ein CC-Fully und ein Enduro Hardtail in B oder weswegen hast Du Fully (als allgemeine Definition) und Enduro (als Bike-Disziplin) als Kategoriebeschreibung genommen?

Selbst beim Klassik-Contest sind Rennräder in einer Kategorie erlaubt, ich würde das daher einfach mal zulassen sonst kommt der nächste und zieht die Grenze noch enger, dann noch enger....

Also... für mich steht Enduro einfach für aufgebockte Räder die Berge runtereiern... genauso wie Downhill oder CC. Also da ist einfach vorn und hinten eine Federung und Hardtails mit 130mm Federweg vorn gehört für mich genauso da rein. Das ist halt alles mit dem man im Dreck spielt. Ich weiß nicht wie ich das besser erklären soll.
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Zur Info: Man kann die abgegebene Stimme in der Umfrage oben auch ändern.

Das macht evtl. Sinn wenn noch weitere Vorschläge dazu kommen oder man sich von diesem oder jenem Argument das noch kommt überzeugen lässt...



Den Vorschlag mit "A leichtes Geschoss..." habe ich als weitere Antwortmöglichkeit in der Umfrage eingefügt.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.874
Würde "Leichtbau" als Einzelkategorie Sinn machen?

Und "time correct" und mit "Katalog-Aufbau" zusammenlegen?

(Bitte nicht steinigen...)
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.203
Ort
Hamburg
Es geht doch um ein wenig in die Jahre gekommene MTBs, die aus diversen Gründen noch am Leben gehalten werden, obwohl sie schon lange nicht mehr dem hottest new shice entsprechen.

Einige wollen einfach günstig MTB fahren, andere fahren diese älteren Bikes aus Überzeugung, weitere benutzen ihr altes MTB höchstens noch für Feldwege, und dann gibt es noch Leute die wert auf Originalität legen, weil sie in ihrer Jugend solche Räder schon gefahren sind oder aus sonstigen Gründen, und deren Pech ( :lol: ) ist daß die Oldies halt nach deren Einteilung nur bis `95 oder so gehen.

Ich würde eine Einteilung nach den unterschiedlichen Einsatzgebieten begrüßen, nicht nach der Motivation. Commuter, XC, Allmountain oder Trail, Enduro, DH.
 

Stahlbetrieb

Hunde die beißen bellen nicht (lange)
Dabei seit
30. Juni 2016
Punkte Reaktionen
2.058
Ort
Mainz
@RC7 siehst du was passiert? ;)

Meinstest du nicht genau das mit, ich zitiere "tagelangen unkonstruktiven Diskussion"?

Am Ende werden noch Kategorien "Zu Lastenrädern umgebaute Fullys", "Bikes mit roten Schrauben" und "Bikes mit grünen Reifen" gewünscht.

Wir sind uns doch alle einig, dass, im Gegensatz zum Klassikerwettbewerb, größtmögliche "Inklusion" das Ziel ist oder?

Was spricht eigentlich, ähnlich wie bei Autos, gegen reine Zeiteingrenzung? Rahmenalter - 1996-2006 oder meinetwegen 2010. Und der Rest spielt keine Rolle
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
@RC7 siehst du was passiert? ;)

Meinstest du nicht genau das mit, ich zitiere "tagelangen unkonstruktiven Diskussion"?

Am Ende werden noch Kategorien "Zu Lastenrädern umgebaute Fullys", "Bikes mit roten Schrauben" und "Bikes mit grünen Reifen" gewünscht.

Wir sind uns doch alle einig, dass, im Gegensatz zum Klassikerwettbewerb, größtmögliche "Inklusion" das Ziel ist oder?

Was spricht eigentlich, ähnlich wie bei Autos, gegen reine Zeiteingrenzung? Rahmenalter - 1996-2006 oder meinetwegen 2010. Und der Rest spielt keine Rolle
Wir sind uns da auch einig, denke ich... es geht einfach um eine kleine Orientierung. Sonst können wir auch gleich alles unkategorisiert zusammenwerfen. ;)

Bzgl Zeiteingrenzung, es gibt ja auch Räder vor 96, die zum Bsp bei den Classics aus dem Rahmen fallen würden. Ansonsten denke ich 2006 ist echt das Limit, bin da aber auch kein Fachmann wie lange Youngtimer zählen.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.203
Ort
Hamburg
Wir sind uns da auch einig, denke ich... es geht einfach um eine kleine Orientierung. Sonst können wir auch gleich alles unkategorisiert zusammenwerfen. ;)

Bzgl Zeiteingrenzung, es gibt ja auch Räder vor 96, die zum Bsp bei den Classics aus dem Rahmen fallen würden. Ansonsten denke ich 2006 ist echt das Limit, bin da aber auch kein Fachmann wie lange Youngtimer zählen.
Youngtimer hören da auf, wo das Rad aus dem rausfällt, was heute als modern gilt. Da werden streng genommen z.B. die ersten 29er von 2013 oder so auch noch reinfallen. Eigentlich jedes Rad, welches zumindest 8 Jahre alt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
3.042
Ort
Metropolregion
Finde es so auch fast gut:
Ich würde eine Einteilung nach den unterschiedlichen Einsatzgebieten begrüßen, nicht nach der Motivation. Commuter, XC, Allmountain oder Trail, Enduro, DH.
Bis auf Commuter, das ist doch erst gerade mit den Gravels aktuell geworden, oder?

oder aber eben

Hardtail, Softail, Fully, Sonstiges

Dazu zeitlich eingegrenzt von 1996-2011.
10 Jahre sollte so ein Hobel schon alt sein.

Soll das Geraffel in den jeweiligen Kategorien doch erstmal gegeneinander antreten. Jeder kann ein paar Worte zu seinem Bike ( Warum, weshalb oder auch nicht) schreiben, dann hat man auch die Motivation mit drin und los gehts!
 

ice

Dabei seit
11. September 2001
Punkte Reaktionen
2.768
Ort
Hessen
Also , kommt es dem alten Youngtimer des Jahres immer näher ...
Zu bedenken ist noch, je spezieller die Kategorie,umso weniger Räder werden eingestellt.
Ich erinnere mich noch an die letzten Contests , da gab es zum Schluß immer weniger Bikes.... Und es waren nur Hardtail , Fully und Sonstige....

Beim letzten contest 2017 waren nur noch 9 x Hardtail 5 x Fully und
5 x Sonstige am Start
 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.203
Ort
Hamburg
Jein.. :o

10 Jahre als Minimumalter geht klar, kann man so machen.

Commuter und/oder Gravel-Bikes sind nur vom Wort her ne Stilblüte der Neuzeit.
Denn Fakt ist, daß viele YT-MTB´s schon geraume Zeit als Stadtschlampe "mißbraucht" werden. Gerade die leichten ungefederten MTB´s der Neunziger bieten sich für solche Umbauten an. Es ist kein Muß, nur ne Anregung denen einen eigenen Raum zu geben.

Eine Einteilung "Hardtail, Softail, Fully, Sonstiges" macht in meinen Augen keinen Sinn, wie willste beispielsweise nen ´04er Rocky Mountain Element mit nem ´06er Santa Cruz V10 in eine Kiste werfen, nur weil beides Fullies sind? Das erstere ist je nach Ausrichtung ne XC-Feile oder ne Trailrakete, das Zweitere ein reinrassiger Downhiller.

(Grob skizzierter) Vorschlag zur Güte:

Drei Kategorien.

1. XC, wo die Commuter mit reinzählen.

2. Trail- bzw. Allmountain-Bikes

3. Enduro und DH

Und jetzt kommt es: Die Kandidaten dürfen selber bestimmen, in welcher Kategorie ihr Bike antreten soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

ice

Dabei seit
11. September 2001
Punkte Reaktionen
2.768
Ort
Hessen
Eine Einteilung "Hardtail, Softail, Fully, Sonstiges" macht in meinen Augen keinen Sinn, wie willste beispielsweise nen ´04er Rocky Mountain Element mit nem ´06er Santa Cruz V10 in eine Kiste werfen, nur weil beides Fullies sind? Das erstere ist je nach Ausrichtung ne XC-Feile oder ne Trailrakete, das Zweitere ein reinrassiger Downhiller.
Aber beide sind Hinten und Vorne gefedert :D ;)
Und optisch vergleichbar
Es geht ja nicht um die Fahreigenschaften...

Oben hat jemand geschrieben es soll nicht so bierernst werden ;)
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.874
V-Brakes ('96/'97?) als Startzeitpunkt für Youngtimer fand ich immer einleuchtend. Youngtimer haben keine Cantis.

Endzeitpunkt war für mich immer die Einführung dieser zum Steuerkopf hin gebogenen Unter- und Oberrohre. Also als Fahrräder anfingen scheiße auszusehen. ;-) Wann kamen die auf den Markt?
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Ich hatte extra einen längeren Text mit einem Vorschlag für die Regularien geschrieben... Meiner Einschätzung nach würden wir eher zu einem (sinnvollen) Ergebnis kommen wenn man diesen konkreten Vorschlag konkret kritisiert und / oder konkret eine Alternative vorschlägt.
Dass es jetzt plötzlich um Jahreszahlen geht, darum dass ein 2013 26" Bike angeblich nicht teilnehmen kann etc. ist irgendwie genau das was ich mit meiner Befürchtung einer "unkonstruktiven Diskussion" gemeint habe.
Also bezüglich der Einschränkung des Zeitraums: Lest doch bitte den Text und schreibt was Eurer Meinung nach daran nicht in Ordnung ist und schlagt eine (gut überdachte) bessere Formulierung vor.
 

KUBIKUS

ハクナ・マタタ
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
2.870
Ort
95173 Schönwald ❤️Fichtelgebirge🚴‍♂️
Dass es jetzt plötzlich um Jahreszahlen geht, darum dass ein 2013 26" Bike angeblich nicht teilnehmen kann etc. ist irgendwie genau das was ich mit meiner Befürchtung einer "unkonstruktiven Diskussion" gemeint habe.
Ich habe ehrlich gesagt gar kein Interesse an irgendeiner Diskussion. Auch wollte ich mit meinem Beitrag keine Bemitleidung oder Sonderregelung erwirken. War eher unsicher wegen dem Zeitraum, also ob 2013 vielleicht doch schon Youngtimer wäre. :)

Was spreche aber dagegen, auch 26" Bikes einzubinden in solch eine Youngtimer-Wahl, also vorraniger vor deren Herstellungszeitpunkt? Insbesondere weil wir wissen, dass seit etwa 2013/14 es überwigend nur noch 27,5" und 29" produziert werden. ;)
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Und auch noch mal zu den Kategorien: Ich würde eigentlich eher meinen dass gerade eine größere (aber nicht zu große) Zahl an Kategorien eher zu einer Teilnahme motiviert. Warum? Sobald die ersten richtig feinen Bikes gepostet werden, würde zumindest bei mir die Motivation sinken eines meiner Bikes in der gleichen Kategorie zu posten, einfach weil meines gar nicht den Anspruch hat so fein dazustehen wie das andere Bike in das vielleicht tausende Euro, viel Zeit bezüglich Optik und Technik, Pflege etc. geflossen sind. Ich würde meinen dass das anderen genau so geht und daher mal die These in den Raum werfen dass ein Rückgang der teilnehmenden Bikes damals eher nicht damit zusammen hing dass drei Kategorien zu viel waren, sondern eher zu wenig.

Bei den Klassikern ist ja seit gestern das Feld der teilnehmenden Bikes sortiert und ich finde das relativ gelungen weil sich dann eben nicht schon etwas angeranzte Äpfel mit Birnen vergleichen lassen müssen.
Auch hier fände ich es gut wenn noch mal konkret geschrieben wird was gegen meinen Vorschlag spricht und warum z.B. eine Einteilung in Disziplinen (CC, Enduro,...) besser wäre, vielleicht lasse ich mich ja auch noch überzeugen. Bis auf weiteres finde ich weiterhin dass in einem Contest bei dem es um Fotos von schönen Bikes geht andere Kriterien sinnvoll sind und ich habe kein Problem wenn ein Rocky Mountain Element dort neben einem Mountain Cycle San Andreas bei den Fullys antritt und ein Kona Explosif neben einem Cannondale Flash und ein Merlin Titan-Bike neben einem entlackten und auf unter 9 kg gebrachtem Scott Scale und ein zum Arbeitsweg-Rad umfunktioniertes Stumpjumper Hardtail neben einem Storck Organic mit Straßenreifen... warum denn nicht?
 
Oben Unten