IBC Youngtimer Wahl 2021?!

Welche Einteilung der Kategorien wird gewünscht?

  • Eine ganz andere Einteilung (Vorschläge in die Kommentare)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich habe mich mit dem Thema nicht beschäftigt will aber dennoch abstimmen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    30
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
833
Hi,
Ich würde sehr gerne die 26er Conversions mitnehmen…da sind wunderbare Räder aus der Zeit dabei…
Ob sich die Kategorie jetzt Hardtail oder leichtes Geschoss nennt ist mir ehrlich wumpe.
Denke aber wird nen schöner Contest und bei einer period incorrectness Conversion wäre ich mit was Feinem gern dabei ;-)
Grüße,
DaniT
Also:

  • a Hardtail | b Fully| c Ratten, Urban, Commuter, 26er Conversion | d Exoten (außer Rennräder..)​

 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Ich würde vermutlich morgen dann noch mal den Text-Vorschlag in abgeänderter Form bezüglich der Kategorien zur Prüfung einstellen, entsprechend dem Abstimmungsergebnis und was dazu in den Kommentaren bisher so geschrieben wurde.

@ DaniT: Der Vorschlag von Dwellonski, einer Einteilung in Bikes die eher in Richtung CC gehen ("leichtes Geschoss"), Bikes die eher abfahrtslastiger sind ("schweres Geschoss"), Umbauten und ganz andere Bikes hat ja die meisten Stimmen bekommen. D.h. eigentlich keine Einteilung in Fully und Hardtail, sondern nach Einsatzzweck (zumindest habe ich das so verstanden). Ich muss mir das aber selbst noch mal genauer anschauen, da sich mir da eine erklärbare Grenzziehung noch nicht ganz erschlossen hat (z.B. gingen Formulierungen diesbezüglich auch in die Richtung dass dann ein CC-Fully ebenso wie ein Enduro-Fully und auch ein Enduro-Hardtail in B einsortiert werden sollen, ein CC-Hardtail aber in A...?).
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
833
Ja, kann man machen aber Fully / Hardtail Kategorisierung ergibt für mich mehr Sinn, weil es früher ja nicht so wirklich abfahrtslastige Trailhardtails gab.
Aber das sind nur meine 2 Cents und wichtiger ist er findet statt, als endlose Diskussionen ;-)
Danke! DaniT
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
Ich würde vermutlich morgen dann noch mal den Text-Vorschlag in abgeänderter Form bezüglich der Kategorien zur Prüfung einstellen, entsprechend dem Abstimmungsergebnis und was dazu in den Kommentaren bisher so geschrieben wurde.

@ DaniT: Der Vorschlag von Dwellonski, einer Einteilung in Bikes die eher in Richtung CC gehen ("leichtes Geschoss"), Bikes die eher abfahrtslastiger sind ("schweres Geschoss"), Umbauten und ganz andere Bikes hat ja die meisten Stimmen bekommen. D.h. eigentlich keine Einteilung in Fully und Hardtail, sondern nach Einsatzzweck (zumindest habe ich das so verstanden). Ich muss mir das aber selbst noch mal genauer anschauen, da sich mir da eine erklärbare Grenzziehung noch nicht ganz erschlossen hat (z.B. gingen Formulierungen diesbezüglich auch in die Richtung dass dann ein CC-Fully ebenso wie ein Enduro-Fully und auch ein Enduro-Hardtail in B einsortiert werden sollen, ein CC-Hardtail aber in A...?).
Deswegen war mein endgültiger Vorschlag bzw meine Wahl dann die von Glimmermann mit Starr, Hardtail (also Federgabel), Fully und Exoten.
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Deswegen war mein endgültiger Vorschlag bzw meine Wahl dann die von Glimmermann mit Starr, Hardtail (also Federgabel), Fully und Exoten.
Ja, ich verstehe ja auch dass du für dein Rock Lobster gerne eine eigene Kategorie gehabt hättest. Dem Ergebnis der Umfrage nach haben es aber nur insgesamt 5 Leute für sinnvoll gehalten eine eigene Kategorie für Hardtails ohne Federgabel zu machen.

Wenn wir jetzt Hardtails und Fullys trennen würde das im Prinzip der Mehrheit derer entsprechen die abgestimmt haben (da diese Art der Trennung Basis mehrerer Vorschläge war). Das wäre andererseits aber auch wieder nicht in Ordnung, da das ja eigentlich der ursprüngliche Vorschlag von mir war (zumindest grob auch identisch mit Kategorie C und D des Vorschlags mit den meisten Stimmen), nur eben ohne die von mir vorgeschlagene Kategorie A (die Besonderen), wobei ich ja schon angeboten hatte die weg zu lassen. Dieser Vorschlag hat aber ebenfalls nur 5, bzw. 4 (da ich dann meine Stimme noch taktisch anders vergeben habe) Stimmen bekommen. D.h. so eine Änderung am Vorschlag mit den meisten Stimmen wäre eigentlich logisch, ist es aber dann doch wieder nicht da es ziemlich exakt diese Option für die Abstimmung gab sie aber keine Mehrheit gefunden hat.

Ich schaue dann morgen mal ob mir eine halbwegs gute Lösung einfällt - entweder mache ich also einen konkreten Vorschlag für die Kategorisierung oder noch mal eine Abstimmung mit weniger Antwortmöglichkeiten oder ich würde das ganze abgeben (wenn ich es richtig verstanden habe passt der Rest meines Textentwurfes ja einigermaßen, der kann dann einfach von jemandem übernommen werden und es müsste eben nur noch die Kategorisierung formuliert und die Umsetzung des Contests organisiert werden).
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
Ja, ich verstehe ja auch dass du für dein Rock Lobster gerne eine eigene Kategorie gehabt hättest. Dem Ergebnis der Umfrage nach haben es aber nur insgesamt 5 Leute für sinnvoll gehalten eine eigene Kategorie für Hardtails ohne Federgabel zu machen.

Wenn wir jetzt Hardtails und Fullys trennen würde das im Prinzip der Mehrheit derer entsprechen die abgestimmt haben (da diese Art der Trennung Basis mehrerer Vorschläge war). Das wäre andererseits aber auch wieder nicht in Ordnung, da das ja eigentlich der ursprüngliche Vorschlag von mir war (zumindest grob auch identisch mit Kategorie C und D des Vorschlags mit den meisten Stimmen), nur eben ohne die von mir vorgeschlagene Kategorie A (die Besonderen), wobei ich ja schon angeboten hatte die weg zu lassen. Dieser Vorschlag hat aber ebenfalls nur 5, bzw. 4 (da ich dann meine Stimme noch taktisch anders vergeben habe) Stimmen bekommen. D.h. so eine Änderung am Vorschlag mit den meisten Stimmen wäre eigentlich logisch, ist es aber dann doch wieder nicht da es ziemlich exakt diese Option für die Abstimmung gab sie aber keine Mehrheit gefunden hat.

Ich schaue dann morgen mal ob mir eine halbwegs gute Lösung einfällt - entweder mache ich also einen konkreten Vorschlag für die Kategorisierung oder noch mal eine Abstimmung mit weniger Antwortmöglichkeiten oder ich würde das ganze abgeben (wenn ich es richtig verstanden habe passt der Rest meines Textentwurfes ja einigermaßen, der kann dann einfach von jemandem übernommen werden und es müsste eben nur noch die Kategorisierung formuliert und die Umsetzung des Contests organisiert werden).
Das hat doch nichts mit meinem Rock Lobster zu tun Mr. "Die besonderen Youngtimer" 🙄, ich finde es nur sinnlos, komplette Starrbikes mit gefederten zu mischen, da man sich ja für die Starren bewusst entschieden hat, in der Zeit der Federungen. Genauso finde ich es ungünstig vollgefederten Räder nochmal zu unterteilen, nur weil die einen lieber einen Berg runterfahren und die anderen dafür lieber hoch. Und dass nun für Vorschläge, die eher zur Wahl standen auch mehr abgestimmt wurde, ist ja nur logisch. Deswegen wollte ich das ja diskutieren, da ich mich gern auf Ideen einlasse und auch umstimmen lasse, wie du ja auch gesehen hast. Ich habe am Ende für gar keine meiner Vorschläge gestimmt, da das ja auch nur Ideen waren und nicht gleich zur Wahl ins Rennen geworfen werden sollten.

Mir wird das auch langsam zu blöde, wenn die Kategorienfrage nicht die wichtigste im Contest wäre. Jetzt muss es halt geklärt werden.
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
Und mal abgesehen davon kann das und das hier zusammen genommen werden, da hier absolut das gleiche gemeint war. Somit hättest deinen Gewinner mit 13 Punkten.
 

Anhänge

  • Screenshot_20211115-095901.png
    Screenshot_20211115-095901.png
    665,5 KB · Aufrufe: 15
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
833
So ich sehe kommen, dass wir uns in widersinnige Diskussionen verstricken und am Ende kaum jemand ein Bike postet.

Sinnvoll aus meiner Sicht und übersichtlich, unter Berücksichtigung der hier angemeldeten Bedenken:

  • Starr
  • Hardtail
  • Fully
  • Exoten (Mulet, Reiserad, 28er Trekker… was eben in 1-3 nicht hinein passt)

PS: Softails würde ich je nachdem, ob vorn starr oder gefedert, in die 1 oder 2 hinein nehmen.

PPS: Habe selbst bis Anfang Dezember gar kein anständiges Rad zusammen 🤔.
So jetzt nehmen wir uns mal unseren @Glimmerman zum Vorbild und verstricken uns weder sinnlos noch vergreifen wir uns im Ton, so dass alle am Ende noch Ihren Spaß haben.
In diesem Sinne,
DaniT
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
833
Alles klar, meldet Euch wenn Ihr soweit seid…
Ich hab ne Conversion zu zeigen ;-) wenn erwünscht.
Vielen Dank an den Initiator und alle fleißigen Mitmacher, hoffe der Event kommt zustande!
DaniT
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Ich habe den Text im Bereich der Kategorien und dort wo es noch damit zusammenhängende Abschnitte gab nun umgeändert (siehe oben). Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich so ist dass ein Teil für eine Kategorisierung gestimmt hat mit der eigentlich was ganz anderes gemeint ist als dort steht („Softtails“ etc.) und nicht in der Lage war das in der Woche in der die Abstimmung lief mit zwei Klicks zu korrigieren. Das wird man dann aber wohl daran sehen wie viele Beschwerden es über den neuen Vorschlag gibt und wie viel Zustimmung.

Es wäre generell sicher einfacher und effektiver gewesen wenn es ein paar konkrete Formulierungsvorschläge hinsichtlich der Erläuterungen der Kategorien gegeben hätte oder zumindest eine unmittelbare Erklärung was mit welchem Vorschlag zur Kategorisierung eigentlich genau gemeint ist.

Der Contest im Klassikerbereich läuft ja (schon seit Jahren) recht gut was die Zahl der TeilnehmerInnen und der Abstimmungen angeht – ich denke das liegt (sicher nicht nur aber) auch daran, dass es dort eben eine recht schlüssige und klare Einteilung gibt. D.h. es scheint m.E. durchaus sinnvoll zu sein nicht einfach nur in z.B. Hardtail, Fully und Sonstige zu unterteilen, sondern Leute mit einer besseren Kategorisierung und kurzen Erläuterungen dazu („Oh da würde meines doch eigentlich ziemlich gut passen“) zu motivieren und auch möglichst wenig abzuschrecken („Oh wenn hier schon x krasse Aufbauten drin sind wäre es ja peinlich meine Mühle auch genau hier einzustellen“).

Ich habe daher mit dem neuen Entwurf nun einerseits versucht einen Kompromiss zwischen den verschiedenen Meinungsäußerungen und Stimmen in der Umfrage zu finden, aber was die Formulierungen angeht schon auch noch zumindest in Ansätzen die ursprüngliche Intension drin zu lassen, dass es nicht zu willkürlich und damit aus genannten Gründen evtl. uninteressanter wird.

Was sich im neuen Entwurf jetzt zum ursprünglichen geändert hat: „Die Besonderen“, die als Äquivalent zu den Katalogaufbauten im Klassikerbereich und zur Entschärfung des Anspruches an die Bikes in den anderen Kategorien gedacht waren, fallen raus.
Ebenso die „Sonstigen“ die als Äquivalent zur Kategorie e) im Klassikercontest („Time-Correct-Classic Non-MTBs“) gedacht waren, bzw. hier könnte bei uns vermutlich zumindest ein Teil noch unter d) „Die anderen“ starten.
Stattdessen ist nun die Kategorie „Starre Youngtimer“ neu drin.


Ich bin jetzt erst mal raus aus der Diskussion zur Kategorisierung (und auch eventuellen anderen noch verspätet kommenden Textänderungswünschen). D.h. wenn es dazu weiteren Diskussionsbedarf gibt müsste das jemand anderes in die Hand nehmen und versuchen eine Einigung her zu stellen und Formulierungen zu finden mit der alle einigermaßen leben können. Ich würde mich dann später für die Organisation aber bei Bedarf wieder einklinken.
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Der geänderte Text ist jetzt ja schon seit ein paar Tagen online. Wenn die Aussage "Wer schweigt stimmt zu" stimmt, können anscheinend nun alle hier damit leben. Ich würde mal noch bis morgen (Freitag) Abend abwarten und wenn es keine größeren Proteste gibt dann im Laufe des Abends das Feld für die teilnehmenden Bikes mit dem Text und außerdem noch mal einen Thread für Fragen und Diskussionen zum Contest eröffnen.
Man hätte dann gleich das kommende Wochenende und anschließend auch noch mal rund zwei Wochen Zeit (bis zum Abend am Sonntag, den 05.12.) um das eigene Rad noch etwas herzurichten, ordentliche Fotos zu machen und sie einzustellen (Link mit den Tipps für die Fotos beachten und natürlich die Regelungen). Ich denke das sollte reichen. Wenn das aber als zeitlich zu knapp empfunden wird bitte melden, dann würde ich die im Text aufgeführten Termine alle um eine Woche nach hinten legen.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
5.244
vorab, ich kann mich unterordnen, also mit der aktuell vorgeschlagenen Regularieren und auch den Kategorien leben.
Ehrlich gesagt verstehe ich das aber insbesondere die Kategorien überhaupt nicht...😟

Die meisten hier die Youngtimer mit starrer Gabel fahren, haben das selber so umgebaut im Rahmen eines custom-Aufbaus und setzten das Ding halt zum Spaß und oft eben nicht off-road ein. Also sind das doch dann wieder d.) "die anderen".
Was soll den dann a.) ein starrer Youngtimer mit geländegängier Ausstattung sein? Haben wir hier überhaupt gute Bsp. in letzter Zeit hier im Forum gesehen?

Der Rest der Kategorien gefällt mir persönlich auch nicht wirklich weil damit trotzdem kein homogene Pools an wirklich vergleichbaren Kandidaten resultieren, z.B. das XC Sub-10Kg Fully muss sich mit den DH Dingern messen, der Alltags-Youngtimer mit dem Hippster-Frontrack-Umbau. usw.
Die Stimmen werden zeigen was gefällt, aber dann hätten wir doch auch gleich alle Bikes hier in einem großen Topf ohne Kategorien schmeißen können?
Nur so meine Gedanken dazu...

Dennoch ne abschließende Frage, bei der Umfrage hat doch eh "leichtes Geschoss,..", - eine Einteilung die ich viel besser finde -, knapp gewonnen, oder täuscht das?
Warum wurde diese Einteilung nun nicht übernommen?
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
vorab, ich kann mich unterordnen, also mit der aktuell vorgeschlagenen Regularieren und auch den Kategorien leben.
Ehrlich gesagt verstehe ich das aber insbesondere die Kategorien überhaupt nicht...😟

Die meisten hier die Youngtimer mit starrer Gabel fahren, haben das selber so umgebaut im Rahmen eines custom-Aufbaus und setzten das Ding halt zum Spaß und oft eben nicht off-road ein. Also sind das doch dann wieder d.) "die anderen".
Was soll den dann a.) ein starrer Youngtimer mit geländegängier Ausstattung sein? Haben wir hier überhaupt gute Bsp. in letzter Zeit hier im Forum gesehen?

Der Rest der Kategorien gefällt mir persönlich auch nicht wirklich weil damit trotzdem kein homogene Pools an wirklich vergleichbaren Kandidaten resultieren, z.B. das XC Sub-10Kg Fully muss sich mit den DH Dingern messen, der Alltags-Youngtimer mit dem Hippster-Frontrack-Umbau. usw.
Die Stimmen werden zeigen was gefällt, aber dann hätten wir doch auch gleich alle Bikes hier in einem großen Topf ohne Kategorien schmeißen können?
Nur so meine Gedanken dazu...

Dennoch ne abschließende Frage, bei der Umfrage hat doch eh "leichtes Geschoss,..", - eine Einteilung die ich viel besser finde -, knapp gewonnen, oder täuscht das?
Warum wurde diese Einteilung nun nicht übernommen?
Was willst du denn dann? Es wurde ewig diskutiert, aber kaum Vorschläge gebracht. Ich bin komplett raus aus der ganzen Geschichte, sprich sende ich auch kein Bike. Mir stößt es auch auf, dass alles was fernab von eloxierten Superleichtbauten und DH Monstermaschinen gleich Hipster ist. Findet euch damit ab, dass es einen Markt bzw eine Szene gibt, die Fahrräder nicht nur an die Wand hängen, sondern auch recyclen und als Alltagsrad nutzen. Dazu gehört auch Gepäck.

Wenn das Forum irgendwann mal im Jahr 2021 angekommen ist, bin ich vielleicht mal dabei. Und nein, ich habe keine Frontrack. Ich finde die Einstellung hier nur super albern.
 

RC7

Rad-Fahrer | Pflanzen-Esser | junge Welt - Leser
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.150
Also ich würde die Diskussion hier jetzt gerne einfach langsam auslaufen lassen und das so durchziehen wie es im Moment da steht - zum einen weil ich denke dass es nicht sooo schlecht ist und für alle halbwegs passen sollte, zum anderen aber auch weil sich die Diskussion einfach schon zu lange hinzieht, ohne dass absehbar wäre dass es noch mal konstruktiver und besser werden wird.
Generell wäre es sicher interessant zu prüfen wie der Klärungsprozess hätte effektiver ablaufen können, aber das wäre dann eher etwas fürs nächste Jahr um gleich etwas besser zu starten.

Kurz noch mal wie der aktuelle Vorschlag zustande kam: Es haben inkl. mir (der eigentlich auch für eine andere Option war) 8 Leute für die Geschichte mit "leichtes Geschoss" etc. gestimmt. Für die verschiedenen Optionen die eher nach Rad-Technik (Hardtail / Fully / ...) und nicht nach Bike-Disziplin, bzw. Gewicht gestimmt haben waren es insgesamt mehr. Ich fand es schwierig zu entscheiden ob das jetzt für den einzelnen Vorschlag mit den meisten Stimmen spricht oder für eine Option die am ehesten die allgemeine Tendenz widerspiegelt. Da der Vorschlag "leichtes Geschoss" etc. von dem der es eingebracht hat gar nicht weiter befürwortet wurde, niemand dazu ein paar erklärende Sätze geschrieben hat und mir auch keine sinnvolle Erläuterung diesbezüglich eingefallen ist (eine Gewichtsgrenze? / eine Unterscheidung in CC auf der einen und allen abfahrtslastigeren Disziplinen auf der anderen Seite?) und eben von anderen darauf bestanden wurde dass die anderen Optionen im gesamten mehr Stimmen haben (und auch niemand widersprochen hat als die These aufgestellt wurde dass zwei der anderen Vorschläge eigentlich identisch wären, d.h. sie faktisch die meisten Stimmen bekommen haben) ist eben das als Vorschlag (!) raus gekommen was jetzt im Text steht.

Wirklich perfekt und völlig schlüssig ist vermutlich keine Kategorisierung, zumal man ja gar nicht weiß welche Bikes überhaupt teilnehmen werden. Dennoch halte ich jegliche Kategorisierung für besser als einfach nur einen großen Pool (dazu habe ich aber jetzt schon genug geschrieben).
Das mit den Bikes mit Starrgabeln finde ich selbst auch komisch - für mich sind das entweder "richtige" Mountainbikes die auf Leichtbau getrimmt sind und daher gut zu den anderen Hardtails passen, oder eher City-Räder die zusammen mit anderen Umbauten starten könnten. Vielleicht werden wir aber ja auch überrascht und es nehmen tatsächlich einige Starrbikes teil die gut in die Kategorie passen und es erscheint dann doch alles schlüssig. Und wenn nicht ist es vielleicht für alle logisch dass im nächsten Jahr die Kategorien etwas anders gewählt werden. Passt beides für mich.
Das sub 10kg Fully aus dem Beispiel von joglo wäre dem ursprünglichen Vorschlag nach übrigens unter Kategorie a) gestartet, also nicht einfach mit DH Bikes. Das hätte ich stimmiger gefunden, hat aber keine Mehrheit gefunden und auch so ein Fully ist in einer gemeinsamen Kategorie mit anderen Fullys m.E. nun immer noch besser aufgehoben als neben einem Enduro-Hardtail oder sonstigen Möglichkeiten....


PS: Nicht vergessen: Das ganze soll Spaß machen und wenn sich mal jemand versehentlich etwas im Ton vergreift einfach drüber hinweg sehen und nicht noch weiter eskalieren. Es geht hier einfach nur um Fotos von schönen Bikes...
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
5.244
Hippster-Frontrack-Umbau
Um Himmelswillen, was soll das denn bitte sein?
Mir stößt es auch auf, dass alles was fernab von eloxierten Superleichtbauten und DH Monstermaschinen gleich Hipster ist
Sorry für den Begriff...
War überhaupt nicht böse gemeint, habe (aktuell hatte) selber einen, und ist für mich nur ein Begriff unter dem man sich eher was vorstellen kann als mit "26 conversions", die ich auf jeden Fall mit dabei haben möchte.

Aber mal blöd gefragt, ist 2021 schon so verkrampft,dass man nicht mal mehr das Wort Hippster benutzen, also in meinem Fall auch ein stückweit über mich selber lachen darf?

Das Thema wird hier auch schon verkrampft, es ist schon viel gesagt worden, wir kommen nicht weiter und ein paar verlieren die Lust.
Trotzdem finde ich halt, dass die aktuell erklärte Kategorienwahl weder recht eindeutig noch besonders sinnvoll ist.
Ich wäre für "leichtes Geschoss...usw.", ist viel eindeutiger.
So wie ich das sehe eh mit den meisten Stimmen,
aber wie geschrieben ich kann mich unterordnen...

Edit: @RC7 hat zeitgleich und besser als ich geantwortet 🙂
Ignoriert meinen Post, außer die Erklärung des Hippster-Frontrack-Umbaus 😁
👉 und bitte jetzt alle mitmachen und Spaß haben
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
Hippster-Frontrack-Umbau


Sorry für den Begriff...
War überhaupt nicht böse gemeint, habe (aktuell hatte) selber einen, und ist für mich nur ein Begriff unter dem man sich eher was vorstellen kann als mit "26 conversions", die ich auf jeden Fall mit dabei haben möchte.

Aber mal blöd gefragt, ist 2021 schon so verkrampft,dass man nicht mal mehr das Wort Hippster benutzen, also in meinem Fall auch ein stückweit über mich selber lachen darf?

Es wurde öfter hier beim Lesen negativ benutzt und ja, Hipster (mit einem p übrigens) hat keinen so guten Beigeschmack und ich finde, dass dieser Begriff der Conversion bzw Commuter Szene nicht gerecht wird. Sicherlich fahren auch einige Hipsters die Bikes, doch finde ich diese Szene um einiges Interessanter und kreativer als ein weiterer XT 73X Katalogaufbau.

Ansonsten hier :D : https://de.wikipedia.org/wiki/Hipster_(21._Jahrhundert)
 

Horster_Schwabe

Gutmensch
Dabei seit
29. August 2013
Punkte Reaktionen
1.225
Willkommen in Deutschland :dope: alles sehr verkopft, und das im YT-Forum? :oops:

Kurz meine unbedeutende Meinung: es wäre vermutlich einfacher und sinnvoller gewesen, die Kategorien der Klassiker zu übernehmen. Der große "Rest" hätte wunderbar in einer Kategorie Platz gefunden, findet man auch bei den Klassikern, Stichwort individuelle Aufbauten. Dort hätte dann ein Hipster-Gravelumbau mit drölfzig Racks mit dem Leichtbauradl von XY und dem Hot-Chili-BMX von @Shivar konkurrieren können. Zählt doch letztlich am Ende hier nur der Aufwand und die Kreativität. Da kann man mE durchaus ohne Probleme Äpfel mit Birnen vergleichen.
 
Dabei seit
23. August 2018
Punkte Reaktionen
45
Willkommen in Deutschland :dope: alles sehr verkopft, und das im YT-Forum? :oops:

Kurz meine unbedeutende Meinung: es wäre vermutlich einfacher und sinnvoller gewesen, die Kategorien der Klassiker zu übernehmen. Der große "Rest" hätte wunderbar in einer Kategorie Platz gefunden, findet man auch bei den Klassikern, Stichwort individuelle Aufbauten. Dort hätte dann ein Hipster-Gravelumbau mit drölfzig Racks mit dem Leichtbauradl von XY und dem Hot-Chili-BMX von @Shivar konkurrieren können. Zählt doch letztlich am Ende hier nur der Aufwand und die Kreativität. Da kann man mE durchaus ohne Probleme Äpfel mit Birnen vergleichen.
...oder man hätte die bis zum Erbrechen ausdiskutierten Kategorien diverser Youngtimer Contests der lange vergangenen Jahre nehmen können. Die seinerzeit festgelegten Kategorien führten damals dazu, dass mehr Bikes zum Contest eingereicht wurden als diesmal Stimmen für die Kategorien abgegeben wurden. (die sowieso denkbar sinnlos sind mit Begriffen wie "Softtail", der komplett falsch genutzt wurde)

Bei welcher KG-Zahl endet eigentlich die Rubrik "leichtes Geschoss"? ist dann das 4. Foto Pflicht an der geeichten Hängewaage?
 
Dabei seit
16. November 2020
Punkte Reaktionen
215
Ort
Görlitz
...oder man hätte die bis zum Erbrechen ausdiskutierten Kategorien diverser Youngtimer Contests der lange vergangenen Jahre nehmen können. Die seinerzeit festgelegten Kategorien führten damals dazu, dass mehr Bikes zum Contest eingereicht wurden als diesmal Stimmen für die Kategorien abgegeben wurden. (die sowieso denkbar sinnlos sind mit Begriffen wie "Softtail", der komplett falsch genutzt wurde)

Bei welcher KG-Zahl endet eigentlich die Rubrik "leichtes Geschoss"? ist dann das 4. Foto Pflicht an der geeichten Hängewaage?
Dann hättest du doch mit deiner Erfahrung was konstruktives beitragen können.
 
Oben Unten