Idee zur Neuerfindung des Spanngurtes

Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr lieben Fahrradfreunde,

ich bin passionierter Drahtesel-Fahrer und freue mich, hier auf ähnlich begeisterte Menschen zu stoßen!

Mit dem Fahrrad unternehme ich sehr gerne Radtouren, aber auch als Transportmittel ist es mein ständiger Begleiter. Schade finde ich nur, dass es kaum Möglichkeiten gibt, einfach und effektiv Gegenstände unterschiedlicher Formate (Größe/Form/Gewicht) ohne klobige Satteltasche oder sogar Anhänger zu transportieren.

Ich bin eine Person, die grundsätzlich gerne mit Spanngurten arbeitet. Sie sind:

  1. einfach zu verstauen (gerade für die Stadt ein echter Vorteil),
  2. werden daher so gut wie nie geklaut,
  3. sind kostengünstig und
  4. ermöglichen einem, besonders sperrige Gepäckstücke, wie Taschen oder Jacken, für die Tour festzuzurren.
Im letzten halben Jahr ist mir aufgefallen, dass v.a. Radreisende neben ihren Satteltaschen häufig auch unpraktische Behelfslösungen mit Auto-Spanngurten etc. nutzen, um ihr Gepäck auf dem Fahrrad transportieren zu können. Diese bieten häufig nicht die notwendige Transportsicherheit und die Konstruktion nimmt vor dem eigentlichen Beginn der Radtour viel Zeit in Anspruch.

Eben dieses Problem möchte ich lösen und deshalb hier im Forum unter euch Radfahrern ansprechen. Seid ihr schon einmal in einer solchen logistisch herausfordernden Situation mit eurem Fahrrad gewesen? Und falls ja, was habt ihr für Lösungen finden können?

Herkömmliche Spanngurte (auch die, die speziell für Fahrräder entwickelt wurden) sind in ihren Anwendungsmöglichkeiten häufig stark begrenzt. Das ist schade, wenn man bedenkt, wie viel Potenzial das Prinzip bietet. Ich habe mir gedacht, dass es doch möglich sein muss, ein vielseitig einsetzbares, verstellbares Spanngurt-System zu entwickeln, das mir dabei hilft, Gegenstände unterschiedlicher Ausmaße praktisch und sicher auf dem Fahrrad transportieren zu können.

Die meisten Spanngurte sind in ihrem Aufbau fast immer gleich, recht simpel und oft nur für wenige Zwecke nutzbar. Ein System, bei dem mehrere breite Gummizüge miteinander verbunden sind und das sich wirklich auf die Bedürfnisse des Nutzers hin verstellen lässt, habe ich bisher noch nicht entdeckt.

Könnt ihr euch vorstellen, so ein Spanngurt-System für euer Fahrrad zu nutzen?

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

PS.: Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr auch an meiner 2-min-Umfrage zum Thema Radfahren teilnehmen würdet! :)
https://forms.gle/FewLmSVU2LHeghiM6
 

Mpoint

"IF IN DOUBT, FLAT OUT"
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
189
Ort
Lower Saxony
carryyygum Gepäckspannband für Fahrradlenker
Mini-Gepäckträger in verschiedenen Farben
Teilnehmer bei „Die Höhle der Löwen“ Staffel 7 Folge 4

1604339949105.png

. . . , man kann wirklich jeden Scheiss verkloppen !
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
726
Hallo ihr lieben Fahrradfreunde,

ich bin passionierter Drahtesel-Fahrer und freue mich, hier auf ähnlich begeisterte Menschen zu stoßen!

Mit dem Fahrrad unternehme ich sehr gerne Radtouren, aber auch als Transportmittel ist es mein ständiger Begleiter. Schade finde ich nur, dass es kaum Möglichkeiten gibt, einfach und effektiv Gegenstände unterschiedlicher Formate (Größe/Form/Gewicht) ohne klobige Satteltasche oder sogar Anhänger zu transportieren.

Ich bin eine Person, die grundsätzlich gerne mit Spanngurten arbeitet. Sie sind:

  1. einfach zu verstauen (gerade für die Stadt ein echter Vorteil),
  2. werden daher so gut wie nie geklaut,
  3. sind kostengünstig und
  4. ermöglichen einem, besonders sperrige Gepäckstücke, wie Taschen oder Jacken, für die Tour festzuzurren.
Im letzten halben Jahr ist mir aufgefallen, dass v.a. Radreisende neben ihren Satteltaschen häufig auch unpraktische Behelfslösungen mit Auto-Spanngurten etc. nutzen, um ihr Gepäck auf dem Fahrrad transportieren zu können. Diese bieten häufig nicht die notwendige Transportsicherheit und die Konstruktion nimmt vor dem eigentlichen Beginn der Radtour viel Zeit in Anspruch.

Eben dieses Problem möchte ich lösen und deshalb hier im Forum unter euch Radfahrern ansprechen. Seid ihr schon einmal in einer solchen logistisch herausfordernden Situation mit eurem Fahrrad gewesen? Und falls ja, was habt ihr für Lösungen finden können?

Herkömmliche Spanngurte (auch die, die speziell für Fahrräder entwickelt wurden) sind in ihren Anwendungsmöglichkeiten häufig stark begrenzt. Das ist schade, wenn man bedenkt, wie viel Potenzial das Prinzip bietet. Ich habe mir gedacht, dass es doch möglich sein muss, ein vielseitig einsetzbares, verstellbares Spanngurt-System zu entwickeln, das mir dabei hilft, Gegenstände unterschiedlicher Ausmaße praktisch und sicher auf dem Fahrrad transportieren zu können.

Die meisten Spanngurte sind in ihrem Aufbau fast immer gleich, recht simpel und oft nur für wenige Zwecke nutzbar. Ein System, bei dem mehrere breite Gummizüge miteinander verbunden sind und das sich wirklich auf die Bedürfnisse des Nutzers hin verstellen lässt, habe ich bisher noch nicht entdeckt.

Könnt ihr euch vorstellen, so ein Spanngurt-System für euer Fahrrad zu nutzen?

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

PS.: Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr auch an meiner 2-min-Umfrage zum Thema Radfahren teilnehmen würdet! :)
https://forms.gle/FewLmSVU2LHeghiM6

Vielleicht passt der Beitrag besser ins Reiseforum:

 
Oben