Kaufberatung (Trail-)Hardtail

Dabei seit
5. Mai 2022
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich bin seit längerer Zeit als unregistrierter Nutzer hier und habe mir hier schon viel durchgelesen. Über meinen neuen AG habe ich nun die Möglichkeit mir ein Dienstrad zuzulegen. Da mein Sohn bereits abseits der asphaltierten Radwege unterwegs ist, möchte ich mir nun zeitnah ein MTB zulegen.
Nach allem was ich bis dato gelesen habe, sollte ein HT völlig ausreichend für meine derzeitigen Bedürfnisse sein. Tendenziell würde ich zu einem Trail HT tendieren, da ich mir hiervon insbesondere eine entspanntere Körperhaltung ggü. einem CC HT verspreche!?!
  • Größe, Gewicht , Schrittlänge: 175cm, 80kg, 77cm
  • Evtl. Wohnort: ländlich, Waldrand
  • Budget: max. 4.000 Euro, wobei ich nichts dagegen habe weniger Geld auszugeben
  • Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren: Straße, Feldwege und erste einfache Touren im Wald, alltagstauglich
  • Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren: bis dato noch keins, relativ schwierig
  • Hast du bereits Erfahrung mit MTBs: Nein!
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir bei der Kaufentscheidung helfen könntet.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.510
Ort
Nordbaden
Erste Rückfrage: Heißt "alltagstauglich", dass das Rad Dich bei (fast) jedem Wetter auch in einigermaßen sauberem Zustand mit Gepäck ins Büro bringen soll? Oder was verstehst Du darunter?
 
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
24.200
Bike der Woche
Bike der Woche
Falls Du über Jobrad leasen kannst. Crossworx Zero. Da ich von dieser Firma und dem Service absolut überzeugt bin:)


 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.510
Ort
Nordbaden
Dabei seit
5. Mai 2022
Punkte Reaktionen
1
Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Kommentare.
Jobrad ist leider nicht der Dienstradanbieter, insofern fallen Radon und Crossworx schon mal raus!!

Den Beiträgen nach, liege ich mit einem Trail-HT schon mal richtig.
Wäre neben dem vorgeschlagenen Roscoe das Laufey auch eine Alternative? Mit Geo und Ausstattung habe ich mich noch nicht beschäftigt!!

Ist das Fahren abseits gut befestigter Wege geplant?
Nach und nach würde ich mich da ran tasten wollen!!!
 
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
98
Alltagstauglich und einfache Touren? Dafür musst du nicht 4000€ ausgeben. Da reichen 1000€. Fündig wirst du z.B bei Cube.
 
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
97
Ort
Heidenheim an der Brenz
Alltagstauglich und einfache Touren? Dafür musst du nicht 4000€ ausgeben. Da reichen 1000€. Fündig wirst du z.B bei Cube.
Ich glaube eher, er hatte sich nicht richtig ausgedrückt. Er sagte ja schon, dass sein Sohn sich abseits jeglicher asphaltierter Wege befindet, und da will der Vater ihm sicherlich auch folgen. So verstand ich seinen Eingangspost. :confused:
 
Dabei seit
10. November 2010
Punkte Reaktionen
98
"Rantasten" klingt in meinen Ohren recht zaghaft. Und das passt dann auch zu "Familienradtour und gemäßigten Tempo".
Bei Rantasten denke ich weder an Große Sprünge noch an Wurzeltrails mit 50 km/h.
Aber wenn ihr meint... 8-)
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
2.196
Ort
mainz
Das Bonero kommt wir aktuell wie ein richtig guter deal vor. Schöne Geo ohne zu extrem zu sein, auch auf details wie die Kettenstrebe passend zur größe wurde geachtet.
Ausstattung ist gut für den Preis und es ist lieferbar.
Ich würde mir schwer tun da jetzt ein besseres komplett-hardtail zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
10.313
Ort
Allgäu
Das Bonero kommt wir aktuell wie ein richtig guter deal vor. Schöne Geo ohne zu extrem zu sein, auch auf details wie die Kettenstrebe passend zur größe wurde geachtet.
Ausstattung ist gut für den Preis und es ist lieferbar.
Ich würde mir schwer tun da jetzt ein besseres komplett-hardtail zu finden.
+1 für das Bonero
Bereits das 2. ist gut und sinnvoll ausgestattet, das 3. ist natürlich top und lässt keine Wünsche offen.

Das M dürfte auch gut passen. Ein Bike was auf Touren nicht verkehrt ist und auf Trails Spaß macht.

Das war ein Beispiel, was man für nen 1000er bekommt. Muß ja kein Cube werden. Probefahren und entscheiden muss jeder selber.
Glaube 2014 hat man bei Cube eine Reba und fast komplett XT bekommen für 999 oder sowas. Heute bekommst den gleichen Rahmen, kein Witz Cube hat wieder Schnellspanner hinten eingeführt, dafür um Welten schlechtere Parts wie ein Judy silver TK.
Will ich das mit etwas moderner Geo wie beim Alma, ist man bereits 1.200€ los. Aber auch wieder mit Judy silver TK und MT200 oder 201 Bremsen, die tauscht glaube ich jeder der wirklich etwas Fahren will.

4k sind sicherlich nicht nötig, aber die 1k Klasse ist schon lange nicht mehr was sie war. Bis auf das Nirvana fällt mir auch wenig ein was unter 1k nicht die Geo aus 2014 etc hat. Einzig mit Radon Jealous AL und Rose findet man noch ein klassisches XC HT was etwas moderner ist.
 
Oben Unten