Kenda MTB-Reifen

Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
206
Vielen Dank für die Infos

Dann ist der Nevegal 2 erst mal gestrichen. Und der Pinner scheint auch eher schlecht zu rollen. Es wird also der Regolith werden. Jetzt bleibt nur die Frage ob in 2,6 EMC (hoffentlich stabiler) oder in 2,4 in SCT?
Vielleicht habt ihr diesbezüglich ja auch noch eine Tipp für mich.
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte Reaktionen
632
Ort
Erfurt
Der Regolith geht eher in Richtung XC/Trail, der Nevegal2 in Richtung AllMountain wenn man so will.
-> Regolith rollt leichter
-> Nevegal hat mehr Grip und dickere Karkasse

Pinner rollt gut, nicht unterschätzen das Teil.
Kommt halt darauf an was Du überhaupt damit fahren willst?
 
Dabei seit
17. Januar 2019
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nürnberg
Der Regolith geht eher in Richtung XC/Trail, der Nevegal2 in Richtung AllMountain wenn man so will.
-> Regolith rollt leichter
-> Nevegal hat mehr Grip und dickere Karkasse

Pinner rollt gut, nicht unterschätzen das Teil.
Kommt halt darauf an was Du überhaupt damit fahren willst?
Hallo,

wie würdest Du den Rollwiderstand des Pinner zum Regolith und Nevegal einschätzen?

Gruß Tom
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
986
Hallo,

wie würdest Du den Rollwiderstand des Pinner zum Regolith und Nevegal einschätzen?

Gruß Tom
ich glaube die meisten wären der Meinung

Regolith- Pinner- Nevegal

also was man so bei einigen raushört. Ich finds heftig, dass der Pinner besser rollen soll als der Nevegal.
Der Nevegal ist mehr so der AllMtn und der Pinner ja eher Trail/Enduroreifen
 
Dabei seit
17. Januar 2019
Punkte Reaktionen
39
Ort
Nürnberg
ich glaube die meisten wären der Meinung

Regolith- Pinner- Nevegal

also was man so bei einigen raushört. Ich finds heftig, dass der Pinner besser rollen soll als der Nevegal.
Der Nevegal ist mehr so der AllMtn und der Pinner ja eher Trail/Enduroreifen
Wow...hätte ich nicht gedacht. Den Pinner hatte ich nicht so in der Auswahl da ich dem einen relativ hohen Rollwiderstand zugeschrieben habe. Im Frühjahr Sommer und Herbst war ich mit Hellcat 29x2,4 ATC vorne und Regolith 29x2,4 STC hinten sehr zufrieden. Ich fand die Kombi bis in den Enduro Bereich einen sehr guten Kompromiss zwischen Grip und Rollwiderstand, zudem sehr ausgewogen. Jetzt in den Herbst und
Winter rein könnte der Regolith hinten ab und zu etwas mehr greifen. Wobei man hier auch dazu sagen muss dass die Stollen zwar kaum an Höhe abgefahren sind jedoch doch schon etwas runder.
Evtl. teste ich dann mal den Pinner hinten....wobei er ja für die Winter Bedingen nicht so ausgelegt ist.
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
986
Wow...hätte ich nicht gedacht. Den Pinner hatte ich nicht so in der Auswahl da ich dem einen relativ hohen Rollwiderstand zugeschrieben habe. Im Frühjahr Sommer und Herbst war ich mit Hellcat 29x2,4 ATC vorne und Regolith 29x2,4 STC hinten sehr zufrieden. Ich fand die Kombi bis in den Enduro Bereich einen sehr guten Kompromiss zwischen Grip und Rollwiderstand, zudem sehr ausgewogen. Jetzt in den Herbst und
Winter rein könnte der Regolith hinten ab und zu etwas mehr greifen. Wobei man hier auch dazu sagen muss dass die Stollen zwar kaum an Höhe abgefahren sind jedoch doch schon etwas runder.
Evtl. teste ich dann mal den Pinner hinten....wobei er ja für die Winter Bedingen nicht so ausgelegt ist.
Die Kombi fahre ich auch im Sommer auf meinem Tourduro. Im Herbst kommt dann immer der Nevegal hinten drauf, aber evtl. probier ich auch mal den Pinner hinten.
Aber hast recht, der Pinner sieht eher wie ein Trockenreifen und Hardpack aus, nicht gerade für die Matschböden im Winter
 
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
19
Ort
inschbrugg
bräuchte bitte hilfe von den kenda experten:
1: der booster pro 29 TR: hält der tubeless gut dicht bzw. wieviel milch schüttet ihr rein?
2: laut reifen datenbank soll der 2,2er ja ähnlich voluminös bauen als der RaceKing 2,2 !?
3: besser der SCT für tubeless montage (wenn ich jetzt mal das mehrgewicht vernachlässige) oder TR kaufen?
vielen dank für euer feedback
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.491
Ort
Bonn
1: der booster pro 29 TR: hält der tubeless gut dicht bzw. wieviel milch schüttet ihr rein?
Ja, ist kein Problem. In der Regel reichen beim 2.2er 60-80 ml.
2: laut reifen datenbank soll der 2,2er ja ähnlich voluminös bauen als der RaceKing 2,2 !?
Er baut je nach Felge ein wenig breiter als der RaceKing. Auf einer 25 mm Felge liegt er bei mir zwischen 54-55 mm
3: besser der SCT für tubeless montage (wenn ich jetzt mal das mehrgewicht vernachlässige) oder TR kaufen?
TR ist problemlos TL zu fahren. SCT würde ich persönlich nur nutzen, wenn ich oft in Gebieten unterwegs wäre, die scharfe Steine und ähnliche Gefahren bereithalten.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.242
Ort
Staffelsee
bräuchte bitte hilfe von den kenda experten:
1: der booster pro 29 TR: hält der tubeless gut dicht bzw. wieviel milch schüttet ihr rein?
2: laut reifen datenbank soll der 2,2er ja ähnlich voluminös bauen als der RaceKing 2,2 !?
3: besser der SCT für tubeless montage (wenn ich jetzt mal das mehrgewicht vernachlässige) oder TR kaufen?
vielen dank für euer feedback
genau wie @Geplagter sagt.

würde auch den TR nehmen. hat bei mir(112 kg) bisher keine Probleme gemacht.
 
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
19
Ort
inschbrugg
Ja, ist kein Problem. In der Regel reichen beim 2.2er 60-80 ml.

Er baut je nach Felge ein wenig breiter als der RaceKing. Auf einer 25 mm Felge liegt er bei mir zwischen 54-55 mm

TR ist problemlos TL zu fahren. SCT würde ich persönlich nur nutzen, wenn ich oft in Gebieten unterwegs wäre, die scharfe Steine und ähnliche Gefahren bereithalten.
vielen lieben dank für die prompten antworten!
 
Dabei seit
3. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
86
Ort
Linz/OÖ
Mein Booster TR 2,4 ist auch nach einem Jahr, selbst mit 120ml nicht dauerhaft dicht. Ist allerdings auch ein sehr leichter mit 609g.
Von der Breite her liegt er deutlich unter einem CrossKing 2,3 oder einem Speed 2,4.
Fahrverhalten auf losem Schotter und im Trockenen ist sehr gut. Sobald es feucht oder gar matschig wird finde ich andere wesentlich besser. Bei einem Druck unter 1,3bar entwickelt er ein leichtes Eigenlenkverhalten.
Insgesamt ist für mich der Conti CK 2,3 für vorne der bessere Allrounder.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.825
Ort
Hessen
Mein Booster TR 2,4 ist auch nach einem Jahr, selbst mit 120ml nicht dauerhaft dicht. Ist allerdings auch ein sehr leichter mit 609g.
Von der Breite her liegt er deutlich unter einem CrossKing 2,3 oder einem Speed 2,4.
Fahrverhalten auf losem Schotter und im Trockenen ist sehr gut. Sobald es feucht oder gar matschig wird finde ich andere wesentlich besser. Bei einem Druck unter 1,3bar entwickelt er ein leichtes Eigenlenkverhalten.
Insgesamt ist für mich der Conti CK 2,3 für vorne der bessere Allrounder.
ich dachte gerade, dass ich das geschrieben habe. Exakt ganz genau die gleiche Erfahrung wobei ich einen Race 2,2 von WP oder sogar den 2,4er als noch allrounderiger sehen würde; der CK in nicht-RS ist auch ne gute Ecke schwerer.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
78
Ort
Freiburg
Besten Dank für die ausführliche Beschreibung! Das er kein Rollwunder ist, lassen Profil und weiche Mischung ja schon vermuten... aber da ich vorher in der Übergangs-/Winterzeit WTB in HighGrip vorne (Verdict/Verdict Wet) wie hinten (Convict) gefahren bin, sollte das schon passen (die WTBs sind ja aktuell wie viele andere kaum verfügbar, daher brauche ich ne Alternative...).
Hab den Gran Mudda jetzt mal bestellt (+ einen Hellcat als Alternative für hinten)... bin gespannt.
So, nach einiger Zeit mit dem Gran Mudda vorne wie hinten (erster Kenda-Reifen bei mir):
Perfekte Breite + Volumen, perfekter Rundlauf, unauffällige Montage, kein Schwitzen (tubeless) + dicht...
Bzgl. Fahreigenschaften:
Wirklich sehr guter Grip auf allem, was er so angeboten bekommen hat (Steine, Wurzel, Blätter-Waldboden, Lehmboden, Matsch, etc.)
Was ihn aber für mich als schweren Fahrer richtig gut macht, sind die extrem gut abgestützten Stollen, welche auch bei deutlichen Schräglagen auf hartem Untergrund nicht wegknicken und ihn sehr vorhersagbar machen. Sehr "runder" Übergang von den zentralen auf die seitlichen Stollen. Zudem ist es von der Stabilität und Dämpfung die beste Karkasse, die ich bisher gefahren bin (sehr gute Führung auch bei niedrigen Reifendrücken) => v.a. im Vergleich zur WTB Tough-Karkasse.
Klar kostet er bergauf mehr Körner, aber die Sicherheit, die er bergab (insbesondere bei "schlechtem" Wetter + Nachtfahrten) vermittelt, ist es m.M.n. den Mehraufwand mehr als wert.
Bin gespannt, wie weit ins neue Jahr ich ihn fahren kann/möchte...😁
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
2.005
Frage in die Runde,
ich habe aus Spaß einen Assegai dh Casing aufgezogen. Die Seitenwand ist weniger dick/fest als die Seitenwand von meinem Hellkat aec, wenn ich mit den Händen fühle. Die AGC Mischung legt nochmal ne Schippe drauf und ist sogar leichter.
Das macht mich stutzig und neugierig, ich bin davon ausgegangen, das je robuster der Reifen sein soll, desto stärker auch die Materialanmutung.

Bei unterschiedlichen Werkstoffen wie Karbon vs. Stahl kann ich das noch im Entferntesten nachvollziehen, aber bei Gummireifen hätte ich eben angenommen, das das Eine zum Anderen führt.
Liegt der Fehler in meinem Denkansatz oder nicht?
 
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
197
Ort
Austria
Nochmal kurz zum Nevegal 2.
Ich hatte den Reifen kurz montiert und gleich wieder runter geschmissen.
Der hat ja gar kein Volumen, deutlich kleiner als der Regolith (der ein sehr gutes Volumen hat, sogar mehr als der Hellkat). War zwar ein EMC aber das wird wahrscheinlich bei allen so sein.
Der Regolith SCT durfte bleiben, muss ich aber erst noch testen wie der sich fährt.
 
Dabei seit
1. November 2008
Punkte Reaktionen
488
Ort
Friedrichshafen
Bike der Woche
Bike der Woche
Regolith SCT find ich überragend am DC/Trailbike. Rollt schnell + grippt gut... hat man selten.

Ich bin auf der Suche nach Booster SCT 29x2.4, hat jemand ne Idee wo man den herbekommt? BC und bike24 haben nix...
 
Dabei seit
20. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
Langenzenn
Ich bin auf der Suche nach Booster SCT 29x2.4, hat jemand ne Idee wo man den herbekommt? BC und bike24 haben nix...
 
Oben