Lezyne GPS Tachos, Erfahrungen?

Dabei seit
30. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Frankfurt
Das Phänomen hatte ich bei meinem Micro GPS noch nie, bei Hunderten von Fahrten. Ich schalte das Teil vor der Haustür ein und warte ein paar Minuten, bis es einen ordentlichen GPS-Fix hat, bevor ich losfahre. Eigentlich sollten sich die Dinger ja nach einiger Zeit die korrekte Höhe aus Barometer und GPS-Daten zusammenreimen können... bei der ersten Ausfahrt mit dem Mega XL gestern waren die Höhendaten auch ziemlich akkurat. Ich beobachte das mal.
Lezyne schreibt ja, dass beim letzten Update die Starthöhenbestimmung verbessert wurde: (Zitat 'Faster base elevation acquisition after turning GPS device on.').

Bei meinem Enhanced Micro C kann ich das leider nicht bestätigen. Direkt nach dem Gerätestart ist die Höhe seit dem letzten Update nun erst einmal auf Null (0) gesetzt und dann dauert es sehr, sehr lange, bis sich die Höhe überhaupt erst einmal auf einen Wert einpendelt (der dann leider noch nicht mal stimmig sein muss, sondern gerne mal einige > 100 m daneben liegt, oftmals sogar im negativen Bereich -> ich wohne auf 140m!). Im Laufe der gefahrenen Tour pendelt sich der Wert dann aber irgendwann ein. Ich meine, dass das bei meinem Mirco C vor dem letzten Update - rein subjektiv! - schneller (zumindest besser) funktionierte.

Mit dem 'Barometer und GPS-Daten zusammenreimen können' ist das halt so eine Sache. Das Barometer muss ja im Grunde genommen aufgrund der ständigen Luftdruckschwankungen jeden Tag neu kalibriert werden -> dieses Zusammenfinden bedeutet also nichts anderes, als dass sich Höhenwerte aus den GPS-Daten erst einmal eingependelt haben müssen (guter GPX Fix), bis diese an das Barometer zwecks Kalibrierung durchgereicht werden können. Das Barometer ist hier also nur in der 'Empfangsposition' und muss auf einen sinnigen Initialwert warten.

Hier sollte Lezyne nochmal nachbessern, denn so wie es jetzt ist, ist es zumindest bei meinem Micro C nicht (mehr) zu gebrauchen. Besser wäre es in der Tat, wenn man eine Starthöhe manuell in den Grundeinstellungen zuweisen könnte, was aber bei den 'alten' (2017'er) Modellen nicht möglich zu sein scheint (zumindest habe ich weder in der App noch auf meinem Micro C einen entsprechenden Menüpunkt gefunden).
Das hat zwar auch Nachteile, vor allem, wenn sich die Startposition immer mal wieder ändert (z.B. Urlaub oder Etappenfahrt), aber wenn man eine feste Ausgangsposition hat (Homebase :) ), dann ist definitiv besser als die jetzige Variante. Noch besser wäre es freilich, wenn man wie bei Garmin POIs mit einer bestimmten Starthöhe zuweisen könnte, die dann immer als Initialwert fungieren (wobei POIs auf dem kleinen Micro C natürlich keinen wirklichen Sinn machen, aber man könnte da in App ja was basteln).
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.600
Standort
Bielefeld
Auch bei der gestrigen Ausfahrt hatte ich kein Problem mit der Starthöhe auf meinem Mega XL. Was ich mir noch vorstellen könnte, ist, dass die Höhe initial aus dem digitalen Geländemodell abgelesen wird. Die Daten wären auf dem gekoppelten Smartphone verfügbar (sind jedoch meines Wissens nicht Bestandteil der Offline-Karten, die man auf das Gerät spielt). Das funktioniert natürlich nur, wenn die Ally App bei der Ausfahrt gekoppelt ist, was bei mir eigentlich immer der Fall ist. Zumindest würde das erklären, warum ich dieses Phänomen bislang nicht hatte...
 
Dabei seit
30. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Frankfurt
Auch bei der gestrigen Ausfahrt hatte ich kein Problem mit der Starthöhe auf meinem Mega XL. Was ich mir noch vorstellen könnte, ist, dass die Höhe initial aus dem digitalen Geländemodell abgelesen wird. Die Daten wären auf dem gekoppelten Smartphone verfügbar (sind jedoch meines Wissens nicht Bestandteil der Offline-Karten, die man auf das Gerät spielt). Das funktioniert natürlich nur, wenn die Ally App bei der Ausfahrt gekoppelt ist, was bei mir eigentlich immer der Fall ist. Zumindest würde das erklären, warum ich dieses Phänomen bislang nicht hatte...
Spielt bei mir definitiv keine Rolle (Verbindung mit dem Smartphone beim Gerätestart bzw. während der Nutzung).
Allerdings nutze ich ja den älteren Micro C, kann gut sein, dass das Zusammenspiel mit dem Mega Xl besser funktioniert bzw. die Zuweisung der Starthöhe generell besser implementiert ist.

Was ich am Wochenende noch mal ausprobieren werde: einen Komplett-Reset meines Micro samt Neueinrichtung (glaube zwar nicht, dass das was bewirken wird, aber ein Versuch ist es wert, da mein Micro schon sehr viele Firmware-Updates erfahren hat -> manchmal kann da ein komplettes Zurücksetzen Wirkung zeigen).
 
Dabei seit
21. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Butzbach
Moin erstmal,

recht aufmerksam verfolge ich jetzt hier den Nachrichtenverlauf, und muss jetzt aber auch mal ne Frage loswerden.
Es ist ja schon Thema, was die Höhenmeter zahl angeht, aber ich habe da ein doch sehr seltsames Phänomen.
Bei Touren die vorher keine 300 HM hatten, habe ich jetzt (seit dem ich mir das Super Pro GPS geholt habe, vorher immer nur per Uhr und Strava aufgezeichnet) unvorstellbare 1000 bis 1300 HM.
Da scheint irgendetwas wohl nicht ganz zu stimmen. Aktuellste App plus Aktuelle Firmware auf dem Super Pro.

@gili89 Du hattest geschrieben das du die Anfangshöhenmeter quasi selbst einstellst, ich habe da noch keine Einstellmöglichkeit gefunden. Wo machst du das denn?
Ehrlich gesagt habe ich mir eigentlich durch das Barometerverfahren erhofft, eine zuverlässige Messung zu bekommen... war wohl so erstmal nichts, da hat Strava auf der AppleWatch durch die GPS Berechnung weitaus bessere Daten geliefert (immermal wieder verglichen mit Kollegen die diverse Garmin Computer verwenden).
Gibts da grade generell ein Problem vielleicht?

Edit:
Unter Einstellungen - Info -GPS habe ich letztendlich die einstellung für die HM gefunden. Etwas umständlich versteckt. Schade nur, das sie nach jedem Ausschalten des Geräts wieder auf automatisch umspringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
76
Also ich habe mir alle 15 Seiten durchgelesen, aber irgendwie verstehe ich die Komoot-Integration nicht ganz.
Kann ich auf komoot eine Ausfahrt planen und auf ein Lezyne FC portieren, so dass ich die Strecke ohne Handy nachfahren kann?
Wenn ja mit welchem Lezyne-FC?
Könnt ihr mir bitte dabei weiterhelfen? @Downhillfaller ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
76
Ja so ist das, kannst auf komoot eine Tour planen, musst sie in komoot abspeichern, dann kannst du sie über die Lezyne App an deinen Computer senden. Funktioniert eigentlich ganz gut solange du der Route folgst, weil eine Neuberechnung geht dann nicht
Noch eine Nachfrage zu Komoot Importen. Bekommt man Abbiegehinweise auf dem Lezyne nach dem Komoot Import?
 
Dabei seit
8. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
76
Standort
LK Schaumburg (bei Hannover) 12km zum Deister
Ja das geht auf meinem Super GPS sehr gut, auf Krümelspur- -Navigation und da blendet er dann auch die Pfeile und teilweise auch Straßen Namen ein. Danach springt er zurück auf den Track. Kannst auch nur im Pfeilmodus laufen lassen. Piep Töne kommen auch sehr schön.
 
Dabei seit
5. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
8
Edit:
Unter Einstellungen - Info -GPS habe ich letztendlich die einstellung für die HM gefunden. Etwas umständlich versteckt. Schade nur, das sie nach jedem Ausschalten des Geräts wieder auf automatisch umspringen.
Prima, danke fürs Rausfinden. Ich hatte bzgl. des Themas mal beim Lezyne Support nachgefragt und mir wurde ein kompletter Reset empfohlen - die erste Ausfahrt danach zeigte schon ein deutlich besseres Verhalten.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.600
Standort
Bielefeld
Ich habe jetzt die ersten 10 Touren mit dem Mega XL hinter mir und bin ganz zufrieden. Ich benutze das Ding im Querformat und musste mich erst eine Weile an die Tastenanordnung gewöhnen. Die unteren Tasten sind aufgrund der Nähe zu Vorbau/Lenker nicht ganz so gut zu erreichen, aber das geht auch mit etwas Eingewöhnung. Die Kartendarstellung ist auf der Straße völlig ausreichend, im Wald bringt sie nicht so viel. Ich bin auf einer Straßentour neulich absichtlich ein paar mal falsch abgebogen und es wurde tatsächlich immer nach ein paar Metern eine Alternativroute ausgerechnet (auf dem gekoppelten Telefon). Das ist schon ganz OK. Insgesamt finde ich die Responsivität des Geräts sehr angenehm - keine Wartepausen, jeder Tastendruck führt instantan zu einem Ergebnis.
Solange man komplexere Routenplang, Umplanung und Orientierung auf dem Smartphone macht (mache ich eh, Maps3D, LocusPro etc. sind einfach ungeschlagen) und als Ergebnis einen Track auf das Navi lädt, ist das Lezyne mehr als ausreichend. Wer auf dem Navi selbst auf der Karte rumfummeln, Zoomen oder Scrollen will, der ist hier falsch aufgehoben.
 
Dabei seit
4. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Hückeswagen
Hallo zusammen,
ich experimentiere auch gerade mit dem Mega XL herum und bekomme es leider nicht hin, nur Routen möglichst abseits der Straßen zu planen:-( Bin ich zu blöd oder geht das nicht?
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.600
Standort
Bielefeld
Verwendest Du die Navi-Option in der Ally-App? Irgendwo muss man einstellen, welche Routen-Typen man zur Verfügung haben möchte (Rennrad, Kürzeste, MTB usw.). Wenn Du bei der Routenplanung dann unten auf "Nächste Variante" (oder so ähnlich) tippst, wechselt er zwischen diesen Modi. Bei mir ist der erste Vorschlag immer "Rennrad" und erst einer der nächsten Vorschläge ist "MTB".
Ich muss aber zugeben, dass ich das im Wald noch nicht so intensiv getestet habe, da nehme ich bisher lieber Komoot.
 
Dabei seit
4. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Hückeswagen
@Danimal Komoot klappte auch nicht. Ich musste wegen einer Baustelle meine Route änder, eine Neuberechnung erfolgte aber nicht.
Ich guck nochmal, ob sich mit der Navigation über die App etwas ändert. Sah bisher nicht danach aus...
 

I3uchi

schreibt ein И immer so
Dabei seit
2. November 2011
Punkte für Reaktionen
226
Nachdem meine App die ganze Zeit nur "Fehler. Prüfen Sie Ihre Verbindung" sagt, wollte ich auf der Website von Lezyne nach einem Update schauen. Die kriegen es nicht einmal fertig, ihr abgelaufenes SSL-Zertifikat zu tauschen. Daher streikt auch die App (Synchronisierung). Ich könnte mich den ganzen Tag über diese Firma aufregen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
76
Standort
LK Schaumburg (bei Hannover) 12km zum Deister
Nachdem meine App die ganze Zeit nur "Fehler. Prüfen Sie Ihre Verbindung" sagt, wollte ich auf der Website von Lezyne nach einem Update schauen. Die kriegen es nicht einmal fertig, ihr abgelaufenes SSL-Zertifikat zu tauschen. Daher streikt auch die App (Synchronisierung). Ich könnte mich den ganzen Tag über diese Firma aufregen.
Ging mir heute ähnlich, wollte eine geplante Route mit Komott fahren und ging natürlich nicht. Schon ärgerlich, so musste die Lezyne App liefern, naja ging so
 
Dabei seit
5. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Saarland
Hallo,
ich habe seite gestern auch Probleme beim Verbinden mit meinem Super Pro GPS mit meinem Samsung A71 per Bluetooth, findet selten mein Smartphone.
Das mit dem Zertifikat hatte ich auch.
 

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte für Reaktionen
341
Standort
Gurzelen, Schweiz
Verstehe ich dich richtig? Du kannst also mit irgendeiner App auf dem Smartphone eine Tour planen und das daraus resultierende GPX File via Ally App und Bluetooth aber ohne GSM Verbindung direkt vom Smartphone an den Lezyne senden, der das dann als Track anzeigt? Ich dachte, das geht nur via Hochladen auf ein Portal.

Das wär genau was ich suche...

Danke für deine Aufklärung!

Solange man komplexere Routenplang, Umplanung und Orientierung auf dem Smartphone macht (mache ich eh, Maps3D, LocusPro etc. sind einfach ungeschlagen) und als Ergebnis einen Track auf das Navi lädt, ist das Lezyne mehr als ausreichend. Wer auf dem Navi selbst auf der Karte rumfummeln, Zoomen oder Scrollen will, der ist hier falsch aufgehoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.600
Standort
Bielefeld
Ohne die Lezyne-Cloud, also ohne Internetverbindung, geht das derzeit leider noch nicht. GPX-Files importiert man erst in gpsroot (die Lezyne-Webanwendung), dann werden sie von dort mit der App synchronisiert. Die Lezyne-App hat jedoch eine ganz brauchbare Komoot-Anbindung, aber die funktioniert auch nur online.
 

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte für Reaktionen
341
Standort
Gurzelen, Schweiz
Alles klar...
Herzlichen Dank für die Klarstellung. Dann ist das nichts für mich...

Ohne die Lezyne-Cloud, also ohne Internetverbindung, geht das derzeit leider noch nicht. GPX-Files importiert man erst in gpsroot (die Lezyne-Webanwendung), dann werden sie von dort mit der App synchronisiert. Die Lezyne-App hat jedoch eine ganz brauchbare Komoot-Anbindung, aber die funktioniert auch nur online.
 
Oben