Lust auf eine neue Bremse - Hayes, Trickstuff & Co

Registriert
9. September 2015
Reaktionspunkte
961
Ort
Gaaden bei Wien
Schönen Abend,

Bin auf der Suche nach einer neuen Bremse und wollte mal eure Meinungen und Ideen hören.

Fahre aktuell am Enduro die SRAM Code RSC mit den originalen organischen Belägen und Trickstuff-Scheiben in 223/203mm. An und für sich bin ich mit der Kombination sehr zufrieden, auf längeren Abfahrten spüre ich aber doch Ermüdung in den Händen und würde mir mehr Bremskraft wünschen. Ich wiege momentan etwa 80kg im Adamskostüm und allgemein ist mein Fahrprofil sehr gemischt, von schnelleren Enduro-Strecken über Flowtrails bis zu eher langsamen, technischen Trails, momentan bis S3 mit Ambition auf S4. Wegen letzterem sollte mehr Bremskraft aber nicht zu Lasten der Dosierbarkeit gehen, die ist mir auch sehr wichtig.

Nachdem schon länger Gerüchte zu einer neuen "Code" von SRAM die Runde machen wollte ich das mal abwarten. Ansich gefällt mir SRAM, Ersatzteile sind schnell verfügbar, und alle Montage- und Wartungsprozeduren gut beschrieben. Hab letztes Jahr an einem Set Codes und einem Set Guides ein Komplettservice mit Tausch des Innenleben selbst gemacht und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die jetzt vorgestellte Maven wäre für mich sicher eine Option, aber mit anderer Bremsflüssigkeit und neuen Belägen halten sich die Synergien mit den älteren SRAM-Bremsen im Haushalt in Grenzen, und andere Mütter haben ja auch schöne Töchter.

Am Radar habe ich da noch die Hayes Dominion A4, Trickstuff Maxima und Intend Trinity.

Trickstuff und Intend wären vom Preis her für mich noch in Ordnung, würde die Bremsen wieder lange verwenden, es schreckt mich aber hauptsächlich die mangelnde Verfügbarkeit ab. Und ich bin mir nicht sicher ob man bei den beiden außer Exklusivität und Eisdielenbonus wirklich mehr Leistung für das viele Geld bekommt. Bei der Intend sind die fehlenden Langzeiterfahrungen auch ein Risiko, dafür wäre aber der Painless Bleed und das verbreitete Code-Format der Beläge eine feine Sache.

Die Hayes Dominion A4 ist momentan eigentlich mein Favorit, Testberichten nach scheint sie konsistent zu sein und viel gut kontrollierbare Kraft zu bieten. Beim Sattel ausrichten bin ich recht penibel, da sind die integrierten Stellschrauben sicher eine feine Sache. Dank DOT könnte ich meine bestehenden Entlüftungskits einfach weiter verwenden, Anschlüsse für Hayes sind da schon dabei.

Weiß aber nicht ob die wirklich soviel mehr Bremskraft als die Code haben, hat da jemand vielleicht Erfahrungen oder Zahlen um das zu beurteilen?

Was wären sonst eure Gedanken dazu, zu welcher Bremse würdet ihr mir raten? Gibt es Hersteller die ich mir noch anschauen sollte?
 

Anzeige

Re: Lust auf eine neue Bremse - Hayes, Trickstuff & Co
Hilfreichster Beitrag geschrieben von pat

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Na wenn Remy die fährt sollten sie dir auch reichen ;)..

Neben den ganzen Exoten und Shimanos gibt es ja noch TRP, wer super direkte endlos lange Hebel mag.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von pat

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Ja, schau dir die Hope T4V4 an.
Ich kenne bzw fahre parallel code rsc, magura mt5, mt7. Davor shimano zee, xt und trp Trail sl.
Hab außerdem noch ne neue hayes dominion im Schrank (noch nicht gefahren).
Wenn die Hope weiterhin so performt wie letzte Woche in Finale, ist das Thema Bremsen für mich erledigt.
In allen Bereichen das Beste was ich bisher gefahren bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin gerade an einem ähnlichen Punkt. Code RSC funktioniert bei mir top (Sinter Beläge!), aber auf längeren Abfahrten braucht man doch etwas zu viel Handkraft. Etwas mehr Power wäre schön, damit man weniger doll am Hebel ziehen muss. Ich habe mir eine Formula Cura 4 bestellt und warte gerade darauf. Die sollte deutlich mehr Power haben. Dominion und Hope T4V4 standen auch auf dem Zettel. Die Hope Hebel sehen halt leider schon klobig aus und das Entlüften mit Deckel abschrauben etc. ist schon nicht so fein. Bleeding Edge an den Codes ist ne feine Sache.
ich konnte heute zufällig eine Cura 2 und eine Dominion begrabbeln - Hebel ließen sich beide deutlich widerstandsärmer ziehen als bei der Code. Den Rest findet man wohl nur beim Fahren raus. Schau dir am besten zu beiden Bremsen die Reviews auf Pinkbike und NSMB an und entscheide dann nach Optik, Lust und Laune. Trickstuff und Intend wären mir für ne Bremse einfach zu teuer. Wenn du das aber ausgeben würdest, erübrigt sich die Frage ja fast, oder? Sind sicher absolute Top-Bremsen.
 
Okay? Shigura bin ich mal kurz testgefahren - ankert sofort, aber kontrollierbar ist das für mich nicht wirklich. Auch sortenreine Shimano-Bremsen sind für mich schwer modulierbar. Codes hingegen finde ich traumhaft, nur eben etwas zu schwach. Wir kommen da offensichtlich also von unterschiedlichen Seiten ran. Woran machst du fest, dass die Curas schwächer sind? Nach Übersetzung und auch einigen Tests sollte sie eigentlich gleichstark bis etwas stärker als die Hayes sein. Schwergängig? Die Cura heute zog sich genau so leicht wie die Dominion.
 
Danke für die zahlreichen Antworten!

An Trickstuff und Intend stört mich hauptsächlich die Verfügbarkeit. Wenn ich nach einer Testphase bei den neuen Bremsen bleibe, würde ich eventuell auch mein Hardtail nachrüsten, und da nicht gleich wieder zittern wollen ob ich ein weiteres Exemplar ergattern kann. Auch lege ich mir gerne einen Ersatzgeber- und -nehmer auf Lager, auch das wäre bei den beiden nicht so ohne weiteres möglich. Und weiß jetzt gar nicht ob bei Trickstuff/Intend überhaupt derselbe Geber für beide Seiten verwendbar ist? Bei der Code ging das, bei der Dominion A4 anscheinend auch.

Hab jetzt noch ein bisschen Testberichte gelesen, zu Hope Tech 4 V4 und Formula Cura. Besonders letztere scheint auch sehr interessant zu sein, trotzdem ist mir die Hayes irgendwie sympathischer. Liegt vielleicht wirklich an Herrn Métailler. Der Mann hat zwar sicher mehr Handkraft als ich, aber trotzdem, wie @cxfahrer schreibt, wenn es für ihn reicht, dann ... ;)
 
Okay? Shigura bin ich mal kurz testgefahren - ankert sofort, aber kontrollierbar ist das für mich nicht wirklich. Auch sortenreine Shimano-Bremsen sind für mich schwer modulierbar. Codes hingegen finde ich traumhaft, nur eben etwas zu schwach. Wir kommen da offensichtlich also von unterschiedlichen Seiten ran. Woran machst du fest, dass die Curas schwächer sind? Nach Übersetzung und auch einigen Tests sollte sie eigentlich gleichstark bis etwas stärker als die Hayes sein. Schwergängig? Die Cura heute zog sich genau so leicht wie die Dominion.

Hab sowohl Dominion wie auch Cura 4 neu zu Hause gehabt und beide an meine Räder geschraubt. Ich fahre jede Bremse langsam ein nur bei der Cura kam keine Bremspower. Ich kenne die technischen Daten der Bremse, aber es scheint eine Zicke zu sein.
Die Dominion dagegen hat sofort funktioniert. Der Hebel ist meiner Meinung nach deutlich leichtgängiger als die der Cura. Auch sind die Cura Hebel schmäler und werden eher „zwicken“.
Hab die Cura nach einer ergebnislosen Fahrt gleich wieder verkauft und fahr Dominion und Shigura an meinen bikes.
 
Ich hänge mich mal mit ran: Wie @The-Ninth habe ich auch Bock auf ne bessere Bremse. Allerdings ist bei mir ne Code R am Alchemy, ich bin mit 90kg schwerer, und bin im PNW unterwegs. Der schwergängige Hebel hat mich nicht beeindruckt.

Mir hats auch die Dominion sehr angetan seitdem ich mal am Bremshebel gezogen habe und die Leichtgängigkeit bis zum Kontaktpunkt sehr beeindruckend war. Das mit den Crosshairschrauben finde ich auch cool. Das Einzige, das mich nicht so beeindruckt ist, dass man die Entlüftungsschraube an der Bremszange nicht schließen kann, ohne die Spritze abzumachen. Das finde ich bei Shimano und Sram dann doch praktisch.

An all die, die Hayes, Magura, und co fahren: Wie entlüftet Ihr? Immer zuerst am Hebel schließen bevor die Ihr an der Bremszange zumacht? Wie viel läuft dann bei Euch aus?

Gruss
Jever
 
Das Einzige, das mich nicht so beeindruckt ist, dass man die Entlüftungsschraube an der Bremszange nicht schließen kann, ohne die Spritze abzumachen. Das finde ich bei Shimano und Sram dann doch praktisch.

An all die, die Hayes, Magura, und co fahren: Wie entlüftet Ihr? Immer zuerst am Hebel schließen bevor die Ihr an der Bremszange zumacht? Wie viel läuft dann bei Euch aus?
Ich muss gestehen, dass ich das Problem nicht verstehe. Ob jetzt am Geber die Spritze hängt oder schon die Schraube wieder drin ist, so oder so kann man die Spritze am Sattel mit den üblichen "Kollateralschäden" (es tritt ein bisschen Flüssigkeit aus) abnehmen und das System dann schließen.

Oder was meinst du? Das Entlüften ist auf jeden Fall recht unkompliziert.
 
Ich hänge mich mal mit ran: Wie @The-Ninth habe ich auch Bock auf ne bessere Bremse. Allerdings ist bei mir ne Code R am Alchemy, ich bin mit 90kg schwerer, und bin im PNW unterwegs. Der schwergängige Hebel hat mich nicht beeindruckt.

Mir hats auch die Dominion sehr angetan seitdem ich mal am Bremshebel gezogen habe und die Leichtgängigkeit bis zum Kontaktpunkt sehr beeindruckend war. Das mit den Crosshairschrauben finde ich auch cool. Das Einzige, das mich nicht so beeindruckt ist, dass man die Entlüftungsschraube an der Bremszange nicht schließen kann, ohne die Spritze abzumachen. Das finde ich bei Shimano und Sram dann doch praktisch.

An all die, die Hayes, Magura, und co fahren: Wie entlüftet Ihr? Immer zuerst am Hebel schließen bevor die Ihr an der Bremszange zumacht? Wie viel läuft dann bei Euch aus?
Bei Magura nehm ich die Zange vorne ab und bring sie auf Höhe des Gebers, dann läuft nix aus beim Schließen. Hinten geht das natürlich nur mit Montageständer und Bike drehen bis Zange auf Niveau Geber ist.
 
Bei Magura nehm ich die Zange vorne ab und bring sie auf Höhe des Gebers, dann läuft nix aus beim Schließen. Hinten geht das natürlich nur mit Montageständer und Bike drehen bis Zange auf Niveau Geber ist.
Genau, das finde ich dämlich: Warum muss ich extra die Zange abbauen um zu entlüften? Umständlich und man muss die Zange neu ausrichten...
 
Hab sowohl Dominion wie auch Cura 4 neu zu Hause gehabt und beide an meine Räder geschraubt. Ich fahre jede Bremse langsam ein nur bei der Cura kam keine Bremspower. Ich kenne die technischen Daten der Bremse, aber es scheint eine Zicke zu sein.
Die Dominion dagegen hat sofort funktioniert. Der Hebel ist meiner Meinung nach deutlich leichtgängiger als die der Cura. Auch sind die Cura Hebel schmäler und werden eher „zwicken“.
Hab die Cura nach einer ergebnislosen Fahrt gleich wieder verkauft und fahr Dominion und Shigura an meinen bikes.

Habe ebenso sowohl Domination wie auch Cura 2 und 4 im Besitz.
Die Domination bislang nur auf den Hometrails gefahren, da in der höhe halt Schnee liegt.
Finde die Domination bislang gar nicht so grossartig anders wie die Cura 4.

Die Originalen Beläge in der Cura4 sind aber seitens Formula echt eine schlechte Wahl.
Hatte noch keine Bremse sie so lange brauchte bis sie ordentlich zupackte.
 
Die Dominion A4 bekommst halt über used-elitebikes konkurrenzlos günstig. 150€ + evtl neue Leitung für hinten wenn die 150cm nicht reichen für 200€.
Hab noch eine hier liegen.
 
Tatsächlich. (Hebelform ist natürlich klar)
Ok, der vergleich ist nicht 100% fair.
Cura4: Trickstuff Standard an einem 27.5" Rad
Domination: Standardbelag und 29"

Jeweils 220er Scheibe vorne
Auch vom angeblich deutlich leichtgängigerem Hebel spüre ich sogut wie nichts, liegt dies ggf. daran das die Formla mit Putoline läuft? :ka:
 
Tatsächlich nicht mehr dafür zu haben. Tut mir Leid. Laut Forum gab das Angebot schon ein paar Mal.

Hab meine noch unverbaute am 24.01.24 bestellt und paar Tage später bekommen.
 
Vor zwei Monaten.
BTTF.gif



Tatsächlich. (Hebelform ist natürlich klar)
Ok, der vergleich ist nicht 100% fair.
Cura4: Trickstuff Standard an einem 27.5" Rad
Domination: Standardbelag und 29"

Jeweils 220er Scheibe vorne
Auch vom angeblich deutlich leichtgängigerem Hebel spüre ich sogut wie nichts, liegt dies ggf. daran das die Formla mit Putoline läuft? :ka:
Beim Fahren merke ich auch nicht wirklich was von dem "Vorteil" der Leichtgängigkeit.
Aber ich finde die Dominion ein bisschen besser zu dosieren. Die Cura packt etwas schneller zu und wird dann brutaler, während die Dominion ihre (ebenfalls brutale) Power erst etwas zurückhält.
Aber beides top Bremsen!
 
Zurück
Oben Unten