Magura MT7 oder Shimano Saint? Oder?

Dabei seit
13. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hamburg
Hallo,
Ich bin an Wissen rund um die Magura Mt7 und Shimano Saint interessiert. Welche würdet ihr bevorzugen und warum?
Ich fahre hauptsächlich Park, Gewicht spielt keine Rolle es geht rein um Kraft und Dosierbarkeit sowie Hebelgefühl (was ja aber sehr subjektiv wird).
Aktuell fahre ich die Sram Code Ultimate mit original, Sinter und Trickstuff Belägen, bin aber nicht wirklich zufrieden. Habe auf sehr schnellen Strecken Fading und Geräuschentwicklung, Maximale Power sollte besser sein, Dosierbarkeit ist top, Druckpunktgefühl Gewöhnungssache.
Wer hat Erfahrungen und mag die teilen? Oder hat jemand mit einem anderen Bremsentyp, der aber nicht teurer ist als die Magura noch einen Tipp?
Danke dafür.
 
Dabei seit
24. April 2017
Punkte Reaktionen
91
Ganz klar : Shimano Saint/Zee. Wertigere verarbeitung des Hebels/Geber (Viele Magura fahrer wechseln auf Shimano-Hebel), bessere Ersatzteilverfügbarkeit, leichteres Entlüften und grundsolide Bremspower. Und die Zee ist um ein vielfaches Günstiger und verzichtet quasi nur auf die werkzeugfreie Hebelverstellung (Free Stroke Schraube bewirkt sowieso null).
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
548
Ort
Pfalz
Ich fahre selbst die Saint und finde sie super. Allerdings erst seit ich Trickstuff Power+ Beläge nutze. Die Shimano-Beläge (organisch und sinter) haben mir auch nicht gefallen.
Wenn ich mir eine neue Bremse anschaffen müsste würde meine Wahl aber wahrscheinlich auf die Formula Cura 4 fallen. Ein Freund hat sie, die ist auch echt klasse, sieht meiner Meinung nach super aus und der Preis ist auch top.
Ist aus meiner Sicht eine gute Alternative!
 
Zuletzt bearbeitet:

Daxi

MadMeet
Dabei seit
14. September 2002
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ruhrgebiet, merkt man doch.
Fahre eine XT mit Trickstuff Power+, mit Conti Grand Prix. Geräusche gen Null (nur trocken), Dosierbarkeit grandios, gerade mit den Slicks. Druckpunktgefühl halt Shimano, könnte härter sein, muss es aber nicht. Fading? wird bei mir nicht vorkommen, also keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
816
Ich fahre selbst die Saint und finde sie super. Allerdings erst seit ich Trickstuff Power+ Beläge nutze. Die Shimano-Beläge (organisch und sinter) haben mir auch nicht gefallen.

Bei mir genauso, bin mit den Trickstuff Belägen (und Scheiben) in meiner Saint zufriedener als mit Shimano.

Ich habe auch eine MT7, die Entlüftung geht da auch gut, gerade die Schnellentlüftung ist super schnell und einfach. Was mir bei Magura 4-Kolben-Bremsen nicht so gefällt, ist dass man sie schwieriger schleiffrei bekommt als Shimano 4-Kolben-Bremsen.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.255
Hast du denn Gelegenheit mal eine Saint (und vielleicht sogar die Magura) zu Testen? Nach meinem Empfinden fühlen sich Code und Saint vollkommen unterschiedlich an. Sowohl vom Hebel als auch vom Druckpunkt und der Dosierbarkeit.

Die Saint sind ziemlich "grabby" mit sehr hartem Druckpunkt ("Stock in den Speichen"), der Hebel ist super wenn man ihn nahe am Lenker fährt. Code fand ich viel sanfter, den Hebel aber nicht so schnuckelig.
 
Dabei seit
13. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hamburg
Ich hatte am Wochenende die Gelegenheit ein bißchen mit der Saint zu spielen aber nicht wirklich im Gelände und da gefiel sie mir recht gut. Ich fand die Dosierbarkeit bei der Code bessser aber wohl auch gewöhnung. Bei der Code kannst Du eben schon richtig reinpacken und musst es auch, denke, das ist bei der Code anders. Ich habe sehr große Hände, daher fahre ich die Hebel eher weit weg vom Lenker, was ein bißchen gegen die Saint spricht, daher der Gedanke mit der Magura.
Wenn ich mich in Parks umschaue, sehe ich die Saint häufiger als die Magura und ich mag Shimano, wurde noch nie enttäuscht.
Vielleicht mag ja noch jemand aus dem Magura Lager was schreiben oder eben eine Alternative.
Danke schon mal an euch alle.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
74
Ort
Frankfurt
Die Magura ist auch eine super Bremse, wenn sie denn mal in Ordnung ist. Bremskraft, Dosierbarkeit und Standfestigkeit finde ich sehr gut.

Allerdings gibt es bei vielen Exemplaren Probleme mit den Bremsgriffen. Wenn man beim Entlüften oder Belagswechsel nicht extrem vorsichtig ist, werden sie schnell undicht. Shimano ist da wesentlich robuster. Von daher würde ich mir keine Magura mehr holen, solange die Bremsgriffe nicht überarbeitet werden. Viele (auch ich mittlerweile) behelfen sich damit, dass sie die Magura-Bremssattel mit Shimanogriffen kombinieren. Dann ist alles top! Aber wer will sich schon eine neue Bremse holen, um sie dann direkt umzubauen...
 
Dabei seit
6. Februar 2018
Punkte Reaktionen
88
Ort
Schwangau
Saint, Magura MT7 war nicht schleiffrei zu bekommen, immer laut, die Saint mit TS Scheiben montiert, seitdem Ruhe, das ist eine sorglos Bremse, die nicht allzu viel wiegt, Ersatzteile immer verfügbar und keine Hebel die brechen,... klare Empfehlung 8-)
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte Reaktionen
326
Ort
BaWü
Ich habe sehr große Hände, daher fahre ich die Hebel eher weit weg vom Lenker, was ein bißchen gegen die Saint spricht, daher der Gedanke mit der Magura.
Danke schon mal an euch alle.

Was heißt sehr große Hände ?
Ich habe je nach Hersteller Handschuhgröße 11-12 und fahre schon seit einigen Jahren die Saint (am DH sowie Enduro) und habe keinerlei Probleme damit den Bremshebel weit genug vom Lenker weg zustellen.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.255
Ich hatte am Wochenende die Gelegenheit ein bißchen mit der Saint zu spielen aber nicht wirklich im Gelände und da gefiel sie mir recht gut. Ich fand die Dosierbarkeit bei der Code bessser aber wohl auch gewöhnung. Bei der Code kannst Du eben schon richtig reinpacken und musst es auch, denke, das ist bei der Code anders. Ich habe sehr große Hände, daher fahre ich die Hebel eher weit weg vom Lenker, was ein bißchen gegen die Saint spricht, daher der Gedanke mit der Magura.
Wenn ich mich in Parks umschaue, sehe ich die Saint häufiger als die Magura und ich mag Shimano, wurde noch nie enttäuscht.
Vielleicht mag ja noch jemand aus dem Magura Lager was schreiben oder eben eine Alternative.
Danke schon mal an euch alle.

Wenn du die Hebel sowieso weit weg vom Lenker fährst ist das bei eigentlich keiner Bremse ein Problem, also auch kein Nachteil der Saint. Nur anders herum ist das manchmal nicht angenehm, z.b. bei der Formula Cura und den Sram-Bremsen. Wenn sie dir einen guten Eindruck macht nimm ruhig die Saint, falsch macht man damit sicher nichts.
 
Dabei seit
13. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hamburg
Danke für eure Antworten udn Erfahrungen, ich denke es wird die Saint. Bei Shimano hab ich auch immer das gute Gefühl, dass das Massenware ist, die einfach gut funktioniert und wenn nicht, bekommst Du an jeder Ecke Ersatzteile und große Auswahl an Belägen und Scheiben.
Schönes Wochenende euch allen.
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte Reaktionen
70
Ort
K2
Oder
https://www.mtb-news.de/news/category/bremsen/bremsen-tests/
Und

Ich bevorzuge auch die saint, leistung preis unschlagbar.
Die Scheiben könnte dickere sein
Icetech h03c heavy-metal Beläge auch top
Sattel wir heißer damit, druckpunkt wandert ein wenig wenn die anlage überfüllt ist, kaum fading
Hab mit FLIR div. Beläge gemessen ( leider nur im Stillstand), die h03a transportier weniger Hitze am Sattel sind ab 300° sehr tricky und bei regen reine Katastrophe...
Einweg Entlüftung
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben