Neue/erste Standpumpe

Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
Hallo,

ich weiß nicht ob ich mit dem Thema im richtigen Bereich bin, aber theoretisch ist es auch eine Kaufberatung.

Ich bin auf der Suche nach eine vernünftigen Standpumpe für unsere 2 Mountainbikes als Erstanschaffung. Ich habe mich mehr oder weniger durch die Recherche auf die Marke Topeak festgelegt (kann aber auch eines Besseren belehrt werden).

Zu Auswahl stehen (von günstig zu teuer):
Analog:
Digital:

Einige Fragen die sich mir bei der Entscheidung stellen:
1. Analog oder Digital?
Analog ist im Normalfall preisgünstige (bei der Sport 2Stage und Digital aber nicht). Digital wahrscheinlich genauer da sich die Pumpen beim Einschalten auf den Luftdruck Vorort kalibrieren sollte.
Falls jemand eine Digitalvariante hat, springt die Anzeige stark hin und her wie in diesem Video ab 6:35min
, oder ist das übertrieben und man muss die Pumpe einfach ruhig halten?

2. Ich komme von dem Gedanken nicht los, das wenn ich mir eine analoge Standpumpe kaufe, ich mir auch noch einen Luftdruckprüfer anschaffe. Der Kostet dann auch zwischen 15-30€ in vernünftiger Qualität. Kann ich mir das dann sparen indem ich das Geld gleich in eine digitale Standpumpe investiere? Ich stelle mir das sowieso lästig vor erst zu pumpen und dann den Prüfer dran zu machen.

3. Wenn Digital dann gleich die "Pro"? Diese hat noch zusätzlich einen Luftablassknopf gegenüber allen anderen Modellen.

4. Bei der "Pro" wäre ich dann schon wieder in einem Preissegment was mir sehr hoch erscheint. Ich weiß nicht ob das zu rechtfertigen ist für eine Standpumpe. Da ist man dann schon wieder fast in dem Bereich einer Tubelesspumpe. Tubeless ist nämlich auch so ein Thema. Da habe ich mich aber eigentlich mit dem Gedanken angefreundet das es entweder mit der Standpumpe funktioniert oder ich dann eben fix zur Tanke an den Kompressor fahre.

Eventuell zerdenke ich dieses eigentlich unkomplizierte Thema auch viel zu sehr und ich sollte mir einfach die günstige Sport 3 und einen Luftdruckprüfer anschaffen? Ich kaufe einfach gerne vernünftig und nicht gerne 2mal.
Ich hoffe das mir hier mit ein paar Erfahrungen bei der Anschaffung geholfen werden kann. Danke
 

Skwal

Navigator
Dabei seit
28. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
587
Ort
N 51 28,669 W 0 00,057
Vernünftig ablesbarer Druck unter 2bar, viel Volumen für Tubeless.

Meine Wahl:
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
Über die bin ich auch gestoßen und habe auch schon drüber nachgedacht.
Aber da muss ich doch direkt mal nachhaken im Bezug auf Tubeless.
Ich habe bis jetzt angenommen für Tubeless ist neben der Befüllgeschwindigkeit auch noch der maximale Druck maßgebend. Bei der Dualie ist der max. Luftdruck mit 5 Bar angegeben, daher bis jetzt nicht in meiner Auswahl. Ich bin davon ausgegangen das ein max. Luftdruck von >10Bar, wie bei den anderen von mir genannten Modellen, faktisch besser ist.
Gerne lasse ich mich aufklären.
Die Mischung aus beiden, so scheint es mir, wäre dann die Stage2. Die hat ein hohes Volumen, ebenso eine gute Ablesbarkeit bis 2Bar und einen hohen max. Luftdruck von 11Bar.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.637
Ort
Wien
Beim Mountainbike würde es sogar reichen wenn die Pumpe max. 4 bar erreicht . Das genügt sogar für tubeless .
Und wenn du dich nicht entscheiden kannst dann schwenke auf einen SKS Rennkompressor um .
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
Ok, also mal abgesehen davon wie ich mich entscheiden werden.
Wie steht ihr zu Luftdruckprüfern?
Sinnvoll oder eher Nice-to-have?
Ich versuche noch für mich rauszufinden ob die Zusatzkosten für einen Luftdruckprüfer dann lieber gleich in eine digitale Standpumpe investiert werden sollten, da diese quasi den Luftdruckprüfer integriert haben. Das Ganze ist dann natürlich nicht unterwegs benutzbar, aber das brauche ich auch nicht.
 

Skwal

Navigator
Dabei seit
28. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
587
Ort
N 51 28,669 W 0 00,057
Bei der Stage 2 wäre die Frage, ob es intern zwei Manometer gibt, oder ob nur die Anzeige gespreizt ist.
Die Genauigkeit unter 2bar hängt nämlich, denke ich, vom Bereich ab, für den das Manometer ausgelegt ist.

Mit der Stage 2 kannst du halt auch Rennräder aufpumpen, das geht mit der Dualie nicht.
FürTubeless ist der Volumenstrom massgeblich nicht der hohe Druck.
Den kannst du ja erst erzeugen, wenn der Reifen schon sitzt.
Im Booster dient der hohe Druck dafür einen hohen Volumenstrom am Anfang zu erzeugen.
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
Bei der Stage 2 wäre die Frage, ob es intern zwei Manometer gibt, oder ob nur die Anzeige gespreizt ist.
Die Genauigkeit unter 2bar hängt nämlich, denke ich, vom Bereich ab, für den das Manometer ausgelegt ist.

Ich habe diese Frage mal kurzerhand im entsprechenden Herstellerbereich gestellt. Mal sehen wie die Antwort ausfällt.
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
354
Ort
Frankfurt am Main
Gibt's die SKS Twentyniner noch?
Da geht viel Luft je Hub durch, damit klappt sogar die tubeless-Montage. Sinnvoller Manometer-Bereich bis 6bar, also ausreichend feine Skala fürs MTB, und Stadtrad- oder Gravelreifen bekommt man noch aufgepumpt. Nur nicht so Rennradkompatibel.
Auch nicht so teuer, ich bin damit sehr zufrieden - zwar hätte ich gern nen Rennkompressor, aber eben nicht fürs MTB.

Analog hat den Vorteil, dass keine Batterien leer sein können. Und die sind ja grundsätzlich immer im denkbar ungünstigsten Moment alle.

Für Unterwegs einen kleinen Luftdruckprüfer - oder eine Miniluftpumpe mit Manometer, dann hat man Pumpe und Prüfer in einem Gerät immer dabei.
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
333
Ort
Hildesheim
Welche ist´s geworden?

Bin auch auf der Suche, hab zwar noch ne SKS Airkompressor 12.0 aber da ist das Manometer recht ungenau und sie sollte ihren Platz an nem anderen Ort finden.

Hab mir folgende mal zur Ansicht bestellt:

SKS Airworx Plus 10.0
+Volumen
+Pumpenkopf einfach aufzustecken
+fester Stand
+pumpt sich gut
+Verarbeitung / Garantie / Ersatzteile
+sehr langer Schlauch

-recht hoch, bei 1,80cm grenzwertig
-Ablassfunktion funktionierte bei SV Ventilen gar nicht bis höchsten unbefriedigend
-Manometer könnte bis 2 bar größer sein

Topeak Joeblow Mountain
+Volumen
+fester Stand
+Manometer super skaliert und genau
+Verarbeitung
+Ablassknopf am Pumpenkopf funktioniert bei SV sehr gut

-pumpt sich durch´s große Volumen sehr schwer / Geschwindigkeitsvorteil gegenüber anderen Pumpen bei 0,5 auf 2 Bar ist verschwindend gering
-Kopf ist nicht sonderlich gut aufzustecken / es kann ne Menge Luft entweichen


Topeak Jowblow Sprint
+Ablassknopf funktioniert auch bei SV Ventilen
+pumpt sich leicht
+sehr langer schlauch

-Manometer zu klein und grob skaliert
-Verarbeitung etwas schlechter
-Stand etwas schlechter
-Kopf nicht sonderlich gut aufzustecken

Eigentlich hätte ich gerne ne 5cm kürzere SKS Airworx Plus mit SKS Kopf, funktionierender Luftablassfunktion und Manometer von der Topeak Mountain. 🤪

Momentan tendier ich jedoch zur Topeak Mountain wenn keiner noch ne Alternative mit Ablassfunktion und ordentlichem Manometer zum Preis bis 40€ kennt...
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
Bis jetzt hab ich noch keine. Will aber entweder die Topeak Joeblow Dualie oder Sport 2stage. Hatte eine Frage im Herstellerforum gestellt. Diese würde aber noch nicht beantwortet weswegen ich noch nicht bestellt habe.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.454
Ort
Allgäu
Welche ist´s geworden?

Bin auch auf der Suche, hab zwar noch ne SKS Airkompressor 12.0 aber da ist das Manometer recht ungenau und sie sollte ihren Platz an nem anderen Ort finden.

Hab mir folgende mal zur Ansicht bestellt:

SKS Airworx Plus 10.0
+Volumen
+Pumpenkopf einfach aufzustecken
+fester Stand
+pumpt sich gut
+Verarbeitung / Garantie / Ersatzteile
+sehr langer Schlauch

-recht hoch, bei 1,80cm grenzwertig
-Ablassfunktion funktionierte bei SV Ventilen gar nicht bis höchsten unbefriedigend
-Manometer könnte bis 2 bar größer sein

Topeak Joeblow Mountain
+Volumen
+fester Stand
+Manometer super skaliert und genau
+Verarbeitung
+Ablassknopf am Pumpenkopf funktioniert bei SV sehr gut

-pumpt sich durch´s große Volumen sehr schwer / Geschwindigkeitsvorteil gegenüber anderen Pumpen bei 0,5 auf 2 Bar ist verschwindend gering
-Kopf ist nicht sonderlich gut aufzustecken / es kann ne Menge Luft entweichen


Topeak Jowblow Sprint
+Ablassknopf funktioniert auch bei SV Ventilen
+pumpt sich leicht
+sehr langer schlauch

-Manometer zu klein und grob skaliert
-Verarbeitung etwas schlechter
-Stand etwas schlechter
-Kopf nicht sonderlich gut aufzustecken

Eigentlich hätte ich gerne ne 5cm kürzere SKS Airworx Plus mit SKS Kopf, funktionierender Luftablassfunktion und Manometer von der Topeak Mountain. 🤪

Momentan tendier ich jedoch zur Topeak Mountain wenn keiner noch ne Alternative mit Ablassfunktion und ordentlichem Manometer zum Preis bis 40€ kennt...
Persönliche Meinung, die Ablassfunktion am Manometer der Pumpe wäre für mich kein Kaufgrund.

Hab seit 6 Jahren die Airworx 10.0 oder wie sie damals hieß. Mal geschaut was die wie anzeigt und Luft lasse ich damit raus bzw. mache ich damit das Feintuning. Hab es schon mit 2 Schwalbe Air Max gegengeprüft, sind komplett identisch. Das Manometer der Pumpe scheint um 0,1 oder 0,2 daneben zu liegen. Wobei die digitalen Prüfer auch gerne abweichen.

Bin beim Druck sehr penibel, da wäre mir jedes Manometer an einer Pumpe zu ungenau.

Für Tubeless einen Schwalbe Tire Booster für 40€ irgendwann nachgekauft.
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
538
Ort
Mainz
Also ich nutze so ein kleines digitales Manometer und halte das für absolut sinnvoll.
Der Vorteil ist, dass man es immer dabeihaben kann. Ich nehme meins immer auch zB. in den Bikepark mit.
Wenn ich immer das gleiche Manometer nutze spielt auch die absolute Genauigkeit keine all zu große Rolle mehr.
Bei der Pumpe würde mir die JoeBlow Max II voll ausreichen.
Habe mit meiner deutlich schlechteren SKS Pumpe bisher fast alle Reifen Tubless bekommen.
Und alle bei denen es nicht geklappt hat gab es auch im betrieb später Probleme.
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
333
Ort
Hildesheim
Hab vom Schwalbe Airmax noch auf Topeak Smartgauge gewechselt, weil der Schwalbe lange zum Starten braucht, nicht ablassen kann und nervig piept. Das war schon mal'n guter Wechsel.
Das Manometer an der Sks war schon mal genauer, hat aber nachgelassen. Hatte ich schon mal und auch tauschen lassen. Hält aber wohl nicht lang.
Das Manometer der Topeak Mountain geht nur bis 4 Bar, man kann also sehr genau einstellen und der Wert passt exakt zum Luftprüfer. Ist für mich schon sehr cool, direkt über die Pumpe den Wert einstellen zu können. Werd mich wohl an den Kopf gewöhnen müssen.
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
333
Ort
Hildesheim
Doch nochmal umentschieden, nachdem ich mir mit dem Umlegehebel der Mountain fast den Fingernagel abgerissen hätte und sie bei nem Ventil, dass wohl durch tubeless-Milch bissel wenig Durchlass hat, tierischen Gegendruck produzierte.
Mir ist die "Rose Druckmacher BS 160" noch über´n Weg gelaufen und die erfüllt alles, was ich will:
  • feines Manometer bis 2 Bar, danach gröber gerastert und bis 11Bar tauglich
  • hochwertig verarbeitet vom ersten Eindruck her
  • top Pumpenkopf
  • funktionierende Ablassfunktion
  • super Größe
  • Schlauchlänge ausreichend
  • gut laufender Kolben mit wenig Kraftbedarf
20201230_114907.jpg20201230_114904.jpg20201230_114858.jpg
Endlich durch mit dem Thema Pumpe, bin happy (und meine Frau auch, weil ich endlich keine Reifen mehr im Wohnzimmer aufpumpe :D)

In Sachen tubeless hab ich zur Not mittlerweile nen Flüsterkompressor für´n Hunni... Hatte mal bei zwei Reifen das Problem, dass sie partout nicht sitzen wollten und eierten und das Aufpumpen per Hand des umgebauten Feuerlöschers zig Mal ging mir dann auch auf den Keks....
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
@hirschy das klingt wirklich interessant und wie du beschrieben hast hat sie alles was ich suche. Günstiger als eine von Topeak ist sie auch noch.
Kannst du noch was zum Volumen sagen? Vielleich steht dazu ja was in der Anleitung.

Edit: Tubeless sollte damit doch eigentlich kein Problem sein oder? Mal von ungünstigen Kombinationen abgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
333
Ort
Hildesheim
Ja, war auch echt überrascht noch eine zu finden, die alles bietet und das zu dem Preis.
Zum Volumen steht nix in der Anleitung.
Wenn der Reifen gut auf die Felge passt, hab ich die auch mit meiner Sks, die noch weniger Volumen hat, hinbekommen. Wenn's anfangs nicht ordentlich sitzt wäre ich mir aber auch nicht sicher, ob's z.b. die Topeak Mountain schafft.
Der Luftstoss der den ersten guten Sitz bringt muss ja schon ganz ordentlich sein.
'n umgebauter Feuerlöscher ist kostengünstig und funktioniert da top oder halt der Flüsterkompressor, geniales Ding...
 
Dabei seit
6. Januar 2015
Punkte Reaktionen
38
ich habe einige pumpen. nachdem ich selten rennrad fahre komme ich mit drücken von <2 bar super über die runden.
hab mir dann mal fürs fatbike eine von topeak gekauft. die geht nur bis 2 bar, aber die ist inzwischen meine lieblingspumpe.
vorteile:
+extrem viel luft pro hub
+manometer ist supergenau da der nur bis 2 bar reicht

ich nehme seither fast nur mehr die her.
einziger schwachpunkt.
man muss aufpassen dass man nicht über die zwei bar drückt, damit das manometer keinen schaden nimmt.
für mich eigentlich keine einschränkung. man muss nur aufpassen wenn man kinder hat die das teil auch nutzen. joeblow fat heisst die glaube ich
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Doch nochmal umentschieden, nachdem ich mir mit dem Umlegehebel der Mountain fast den Fingernagel abgerissen hätte und sie bei nem Ventil, dass wohl durch tubeless-Milch bissel wenig Durchlass hat, tierischen Gegendruck produzierte.
Mir ist die "Rose Druckmacher BS 160" noch über´n Weg gelaufen und die erfüllt alles, was ich will:
  • feines Manometer bis 2 Bar, danach gröber gerastert und bis 11Bar tauglich
  • hochwertig verarbeitet vom ersten Eindruck her
  • top Pumpenkopf
  • funktionierende Ablassfunktion
  • super Größe
  • Schlauchlänge ausreichend
  • gut laufender Kolben mit wenig Kraftbedarf
Anhang anzeigen 1178536Anhang anzeigen 1178537Anhang anzeigen 1178538
Endlich durch mit dem Thema Pumpe, bin happy (und meine Frau auch, weil ich endlich keine Reifen mehr im Wohnzimmer aufpumpe :D)

In Sachen tubeless hab ich zur Not mittlerweile nen Flüsterkompressor für´n Hunni... Hatte mal bei zwei Reifen das Problem, dass sie partout nicht sitzen wollten und eierten und das Aufpumpen per Hand des umgebauten Feuerlöschers zig Mal ging mir dann auch auf den Keks....
Bist du zufrieden mit der Pumpe?
Suche nämlich noch eine die bei Drücken von ca. 1-1,5 Bar genauer ist als meine :)
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
333
Ort
Hildesheim
Ja, alles tip top. Hab mehrfach mit dem Topeak Smartgauge verglichen (bei Drücken von 1,5 - 1,9 bar) und das passt. Hab das eine oder andere Ventil, was durch Tubeless-Milch etwas süffig ist; dann ist´s beim aufpumpen evtl. nicht ganz genau. Ich pumpe dann etwas über den Wert und lass dann ab... dann passt´s aber.
 
Dabei seit
6. Januar 2015
Punkte Reaktionen
38
Ja, alles tip top. Hab mehrfach mit dem Topeak Smartgauge verglichen (bei Drücken von 1,5 - 1,9 bar) und das passt. Hab das eine oder andere Ventil, was durch Tubeless-Milch etwas süffig ist; dann ist´s beim aufpumpen evtl. nicht ganz genau. Ich pumpe dann etwas über den Wert und lass dann ab... dann passt´s aber.
was immer "süffig" ist. jedwede querschnittsverminderung ändert nur den fluss aber nicht den druck der sich letztlich einstellt - so zumindest jene logik die ich verstehe ;-)
 
Oben