Neues Trail Fully gesucht

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Beide 35 Prozent.
Ausprobieren...

Oder suchst du einen Grund, das neue Bike vor deiner Frau zu rechtfertigen?
=> Alles Käse, du brauchst ein neues :daumen:
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
8.139
Ort
Allgäu
Das kam falsch rüber. Das Oberrohr und Rahmen ist mir nicht zu lange. Es geht hier mehr um die Höhe der Stange. Diese berühre ich quasi, wenn ich auf dem Biden stehe, im Schritt, was in manchen Situationen doch recht schnell schmerzhaft werden kann. Zu gestreckt ist mir das Bike keineswegs!

Dann habe ich eine gute Nachricht für dich, die meisten Bikes haben heute eine niedrigere Überstandshöhe. Somit kannst zu XL greifen.

Nur werde ich aus was anderem nicht schlau.
Viele Trail Km und diverse Fahrtechnikkurse weiter,
Es geht hier mehr um die Höhe der Stange. Diese berühre ich quasi, wenn ich auf dem Biden stehe, im Schritt, was in manchen Situationen doch recht schnell schmerzhaft werden kann.
Was machst du da vorne? Du bist doch ein erfahrener Fahrer
Ansonsten fahre ich die herkömmlichen Trails S0 bis max. S3.
Absteigen kann es nicht sein, bei S2 ist es bereits unmöglich nach vorne ab zu steigen. Bei S3 gibt es nur noch Linie sehen, draufhalten oder böse schmerzhaft unfreiwillig absteigen.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.023
Das ein Cube mit der kurzen und leicht stelzigen Geo als unhandlich empfunden wird, wundert mich etwas. Dennoch glaube ich ebenfalls, dass Du mit einem anderen Rad vermutlich glücklicher sein wirst.
Würde Richtung leichter Trailbikes bzw. solider downcountry Modellen schauen.
Giant trance 29, norco optic, orbea occam z.B.
Bei den Bremsen am Besten was solides nachrüsten, z.b. mt5, Code, Saint/Zee oder was anderes mit 4 Kolben und 200mm Scheiben.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.440
Ort
Albtrauf
Das ein Cube mit der kurzen und leicht stelzigen Geo als unhandlich empfunden wird, wundert mich etwas. .
Im Vergleich zu bspw meinem Spark in XL hat sein Bike 4 cm weniger Reach und einen höheren Stack. Also stehst Du bergab viel aufrechter und eben nicht richtig im Bike. Auch wenn ich damals das 140er Stereo hatte, hat sich das immer "von oben herab" und indirekt angefühlt eben hölzern/stelzig. Wenn das beim TE ähnlich ist, kann ich seine Unzufriedenheit nachvollziehen. Da hilft dann auch keine andere Federweg-Einstellung.
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte Reaktionen
5
Oder suchst du einen Grund, das neue Bike vor deiner Frau zu rechtfertigen?
=> Alles Käse, du brauchst ein neues :daumen:
:D
Nee nee, da müsste ich nicht rechtfertigen.
Mir geht es eher darum, dass mich nach ca. 6 Jahren so langsam nach einem neuen Bike umsehen möchte. Und da war mein Gedanke einfach, mal etwas neues (auch ein anderer Hersteller) zu probieren. Bisher waren meine ganzen Bikes von Cube, da Händler im Ort nur diese führt. Bisher habe ich mich auch eigentlich immer nur mit diesem Hersteller beschäftigt (aus Deutschland, Händler vor Ort usw.).
Was mich bei dem Scott Spark 920/930 aber bei genauerem Hinsehen doch etwas irritiert, ist, dass dort teilweise Gruppen auf SLX Niveau verbaut sind (Bikepreis um die 4000,-)? Klar, Scott hat den Twin Lock und besseren Rahmen (so heisst es zumindest). Rechtfertigt das aber diesen massiven Aufpreis? Bei einem Cube Stereo 120 in dieser Preisklasse:
https://www.cube.eu/2020/bikes/moun...o/cube-stereo-120-hpc-slt-29-carbonnred-2020/
Sind doch durchweg die besseren Komponenten verbaut oder sehe ich das falsch?
Nicht falsch verstehen, ich möchte keine Markendiskussion. Möchte nur meinen Horizont etwas erweitern, was den Fokus der anderen Hersteller und deren Wertigkeit anbelangt.
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.608
Cube und scott sind zwei paar Schuhe..

Guck dir das ghost an, da sind sehr gute Teile dran....
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.440
Ort
Albtrauf
Bei Scott zahlst Du sicherlich auch den Namen mit. Es sind aber funktionale Komponenten verbaut, den Unterschied von SLX zu XT merkst Du nicht. Dafür hast Du länger Freude an vernünftigen Lagern, einer gescheiten Geometrie usw.
Cube kann durch die hohen Stückzahlen günstiger einkaufen, spart dafür oftmals an anderen Stellen und baut konservativere Mainstream-Geometrien. Da bekommst Du sicher auch kein schlechtes Rad, wenn es Dir passt.
Aber mach bitte nicht den Fehler, anhand der Komponenten zu entscheiden. Die helfen Dir gar nix, wenn Du auf dem Bike nicht zufrieden bist.
(Und der TwinLock ist, richtig eingesetzt, echt was Feines...)

Edit: Auch beim Bau von Carbonrahmen gibt es Qualitätsunterschiede, die sich im Preis wiederspiegeln können.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.440
Ort
Albtrauf
Falls Schorndorf nicht zu weit ist. Bei Freeride-Mountain haben sie das Giant Trance 29 1 in allen Größen vorrätig. Wäre auch ein schönes Bike mit sehr leichtem Alurahmen und guter Ausstattung. Die führen auch Ghost, so dass Du evtl. Das SL AMR auch mal probesitzen könntest (finde da die Geo nicht optimal)


 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.608
Bei cube definitiv die Marge.. Cube gibt es einfach über all zu kaufen.. Die Masse macht den Preis...
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte Reaktionen
5
Falls Schorndorf nicht zu weit ist. Bei Freeride-Mountain haben sie das Giant Trance 29 1 in allen Größen vorrätig. Wäre auch ein schönes Bike mit sehr leichtem Alurahmen und guter Ausstattung. Die führen auch Ghost, so dass Du evtl. Das SL AMR auch mal probesitzen könntest (finde da die Geo nicht optimal)


Schorndorf ist 15km weg :)
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Kronach
Cube ist der VW unter den Bike Herstellern. Rahmen meist recht einfach konstruiert, gerne mal billige minderwertige Komponenten versteckt. Auch finde ich - zumindest die Bikes aus Carbon - die Rahmen nicht so steif wie bei anderen Mitbewerbern.
Aber unterm Strich meist Grund solide Bikes. Ich persönlich werde mir aber keines mehr kaufen.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
191
Die Geometrien vom Cube STEREO 120 HPC und vom Scott Spark 920/930 unterscheiden sich sicher, sind in einigen Punkten aber auch recht ähnlich.
Ich fänd's mal extrem interessant Räder zu vergleichen/zu fahren, deren Geometrien man nicht kennt...
Manchmal hab ich schon auch den Eindruck, der Ein oder Andere fährt mit ner Geometrietabelle am Lenker.

Auch was die Steifigkeit und Qualität der (Carbon)rahmen betrifft ist das so eine Frage.
Ich kann nur immer wieder den Test der Allmountains bis 3000 Euro (140-160mm) hervorkramen.

Da war übrigends das getestete Cube das Steifste Rad im Test- gleichauf mit Giant und Trek.

Wobei das von den Steifigkeitswerten mit großem Abstand schlechteste Rad- das Bulls Wild Ronin RS von den Testern im Praxisbetrieb als das beste Rad empfunden wurde.
Ohne dass Bulls sich anschließend mit (offensichtlichen) Werbeanzeigen bedankt hätte.

Steifigkeit ist also erstmal nur ein Messwert, teilweise Totschlag Argument und Marketinginstrument.


Bei cube definitiv die Marge.. Cube gibt es einfach über all zu kaufen.. Die Masse macht den Preis..
DEFINITIV?!?
Cube ist ne bayrische Marke soweit ich weis. Ok, ist BMW auch...
Aber ob Cube jetzt im Gegensatz zu Global Playern wie Giant oder Trek definitiv mehr Räder verkauft?
Ich würde mal tippen definitiv nicht...
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte Reaktionen
5
Die Geometrien vom Cube STEREO 120 HPC und vom Scott Spark 920/930 unterscheiden sich sicher, sind in einigen Punkten aber auch recht ähnlich.
Ich fänd's mal extrem interessant Räder zu vergleichen/zu fahren, deren Geometrien man nicht kennt...
Genau das ist mein Plan. Herauszufinden, ob ein anderes Bike besser passt oder ob alles eigentlich gut so ist, wie es ist.
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Kronach
Wieso Schwach? Auch nicht schlechter als eine SLX oder XT. Nur schwerer und weniger Features. Problematisch sind dann meistens nur die billigen Shimano Bremsscheiben, die sind meistens nix.
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.608
Die Geometrien vom Cube STEREO 120 HPC und vom Scott Spark 920/930 unterscheiden sich sicher, sind in einigen Punkten aber auch recht ähnlich.
Ich fänd's mal extrem interessant Räder zu vergleichen/zu fahren, deren Geometrien man nicht kennt...
Manchmal hab ich schon auch den Eindruck, der Ein oder Andere fährt mit ner Geometrietabelle am Lenker.

Auch was die Steifigkeit und Qualität der (Carbon)rahmen betrifft ist das so eine Frage.
Ich kann nur immer wieder den Test der Allmountains bis 3000 Euro (140-160mm) hervorkramen.




DEFINITIV?!?
Cube ist ne bayrische Marke soweit ich weis. Ok, ist BMW auch...
Aber ob Cube jetzt im Gegensatz zu Global Playern wie Giant oder Trek definitiv mehr Räder verkauft?
Ich würde mal tippen definitiv nicht...
Definitiv! Verkauft cube mehr!!! Und was hat das damit zu tun woher die kommen?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.440
Ort
Albtrauf
Cube:
"Laut Bundesanzeiger wies das Mutterunternehmen im Geschäftsjahr 2017/18 ein Rohergebnis von 28,6 Millionen Euro und einen Jahresüberschuss von 3,1 Millionen Euro bei Umsatzerlösen von 494 Millionen Euro aus."

Giant:
"Umsatz: 1,9 Milliarden USD (2017)"

[Quellen: Google und Wikipedia]
Das ist ja alles schön und gut, hilft dem TE aber nun nicht bei der Bikesuche. Er hat ja auch schon ein Cube, auf dem er sich nicht wohl fühlt. Das liegt aber sicherlich nicht an der Marke, sondern wie bei jedem Rad am Modell. Entweder ein Bike passt, oder halt nicht. Egal, welcher Name drauf steht.
Ansonsten erübrigen sich in der Regel auch Diskussionen über den Einsatzzweck und die Trailtauglichkeit bestimmter Bikes mit @_Olli da er in der Regel nicht von seinen Vorschlägen ablässt, selbst aber hier im Forum bekundet, maximal S0-Trails zu fahren (Eisdiele, Forstautobahn?).
 

s37

Dabei seit
14. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
535
Ort
Tübingen
Hätte evtl. noch eine Alternative für dich:
https://www.muesing-bikes.de/de/bike/Petrol-2C.html

Petrol_2C.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Mai 2004
Punkte Reaktionen
45
Ort
Lohr
Ich habe mir das Giant Trance 29" dieses Jahr zugelegt. Allerdings Größe M.
Bin vorher (20 Jahre) ein Giant NRS Fully gefahren. Ich bin schlichtweg begeistert. Wohne im Spessart und da gibt es aktuell nichts was damit nicht fahrbar ist.
Toll bergab und toll bergauf, obwohl rund 2,5kg als der Vorgänger.
Allerdings einen Vergleich habe ich nicht. Aber bin top zufrieden.
LG
Klaus
 
Oben