1. Der MTB-News Kalender 2019 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.
    Information ausblenden

One Way route durch die Schweiz gesucht

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Hallo,

    Ich und zwei Freunde wollten demnächst für 3 Tage nach Graubünden zum MTB fahren. Allerings haben wir keine Ahnung wo man dort schöne und anspruchsvolle alpine Touren fahren kann. Wenn uns da jemand was vorschlagen würde wären wir sehr froh. Also wir stellen uns eine Tour vor, die wirklich den ganzen tag von 7.30 bis ca. 18/19 Uhr geht. Außerdem wollten wir möglichst nur bzw. vorwiegend in den Bergen fahren und nicht im Tal. Wir würden am Abend in irgenteinem Bettenlager übernachten. Es wäre schön wenn da was preisgünstiges auf dem Weg liegen würde.
    Ich/Wir hoffen dass es da so eine Route gibt.

    Vielen Dank,
    Alex
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Ich würde da lieber 3 Tagestouren fahren, z.B. Ausgangspunkt Davos, Chur etc. Und mich beeilen, die Tage werden schnell kürzer, kälter und die Hütten machen bald dicht. Preisgünstige Unterkünfte in der Schweiz sind immer noch teure in Deutschland. :D

    http://www.mountainbiker.ch/touren/liste/Schweiz/Graubünden
     
  4. 3cinos

    3cinos

    Dabei seit
    06/2006
    Was verstehst Du unter "anspruchsvolle alpine Touren"? Worauf soll der Focus liegen? Bergauf mit Bahn oder Kurbeln? usw.
     
  5. Fubbes

    Fubbes IBC-Mitglied

    Dabei seit
    06/2001
    Die Regionen Lenzerheide und Davos schreien förmlich danach, mit Seilbahnunterstützung erkundet zu werden.
    In Lenzerheide gibt es Kombitickets, in Davos/Klosters sind die Fahrten für Übernachtungsgäste ganz frei (Fahrrad kostet aber).
    Die Keschhütte ist von der Lage für Mountainbiker eine gute Adresse.
    Lässt sich mit 4 Übernachtungen bzw. 5 Fahrtagen alles gut verbinden. Start Chur, Arosa, Schlappin, Keschhütte, Arosa, Ende Chur.
    Seilbahnen Lenzerheide: Brambrüsch, Alp Stätz, Parpaner Rothorn
    Seilbahnen Klosters/Davos: Madrisa, Gotschna, Jakobshorn

    Habe das aktuell nur in zwei Tracks vorliegen, die man noch zusammen basteln müsste.

    Wenn es nur drei Tage sein sollen, würde ich wahrscheinlich Lenzerheide streichen und in Arosa starten und etwa so fahren (die Schleife an unserem Tag 3 kann entfallen):
    [​IMG]

    Im September 2017 hat es am Sertigpass übrigens so ausgehen:
    [​IMG]
     
  6. Vielen Dank für die Super Antwort.
     
  7. Fubbes

    Fubbes IBC-Mitglied

    Dabei seit
    06/2001
    Falls dir der Streckenvorschlag zusagt, noch zwei Hinweise:
    1. Anstatt von der Keschhütte direkt runter nach Bergün zu fahren, kann man auch ein Stück zurück Richtung Sertig Pass und durch das Val Ravaisch runter. Dies ist aber anspruchsvoller (S2 bis S3).
    2. An der Furcletta schiebt/trägt man kurz hinter der Alp da Creusch ca. 300 hm durch eher wegloses Gelände. Ich finde den Übergang aber großartig. Sehr alpin und ein Traumtrail hinunter nach Arosa.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1