Oro K24 Druckpunkt miserabel- Hilfe!!!

Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Hi zusammen,
ich habe folgendes Problem: Meine K24 lässt sich nicht mehr gescheit entlüften. Ich bin bei Leibe keine Technik Trottel und mache am Rad sonst auch alles selbst. Selbst ein Kumpel der die Oro schon etliche Male entlüftet hat wusste nicht mehr weiter. Die Vorgehensweise war genau nach Formula- Anleitung und auch einige andere Varianten habe ich probiert.

Fakt ist, dass ich einen Druckpunkt kurz vor Lenkeranschlag habe. Woran kann das liegen und welche Teile müsste ich ggf. austauschen? Undicht scheint sie nicht zu sein. Beläge sind noch sehr gut. Der kleine Nippel an der Druckpunktverstellung ist abgebrochen, aber das dürfte nicht weiter tragisch sein. Jedes Mal wenn ich wieder zum entlüften ansetze ziehe ich auch einige Blasen raus, obwohl Leitung und Kammer eigentlich beim vorherigen Entlüften randvoll waren. Bin etwas ratlos.

Hilfe!!!

Danke!!
 
Dabei seit
16. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hallo homburger,

nachdem Deine Frage schon so lang her ist, bin ich mir sicher, Du hast eine Lösung gefunden - welche?
Ich hab nämlich genau das selbe Problem!!!
Ich hab jetzt 10 mal entlüftet, und nichts ändert sich.

Vielleicht weiss auch jemand anders eine Lösung?

Danke,
tschoggo
 
Dabei seit
20. August 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
südl. von Nürnberg
Ha, ich hab auch das Problem, Bremse ein Monat alt und beim Fahren zieht der Hebel manchmal ins Leere. Vor dem Entlüften und nach Anleitung nach dem Entlüften auch noch. Große Ratlosigkeit. :confused:

Tipps?
Danke
 
Dabei seit
11. November 2006
Punkte für Reaktionen
21
Standort
CH
Vielleicht ist das jetzt eine dumme Frage von mir, aber warum geht Ihr mit Eurem Problem nicht zu einem Händler? :confused: :confused: Wenn ich was mehrmals versuche und nicht hinbekomme, dann gehe ich eben zum Fachmann.
 
Dabei seit
20. August 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
südl. von Nürnberg
Vielleicht ist das jetzt eine dumme Frage von mir, aber warum geht Ihr mit Eurem Problem nicht zu einem Händler? :confused: :confused: Wenn ich was mehrmals versuche und nicht hinbekomme, dann gehe ich eben zum Fachmann.
Oder man sucht erstmal im Forum ob jemand helfen kann, dafür ist es schließlich da. Wenn dann nichts geht, ab zum Händler. Klaro. :)
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Innsbruck
Bei der K24 gab es eine Serie mit defekten Bremszylindern im Bremshebel, wurden undicht oder saugten Luft. Ein Freund hatte das selbe Problem und musste Beide tauschen.
 
Dabei seit
11. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
2
Ha, ich hab auch das Problem, Bremse ein Monat alt und beim Fahren zieht der Hebel manchmal ins Leere. Vor dem Entlüften und nach Anleitung nach dem Entlüften auch noch. Große Ratlosigkeit. :confused:

Tipps?
Danke

Hallo,

hatte genau das selbe Problem mit einer neuen K24. Immer mal wieder liess sich der Bremshebel kpl. durchziehen ohne Bremswirkung aufzubauen. Auch nach dem Entlüften war das Problem nicht beseitigt. Wurde der Bremshebel ganz langsam durchgezogen wurde generell kein Druck aufgebaut. Habe dann die Bremse über den Händler zu Formula geschickt. Der Geberkolben war anscheinend defekt und wurde gewechselt. Bis jetzt funktioniert die Bremse wieder. Was ich bescheiden finde ist, dass ein Hersteller bei solch einem häufig auftretenden Mangel die Teile nicht zur Überprüfung zurückruft. Der Bremsdefekt wie er bei mir aufgetreten war, kündigt sich nicht an. Da muss wohl erst etwas passieren. Äusserst schwach von Formula.
 
Dabei seit
11. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
84
Standort
brixen
ich fahre zwar xt.. aber kann es sein, dass eure scheiben einen schlag haben, der die beläge jedesmal weit zurückdrückt und so mit 1 mal bremsen die beläge erstmal wieder näher gebracht werden ..?
bzw. habt ihr das probl auch wenn ihr den hebel im stand drückt? (dann wäre auch meine mögklichkeit sicher nicht das vorhandene problem)
 

bronks

gebraucht, wie neu
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
472
Standort
Inntal
... Was ich bescheiden finde ist, dass ein Hersteller bei solch einem häufig auftretenden Mangel die Teile nicht zur Überprüfung zurückruft. Der Bremsdefekt wie er bei mir aufgetreten war, kündigt sich nicht an. Da muss wohl erst etwas passieren. Äusserst schwach von Formula.
Ich bin Momentan auf dem besten Weg, mein Vertrauen zu allen Teilen zu verlieren, auf denen nicht Shimano und Japan drauf steht. Siehe in Wikipedia den Artikel über Shimano und dann den Punkt Kritik. Da wird von Weiterentwicklungen der Konkurrenz gesprochen, aber m.E. kann sich das nicht auf MTB beziehen. Die Qualität aller von mir bisher gekauften Nicht-Shimanoteile war nicht zufriedenstellend und an neuen Entwicklungen mangelt es bei Shimano erst recht nicht.
 
Oben