Problem mit Sapim HM Unterlegscheiben ?

Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
Hallo Zusammen,

baue mir gerade einen LRS mit folgenden Komponenten auf:

Felge: RM29C07 von Light-Bicycle
Naben: DT240S 32L (142x12) CL
Speichen: Sapim CX-Ray
Nippel: Sapim Polyax 14mm mit Sapim HM Unterlegscheiben.

Habe am HR an der Scheibenseite festgestellt, dass die Speiche am Übergang zu Nippel einen Bogen beschreibt, die Ausrichtung Nippel zu Speiche passt nicht.

Die Felge hat leicht schräg gebohrte Löcher (5° lt. LB), das habe ich natürlich beachtet. Das seltsame: Halte ich eine Speiche 'lose' mit Nippel rein, scheint das mögliche Winkelspiel vollkommen ausreichend zu sein. Der Nippel stellt sich erst bei höheren Spannung gerade und die Speiche biegt sich... (siehe Bild, Winkel ist parallel zum Nippel ausgerichtet, die Speiche hat auf 100 Länge rund 7-8mm 'Schrägstellung' (die Speiche hat ca 500-600N Zug, Endspannung noch nicht erreicht (Soll auf dieser Seite ca. 750N)
Ein Versuch ohne die HM Scheiben zeigt, dass es deutlich besser aussieht.
Verstehe ich nicht... Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich könnte natürlich die Scheiben weglassen, wenn es denn die Speichenlänge erlaubt...

Gruß Georg
 

Anhänge

  • Sapim.jpg
    Sapim.jpg
    203,6 KB · Aufrufe: 296
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
48
Ort
Berlin
Das Problem ist bekannt, es taucht gelegentlich bei richtungsweisend gebohrten Speichenlöchern auf.

Die Lösung hast du auch schon genannt: die Scheiben weglassen. Offensichtlich hat sie der Hersteller der Felgen nicht vorgesehen, deshalb kann man eigentl. davon ausgehen, dass sie unnötig sind.
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.605
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
ich habe bereits einige LB-Felgen Laufräder aufgebaut. Alle ohne Scheiben. Habe auch lange überlegt, auch weil ich bereits Erfahrung mit sich "setzenden" Nippeln hatte. Die Nippel hatten sich nach einigen Wochen etwas ins Harz eingesetzt und die Speichenspannung gleichmässig bei allen reduziert. Ich habe dann nachgespannt, es ist dann endgültig Ruhe im System für tausende km. Mir gefällt die Auflage der Scheiben in der Felgenbohrung noch weniger. Ich habe aber noch keine Felge aufgesägt und den Querschnitt betrachtet.
Was mich noch interessieren würde: wenn du links auf 600N kommst, wie hoch musst du da rechts gehen bei der DT240 ?
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
Hi,

danke für Eure Antworten.
@racotec: Heißt das, dass die Felgenbohrungen innen speziell für Scheibeneinsatz ausgebildet sein müssen?
Ich lasse die jetzt mal weg, auf der rechten Seite lasse ich die drin, ich hoffe das rächt sicht nicht.
@ragazza : die rechte Seite wollte ich ‚klassisch‘ auf 1200 N bringen, links müssten sich dann ca 750 N einstellen. Bin noch nich auf Endspannung.
LB gibt bei der Felge max. 1800N an...
Das mit dem Setzverhalten ist ein guter Tipp, werde das dann mal Regelmäßig kontrollieren.

Gruß Georg
 
Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
14
Ort
Innsbruck
Hallo Georg
ich habe folgenden LRS aufgebaut:

Spank trail 295 in 26 zoll,
sapim hm washer,
sapim double square polyax nippel alu 12 mm,
dt aerolite,
dt 240s hubs
32 speichen vorne und hinten.

Bei mir ist die Nippellinie auch nicht überall optimal. Die Nippel tendieren sich normal zur Felge auszurichten, vor allem bei hoher Speichenspannung. Die speiche ist weicher, deshalb die Biegung beim Austritt aus dem Nippel.

Die Speichen Bohrungen in der Felge sind scharfkantig, ansenken wollte ich sie nicht um den Felgenboden nicht zu schwächen, deshalb die scheiben.

Das verlassen der idealen Nippellinie gibt Sapim in ihrer Dokumentation als mögliches Szenario für Speichenbrüche im obern Teil im Übergang zum Nippel an. Welche Toleranzen möglich sind steht nirgends.

Ich fahre die Laufräder schon fast 2 jahre, ohne das geringste Problem.

lg Markus
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
Hi Markus,
danke für den Input. Hattest Du auch mal ohne Scheibe getestet? Ich verstehe halt nicht, warum sich der Nippel bei Scheibeneinsatz gerade stellt...
Ich denke ich werde die linke Seite ohne Scheiben einspeichen, rechts lasse ich es mal so...
Wir werden sehen :)
Gruß Georg
 
Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
14
Ort
Innsbruck
Hallo Georg

ohne Scheiben habe ich bisher noch nicht eingespeicht. Die Nippellinie hängt sicher vom Bewegungsgrad des Nippels ab. Durchmesser der Nippelbohrung, Drehpunkt des Nippels und Form des Nippels. Polyax Nippel sollen da laut Sapim besser sein.

siehe auch Sapim Checklist
http://www.sapim.be/sites/default/files/checklist_de.pdf

Ohne Scheiben besteht die Gefahr dass die nippel sich an der Kante der Felgenbohrung festfressen. Man müsste dann eben ansenken was je nach Felge den Felgenboden schwächt.

Bei Carbon Felgen besteht dieses Risiko eher weniger. Allerdings gibts für die Newmen Carbonfelgen spezielle Scheiben. Es gibt auch Carbonfelgen bei denen die Nippelbohrung einlaminiert ist und für den Nippelsitz vorgeformt ist, da wirds dann keine Scheiben benötigen.

Eigentlich müsste der Felgenhersteller spezifizieren ob mit oder ohne Scheiben einzuspeichen ist. Wie er auch die maximale Speichenspannung angeben müsste.


lg Markus
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.605
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Hallo Georg

Eigentlich müsste der Felgenhersteller spezifizieren ob mit oder ohne Scheiben einzuspeichen ist. Wie er auch die maximale Speichenspannung angeben müsste.
lg Markus

gute Idee :daumen:. Einfach mal den Hersteller fragen. Da hätte ich Pfosten ja auch drauf kommen können :rolleyes:.
Ich habe mal ein defektes Roval zerlegt. Die Felge war mit der LB 100% identisch. Roval (Specialized) hat auch ohne Scheiben gespeicht. Ich habs dann einfach nachgemacht ;)
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
könnte ich ja mal machen... :)

Die max. Speichenspannung gibt er an: immerhin 1800N, so weit gehe ich aber nicht...

@markus:
Die Nippellinie hängt sicher vom Bewegungsgrad des Nippels ab. Durchmesser der Nippelbohrung, Drehpunkt des Nippels und Form des Nippels. Polyax Nippel sollen da laut Sapim besser sein.

Da ist eigentlich Platz: Bohrung ist 4,45, Nippel (Polyax) hat 3,9, Felgenboden hat 3mm und ist eben. die Bohrung ist seitlich 5° geschränkt und innen scharfkantig. Und wie gesagt: ohne Scheibe sieht die Nippellinie gut aus. Mit Scheibe stellt sich der Nippel gerade (erst unter Zug)...

Naja, ich probier jetzt mal ohne...

Gruß GEorg
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
457
Ort
Basel
Oh, ich plane fast den gleichen Aufbau, nur mit Newmen Naben und den Newmen U-Scheiben. Wäre blöd wenn das nicht passt, ich habe schon alles bestellt und ohne Scheiben sind die Speichen zu lang.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
Na, die Newmens sind ganz anders, die scheinen unten eine ordentliche Auflagefläche zu haben - das könnte vom Gefühl her funktionieren.
Berichte mal, wenn es soweit ist. Hast du die gleiche Felge?

Gruß Georg
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
Wieviel baut die Newmen-Scheibe auf ? Bei der Sapim sind es nur ca. 0,75 (ERD +1,5) - bei mir sollten die Speichen daher auch ohne Scheiben noch passen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.036
ich hatte mit ihm damals telefoniert und er hat mir ne Zeichnung geschickt soweit ich mich erinnern kann. Im Querschnitt sieht man ja das der Nippel innen drin liegt.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
Das könnte passen, wenn die Zeichhnung in der Anlage maßstäblich ist: Dicke der Scheibe 2mm, allerdings sitzt der Nippel durch die Senkung deutlich tiefer.
 

Anhänge

  • EDE65CA4-82E2-4CBC-A00D-C4EE8861A526.jpeg
    EDE65CA4-82E2-4CBC-A00D-C4EE8861A526.jpeg
    273,6 KB · Aufrufe: 284

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.059
Und wie gesagt: ohne Scheibe sieht die Nippellinie gut aus. Mit Scheibe stellt sich der Nippel gerade (erst unter Zug)...
Gruß GEorg

Das ist ja auch logisch. Je weiter der die Nippelauflage bzw. der Drehpunkt von der Bohrung weg ist, desto schlechter kann er sich ausrichten. Die HM (Holland Mechanics) sind auch nicht wirklich geeignet um die Bohrung zu entlasten, sondern um die Reibung zu reduzieren. Die MG Washer sind gut. Wenn der Felgenboden gerade und die Bohrungen im Bett groß genug sind, würde ich die immer bevorzugen.
 
Dabei seit
6. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
14
Ort
Innsbruck
Das ist ja auch logisch. Je weiter der die Nippelauflage bzw. der Drehpunkt von der Bohrung weg ist, desto schlechter kann er sich ausrichten. Die HM (Holland Mechanics) sind auch nicht wirklich geeignet um die Bohrung zu entlasten, sondern um die Reibung zu reduzieren. Die MG Washer sind gut. Wenn der Felgenboden gerade und die Bohrungen im Bett groß genug sind, würde ich die immer bevorzugen.


indirekt entlaste ich die Bohrung schon, weil ich die Bohrung nicht ansenken muss um die Reibung bei alu nippeln zu senken.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
@schnellerpfeil : Da haste natürlich recht... hatte allerdings nicht erwartet, das da die +0,7mm so viel ausmachen...

Vielleicht besorge ich mir mal noch ein paar MG-Scheiben, ich denke die könnten hier ganz gut funktionieren...

Gruß GEorg
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
So, habe auch Antwort von LB: Die sagen, dass sie alle LRS ohne Scheiben bauen und das der Felgenboden stark genug ist, um ohne Scheiben zu arbeiten.
Na dann :)
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.059
indirekt entlaste ich die Bohrung schon, weil ich die Bohrung nicht ansenken muss um die Reibung bei alu nippeln zu senken.
Ob das Vergrößern der Fläche, an der Fasern durchtrennt werden, so förderlich ist, wage ich mal zu bezweifeln. Die Reibung bei Carbon setzt man nur mit Washern auf ein gleichmäßiges Maß. Das hat aber auch wieder Nachteile. Das Eloxal wird mit großer Sicherheit abgerieben, was ohne Washer ganz sicher nicht passiert. Wie schon bemerkt, verschlechtert sich auch die Nippellinie und vor Kontaktkorrosion schützen Washer auch nicht. Ich würde es lassen, es sei denn der Hersteller schreibt es explizit vor.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
215
@schnellerpfeil : Ah, realisiere das jetzt erst: Schnellerpfeil=German-Lightness...
Hatte neulich mal ein LR von Dir in der Hand, ein Bekannter hatte Probleme damit -er hatte das Felgenband suboptimal reingeklebt ;-)
Habe es interessehalber mal spannungstechnisch durchgemessen - um Welten besser als das, was ich (schon mehrfach) von einem anderen Großanbieter gesehen habe... :)
 
Oben